Mit dem Wohnmobil die USA zu bereisen war einer meiner schönsten Erfahrungen. Die endlose Weite zu erleben und die besten Highlights des Landes zu sehen war einfach wunderbar. Meine Erfahrungen habe ich dir hier aufgeschrieben: Von der Reiseplanung über die Camper-Buchung samt Wohnmobil-USA-Preisvergleich bis hin zur Übergabe des Wohnmobils in den USA gebe ich dir Tipps, damit dein Trip unvergesslich wird.

Wohnmobil USA – Preisvergleich

Die mittlerweile gängigste Form, das Wohnmobil für die USA zu buchen ist online. Wir haben für euch die besten Angebote bei unserem Partner-Reisebüro, bei dem ihr die amerikanischen Wohnmobile der renommiertesten Vermieter findet.

 

Tipps für den Wohnmobil USA-Preisvergleich

Damit ihr auch das für euch richtige USA Wohnmobil findet, solltet ihr euch beim Preisvergleich vor allem diese Fragen stellen:

  • Sind die Preise für die US Wohnmobile in Euro oder in Dollar angegeben?
  • Gibt es eine Kilometer-Beschränkung?
  • Welches Alter hat das US Wohnmobil?
  • Welche Mietstationen hat der Anbieter auf meiner Reiseroute?
  • Wieviel kostet eine Einwegmiete (One-Way-Fee) für das Wohnmobil in den USA?
  • Gibt es eine Support-Hotline? Wenn ja, ist diese auf Deutsch oder Englisch?
  • Welche Bezahlarten kann ich auswählen? Kosten einige Bezahlarten eventuell extra?
  • Sind die Versicherungen für das USA Wohnmobil im Preis enthalten?
  • Benötige ich noch Zusatzversicherungen?
  • Wenn du unter 21 Jahre alt bist: Prüfe, ab welchem Alter du ein Wohnmobil in den USA anmieten kannst.
  • Muss eine Kaution für das Wohnmobil in den USA hinterlegt werden?
  • Fallen zusätzliche Kosten für Extra-Ausstattungen wie Campingstühle und Tisch an?

Wohnmobil USA

Wohnmobil USA: Buchung in 6 Schritten

Bis zur Buchung deines Wohnmobils für die USA sind es nur einige wenige aber dennoch sehr wichtige Schritte, die ich dir im folgenden erläutere:

  1. Als erstes legst du die Reiseroute für die Fahrt im Wohnmobil durch die USA fest. Achte dabei unbedingt auf die Reisezeit und die klimatischen Verhältnisse, denn es kann in einigen Regionen sehr heiß werden.
  2. Danach solltest du festlegen, wieviele Personen im Wohnmobil durch die USA mitfahren werden. Das Alter des Fahrers und der Kinder (falls welche mitreisen) musst du dir dabei notieren. In einigen Campern in den USA können Kindersitze nämlich nicht fixiert werden.
  3. Mach dir bewusst, wieviel Luxus du an Board deines Wohnmobils in den USA benötigst. Kläre, wie die Küche ausgestattet sein soll, d.h. ob du einen richtigen Kühlschrank und einen Herd haben willst, ob eine Dusche und WC an Board sein soll und wie groß das Bett sein sollte (wenn du groß bist, ist das vor allem von Bedeutung!).
  4. Wähle anschließend den für dih passenden Camper-Typ aus.
  5. Dann prüfst du bei unserem Wohnmobil USA Preisvergleich die Preise und Verfügbarkeit und vergleichst die verfügbaren USA Camper miteinander (meine Tipps findest du weiter oben).
  6. Zum Schluss kannst du dein Wohnmobil für die USA buchen.

Wohnmobil USA


Wohnmobil USA: Vermieter

In der folgenden Übersicht haben wir euch die zuverlässigsten und renommiertesten Vermieter von Wohnmobilen in den USA aufgelistet und charakterisiert, damit ihr eine Entscheidungshilfe bei der Wahl eures Wohnmobils für die USA bekommt.

