Zwischen umgebauten Lagerhallen und Wolkenkratzern ist Chelsea einer der beliebtesten Stadtbezirke New York Citys, wenn es um interessante Kunst, ein stilvolles Nightlife und empfehlenswerte Restaurants geht. Umgeben vom Union Square, dem Meatpacking District, (einer meiner Lieblings-Gegenden in Manhattan) dem Greenwich Village, dem Flatiron District, dem West Village, Hell’s Kitchen und Midtown gehört Chelsea in New York zu einem der größten Bezirke in Manhattan. IMG_4134

Noch mehr Insider-Spots gibt es in unserem Loving New York Reiseführer!

308 Seiten geballtes New York Insider-Wissen: das ist unser neuer Reiseführer für New York, den es auch mit kostenloser App gibt!

  • Insider-Guides für jeden Stadtteil
  • unsere Bestenlisten
  • Budget-Tipps und die besten Touren & Spots
  • unsere absoluten Lieblinge

Ab nach Chelsea

Nach Chelsea in New York kommt ihr am besten mit der Subway, oder von Midtown aus auch sehr gut zu Fuß.

Nehmt dafür die Linien A,C,E oder L bis zur Haltestelle „Eighth Ave.-14th St.“, die Linie 1 bis zur „18th St.“ oder „23rd St.“. Alternativ könnt ihr auch die Linie 7 bis zur Haltestelle „Hudson Yard“ wählen.


Chelseas dubiose Vergangenheit

Doch woher kommt der Name Chelsea überhaupt? Ein Gutshof mit dem Namen Chelsea, der Geburtsort von Clement Clarke Moore gewesen ist, gab dem Stadtteil seinen Namen. Sein Anwesen wich im 19. Jahrhundert den Reihenhäusern.

Vom 19. ins 20. Jahrhundert wohnten in der Gegend überwiegend aus Irland stammende Einwanderer, darunter viele Hafenarbeiter. Der Umgangston war harsch, die Sitten recht unkonventionell. Auch Drogen und Prostitution waren in Chelsea viele Jahre Gang und Gebe. Darum war es umso bemerkenswerter als in den Neunzigern viele Galerien aufgrund ansteigender Mietpreise aus dem feinen SoHo nach Chelsea in New York zogen. Während die meisten der Hudson River Piers als Ruinen verurteilt waren, so konnte man die Piers von der 17th bis zur 23th Straße retten. Heute sind sie die bekannten Chelsea Piers und ein beliebter Ort für die Bewohner der Stadt.IMG_4157


Weltoffen und locker

Heute ist Chelsea in New York besonders in der Schwulenszene sehr beliebt. Geprägt von seiner Modernität und künstlerischem Flaire ist Chelsea besonders für den lockeren Lebensstil seiner Einwohner bekannt. Ein Spaziergang durch das Viertel macht deutlich, dass es vor allem Homosexuelle sind, die hier die Top-Restaurants führen, die Galerie um die Ecke zum Erfolg bringen, oder das Nightlife bestimmen. Sitzt man in einem der vielen Restaurants oder Bars, so erkennt man schnell einen überdurchschnittlichen Anteil an Männern im Lokal. Das gibt aber gerade Chelsea den Charme, der sich sehr sehen lassen kann. Man ist weltoffen, freundlich und respektiert sich untereinander. Eine Eigenschaft, die hier normal ist, jedoch in anderen Teilen der Welt oftmals vergebens gesucht ist.

IMG_4145


Galerien Hopping

Wie Eingangs erwähnt zog es in den Neunzigern die meisten Galerien aufgrund der utopischen Mietpreise aus dem chicen Stadtteil SoHo ins charmante New Yorker Chelsea. Von der West 19th Street bis zur West 29th Street zwischen der zehnten und elften Avenue hat man industrielle Gebäude in atemberaubende Galerien umgewandelt. Man spricht von knapp 200 verschiedenen Galerien. Ein Galerie Hopping lohnt sich aber besonders bei Chelm & Read (Adresse: 547 W 25th Street), David Zwirner (Adresse: 519, 525 & 533 W 19th Street), der Gagosian Gallery (Adresse: 555 W 24th Street), Mary Boone Gallery (Adresse: 541 W 24th Street), Metro Pictures (Adresse: 519 West 24th Street), 303 Gallery (Adresse:555 W 21st St ) und der Matthew Marks Gallery (Adresse: 523 W 24th Street).


