Die Kreditkarte ist in den USA das beliebteste Zahlungsmittel und wird auch überall akzeptiert. Auch wenn ihr nur kleine Beträge wie für einen Kaffee oder so bezahlen wollt schaut euch keiner komisch an, wenn ihr mit der Kreditkarte bezahlen wollt! Außerdem bieten viele Kreditkarten für die USA weitere Vorteile wie Reiserücktritts- oder Gepäckversicherungen, Mietwagen-Vollkasko-Schutz oder speziell bei Anbietern von Fluggesellschaften wie Lufthansa oder Eurowings Bonusmeilen. Der Wettbewerb unter den Kreditkarten-Anbietern ist hoch, das ist super für uns Reisenden weil wir uns die Beste aussuchen können.

Was die beste Kreditkarte für die USA ist (auch kostenlos und ohne Gebühren!), worauf ihr bei der Auswahl achten solltet und meine persönlichen Erfahrungen zeige ich euch in diesem Artikel. Neben meiner Meinung habe ich unser reisefreudiges Loving-Team gefragt, was ihre Tipps & Tricks und Empfehlungen sind – auch die verrate ich euch hier!

Die beste Kreditkarte für deine USA Reise

In diesem Vergleich der Kreditkarten seht ihr schnell und einfach, welche Karte was beinhaltet. Ob Transaktionen damit Dinge gebührenfrei sind oder nicht seht ebenso wie die aktuelle Nutzung von uns.

Kreditkarte

Barclaycard New Visa
Empfehlung
Santander 1plus Card
Für Sammler
Lufthansa Miles and More

Bewertung

Nutzung im Team

3

4

2

Geeignet für
Alle
Alle
Meilen-Sammler
Extras inklusive
keine
1% Tankrabatt
Premium-Versicherungspaket
Jahresgebühr
0 EUR

0 EUR

ab 50 EUR
Gebührenfreies Bargeld-Abheben in DE
Gebührenfreies Bargeld-Abheben in Euro-Zone
Gebührenfreies Bargeld-Abheben weltweit
1,99% vom Umsatz
2,00% vom Umsatz zzgl. 1,75% Auslandseinsatzentgelt
Gebührenfreies Bezahlen in Euro-Zone
Gebührenfreies Bezahlen weltweit
1,99% vom Umsatz
1,75% vom Umsatz
Erstattung Automaten-Gebühren?
auf Anfrage
Mehr Informationen
Zusatz-Info
-
-
Wenn ihr zusätzlich noch Meilen geschenkt haben wollt, meldet euch gern an steffen@lovingnewyork.de!

Meine persönliche Empfehlung

Bei der Antwort auf die Frage, welche Kreditkarte für die USA meine Empfehlung ist, muss ich gleich zwei nennen. Denn sie ist ein wenig von euch als Reisetyp abhängig. Wenn euch die Sicherheit eurer Hausbank wichtig ist, dann berücksichtigt diese unbedingt bei der Wahl der Kreditkarte. Ich habe zwar einen guten Draht zu meiner Ansprechpartnerin, habe nichtsdestotrotz auch eine Kreditkarte von deren Konkurrenz dabei. Warum? Mehr Leistungen sogar kostenlos bzw. gebührenfrei! In dem Fall empfehle ich euch die Kreditkarte der Santander Bank.

Hier könnt ihr die Kreditkarte der Santander Bank beantragen.

Meine Tipps zur Auswahl der richtigen Kreditkarte

Eine Kreditkarte für die USA Reise zu bestellen ist geht einfach und unkompliziert. Damit ihr auch die richtige für euch findet, sind hier meine Tipps:

  1. Wenn ihr sie online bestellt, schaut euch immer noch einmal die Bedingungen an. Von Zeit zu Zeit ändern nämlich die Anbieter die Details.
  2. Wenn ihr einen guten persönlichen Draht zu eurer Hausbank habt, sprecht sie auch auf aktuelle Angebote bei Kreditkarten an.
  3. Wenn ihr auch so plant, mit der Kreditkarte auch in Deutschland / Österreich / Schweiz zu bezahlen, schaut euch die Kreditkarten der Airlines an (wir nutzen zum Beispiel für die großen Beträge unsere Miles and More Kreditkarte von Lufthansa). Da sammelt ihr nämlich parallel Meilen, die ihr auf Flüge anrechnen lassen könnt.
  4. Schreibt euch für von eurem persönlichen Testsieger die Notfall-Nummer auf bzw. nehmt sie mit. Falls ihr eure Kreditkarte in New York verliert, habt ihr gleich alles parat, um sie sperren zu lassen
  5. Wenn ihr dann nach New York wollt, achtet darauf, sie freischalten zu lassen und das Limit zu überprüfen

Bezahlen in New York

USA ohne Kreditkarte? Das ist kaum vorstellbar, denn es gibt wirklich kaum etwas, was ihr in New York nicht mit Kreditkarte bezahlen könnt bzw. müsst. Wenn ihr das ESTA-Einreiseformular für die USA bezahlen wollt, braucht ihr am Ende eine Kreditkarte, um die Gebühr von 14 Dollar zu bezahlen. Wenn ihr eurer Hotel online gebucht aber noch nicht bezahlt habt, dann möchte das Hotel in New York als erstes eine Kreditkarte sehen, mit der ihr bezahlt. Die gesamte USA ist auf die Kreditkarte als Zahlungsmittel eingestellt und es führt in der Tat kein Weg daran vorbei. Wenn ihr die Umgebung von New York auf eigene Faust erkunden wollt (Washington D.C., Philadelphia, Boston aber auch die Niagara-Fälle sind für Tagesausflüge optimal), bietet sich ein Mietwagen an. Den bezahlt ihr dann wieder mit der Kreditkarte – wenn ihr schon vorher wisst, dass ihr euch einen Auto ausleihen wollt, kann ein Blick auf die passende Kreditkarte hilfreich sein. Warum? Einige Anbieter haben kostenlose Zusatzleistungen wie der automatische Vollkasko-Schutz im Programm. Das braucht ihr dann vor Ort nämlich nicht extra dazu buchen – das spart euch dann direkt Geld.