Wohnmobil USA Vermieter
Kurze Beschreibung der Wohnmobil-Flotte in den USA

Niederlassungen

Mietbedingungen

Special Wohnmobil USA

Wohnmobil USA

Das australische Unternehmen Apollo Camper bietet seit 2008 Wohnmobile in den USA an. Die Camper in den USA sind jung und haben eine gute Ausstattung.

Wohnmobil USA

Best Time RV wurde 1987 vom Schweizer Ernst Dähler gegründet. Die Fahrzeugflotte ist jung und der Service wirklich gut.

Wohnmobil USA

Britz USA gehört zur Marke Road Bear. Britz USA bietet lustigerweise ein einziges Wohnmobil in den USA an.

Wohnmobil USA

Cruise America ist der größte Anbieter von Wohnmobilen in den USA (und in Kanada - dort dann Cruise Canada genannt). Das Unternehmen wurde 1972 gegründet und hat mittlerweile über 120 Niederlassungen in Amerika. Auf den Straßen in den USA werdet ihr diesen zuverlässigen Anbieter wirklich überall treffen.

Bei Cruise America bekommt ihr bei der Buchung eines USA Wohnmobils bis zum 31.12. 2018 und Abholung des Fahrzeugs zwischen April und Oktober 2019 15% Frühbucherrabatt.

Wohnmobil USA

Die Wohnmobile in den USA von El Monate RV sind sehr jung und haben eine gute Ausstattung. El Monte RV ist schon über 40 Jahre am Markt, sehr bekannt und zuverlässig.

Wohnmobil USA

Escape Rentals hat seinen Ursprung in Neuseeland. Im Jahr 2008 wurde dann die erste Niederlassung in den USA gegründet. Heute gehört Escape Rentals zu einem der führenden Vermieter von Campervans in den USA. Die Flotte ist recht jung und der Service zuverlässig.

Wohnmobil USA

Auch Juca Camper USA hat seinen Ursprung in Neuseeland. Der in den USA noch junge Vermieter hat sich insbesondere auf Mini Camper spezialisiert.

Wohnmobil USA

Die Marke Mighty gehört zu El Monte RV. Die von El Monte RV ausgemusterten Wohnmobile werden in den USA als Mighty Campers USA weitervermietet.

Wohnmobil USA

Road Bear RV zeichnet sich durch sehr junge Wohnmobile aus, die garantiert nicht älter als 2 Jahre sind. Zudem gibt es in jeder Niederlassung einen deutschsprachigen Mitarbeiter, absolutes Service-Top!

Wohnmobil USA

Star RV USA hat seinen Ursprung in Australien. Seit 2008 werden nun auch in den USA Wohnmobile vermietet. Star RV ist ein sehr zuverlässiger Vermieter mit der jüngsten Wohnmobil-Flotte in Amerika. Die Fahrzeuge sind überwiegend unter 1 Jahr alt und hochwertig ausgestattet.


Tipps für die Wohnmobil-Übergabe in den USA

Damit ihr im Fall der Fälle und bei Auftreten von Probleme auf der sicheren Seite seid, solltet ihr die Übergabe des Wohnmobils in den USA erst nehmen und natürlich protokollieren lassen.

  • Vermerkt Schrammen und Beulen des US Wohnmobils im Protokoll
  • Prüft, ob alle Einbauten fest verankert sind und sich bei der Fahrt nichts lösen kann. Rüttelt dafür gerne an den Schränken.
  • Lasst euch zeigen, wie die Toilette an Board funktioniert, wie ihr sie entleert und welche Reinigungsmittel ihr hierfür nutzen könnt (und wo ihr sie kaufen könnt).
  • Bittet um eine Erklärung, wie ihr den Abwassertank des Wohnmobils leert.
  • Auch die Frischwasser-Befüllung des US Wohnmobils sollte euch gezeigt werden.
  • Notiert euch, wo Gas-Flasche ist und wo der Haupthahn im Wohnmobil ist.
  • Lasst euch den Safe (falls vorhanden) zeigen.
  • Auch die Batterien des Wohnmobil müssen euch gezeigt werden. Lasst euch erklären, welche Batterie für den Innenraum und welche für die Fahrt von Bedeutung ist. Denn meistens gibt es zwei Batterie-Kreisläufe im USA Wohnmobil.