Eine Ikone: Das Hotel Chelsea

In einem Apartmenthaus von 1884 wurde 1905 das Künstlerhotel eröffnet, in dem Bob Dylan und Leonard Cohen lebten und Andy Warhol den Film Chelsea Girls (1966) drehte. Das Hotel Chelsea ist bekannt für viele Tragödien, urige Gestalten und leichte Mädchen. Aber auch für seine kreativen und berühmten Bewohner. Traurige Berühmtheit erlangte der Raum 100: Sid Vicious, Punkrocker der Sex Pistols, erstach dort am 12.10.1978 seine Freundin und nahm sich am 2.2.1979 im selben Zimmer das Leben. Die schmiedeeisernen Sonnenblumen im schwarzen Geländer des Treppenhauses waren das Letzte, was die ungezählten Selbstmörder sahen, die sich im Hotel zwölf Stockwerke tief in den Tod stürzten. Es gibt unzählige Bücher über die Legenden dieses Hotels, welche die vielen spannenden Geschichten, die sich dort zugetragen haben, erzählen.

Im Juli 2011 wurde das Hotel wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Das Ende einer Ära? 100 Langzeitbewohner des Hotels, darunter viele Prominente, dürfen weiterhin dort wohnen. Wie es weiter geht ist noch ungewiss. Die Renovierungsarbeiten laufen noch und ein Datum für eine Wiedereröffnung wurde noch nicht bestätigt.

Chelsea_Hotel


Sportlich: Die Chelsea Piers

Sportfans aufgepasst: Der Chelsea Piers Sports & Entertainment Complex ist ein riesiges Fitnessstudio mit eigener Eisbahn, Track Field für Läufer, Fußballplatz, Bowlingbahn, Golfplatz und allem was das Sportlerherz begehrt. Das ganze Jahr über steht hier Sport im Fokus. Tagestickets sind jederzeit verfügbar.


Der Hudson River Park

Mit einer Größe von 2,2 Quadratkilometern ist der Hudson River Park der zweitgrößte Park in Manhattan nach dem Central Park. Die Chelsea Piers sind ein Teil davon und der Park erstreckt sich hinunter bis zum Battery Park. Beliebt bei Radfahrern, Joggern und Spaziergängern kann man in diesem Park idyllisch entlang des Hudson Rivers seine Zeit genießen. Die öffentlich zugänglichen Piers mit Restaurants und Bars (probiert unbedingt the Frying Pan aus) sind ein Teil des Parks und gehören neben den Tennisplätzen, dem Skatepark, einem Fußballplatz, Basketballplätzen und etlichen Grünanlagen zu den beliebtesten Teilen des Hudson River Parks. Der Park bieten viele Aktivitäten wie kostenlos Kayak fahren auf dem Hudson River, oder Segeltouren an. Alles Wissenswerte zum Park könnt ihr hier nachlesen.Manhattan Waterfront Greenway


Stillgelegte Bahngleise

Die High Line gehört zu den ganz großen Highlights Chelsea´s und ist Anziehungspunkt für viele Touristen und New Yorker bei schönem Wetter. Einst wichtig für Viehtransport in den Meatpacking District spaziert man heute auf der ehemaligen Hochbahn entlang. Die Aussicht auf die Stadt und vor allem die Sonnenuntergänge von dort sind unvergesslich. Es gibt auch geführte Touren über die High Line mit historischen Hintergrund Informationen und vielen Specials. Tickets findet ihr hier.

Zugänge zum High Line Park:

  • Gansevoort Street
  • 14th Street (Fahrstuhl)
  • West 16th Street (Fahrstuhl)
  • West 18th Street
  • West 20th Street
  • 23rd Street (Fahrstuhl)
  • West 26th Street
  • West 28th Street
  • West 30th Street (Fahrstuhl)

Museen in Chelsea

Neben etlichen Galerien sind auch die Museen in Chelsea mehr als sehenswert. Eines der Highlights ist das weltbekannte Rubin Museum of Arts. Hier sammeln seit drei Jahrzehnten die New Yorker Shelley und Donald Rubin buddhistische Kunst, vor allem aus dem Himalaya. Mandalas, Meditationsbilder und Ausstellungen zeitgenössischer asiatischer Künstler. Die sechs Stockwerke um die sich eine große Spindeltreppe windet beinhalten Amerikas wohl großartigste Sammlung dieser Kunstrichtung und beherbergt allein über 1000 verschiedenen Skulpturen, Malereien und Photographien auf 70.000m² Grundfläche. Diese Ausstellung, so Rubin sei ein „Dialog mit der eigenen Sterblichkeit“ den er, und seine Ehefrau, der Nachwelt als Erbe hinterlassen wollen (Adresse: 150 West 17th Street)

Seit 1975 gehört das Museum at FIT zu den innovativen und preisgekrönten Fashion Museen der Welt. Das Fashion Institute of Technology präsentiert hier neben stets wechselten Ausstellungen eine der weltweit größten Mode Ausstellungen mit rund 50.000 Ausstellungsstücken aus dem 18. Jahrhundert bis in die heutige Zeit.  Die Sonderausstellungen beschäftigen sich zum Beispiel mit der Art, wie Kleidung gefälscht wird, wie man dies erkennt und vermeiden kann, oder auch für alle Schuhfans, eine Sonderausstellung rund um das Thema Schuhe. Für alle Modeinteressierten ein absolutes Muss (Adresse: Building E 7th Avenue/ 27th Street).


