Unendliche Wolkenkratzer, volle Bürgersteige und mit hupenden Taxis gefüllte Straßen – das ist das Bild, das die meisten Menschen von der turbulenten, belebten Gegend im Herzen von Manhattan haben. Dieser Teil der Stadt lockt die unzähligen Touristen täglich zu New York Citys bekanntesten Sehenswürdigkeiten und den einzigartigen Wolkenkratzern, wie dem Empire State Building und dem Chrysler Building.
Aber auch das Spektakel am Times Square, oder das Rockefeller Center gehört auf jede To-Do-Liste eines New York Urlaubers. Die Fifth Avenue ist die beliebteste Einkaufsstraße bei den Touristen und täglich so voll, wie in Deutschland die Innenstadt einen Tag vor Weihnachten.

Noch mehr Insider-Spots gibt es in unserem neuen Loving New York Reiseführer!

308 Seiten geballtes New York Insider-Wissen: das ist unser neuer Reiseführer für New York, den es auch mit kostenloser App gibt!

ACHTUNG: ab 1. März gibt es die 2. Auflage!

Das erwartet euch:

  • Insider-Guides für jeden Stadtteil
  • unsere Bestenlisten
  • Budget-Tipps und die besten Touren & Spots
  • unsere absoluten Lieblinge
  • eine detaillierte Karte pro Stadtteil für ALLE Boroughs

Ich war für Euch in Midtown Manhattan unterwegs, um die wesentlichen Sehenswürdigkeiten und Insider Spots herauszufiltern. Berühmt für seine Architektur, Clubs und den Broadway hält dieser Teil Manhattans aber auch einige Besonderheiten und bisher Unentdecktes bereit. Mit diesem Guide seid ihr bestens vorbereitet für Eure Sightseeing Tour am Puls der Stadt.

Midtown New York


Flexible geografische Einordnung

Empire State Building oder Top of the Rock

Midtown ist der zentrale Teil der Insel Manhattan, so viel steht fest. Die genauen Grenzen sind nicht exakt festgelegt. Die meisten New Yorker definieren aber wie folgt: Midtown Manhattan grenzt nördlich (Richtung Uptown) an die Upper West Side und die Upper East Side und die 59th Straße und damit dem Beginn des Central Parks. Richtung Downtown zieht man die Grenze auf der Höhe der 31th Straße. Je nach Karte und Auffassung des Verfassers können diese Angaben aber auch etwas abweichen.


Funkelnde Lichterwelt

Midtown New York

Eins haben viele New York Touristen gemeinsam: egal wie müde, egal wie hungrig und wie schlimm der Jetlag auch sein mag- eine der ersten Amtshandlungen in New York City ist der Besuch auf dem Times Square.

Der Times Square erstreckt sich von der West 45th bis zur West 47st Street und wird vom Broadway und der 7th Avenue begrenzt.

Mit über 20 Millionen Besucher jährlich ist der Times Square die Nummer 1 der Sehenswürdigkeiten und hält noch einen weiteren Rekord: Die Subway-Station “Times Square / 42nd Street” ist die meist-frequentierte Subway-Station von ganz New York City.

Ich selber erinnere mich noch, als ich damals das aller erste Mal die Subway Station hinauf lief und dann an dem Ort war, dem man ja nur aus dem Fernsehen kannte. Alles funkelt, blinkt und leuchtet. Ein echter Gänsehaut Moment voller Emotionen. Diese Emotionen sehe ich heute oft in den Gesichtern der Touristen auf dem Times Square, teilweise sind sie sogar mit ihren Koffern unterwegs, nur um schnellstmöglich das zu sehen, was man schon immer sehen wollte, wenn man nach New York kommt- die funkelnde Lichterwelt von Midtown.


Theater District

Broadway, 5th avenue and One Way Street Signs, New York

Der Broadway in Midtown Manhattan ist das Mekka der Musical Szene, wer hier auf der Bühne steht hat es geschafft. Der New Yorker Broadway begeistert die Massen und ist der Geburtsort des Musicals im späten 19. Jahrhundert. Die Musicals, die in New York gezeigt werden, sind neben den Langzeit-Kassenschlagern, wie dem Phantom der Oper, auch moderne Stücke, wie Disney´s Aladdin, oder der König der Löwen. Einzigartig sind die vielen alten Theater, in denen die Shows gezeigt werden. Erhalten aus der damaligen Zeit, in der der Broadway noch in seiner Anfangsphase steckte, versprühen sie einen ganz besonderen Charme.