Wohnmobil USA


Wohnmobil USA – Packliste

Wenn ihr euch fragt „Was muss ich alles im Wohnmobil in den USA mitnehmen?“ seid ihr hier genau richtig. Um während eures Urlaubs im Wohnmobil durch die USA alles notwendige dabei zu haben, haben wir euch eine „Wohnmobil USA-Packliste“ erstellt. Die Packliste könnt ihr euch umsonst hier downloaden.

Kostenloser Download der Wohnmobil USA Packliste

Grundsätzlich gilt immer: Weniger ist mehr. Diese Erfahrung haben wir nicht nur bei unseren Reisen im Wohnmobil durch die USA gemacht. Aber im Camper ist natürlich auch nur begrenzt Platz, deshalb solltet ihr euch eher darauf einstellen, eure Wäsche häufiger zu Waschen als 20 T-Shirts auf die Reise mitzunehmen.

Wohnmobil USA


Wohnmobil USA – Cruise America C25 Standard

Wenn es dir wie mir vor meiner ersten Reise im Wohnmobil durch die USA geht, solltest du hier unbedingt weiterlesen. Du sollst ja von meine Erfahrungen mit Campern in den USA lernen. Und deswegen zeige dir hier wie ein USA Wohnmobil von innen aussieht. Du bekommst einen Einblick in das Cruise America C25 Standard Motorhome.

Wohnmobil USA: Wohnen und Schlafen

Eine Frage, die ich oft höre ist: Kann man in so einem Wohnmobil eigentlich gut schlafen? Meine Antwort: Und wie! Denn mal abgesehen von der frischen Luft, die einen fast immer gut schlafen lässt, ist so ein Wohnmobil mittlerweile richtig gut ausgestattet. Hier siehst du wie ein Wohnmobil von innen aussieht – es fühlt sich an wie in einer richtigen kleinen Wohnung.

Wohnmobil USA
Die Einrichtung des Wohnmobils ist ziemlich gemütlich.

Vor allem wenn man Wohnmobile mit weniger als den angegebenen Personen mietet, hat man ausreichen Platz – diese Sitzecke lässt sich zu einem weiteren Schlafplatz umbauen.

Wohnmobil USA
Auch der Essbereich ist abgetrennt.

Wohnmobil USA: Küche

Wenn du Angst hast, nicht gut während deiner Reise im Camper durch die USA kochen zu können, dann kann ich dich beruhigen. Küchen sind in USA Wohnmobilen mittlerweile wirklich gut ausgestattet.

Es ist eigentlich alles dabei, was man zum kochen allen braucht: Ein Kühlschrank, eine Spüle,  Arbeitsplatten, einem Herd und sogar eine Mikrowelle lassen eigentlich keine Wünsche offen.

Wohnmobil USA
Die Mikrowelle ist ein echter Luxus im USA Wohnmobil

Wohnmobil USA: Toilette

Ja, auch im Wohnmobil gibt es Toiletten. Und die sind ganz besonders dann praktisch, wenn du mit Kindern reist. Denn ich finde es schöner, meine Kinder (zumindest solange sie kleiner sind) abends und nachts auf die Toilette im Camper gehen zu lassen.

Wohnmobil USA
Die Toilette ist bei diesem Wohnmobil sogar sehr groß.

Wohnmobil USA – Escape Mavericks

Wir haben uns für dich extra auch einmal den Escape Mavericks. Dieser so genannte Minicamper ist perfekt für dich, wenn du Nichtmitglieder so einem riesigen Wohnmobil durch die USA fahren willst. Er ist zwar auch immerhin 5,40 m lang, hat aber eine Breite von 2,01 m und eine Aussenhöhe von 2,10 m.

Wohnmobil USA
Wir haben die Escape Camper in den USA und sogar in Deutschland getestet.

