Das Guggenheim Museum in New York

Ein Must-See: Das Guggenheim Museum

Dein Reiseplan mit allen Infos aus einer Hand

Füge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir anschließend mit passenden Vorschlägen: kostenlos & schnell!

Zu myNY hinzufügen hinzugefügt
Mehr Details zu myNY

Es ist eine architektonische Meisterleistung: das Guggenheim Museum auf der Fifth Avenue. Das „Solomon R. Guggenheim Museum“, so der vollständiger Name, wurde 1939 in New York gegründet. Insgesamt gibt es weltweit fünf Guggenheim Museen – das älteste und bekannteste ist jedoch das an der Upper East Side gelegene Gebäude in New York.

Der bizarre Bau des amerikanischen Meisterarchitekten Frank Lloyd Wright wird oft von seinen Kritikern als “Tasse aus Beton” bezeichnet. Das Guggenheim Museum ist aber nicht ohne Grund eines der berühmtesten Gebäude der Stadt und eines der beliebtesten Museen für Moderne Kunst in Manhattan.

Ticket-Infos für Dich

Reguläres Ticket ab $25.00 kaufen
Ticket ansehen
Video abspielen

Die Geschichte

Solomon R. Guggenheim war ein Sammler der modernen und avantgardistischen Kunst, die er ab dem Jahr 1929 ausschließlich in seinem Appartment päsentierte. 1937 gründete er die Solomon R. Guggenheimer Foundation, die vom Staat New York die Erlaubnis erhielt, Museen zu betreiben. Kurzerhand erfolgte die Gründung des Vorläufers des Guggenheim Museums auf der 24th East Street: Das „Museum of Non-Objective Painting“. Schon im Jahr 1943 erhielt Frank Lloyd Wright den Auftrag, das Guggenheim Museum zu planen. Verwirklicht wurden seine Pläne aber erst von 1956 bis 1959.

Maßgeblich geprägt wurde das Guggenheim Museum in New York von Thomas M. Messer, der das Museum ab 1961 für ganze 27 Jahre leitete. Er erweiterte die Sammlung des Museums und arbeitete Jahre an der Öffentlichkeitsdarstellung des Museums. Vorallem ihm ist dafür zu danken, dass das Guggenheim Museum auf der ganzen Welt einen erstklassigen Ruf genießt.

Dein individueller Reiseplan für New York

New York ReiseplanerGerade beim ersten und zweiten Besuch in New York hat man die Qual der Wahl: was sollte man unbedingt sehen, gemacht und gegessen haben, um das Beste aus seiner New York Reise herauszuholen? Welche Stadtteile sind angesagt, welche Sehenswürdigkeiten kann man getrost ignorieren und welche nicht?

All das kann jetzt dieses New York-Inspiration-Helferlein – sag einfach, was dich interessiert und ich erstelle dazu den passenden Reiseplan! Diesen kannst du dann inkl. aller Informationen wie Subway, Öffnungszeiten und Adresse als Liste und in der Kartenansicht sehen.

Der Bau des Guggenheim Museums

Rund 700 Skizzen erstellte Frank Lloyd Wright (1867-1959) für den Bau des Guggenheim Museums. Die Form der Rotunde ist das Hauptmerkmal des Gebäudes, das sich wie eine Art Schneckenhaus nach oben zieht. Nicht ohne Grund bezeichnet man das Guggenheim Museum oft als Betonschneckenhaus.

Schon vor dem Bau des Museums hagelte es Kritik, da vor allem Künstler der Meinung waren, dass die spektakuläre und einzigartige Architektur von den eigentlichen Kunstwerken ablenken würde. Wir finden allerdings, dass das Gebäude und die Bilder im Einklang miteinander stehen und eine wunderbare Harmonie ergeben, die dem Guggenheim Museum seinen besonderen Charakter verleiht.

Ein architektonisches Meisterwerk

Viele verschiedene Geometrische Formen, wie Kreise, Ovale, Bögen, Quadrate oder Dreicke werden auf beeindruckende Weise vereint. Für Wright war die Lage des Museums am Central Park von großer Bedeutung, da sich dieser für ihn an seine Konstruktion anlehnen kann und ebenso ein Ruhepol zum Großstadtrummel für die Besucher gegeben ist.

Innerhalb des Gebäude entstand eine 400m lange Rampe, die sich spiralförmig vom Erdgeschoss bis in den 4. Stock hinauf zieht. Der Rundbau ist nach Innen hin offen gestaltet und die terassenförmigen Etagen bieten besondere, verschiedene Blickwinkel auf die Kunstwerke, die sich auf jeder Rampe befinden. Das Dach des Museum ist eine Glaskuppel, die viel Sonnenlicht hineinlässt und durch die perfekte Ausleuchtung der Kunstwerke ein beeindruckendes Ambiente schafft.