Jedes Jahr weht durch neue Shows frischer Wind an den Broadway. Oft wird innerhalb weniger Wochen entschieden, ob die Produktion am Broadway bleibt, oder abgesetzt wird. Ein hartes Pflaster, dafür ist der Broadway bekannt. Stimmen die Zahlen nicht, wird ausgewechselt. Ein Beispiel: das Musical Rocky, oder Spiderman.

Eine Karte für eines der Musicals ist immer eine tolle Geschenkidee, wenn der Urlaub nach New York ansteht. Jede Show (auch unter der Woche) ist stets gut besucht und oftmals sogar ausverkauft. Mein persönlicher Favorit ist das Musical Aladdin. Bestens geeignet für Jung und Alt, Mann und Frau wird man hier bestens unterhalten. Lest hier mehr über meine 5 Gründe das Musical Aladdin zu lieben. 

Der König der Löwen am BroadwayDas Musical der König der Löwen im Minskoff Theatre. Das liebevoll inszenierte und rührende Musical erzählt...MEHR LESENDisney’s Aladdin am BroadwayWer kennt sie nicht? Die Geschichte Aladdins und seiner Wunderlampe? Ganz neu am Broadway verzaubert...MEHR LESEN5 Gründe das Musical Aladdin zu liebenWer kennt sie nicht? Die Geschichte Aladdins und seiner Wunderlampe? Am Broadway verzaubert die Bühnenshow...MEHR LESENWicked das Musical am BroadwayWer in New York Urlaub macht, der sollte sich eines der viele tollen Musicals ansehen. Eines...MEHR LESEN
 
Weitere Artikel laden

Kontrast: Der Bryant Park

Bryant Park

Ein Ruhepol in Midtown Manhattan. Auf dem Weg vom Times Square Richtung 5th Avenue trefft ihr auf den beliebten Bryant Park.  Zwischen der 40. und 42. Straße sowie 5th und 6th Avenue gelegen grenzt er direkt an die Public Library. Im Sommer bekannt für seine abendlichen Open Air Filmvorstellungen und im Winter berühmt für eine der schönsten Eisbahnen der Stadt inklusive tollem Wintervillage (so nennt man hier den „Weihnachtsmarkt“, leider ohne Glühwein).

In den warmen Monaten lässt es sich in dieser Oase gut aushalten, um sich etwas vom laufen in der Stadt zu erholen. Viele New Yorker, die nahe des Parks arbeiten, verbringen hier ihre Mittagspause. Die große Wiese in der Mitte des Parks wird gern zum sonnenbaden, oder lesen genutzt. Ein tolles Bild und so viel Erholung mitten in der Metropole. Übrigens gibt es hier saubere öffentliche Toiletten.


Die New York Public Library

Wer kennt sie nicht, aus Filmen, von Fotografien, oder aus Erzählungen? Die wunderschöne New York Public Library im Herzen Manhattans. Als eine der führenden Bibliotheken der Vereinigten Staaten ist sie nicht nur Ziel- und Anlaufpunkt für Studenten, Professoren, oder Bücherwürmer, nein viele New York Besucher kommen in die Public Library, um sich dieses beeindruckende Gebäude anzusehen. Für mich hat dieser Ort etwas magisches- das alte Gebäude, der Geruch der Bücher und die Stille.

Ihr findet sie an der 42nd Street Ecke 5th Avenue direkt angrenzend an den Bryant Park. Sie ist ein Ort der Stille: die Bücherei bietet ähnlich wie der Bryant Park eine gute Möglichkeit der Geräuschkulisse der Millionen Metropole zu entkommen. In vielen Filmen hat die Public Library schon Schau gestanden. Viele werden sie auch aus dem Sex and the City Film kennen, denn genau hier hätte die Hochzeit von Carrie & Mr.Big stattgefunden (wenn er denn erschienen wäre).

Aber auch für viele New Yorker ist die Public Library ein beliebter Ort für Hochzeiten. In den Sommermonaten hat man oft Glück und sieht ein Hochzeitspaar. Die Bücherei hat übrigens auch einen Platz in meiner Top 10 für wahre New York Insider ergattert. In der Public Library habt ihr freies WLAN und findet dort auch saubere Toiletten.