Der Mavericks ist für bis zu fünf Personen zugelassen, von denen maximal 2 Kinder sein dürfen. Unser Fazit zum Escape Camper: Wir hätten nicht gedacht, dass er so geräumig ist! Ein toller Camper für junge Leute, die durch die USA touren wollen!

Wohnmobil USA – Wohnen und Schlafen im Escape

In diesem USA Camper hast du im Wohnbereich einen Tisch, an dem du bequem sitzen und essen kannst. Allerdings haben nicht fünf Personen gleichzeitig Platz zum Essen am Tisch, da muss man dann einfach etwas improvisieren. Aber: im Inneren kann man ganz bequem aufrecht sitzen.Wohnmobil USA

Der Wohnbereich lässt sich bequem zu einem Bett umbauen, das allerdings „nur“ ein Doppelbett ist. Sollen mehrere Personen Platz zum Schlafen finden, kannst du eine Dachkonstruktion mit anmieten, in der ein weiteres Bett untergebracht ist. Das ist sehr platzsparend und auch ziemlich einfach aufzubauen. Und unterschätze den Platz nicht. Auch wenn es nicht so groß scheint, das Bett auf dem Dach hat die Maße 210 x 130 cm. Zu zweit kann man dort oben also bequem schlafen.

Wohnmobil USA

Wohnmobil USA – Küche im Escape Camper

Die Küche in diesem USA Minicamper ist klein, hat aber alles, um ein paar Tage on the Road zu verbringen. Du findest die Küche im hinteren Bereich des Escape Campers. Die Küchenzeile ist überschaubar eingerichtet, übermäßig viel Platz ist hier nicht, aber die Vorbereitung für das Kochen kann man ja auch ganz einfach am Tisch machen. Im Frischwassertank sind 23 Liter Wasser, die man prima zum Spülen verwenden kann.

Wohnmobil USA
Der Kochstelle wird rausgefahren.

Wo kann ich mit meinem Wohnmobil in den USA campen?

Staatliche Campingplätze in Nationalparks und State Parks

Es gibt in den USA sowohl staatliche als auch private Campingplätze. Sehr populär sind die staatlichen Campingplätze, auf denen ihr für kleines Geld mit eurem Wohnmobil stehen könnt. Sie sind meistens sehr großzügig angelegt mit sehr viel Abstand zwischen den einzelnen Stellflächen und oftmals gibt es eine Sitzgelegenheit und auch eine Feuerfläche. Die Ausstattung ist teilweise recht unterschiedlich. Mal gibt es gute Sanitäre Anlagen und auch Stromanschlüsse, mal gibt es einfach nur ein Plumpsklo, das seinen Zweck erfüllt. Eins ist aber klar: Sie sind traumhaft schön in der Natur gelegen.

Ihr registriert euch auf diesen Campingplätzen selbst. In einer Art Briefkasten, der “Honesty Box” müsst ihr Eine Notiz mit dem Nummernschild eures Fahrzeugs, der Personenanzahl und das passende Geld für die Gebühr müsst ihr in einem Umschlag dort hineinwerfen. Die Umschläge werden täglich eingesammelt und die Campingplätze werden täglich überprüft. Die Abgabe der Gebühr beruht übrigens auf Vertrauen. Bitte handelt gewissenhaft, denn nur so werden die Campingspots auch weiterhin angeboten.Wohnmobil USA

Private Campingplätze in den USA

Die privaten Campingplätze sind in den USA meist sehr gut ausgestattet und ihr findet sogut wie alles, was das Herz begehrt. Kampgrounds of America (KOA) ist die größte Campingplatz-Kette in den USA, sie haben rund 500 Campingplätze im gesamten Land und rein theoretisch könnt ihr wirklich überall einen KOA finden. Von Pool über gepflegten Dusch-Räumen bis hin zu tollen Spielplätzen mit Küpfkissen und Lagerfeuer-Stätten bleibt hier sogut wie kein Wunsch offen. Hier könnt ihr euch wirklich guten Gewissens einbuchen.