Restaurants und Bars

Die Gastronomie in Chelsea ist sehr vielfältig. Es gibt unzählige Restaurants und Bars, in denen es sich Stunden zu sitzen lohnt und das Essen wirklich köstlich schmeckt, daher ist es unglaublich schwer eine Auswahl zu treffen. Ich habe meine persönliche Top 5 für Euch heraus gefiltert.

Rooftop-Bars in Chelsea

Bars & Restaurants in Chelsea

 
Weitere Artikel laden

Die Top 5 authentischsten Chelsea Restaurants

Die Liste ist lang und wird immer länger, trotzdem wollten wir euch diese Hotspots der bunten Küche in Chelsea nicht vorenthalten. Der Stadtteil Chelsea zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er für die New Yorker eine richtig beliebte Wohngegend ist und daher auch ein Community-Feeling aufkommt. In den Restaurants werdet ihr daher auf viele New York Locals treffen. Starten wir mit einem unserer Lieblings-Restaurants in Chelsea, dem Rocking Horse Cafe (Adresse: 182 8th Avenue). Hier gibt es vor allem mexikanische Köstlichkeiten aller Art. Das Tolle: ihr könnt sicher eine leckere Mahlzeit für unter $25 bekommen! Besonders das Dinner Menü ist empfehlenswert. Das La Lasagna Restaurant (Adresse: 196 8th Avenue) ist auch eines unserer Favoriten. Es gibt hier fabelhafte italienische Küche, denn, wie der Name es schon verrät, spezialisiert sich dieses Restaurant in Chelsea auf Lasagne! Das Restaurant überzeugt mit sehr netter Bedienung, der üppigen Weinkarte und natürlich mit 17 verschiedenen Sorten Lasagne. Im Tenth Avenue Cookshop in Chelsea (Adresse: 156 10th Avenue) gehen wir besonders gern Brunchen. Die Inhaber legen sehr viel Wert auf gesunde, frische Zutaten – deshalb stehen auf dem Brunch Menü Cornmeal Pancakes mit Birnen und Bowls mit viel Gemüse, gesunden Fetten. Natürlich gibt es auch hausgemachte Brunch-Cocktails. Wer im Sommer in New York ist, dem empfehlen wir dieses Restaurant besonders, denn hier kann man schön Abendessen: es gibt BBQ auf der Terrasse. Weiterhin zu empfehlen sind zwei tolle spanische Tapas-Bars in Chelsea, nämlich El Quinto Pino (Adresse: 401 W 24th St) und Txikito (Adresse: 240 9th Ave). Beide Geschäfte haben den selben Inhaber und bieten auf der Speisekarte jeweils eine Sektion zu Fisch-, Fleisch- und Gemüse-Tapas. Hier findet jeder etwas. Die Restaurants bieten ein tolles Ambiente, welches sich hervorragend für ein Date eignet.


Trendig Shoppen

Chelsea überzeugt durch viele vereinzelte, kleine Geschäfte. Eine Shopping Straße sucht man hier vergebens. Man schlendert viel mehr durch die Blocks und entdeckt immer wieder neue Stores. Im 192 Books (192 Tenth Avenue) bietet eine gute Auswahl an Kunstbüchern und internationaler Literatur. Immer wieder finden hier auch Lesungen amerikanischer Schriftsteller statt.

Der ultimative Shopping-Guide für New York

Mädels aufgepasst! Es ist der wohl umfangreichste und aktuellste Shopping-Guide über New York, den es gibt! In den letzten 3 Monaten war die Shopping- und Lifestyle-Expertin Luise – auch bekannt als Kleinstadtcarrie – in New York unterwegs und hat über 400 (!) Shopping-Spots euch entdeckt. Auf über 30 Seiten findet ihr die besten Läden und Flohmärkte der Stadt, sortiert nach Stadtteilen & unsere TOP 3 in mehreren Kategorien!

In der Antiques Garage (112 W 25th Street) ist eine Art Flohmarkt in einer Garage mit alten Schätzchen wie Bildern, Bildern und Kleinkrams. Der Second Hand Store Buffalo Exchange (114 W 26th St) ist einer der größten Stores der Kette. Hier sollte man am besten 1 Stunde nach Ladenöffnung erscheinen, um die frisch hereingebrachten Schnäppchen der New Yorker abzustauben. Buffalo Exchange hat ein buntes Programm, von völlig durchgeknallter Mode bis zum klassischen Vintage Teil.

