Uber in New York City: die bessere Alternative zum Yellow Cab

Dein Taxi auf Knopfdruck

Wer früher in New York City Yellow Cab gefahren ist, fährt heute Uber. Sicherlich habt ihr von dem Fahrdienstleistungsunternehmen schon aus den Medien mitbekommen – hier in New York City ist Uber aber beliebter den je und erst letzte Woche wurden die Preise noch einmal um 15% gesenkt. Da kann preislich kein Yellow Cab mehr mithalten und der Service ist bei Uber in New York City auch eindeutig besser. 

Ich bekomme oft Anfragen zum Thema Uber in New York City, viele sind unsicher, ob der Service wirklich sicher ist und wie Uber überhaupt genau abläuft. Alle Antworten findest du in diesem Artikel:

Wie funktioniert Uber?

Uber2Für eine Fahrt mit Uber benötigst du die Uber App auf deinem Smartphone. Nach Installation der App auf deinem Smartphone fügst du deine Zahlungsart hinzu, dies kann eine Kreditkarte oder ein Paypal Konto sein. Schon bist du ready to go. Wichtig zu wissen ist, dass du Internet auf deinem Smartphone benötigst.

Du befindest dich an einem Ort, an welchem du abgeholt werden möchtest und musst jetzt nur noch deine Zieladresse, oder den Namen (zum Beispiel Madison Square Garden) eingeben. Danach klickst du auf  “Uber request (bestellen)”. Wenn du wissen möchtest, wie viel deine Fahrt ungefähr kosten wird, nutze die Fahrpreisschätzung, indem du nach unten scrollst.

Wähle deine Fahrt und deinen Standort. Du siehst dann das Foto und die Fahrzeuginfos deines Fahrers (privater Fahrer mit seinem PKW) und kannst auf der Karte seinen Weg zu dir live verfolgen. Achte unbedingt darauf, dass du nicht auf einer Hauptverkehrsstraße stehst, auf welcher der Fahrer nicht anhalten kann.


Uber-Fahrzeugkategorien: Von günstig bis luxuriös

Uber bietet ein Fahrzeug für jede Gelegenheit, das heißt du kannst dir vor der Bestellung des Fahrzeuges genau aussuchen, welche Fahrzeugklasse du denn gerne möchtest. Hier sei aber Vorsicht geboten, denn das hat starke Auswirkungen auf den Preis. Vorbestellen kannst du ein Uber nicht, du musst physisch am Abfahrtort sein, um die Abholung zu garantieren.  Zur Auswahl stehen:

  • ECONOMY (hiermit fahre ich immer)
  • PREMIUM (luxuriöse Fahrzeuge, in meinen Augen nicht notwendig)
  • BARRIEREFREI
  • CARPOOL (hierzu später mehr)

Uber Pool – was ist das denn?

Gerade, wenn man sich zum Beispiel nach Konzerte, Sportveranstaltungen, oder in der Rush Hour ein Uber in New York City bestellt, kann es vorkommen, dass man sich ein Uber mit einer weiteren Person teilen muss. Oft kann man es auch so auswählen, um Geld zu sparen.

Man geht dabei natürlich das Risiko ein, dass die Fahrt länger dauert, da die andere Person auch noch zu ihrem Zielort gebracht werden muss. Vielleicht hat man aber auch Glück und ist zuerst an der Reihe. Diese Art von Fahrt lohnt sich besonders bei teuren Fahrten. Ich habe es auch schon sehr oft gemacht und nie eine schlechte Erfahrung gemacht – der Fahrtpreis wird gesplittet und genau ausgerechnet, je nachdem wielange man sich das Fahrzeug geteilt hat.


Wie erkenne ich den Uber-Fahrer?

Bevor dein Fahrer ankommt, siehst du den Namen und ein Foto des Fahrers, das Auto und das Kennzeichen in deiner App. Damit ist sichergestellt, dass du immer in das richtige Fahrzeug einsteigst. Oftmals ruft dich der Fahrer auch an, oder sendet eine SMS. Ist es an deinem Abholort etwas unübersichtlich, stelle dich irgendwo hin, wo der Fahrer dich gut einsammeln kann und teile ihm am besten diesen Ort per SMS mit. Sobald du im Auto sitzt, fragt dich der Fahrer nach deinem Namen, dies gilt als Bestätigung, dass es sich bei dir auch um die richtige Person handelt.

Im Fahrzeug selbst geht es oft sehr locker zu, viele Fahrer unterhalten sich gerne, fragen nach Musikwünschen, bieten Wasser oder Süßigkeiten an.


Hinweis: Uber New York mit Kindern

Oft bekommen wir diesbezüglich Fragen, denn viele sind sich unsicher, ob es Kindersitze für ihre Kleinen geben wird. Wir sind dem nachgegangen und haben folgende Infos für euch.

Wenn ihr die App runterladet, klick im ersten Bildschirm direkt auf „uberX“ und findet dann die Option „car seat“ – damit wählt ihr dann einen extra Kindersitz aus. Ein Aufpreis von 10$ wird berechnet. Pro Uber gibt es nur EINEN Kindersitz!

Bitte beachtet, dass die Sitze nur für Kinder geeignet sind, die älter als 12 Monate sind, wenigstens 10 Kilo wiegen oder 78 cm groß sind.


Am Zielort angekommen: Trinkgeld?

UberAm Zielort musst du nur noch aussteigen und Uber bucht den Fahrpreis automatisch von deiner angegebenen Kreditkarte oder deinem verknüpften PayPal-Account ab. Ein Trinkgeld ist nicht nötig, kann aber nach Abschluss der Fahrt in der App gesondert angeglickt werden

Wie sicher ist Uber?

Ich nutze Uber mehrmals in der Woche, ein Yellow Cab ist nur ein Notfall, wenn gerade kein Uber Car in der Nähe ist, was so gut wie nie vorkommt: Uber fahren in New York City ist absolut sicher, ich habe noch nie eine negative Erfahrung gemacht und die Preise stimmen auch. Ein Yellow Cab kostet für die selbe Fahrt immer 10% mehr.

 

 

 

 

 

Profilbild Steffen Kneist
Über den Autor

Steffen

Ich bin ein absolut New York-Begeisterter und war mittlerweile schon 25x in New York – zweimal davon sogar länger. Auf unserer Seite zeige ich dir die besten und schönsten Spots der Stadt, damit du eine richtig gute Zeit hast! Ganz viele Insider-Tipps findest du auch in unserem New York Reiseführer mit über 900 positiven Bewertungen, in unserem Low Budget New York Reiseführer und auf unserem YouTube-Kanal. Ganz neu: Hotel-Finder für New York und unsere Reviews für die besten Reiseanbieter. Auch für 2023 habe ich wieder das offizielle Zertifikat von NYC Tourism erhalten. Last but not least: Das ist mein Profil auf LinkedIn.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Loving New York