Holt euch die KOA-App, so könnt ihr sicher sein, immer einen Campingplatz zu bekommen.

 

Wildes Campen im National Forest und auf Rest Areas

Das Wilde Campen ist in den USA von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. Grundsätzlich ist es allerdings verboten, wir haben gehört, dass das wilde Campen in National Forests und auf ausgewiesenen Rest Areas erlaubt ist, allerdings können wir euch nicht raten, hier zu stehen. Denn die Gegenden nicht unbedingt sonderlich schön oder aber auch nicht so sicher.


Die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema „Wohnmobil USA“

Welchen Führerschein benötige ich, um ein Wohnmobil in den USA zu mieten?

Um ein Wohnmobil in den USA anmieten zu können, benötigst du deinen deutschen Führerschein. Bisher ist offiziell kein internationaler Führerschein notwendig. Diesen empfehlen wir dir jedoch unbedingt, damit du – falls du in eine Polizeikontrolle mit deinem Wohnmobil in den USA kommen solltest, keine Probleme wegen der Sprachbarriere bekommst. Den internationalen Führerschein bekommst du ganz einfach bei deinem zuständigen Straßenverkehrsamt. Du musst hierfür deinen Führerschein, Personalausweis und ein biometrisches Passbild mitnehmen. Der internationale Führerschein ist in der Regel 3 Jahre gültig.

Ist die Reise im Wohnmobil durch die USA mit Kindern empfehlenswert?

Auf diese Frage antworten wir eindeutig mit „JA!“. Wir sind bereits mit unseren Kindern im Wohnmobil gereist und das ohne vorher erfahrene Camper zu sein. Und es war einfach toll! Die Kinder haben das Wohnmobil für die Dauer der Reise als ihr „Zuhause“ angenommen und haben den Urlaub im Wohnmobil als großes Abenteuer erlebt. Der große Vorteil daran,  mit Kindern im Wohnmobil durch die USA zu reisen ist, dass sich zwar die Landschaft um einen herum ändert, aber man sein Zuhause immer dabei hat. Die Kleidung, ein paar Spielsachen und die Bettsachen sind gut verstaut und können bei Bedarf einfach herausgenommen werden.

Das Gleiche ist auch mit dem Essen der Fall: Das hat man einfach dabei, ihr könnt im Falle des plötzlichen Hungeranfalls (und Eltern wissen wovon ich rede!) einfach ranfahren, kurz etwas Essen oder auch direkt das Essen kochen, spart dabei also auch noch Geld, weil man nicht immer irgendwo essen gehen muss. Die Kinder sind zufrieden und die Eltern auch entspannt. Auf den Campingplätzen kann man zum Teil coole Lagerfeuer machen und beim Schnitzen oder die Natur erkunden einfach viel Spaß als Family haben.

Wohnmobil USA
Lagerfeuer gehören einfach zur Reise mit dem Wohnmobil durch die USA dazu!

Kann ich mein Wohnmobil mieten in den USA und den Flug gleichzeitig buchen?

Bei unserem Wohnmobil-USA-Preisvergleich haben wir tatsächlich nur die Preise für die Miete des Wohnmobils für die USA aufgeschlüsselt. Allerdings könnt ihr im Kommentarfeld bei der Camper-Anfrage natürlich auch weitere Dinge eintragen, für die euch unser Partner-Reisebüro gerne ein Angebot erstellen kann. Beides zusammen zu buchen ist aber natürlich kein Muss.

Wohnmobil USA: Die schönsten Touren

Es gibt einige wirklich tolle USA Rundreisen, die du im Camper bereisen kannst. Lest hier unsere Empfehlungen für die schönsten USA Rundreisen bzw. Reiserouten, die ihr prima im Camper fahren könnt.