Grand Central Terminal

Nahe der Fifth Avenue und daher wunderbar mit einem Einkaufsbummel zu verbinden, liegt das Grand Central Terminal. Der größte Bahnhof der Welt ist gleichzeitig auch noch das meist-besuchte Gebäude New Yorks: noch vor dem Empire State Building, der Statue of Liberty und dem Rockefeller Center. In vielen Hollywood Streifen war die Grand Central schon Schauplatz vieler romantischer Filmszenen. Erinnert ihr Euch an die Szene in „Freunde mit gewissen Vorzügen“? Hier fand die Schlussszene, der Flashmob, statt. Täglich passieren 750.000 Menschen New Yorks bekanntesten Bahnhof.

Eine kleine Kuriosität: Die Deckenbemalung ist spiegelverkehrt gemalt worden. Der Grund: der Maler hatte die Karte verkehrt herum gehalten! Die offizielle Version war natürlich, dass das gewollt war und es den Blick nicht von unten sondern aus dem Blickwinkel von Gott – also von oben – gemalt wurde.


St. Patrick’s Cathedral

Das neugotische Gotteshaus aus Stein und Marmor wurde im Jahr 1879 dem Schutzheiligen der Iren geweiht. Sie bietet insgesamt 2500 Gläubigen Platz zu jeder Tageszeit Ruhe zu finden. Sie ist die elftgrößte Kirche der Welt und bietet mitten auf der 5th Avenue einen beeindruckenden Rückzugsort. (Adresse: 5th Avenue / 50th Street. Subway B, D, F, M 47–50 Street)

St Patrick's Cathedral


Manhattan von oben: Das Empire State Building

Das von William F. Lamb im Art-Deco-Stil designte Empire State Building ist eines der schönsten Gebäude Manhattans und das Wahrzeichen New Yorks. Über 40 Jahre lang war es das höchste Gebäude der Welt – vom Bau 1931 bis 1971. Bereits in mehreren Filmen spielte das Gebäude eine Hauptrolle: die spektakulärste ist wohl „King Kong“. Das Empire gehört zu Midtown Manhattan wie die Brooklyn Bridge zu Brooklyn- die New Yorker Skyline ist ohne das Empire unvorstellbar.

Die Spitze des Gebäudes war ursprünglich als Zeppelin-Haltestelle angedacht. Ein sehr abenteuerliches und letztendlich auch nicht umgesetztes Unterfangen. Die Luftverwirbelungen waren zu stark, um mit dem Zeppelin überhaupt kontrolliert in die Nähe zu bekommen.  Das Empire State Building erleuchtet jeden Tag in einer anderen Farbe, je nach Anlass. Zum Beispiel strahlte die Kuppel am Tag des Finales der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Schwarz/Rot/Gold.

So gut wie jeder New York Tourist besucht einmal das Empire State Building. Der Andrang ist dementsprechend und die Wartezeiten teilweise bis zu zwei Stunden lang- Ihr könnt euch viel Zeit sparen, wenn ihr schon vorab ein Ticket für die Aussichtsplattform des Empire State Buildings kauft. Hier findet ihr die günstigsten Ticketpreise. Es lohnt sich! Kennt ihr schon die 10 Tipps zum Empire State  unsere ganz neue Tour, bei dir ihr den Sonnenaufgang vom Empire aus erleben könnt?


Top of the Rock?!

Das Rockefeller Center und seine Aussichtsplattform wird meist in einem Atemzug mit dem Empire State Building genannt. 

Der Ölmilliadär John D. Rockefeller Jr. ließ mitten in Manhattan 228 Häuser zu Schutt und Asche machen, um in den 30er Jahren eine Stadt in der Stadt zu erbauen. Vierzehn Wolkenkratzer sind Teil dieses riesigen Komplexes: unter anderem das General Electric Building, die Radio Music Hall, das Auktionshaus Christies und der Fernsehsender NBC.

Das Rockefeller Center erstreckt sich über drei Straßenblocks im Karee zwischen der Fifth Avenue und der Avenue of the Americas (Sixth Avenue), der West 47th Straße und der 52nd Straße. Das GE Building ist mit einer Höhe von 259,1m das Höchste des Gebäudekomplexes. Gerade zur Weihnachtszeit, wenn auf dem Rockefeller Plaza der berühmte Weihnachtsbaum aufgestellt wird, ist das Rockefeller Center beliebter den je. Lest hier mehr zum Rockefeller Center und seinen Highlights.