Auch wenn ihr in der Stadt unterwegs seid, ist die Kreditkarte hilfreich: die Metrocard für die Subway & Busse, die Yellow Cabs bzw. UBER könnt ihr alle einfach und bequem per Kreditkarte zahlen. Ich finde es immer toll, immer nur mit der Kombination von Kreditkarte, Personalausweise und 20 Dollar in Bar in kleinen Scheinen in der Tasche herumzulaufen. Mein Portemonnaie liegt immer im Hotel – die kleinen Cash-Menge heben wir direkt in New York ab und nehmen sie für Trinkgeld oder mal einen Wasser vom Hotdog-Stand. Sonst bezahlen wir alles konsequent mit der Kreditkarte. Wieso? Wir haben unter anderem eine Miles and More Karte von Lufthansa und sammeln so fleissig Meilen, die wir dann wieder für unseren nächsten Flug einlösen. Zusätzlich habe ich noch eine private Kreditkarte für New York.

Häufig gestellte Fragen zu Kreditkarten für die USA

Geld abheben mit der USA Kreditkarte 

Hier ist meine kleine Anleitung, wie ihr mit der Kreditkarte in den USA an den Geldautomaten (heißen dort ATM) Geld abheben könnt: sobald ihr die Kreditkarte in den Kartenleser gesteckt habt, habt ihr die Wahl zwischen „Savings“ und „Checkings“. Ihr müsst jetzt „Checkings“ auswählen – die „Savings“-Option ist eher für die Amerikaner geeignet.

Die Kreditkarte für die USA freischalten

Ich habe es in meinen Tipps schon erwähnt: lasst vor eurem Flug in die USA die Kreditkarte freischalten und prüft euer Limit. Dann seid ihr vor Ort sorgenfrei unterwegs.

Braucht ihr in den USA einen PIN für die Kreditkarte?

Geht auf jeden Fall Nummer sicher und merkt euch eure Pin für die Kreditkarte. Ihr werdet sie auf jeden Fall brauchen, wenn ihr damit Geld abheben wollt. Auch beim Shoppen in New York könnt ihr aufgefordert werden, die Pin beim Bezahlen einzugeben. Hier kann nämlich der Shop bzw. der Händler selbst entscheiden, welche Art der Bezahlung er akzeptiert. Nicht, dass ihr tolle Sachen findet und nicht bezahlen könnt!

Was ist besser: VISA Kreditkarte oder Master Card?

Wir haben in den USA keinen Unterschied bei der Akzeptanz festgestellt, ob wir nun mit der VISA Card oder Master Card bezahlen. Beide sind völlig normale und akzeptierte Arten. Nicht so verbreitet sind die Diners Club Kreditkarten oder American Express Kreditkarten. Ihr seid dabei also völlig flexibel!

Unterschied zwischen Kreditkarte, Debit-Karte (Debit Card) und Prepaid-Kreditkarte

Um die perfekte Kreditkarte für eure USA-Reise (mit New York Aufenthalt?!) zu finden, ist es wichtig, die verschiedenen Arten von Kreditkarten zu wissen. Sonst vergleicht ihr Äpfel mit Birnen. Mit einer normalen Kreditkarte werden alle Beträge, die ihr damit bezahlt habt, mit einem Mal berechnet. Meistens am Monatsanfang gibt es dann die Abrechnung für den Vormonat. Die Bezahlung erfolgt sozusagen zeitverzögert.

Die Debit-Karte entspricht der Giro-Card oder EC-Karte: sobald ihr damit bezahlt, wird der Betrag mehr oder weniger direkt von eurem Konto abgebucht.

Die Prepaid Kreditkarte für die USA ist die dritte Kreditkartenart im Bunde: hierbei ladet ihr eure Kreditkarte mit einem gewissen Betrag eurer Wahl auf und könnt über exakt diesen Betrag anzüglich anfallender Gebühren verfügen.

Was ist die beste Prepaid Kreditkarte für die USA?

Eines Vorab: ich bin kein großer Fan von Prepaid Kreditkarten, denn sie werden oftmals bei Hotels und Mietwagen-Stationen nicht akzeptiert. Nehmt lieber eine normale Kreditkarte anstelle der Prepaid Kreditkarte, damit ihr vor Ort wirklich alle Vorteile nutzen könnt.

 

🎄❄️ MEIN TIPP Noch mehr Lieblingsspots und -Tipps findest du in unserem New York Reiseführer (Bestseller auf Amazon). ⏩ Schau ihn dir hier an! 🎁 🎅

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
⏩⏩  Zum 1. Mal in New York? ⏪⏪
Shares

Ein Kommentar

Scarf Ratingen

Eine eindeutige Empfehlung für die Santander Karte kann ich nicht nachvollziehen. Es wird mit keinem Wort darauf eingegangen, was ich für die Kostenfreiheit bezahlen muss: die Bank verlangt das Einverständnis zur Bonitätsprüfung gegen drei gewerbliche Anbieter, gegen die Krankenkasse und den Arbeitgeber des Antragstellers. Da ist kostenlos dann doch zu teuer.
Um eine möglichst neutrale Empfehlung abzugeben, sollten diese Aspekte auch betrachtet werden. Wer Produkte kostenlos abgibt, lässt sich das mit Informationen bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und dir – im Einklang mit deinen Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklärst du dich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies kannst du bitte unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!