Wohnmobil USA: Ostküste in 3 Wochen

Reiseroute
So sieht es hier aus
Kilometer
Reisezeit in Wochen
New York - Washington D.C. - Niagara Falls - Toronto - New York

Wohnmobil USA

2000 km
3 Wochen

Mit dem Wohnmobil durch die USA von New York über Washington, den Niagara Falls (evtl. noch nach Toronto in Kanada) und wieder zurück in Richtung New York zu fahren ist einfach wunderschön. Denn hier hast du nicht nur die pulsierende Metropole, die einfach niemals schläft (und wo du mit Sicherheit kein Wohnmobil benötigst) am Anfang und Ende deiner Reise. Nach ein paar genialen New York Tagen holst du nämlich deinen Camper und fährst in Richtung Washington. Die Stadt ist auch ziemlich faszinierend und richtig toll ist dort, dass ihr sehr zentral auch super Parkmöglichkeiten für euer Wohnmobil habt. So kannst du auch weiter außerhalb stehen und zum Sightseeing einfach nach Washington D.C. reinfahren.

Die Niagara Falls sind natürlich ein weiteres Highlight, man einfach einmal in seinem Leben gesehen haben muss. Und hierhin lohnt sich die Reise mit dem Wohnmobil auch, wenn du etwas Geld beim Essen sparen möchtest, denn die Restaurants in der Nähe der Niagara Falls sind einfach sehr teuer und du hast die Möglichkeit, dein Essen selbst zuzubereiten. Für diese USA Rundreise benötigst du 3 Wochen, wenn du alle Highlights erleben möchtest. Natürlich kannst du diese Strecke in rund 2 Wochen abfahren – kannst aber an dem ein oder anderen Ort nicht länger verweilen.

Wohnmobil USA: Westküste in 4 Wochen

Reiseroute
So sieht es hier aus
Kilometer
Reisezeit in Wochen

Los Angeles -Red Rock Canyon - Death Valley Nationalpark - Las Vegas - Grand Canyon - Arizona - Sedona - Palm Springs - Los Angeles

Wohnmobil USA

2200 km

4 Wochen

Diese Rundreise mit dem Camper in den USA führt dich von Los Angeles zu den faszinierendsten Orten im Westen der USA. Die Highlights wie der Death Valley Nationalpark und der Grand Canyon zeigen dir den großen Kontrast zu Las Vegas oder auch Los Angeles. Diese Reiseroute ist perfekt für eine Reise mit dem Wohnmobil, weil du dich heir unterwegs selbst verpflegen kannst und nicht abhängig von Restaurants auf dem Weg bist. Für diese Rundreise durch die USA empfehle ich dir, 4 Wochen einzuplanen, so dass du genügend Zeit zur Erkundung der einzelnen Orte hast. Die Tour ist aber auch machbar in 3 Wochen.

Wohnmobil USA: Route 66 in 4 Wochen

Reiseroute
So sieht es hier aus
Kilometer
Reisezeit in Wochen

Route 66: Chicago - St. Louis - Oklahoma City - Albuquerque - Grand Canyon - Los Angeles

Wohnmobil USA

3.650 km

4-5 Wochen

Die Route 66 ist eine der bekanntesten Reiserouten in den USA. Und für viele ist diese Tour auch ein Traum. Auf dem Weg von Chicago nach Los Angeles kommt ihr an vielen tollen Orten vorbei , die an die Zeit des groben Goldrauschs erinnern. Auch ein Abstecher zum Grand Canyon darf bei dieser Reise nicht fehlen.

Übrigens: ich bin mit meiner Familie auch drei Monate lang mit dem Camper durch Australien und Neuseeland gereist, dazu könnt ihr meine Tipps hier lesen.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Unser New York Reiseführer als Buch JETZT ANSEHEN
Shares

2 Kommentare

Michael

Gibt es einen Vermieter von Wohnmobilen der auch an 19 jährige vermietet ggf mit Aufpreis ?

Maureen

Hi Michael,

leider ist das Mindestalter 21, manchmal sogar 25 🙁

VG Maureen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und dir – im Einklang mit deinen Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklärst du dich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies kannst du bitte unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Informationen OK
Anmelden Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY anmelden und deine New York Reise einfach und bequem online planen.
Erfahre mehr zu myNY

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!