Ist die Aussichtsplattform „Top of the Rock“eine Alternative zum Empire State Building? Ein steht fest: Sie ermöglicht einen ebenso atemberaubenden Blick über Manhattan mit toller Aussicht auf den Central Park. Top of the Rock verzeichnet im Vergleich zum  Empire State Building weniger Besucher, hat dementsprechend kürzere Wartezeiten, ist aber ebenso sehenswert. Vor allem für die unter Euch, die das ideale Bild von Empire State Building machen wollen, denn das ist vom Top of the Rock sehr gut zu sehen. Hier gehts zu den Einzelheiten. 

Mein Tipp: Der Rainbow Room im Rockefeller Center ist wieder geöffnet. In der 65. Etage am Rockefeller Plaza findet ihr nicht nur das edle Restaurant, sondern auch die Bar, Outdoor-Terrasse und Rooftop-Lounge “SixtyFive”. Alle Infos zum Insider im Rockefeller Center könnt ihr hier nachlesen.


Midtowns Wolkenkratzer im Visier

Manhattan, New York City. USA.

In Midtown Manhattan reiht sich ein Hochhaus neben das andere, darunter sind viele bedeutsame Gebäude, die es sich anzuschauen lohnt. Neben den Klassikern, wie dem Rockefeller Center, oder dem Empire State Building existieren einige weitere, die Midtowns Skyline zieren. Hinter der Grand Central befindet sich das Met Life Building. Dieses Bürogebäude war zu seiner Eröffnung 1960 das Größte seiner Art. Ein prägendes Beispiel für Skelettbauten in New York ist das Lever House (390 Park Avenue, zw. 53rd & 54th Street).

In direkter Nachbarschaft befindet sich das Seagram Building (375 Park Avenue). Er wurde von dem Architekten Ludwig Mies van der Rohe entworfen und 1958 fertiggestellt. Mies arbeitete, da er in New York nicht als Architekt zugelassen war, mit Philip Johnson zusammen. Das Seagram Building ist 156,9 Meter hoch und ein Musterbeispiel moderner Architektur. Wunderschön anzusehen ist das Waldorf Astoria Hotel (301 Park Avenue zw. E49th  and E50th). Das Art Deco Gebäude erstreckt sich über einen ganzen Straßenblock.

Midtown New York

Das auffällige Citigroup Center (von der 53rd bis zur 54th Street, zw. Lexington & Third Avenue) mit seinen hellen und dunklen Streifen und dem Pultdach, hatte Ende der Siebziger Jahre Probleme mit der Konstruktion. Es war nicht ausreichend gegen etwaige Stürme geschützt und wurde deshalb, um Paniken zu vermeiden, weitestgehend Nachts, wetterfest nachbearbeitet. So konnte einer Katastrophe entgangen werden und das Gebäude wurde vor dem Einsturz geschützt.

Das Sony Building auf der Madison Avenue (550 Madison Avenue, zw 55th & 56th Street) nennt man auch liebevoll das Chippendale Building.  Der Giebel auf dem Dach des Hauses erinnert (besonders im anglo-amerikanischen Kulturkreis) an Möbel im Stil von Thomas Chippendale, besonders an die Gehäuse von Standuhren.

Eines der Wahrzeichen der Stadt und aus dem Bild der der Skyline kaum wegzudenken ist das wunderschöne (Art Deco) Chrysler Building (405 Lexington Avenue). Seit der Fertigstellung 1930 durch William Van Alen war das Chrysler Building mit 319 Metern Höhe das höchste Gebäude der Erde und übertraf das 283 Meter hohe Bank of Manhattan Company Building (heute 40 Wall Street). Doch schon ein Jahr später überholte das Empire State Building gnadenlos mit 62 Metern. Bei Nacht ist es aufgrund der beleuchteten Spitze unverkennbar.

Queensboro Bridge


Lunch bei den United Nations

Midtown New York

Der aus vier Gebäuden bestehende Wolkenkratzerkomplex am East River, errichtet in den Jahren 1949 bis 1953, ist Sitz der Vereinten Nationen und Zentrale für UN-Organisationen wie Unesco oder Unicef. Als die Vereinten Nationen 1946 auf der Suche nach einem Platz für ihr neues Hauptquartier in New York waren, plante man ursprünglich, das Gelände der Weltausstellung von 1939 im Flushing Meadow Park in Queens zu nutzen.