Im nordöstlichen Teil von Chelsea in New York erreicht ihr die Manhattan Mall (100 West 33rd Street). Dort sind alle Top Labels ansässig und man kann von Victoria´s Secret bis hin zu H&M alles finden. Der beste Shopping Tipp in Chelsea ist einfach das Motto „Treiben lassen“. Lauft durch den flippigen Bezirk Manhattans und entdeckt die vielen Schmuckstücke der Shopping Szene Chelseas.

Eine weitere Chelsea Boutique, die uns fast eine eine der Kunstgalerien erinnert, ist Anthom (Adresse: 197 Tenth Ave). Das liegt wahrscheinlich dran, dass dieser helle, offene Laden mal eine Galerie war. Heute findet man hier aber tolle lokale Designer-Schätze und viele internationale Labels, die schwer zu bekommen sind. Eine besondere Boutique für Frauen! Letter J (Adresse: 557 W 23rd St) ist mehr oder weniger das Äquivalent zu Anthom, nur für die Herren der Schöpfung. Hier gibt viele Freedom Artists, and Boy London T-shirts, bequeme Kleidung sowie Hoodies, Sweatpants und Caps im „chicen“ Style.

Auch nicht verpassen solltet ihr One Penn Plaza (Adresse: 1 Pennsylvania Plaza) auf eurer Shopping-Tour in Chelsea.

Ein Insider-Tipp fehlt noch: das New York Vintage Inc. (Adresse: 117 W 25th St), welches unter den Shops in New York praktisch eine Ikone ist. Kleidungsstücke aus Ne York Vintage Inc. haben es bereits auf die roten Teppiche dieser Welt geschafft und wurden von Michelle Obama und Rihanna getragen. Auch, wenn man sich hier nichts kaufen kann, ist dieses riesige Geschäft einen Besuch wert, denn man kommt definitiv ins Staunen.


Das Nachtleben

Das Nachtleben im New Yorker Stadtteil Chelsea hat es in sich. Wer in New York City sehr gute Parties besuchen möchte, der wird in Chelsea sicher fündig. Meist haben die Clubs auch unter der Woche geöffnet. Sehr beliebt ist das Marquee, hier wird hauptsächlich House gespielt. In diese stylischen und modernen Location spielen nur die besten DJ´s. Alle Infos zum Club gibts hier.

Für alle Black Music Fans ist das Avenue genau die richtige Adresse. Von Dienstag bis Samstag ist der zweistöckige Club, der sich selbst als der „Top-Spot“ bezeichnet voll und die Stimmung ist immer grandios. Wohl mit Abstand der größte Club ist der Highline Ballroom. Hier feiert man auf mehreren Etagen inklusive großem Balkon in chicer Atmosphäre. Freitags findet die sogenannte Cirque Party statt. Samstag startet der Tag sogar schon mit einem „clubbigen“ Brunch mit DJ und Tanz, wer mag. Touristen findet man hier kaum, wer also sehen will, wie die New Yorker feiern, sollte hier her kommen.

Mit Stil und Eleganz feiert es sich im Club von Hip Hop Star Jay-Z. Der 40/40 Club in Chelsea in New York ist ein sehr edel eingerichteter Club, eine Sports-Bar und Lounge zugleich, in dem der Chef selbst am liebsten feiert. Jay-Z höchstpersönlich ist nur einer der Celebrity´s, die hier regelmäßig die Nacht zum Tag machen. Gespielt wird hauptsächlich Black Music und ein Tipp aus eigener Erfahrung: direkt am Eingang ist eine kleine Stufe, die man recht schnell übersehen kann.


Und sonst?

Chelsea sollte für all diejenigen unter Euch, die noch auf der Suche nach dem perfekten Übernachtungsmöglichkeit sind, näher in Betracht gezogen werden. Ihr seid in Chelsea mitten im Geschehen. Wer sich über airbnb ein Apartment mieten möchte, der wird in dem trendigen Stadtteil unzählige Apartments finden. Die Anbindung ist super, die Lage stimmt und auch Abends ist eine Menge los.

Auf Eurem Spaziergang durch Chelsea in New York solltet ihr auf jeden Fall auch an dem James A. Farley Post Office Building ( 421 8th Avenue) vorbeischauen. Das historische im Beaux Art Stil erbaute Gebäude der USPS (der US Post) ist imposant und sehr beeindruckend, rund 7 Tage die Woche geöffnet und das offizielle Hauptpostamt New York Citys.

IMG_4130

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
⏩⏩  Zum 1. Mal in New York? ⏪⏪
Shares

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!