Viele New Yorker bezeichnen das Gebäude oft scherzhaft als “Schnecke” (weil man sich im Gebäude wie in einem Schneckenhaus fort bewegt), oder als “Tasse”, sind aber dennoch stolz auf das Meisterwerk auf der Museumsmeile auf der Fifth Avenue.

Die Kunstwerke und Ausstellungen

Das Grundgerüst der Sammlung des Guggenheim Museums bilden hauptsächlich Werke der abstrakten Malerei, die der Kupferbaron Solomon R. Guggenheimer in New York zusammengetragen hatte. Werke von Wassily Kandinsky, Robert Delaunay, Fernand Léger, Vincent Van Gogh, Monet und Pablo Picasso sind ein Teil dieser wertvollen Sammlung. Es ist eine spannende Mischung aus der modernen Kunst, der abstrakten Kunst (hier liegt auch klar der Schwerpunkt), des Impressionismus, des Post-Impressionismus, des Expressionismus und des Surrealismus. Über vier Etagen reist man durch eine der weltbesten Kunstsammlungen des 20. Jahrhunderts.

Hinzu kommen sagenhafte Sonderausstellungen moderner Kunst, von Mondrian über Brancusi bis Matthew Barney. Wem der Weg nach oben zu anstrengend ist: Nehmt den Aufzug bis nach ganz oben und flaniert dann einfach die Ausstellung herunter.

Das Guggenheim Museum im Film

Das Guggenheim Museum ist ein sehr beliebter Drehort für viele bekannte Kino-Blockbuster. Will Smith jagte hier schon einen Alien in „Men in Black“ die spiralförmige Rampe entlang. Für den Film „The International“ wurde das Guggenheim Museum in den Babelsberger Filmstudios sogar zum Teil nachgebaut. Auch die Komödie „When in Rome“, oder Woody Allens „Manhattan“ wurden hier gedreht.

Unsere Bestenliste mit mehr als 120 Filmen und Serien, die in New York spielen, findest du in unserem Artikel Filme in New York.

Shoppen im Guggenheim Museum

Der Museums Shop des Guggenheim Museums wurde mehrfach als der beste Museums Shop New Yorks ausgezeichnet. Zurecht, denn man findet dort neben sehr seltenen, informativen Kunstbüchern, tolle (günstige) Fotodrucke der gezeigten Kunstwerke im Museum, sowie kreative Geschenkideen. Ich habe hier alleine bestimmt eine dreiviertel Stunde verbracht.

Wieviel Zeit sollte man einplanen?

Das Guggenheim Museum bietet eine umfangreiche, kreative Sammlung für deren Besichtigung man aber nicht länger als drei Stunden benötigt. Somit lässt sich ein Abstecher ins Guggenheim zum Beispiel sehr gut mit einem Besuch im anliegenden Central Park verbinden. Das Museum ist im Vergleich zu dem Met Museum, dem Natural History Museum oder dem MoMa mit einer Ausstellungsfläche von knapp 5.000 Quadratmetern verhältnismäßig klein.


Guggenheim Museum Tickets

Tickets für das Guggenheim Museum könnt ihr ganz einfach hier vorab buchen – oder ihr schaut euch die Sightseeing-Pässe von New York an. In allen großen Pässen ist nämlich das Guggenheim Museum mit enthalten. Ob sich ein New York Pass für euch lohnt oder nicht, wie die Sightseeing-Pässe funktionieren und welche es überhaupt gibt, siehst du in meinem New York Pass Vergleich.

Mein Fazit

Für Kunstliebhaber ein absolutes Muss! Allein die Architektur des Gebäudes ist so beeindruckend, dass sich ein Besuch des Museums deshalb schon in jedem Fall lohnt. Das Guggenheim Museum in New York ist zurecht eines des beliebtesten Museen der Stadt und ist eine besondere Art der Kunstausstellung. Ich wünsche Euch viel Spaß!

Über den Autor
Steffen

Ich bin ein absolut New York-Begeisterter und war mittlerweile schon 21x in New York – zweimal davon sogar länger. Auf unserer Seite zeige ich dir die besten und schönsten Spots der Stadt, damit du eine richtig gute Zeit hast! Ganz viele Insider-Tipps findest du auch in unserem New York Reiseführer mit über 500 positiven Bewertungen, in unserem Low Budget New York Reiseführer und auf unserem YouTube-Kanal. Ganz neu: Hotel-Finder für New York und unsere Reviews für die besten Reiseanbieter.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!