Als aber ein Projekt namens X-City an der Ostgrenze von Manhattan fehlschlug, kaufte John D. Rockefeller Jr. das sieben Hektar große Grundstück und spendete es den Vereinten Nationen. Das gesamte Gebiet wurde zu internationalem Hoheitsgebiet erklärt und ist offiziell kein Teil der Vereinigten Staaten. Zum United Nations Plaza gehört ein öffentlicher Park an den East River. Er ist mit Kunstwerken gespickt, die aus verschiedenen Ländern gespendet wurden, darunter „Schwerter zu Pflugscharen“ von Jewgeni Wutschetitsch, 1959 von der Sowjetunion zur Verfügung gestellt, und ein Abschnitt der Berliner Mauer.

Vor dem UN-Hauptquartier sind die Flaggen jedes einzelnen Mitgliedstaates an der First Avenue aufgereiht – beginnend mit Afghanistan an der 48th Street bis hin zu Zimbabwe an der 42nd Street. Mein Insider Tipp: Bucht Euch ein Mittagessen in der Kantine des United Nations Headquarters und esst mit den Angestellten der UN zu Mittag (Turnschuhe sind nicht erlaubt)  (Adresse: United Nations Plaza, 1st Avenue /46th Street).


Spotlight auf New Yorks Modeszene

New York Fashion Week

Der Garment District ist aufgrund der hohen Dichte an Modegeschäften auch bekannt als das Modezentrum Midtowns. Das Viertel in Midtown Manhattan erstreckt sich zwischen der Fifth Avenue und Ninth Avenue sowie von der 34th Street bis zur 40nd Street.

Die meisten New Yorker Showrooms der großen Modelabels und deren Headquarter befinden sich in dieser Gegend.  Darüber hinaus finden sich hier Unternehmen für sämtliche Aspekte der Modeindustrie – von Design und Produktion über Zulieferer für Stoffe und Tücher bis hin zum Großhandel. Keine andere Stadt hat eine vergleichbare Konzentration von Modeunternehmen in einem Viertel.


Sportliche und musikalische Highlights

Midtown New York

Der Madison Square Garden, oder auch kurz: „The Garden“ genannt, bezeichnet sich selbst als die „weltbekannteste Arena“. Womöglich zurecht, denn abgesehen von den sportlichen Highlights, wie den Heimspielen der New York Knicks, oder den New York Rangers, haben diese Bühnen schon einige Weltstars betreten und stand schon oft im Fokus der Musikindustrie. Von Michael Jackson bis Whitney Houston hat hier schon alles gesungen, was Rang und Namen hat und so ist es auch heute noch. Wer hier die Hallen füllt, der hat es geschafft.

Ich habe schon mehrere Spiele der New York Knicks gesehen und die Stimmung in der Halle ist immer wieder großartig- selbst für diejenigen, die mit Basketball nicht viel am Hut haben ist es immer wieder ein Erlebnis. Tickets für die Knicks findet ihr zu günstigen Preisen hier. Steffen hat sich im September 2014 ein Spiel der Rangers angesehen und war auch sehr begeistert. Hier findet ihr alle Events für das kommende Jahr im Madison Square Garden.


Museen in Midtown Manhattan

Als Viertel mit den meisten Sehenswürdigkeiten sind natürlich auch sehr Interessante Museen in Midtown Manhattan. Eines der bekanntesten und auch Teil unserer Top 5 Museen in New York ist das Museum of Modern Art. Das MoMA wurde 1929 gegründet und war das erste Museum, das seine Sammlung gänzlich der modernen Kunst widmete.

60 000 m2 groß ist Manhattans Kunstmekka nach dem Umbau durch den Architekten Yoshio Taniguchi. Knapp 860 Millionen Dollar hat der Umbau gekostet und seit der Wiedereröffnung im Jahre 2004 haben es rund 2,5 Millionen Besucher besichtigt. Damit wurden die Zahlen vergangener Jahre von rund 1,5 Millionen MoMA-Fans pro Jahr um eine Million übertroffen. Seit über 80 Jahren stellt es Arbeiten moderner Künstler aus der ganzen Welt aus (Adresse: 11 W 53rd Street, zw. 5th & 6th Avenue). Mit dem New York Pass ist das MoMa bereits inklusive.

Direkt auf dem Hudson River gelegen befindet sich das Museum für Militär- und Seefahrtsgeschichte in Manhattan’s West Side- das Intrepid Sea, Air & Space Museum. Das Highlight ist der 27.000 Tonnen schwere, vor Anker liegende, Flugzeugträger „USS Intrepid“, sowie das U-Boot „USS Growler“. Dieser Flugzeugträger war Bestandteil des 2. Weltkrieges, sowie im Vietnam Krieg im Einsatz. Flugzeuge des US Marine Corps und Raumschiffe der NASA sowie verschiedene Ausstellungen sind ebenfalls Teil dieses einzigartigen Museums (Adresse: USS Intrepid, Pier 86, 12th Avenue & 46th Street). Mit dem New York Pass ist das Intrepid Sea, Air & Space Museum bereits inklusive.

Fotografie Fans aufgepasst: Im International Center of Photography wird das Image einer noch jungen Kunstgattung mit Ausstellungen bekannter Fotografen und der Präsentation des blühenden, talentierten Nachwuchses gepflegt. Neben wechselnden Ausstellungen beeindruckt die Sammlung des Museums mit mehr als 100 000 Fotos. Der angeschlossene Buchladen bietet eine gut sortierte Auswahl exzellenter Fotografiebücher (Adresse: 1133 Avenue of the Americas, 43rd Street).

Die Madison Avenue beherbergt das Morgan Library & Museum, ein beeindruckender Gebäudekomplex, der sowohl ein Museum als auch Forschungszentrum umfasst. Das Museum ist berühmt für seine Sammlungen europäischer Meister, allen voran Dürer, Picasso, Rubens und Leonardo. Aber auch Zeichnungen von Michelangelo, original handgeschriebene Musikstücke von Beethoven und Mozart sind Teil der Sammlung. Für alle „Der kleine Prinz“-Fans: Das Museum stellt das von Antoine de Saint-Exupérys Autograph des Buches Der kleine Prinz aus (Adresse: 225 Madison Avenue, 36th Street).

Im New York Pass sind viele Museen bereits inklusive!


Hotels in Midtown

YOTEL Times Square – Budget-Tipp mit tollem AusblickDas Hotel "YOTEL Times Square" ist ein 3 Sterne-Hotel, das nicht nur ein unglaublich gutes...MEHR LESENDie besten Hotels am Times SquareDer Times Square ist für viele ein beliebtes Ziel bei ihrer Hotelsuche für New York....MEHR LESENDas Row NYC HotelDas stylische und sehr moderne Row NYC Hotel liegt im Herzen des Theaterdistrikts von New...MEHR LESENThe Knickerbocker HotelRund 90 Jahre war dieses wunderschöne Hotel geschlossen. 2015 wurde es wieder eröffnet und glänzt...MEHR LESEN
 
Weitere Artikel laden

Restaurants und Bars

Die Gastronomie in Midtown ist sehr touristisch, was bedeutet, dass es oftmals teurer ist als anderswo in Manhattan und man damit rechnen muss, dass man auf seinen Tisch auch etwas warten muss. Es gibt unzählige Restaurants und Bars, die wirklich lohnenswert sind. Ich habe meine persönliche Top 5 für Euch heraus gefiltert. 

Für all diejenigen, die in Midtown übernachten und noch auf der Suche nach den besten Spots für ein tolles Frühstück sind, werden hier ganz sicher fündig.

Rooftop-Bars in Midtown New York

BAR 54 – Rooftop-Bar und LoungeEine der beliebtesten Rooftopbars am Times Square ist die Bar 54. Auf dem Dach des Hotels...MEHR LESENThe Heights Rooftop-Bar mit GlasbodenGanz neu ist die The Heights Rooftop-Barauf dem Dach des Arlo NoMad-Hotel, die auf jeden...MEHR LESENLa Birreria Rooftop-BarAuf die La Birreria sind wir durch die Dokumentation über den Bierspezialisten Sam Calagione von...MEHR LESENMonarch Rooftop LoungeIch habe eine tolle neue Rooftop-Bar für euch: die Monarch Rooftop Lounge. Sie ist nicht...MEHR LESEN
 
Weitere Artikel laden

Bars & Restaurants in Midtown New York

Französisches Bistro & Restaurant Benoit in MidtownNew York ist ein Schmelztiegel vieler verschiedener Kulturen und Länder - ihr findet so gut...MEHR LESENLe Pain Quotidien New YorkFrühstück in New York kann sehr ausgefallen sein. Dank des multikulturellen Mixes der Stadt findet...MEHR LESENShake Shack New York2011 waren Tino und ich in einer kleinen Bar und kamen dort mit ein paar...MEHR LESENSt. Patrick’s Day in NYC: Die Top 5 BarsSt. Patrick's Day steht vor der Tür und New York sieht grün. Am kommenden Freitag...MEHR LESENUrbanspace Foodmarket in MidtownUnendliche Wolkenkratzer, volle Bürgersteige und mit hupenden Taxis gefüllte Straßen –überall in New York, aber...MEHR LESENDos Caminos in New YorkWie dir vielleicht schon in anderen Restaurantempfehlungen von mir aufgefallen ist, ich liebe Mexikanisches Essen....MEHR LESENRestaurant Dos Toros im East VillageDie Gastronomie im East Village ist stadtbekannt und endlos. Es gibt unzählige top angesagte Restaurants unendlich viele tolle Bars, in...MEHR LESENDas Hard Rock Café in MidtownEin Klassiker und absolutes Must-Do für alle Hard Rock Café Fans! Direkt am Times Square...MEHR LESEN
 
Weitere Artikel laden

Insider-Tipp: M&M’S World New York

Der M&M’s Store am Times Square ist ein echter Hot-Spot, zu dem ihr unbedingt einen Abstecher machen solltet. Seit 2006 pilgern hier alle Touristen hin und füllen ihre Tüten mit M&M’s in den verrücktesten Farben und Geschmacksrichtungen. Auf über 2200 Quadratmetern werden sich alle Naschkatzen in ihrem persönlichen Paradies wiederfinden. Neben Schokolade gibt es hier aber auch noch viele Souvenirs von New York zum Beispiel eine Freiheitsstatue im M&M’s Style. Kommt hier also unbedingt vorbei und wählt zwischen all den Farben und verschiedenen Sorten an Leckerbissen.

Midtown New York


Macy’s & Co: Der Herald Square

Macys

Von der 34h bis zur 35th Street zwischen dem Broadway und der 7th Avenue erstreckt sich das legendäre und riesige Modekaufhaus Macy´s. Insgesamt 11 Stockwerke hoch – inklusive Café, Mc Donald´s und Starbucks- ist Macys´s am Herald Square eines der bekanntesten Kaufhäuser der Welt und definitiv das Größte. Unzählige Marken wie Michael Kors, Louis Vuitton, Gucci, Tommy Hilfiger, Longchamp, Burberry und viele mehr erstrecken sich auf der endlos erscheinenden Verkaufsfläche.

Von Schmuck (teuer bis günstig) bis Handtaschen, Jeans, Kleider, sogar Hochzeitskleider, Haushaltswaren, eine große, gut sortierte Kosmetik Abteilung und eine komplette Etage voller Schuhe aller Stilrichtungen lassen das Shopping Herz höher schlagen. Um nicht von den Massen im Kaufhaus erschlagen zu werden, empfehle ich Euch früh zu kommen und bestenfalls unter der Woche. Fahrt auf jeden Fall die uralte Rolltreppe in den 11. Stock hinauf- diese ist seit der Eröffnung im Jahr 1901 in Betrieb. Macy´s am Herald Square ist eine Ikone, die ihr nicht verpassen solltet.

Der ultimative Shopping-Guide für New York

Mädels aufgepasst! Es ist der wohl umfangreichste und aktuellste Shopping-Guide über New York, den es gibt! In den letzten 3 Monaten war die Shopping- und Lifestyle-Expertin Luise – auch bekannt als Kleinstadtcarrie – in New York unterwegs und hat über 400 (!) Shopping-Spots euch entdeckt. Auf über 30 Seiten findet ihr die besten Läden und Flohmärkte der Stadt, sortiert nach Stadtteilen & unsere TOP 3 in mehreren Kategorien!

Doch am Herald Square bietet sich neben dem Mega-Kaufhaus noch vieles mehr: Victoria´s Secret Flagship Store befindet sich genau gegenüber von Macy´s Haupteingang. Biegt ihr bei Victoria´s Secret rechts um die Ecke kommt ihr direkt auf einen tollen Levis Store, Mango, Zara, H&M und Steve Madden Store zu. Von Macy´s Haupteingang ausgesehen rechts hat Urban Outfitters im Sommer 2014 einen neuen, wirklich erstklassigen Store eröffnet (Man muss die Art der Kleidung allerdings mögen). Von Macy´s Haupteingang aus links um die Ecke (Richtung 7th Avenue) kommt ihr auf ein großes Foot Locker, Forever 21, noch weitere H&M´s, sowie viele weitere tolle Geschäfte zu.

Der Herald Square ist zwar immer erdrückend voll – gehört aber auf jeden Fall mit auf Eure To-Do-Liste in Midtown Manhattan. Von dort ist es übrigens nicht mehr weit zum Empire State Building – diese beiden Orte könntet ihr also gut miteinander verbinden.

Was kostet die Welt?

Sie ist wohl der Traum eines jeden Shopping-Verrückten: die Fifth Avenue in Midtown Manhattan. Bekannt als die teuerste und luxuriöseste Shopping Meile, setzt hier bei fast jeder Frau (bestimmt auch bei einigen Männern) die Schnappatmung ein. Amerika’s Billionäre und internationale Investoren haben der Straße mit grandiosen Gebäuden ihren Stempel aufgedrückt.

Shopping in New York

Der Teil der Fifth Avenue zwischen dem Rockefeller Center und dem Central Park beherbergt alt eingesessene Geschäfte, die lange Zeit, bevor das Konzept von Markenbildung überhaupt entwickelt wurde, schon existierten. Ganz vorne weg: Saks Fifth Avenue (49th & 50h Street) und Bergdorf Goodman (57th & 58th Street). Weiter Uptown geht es mit vielen Luxus Labels weiter: es reiht sich Gucci an Louis Vuitton und Prada an Tiffany & Co. Dieser Teil der Fifth Avenue ist mit Abstand New Yorks teuerste Einkaufsstraße. Es muss aber nicht unbedingt immer High-End-Shopping sein. Die Fifth Avenue beherbergt aber auch den neuen Flagship Store von H&M (inkl. einer Etage mit H&M Home), Topshop, Niketown, Zara, Abercrombie & Fitch, Michael Kors, Hollister, den bekanntesten Apple Store der Welt, einen riesigen Victoira’s Secret und das berühmteste Spielzeuggeschäft der Stadt FAO Schwarz und viele mehr. Sicherlich ist es eine verführerische Angelegenheit, jedoch kauft man hier auch tatsächlich teurer ein, als anderswo in New York City. Hier sind unsere Shopping Tipps für den Big Apple.


Und sonst?

Nur einen Steinwurf vom Times Square entfernt befindet sich das weltbekannte New Yorker Madame Tussauds. Über 200 Prominente stehen als täuschend echte Wachsfiguren bereit, um Euch ein fantastisches Erlebnis und großen Spaß zu bieten. Grandiose Schnappschüsse und jede Menge Unterhaltung sind garantiert (Tickets gibts hier)Mit dem New York Pass ist das berühmte Wachsfiguren Kabinett bereits inklusive. Alle Infos und Preise zum Pass findet ihr hier (Adresse: 234 West 42nd Street)

Das bekannte Auktionshaus Christie´s (20 Rockefeller Plaza, 49th Avenue) veranstaltet spannende Kunstauktionen. Vielleicht habt ihr ja Lust mitzubieten?

Das Ripley´s Believe It or not! ist eine lustige Erfahrung für Jung & Alt. Der Nachbar vom Madame Tussauds zeigt eine Ausstellung allerhand komischer Kuriositäten, die man eben glauben kann, oder auch nicht. Mit dem New York Pass ist der Einlass bereits inklusive. Alle Infos und Preise zum Pass findet ihr hier (Adresse: 234 W 42nd Street).

Den besten Bagel in Midtown bekommt ihr bei: Pick a Bagel (Adresse:891 8th Avenue) und den besten Burger bei Shake Shack (Adresse: 691 8th Avenue).

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Nutzerbewertungen
Loading...
🎉  SCHLUSSVERKAUF: DER New York-Kalender für 2018 JETZT MIT 60% RABATT 🍾
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmelden Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY anmelden und deine New York Reise einfach und bequem online planen.
Erfahre mehr zu myNY

weiter mit Facebook
Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!