Das Empire State Building in New York

Die besten Tickets & Insider-Tipps zum Empire State Building

Steffen
23. Juli 2019
498 Bewertungen

In unserem Guide zum Empire State Building erfahrt ihr alles, was ihr rund um den wohl bekanntesten Wolkenkratzer New Yorks wissen müsst! Wir waren schon über 10x auf der Aussichtsplattform in der 86. Etage und es war jedes Mal beeindruckend!

Mein Ziel mit diesem Artikel: das ihr das Meiste aus eurem Besuch für euch herausholt! Daher verrate ich dir nicht nur alles Wissenswerte zum Wolkenkratzer selbst, sondern auch die besten Restaurants und Hotels in der Nähe, sowie unsere 8 Lieblingsspots, um den Blick auf das Empire zu genießen. Wenn du nicht so viel Zeit hast, den ganzen Beitrag zu lesen, kannst du auch abkürzen! Hier geht es zu den besten Tickets für das Empire State Building inkl. aller Optionen (und Budget-Variante!) und meine Insider-Tipps gibt es hier. Die Antworten auf die meist-gestellten Fragen beantworten wir ganz am Ende.

Übrigens: Vom Sonnenuntergang bis 2 Uhr nachts ist jetzt zu jeder vollen Stunde eine neue Animation sehen: dann glitzert die gesamte Spitze des Empire State Building – wunderschön!!

Das Empire State Building Observation Deck – New Yorks höchste offene Terrasse (noch!)

Inmitten von Manhattan gelegen ist das Empire State Building eine Ikone der Stadt – einer der Gründe für die Faszination ist die Beleuchtung: jeden Tag leuchtet die Spitze in unterschiedlichen Farben. Ihr werdet euch an diesem schönen Gebäude nicht satt sehen können – denn es wirkt jeden Tag durch die Farben anders! Jedes Jahr besichtigen 3,5 Millionen Besucher das Empire State Building mit seinen beiden Aussichtsplattformen – nur der Times Square zählt mehr Besucher. Die Aussichtsplattform – auch Observation Deck genannt – ist in der 86. Etage und befindet sich 320 Metern Höhe über den Straßen der Stadt – so habt ihr einen echt tollen Ausblick über New York. Wenn die Sicht besonders klar ist, könnt ihr bis zu 80 Kilometer weit schauen und einen grandiosen 360-Grad-Rundumblick genießen!

Dieser Ausblick erwartet euch vom Empire State Building

Video abspielen

Tickets, Preise & Optionen

Generell gibt es vier verschiedene Arten von Empire State Building Tickets:

  • ganz normale Tickets
  • Express-Tickets, mit denen ihr die Ticketschlange umgeht
  • „kostenlose“ Tickets, weil ihr schon einen New York Pass habt
  • VIP-Touren zu besonderen Zeiten & Events
Ticket-Option
Ohne Warten
Budget-Tipp


Meine Empfehlung

Wenn ihr den Sonnenuntergang sehen wollt (denn da ist die Warteschlange am längsten!)

Wenn ihr mehrere Attraktionen besuchen wollt

Wenn euch Warten nicht wirklich stört & es dafür gut für die Reisekasse ist.

Wenn es etwas ganz Besonderes sein soll

Nutzer-Bewertungen
abhängig vom Pass
PREIS
ca. 68 EUR
bereits bezahlt mit dem Pass
ca. 35 EUR
ca. 110 EUR
Vorteile
  • keine Wartezeit am Ticketschalter
  • Flexibles Datum*
  • Höchste Ersparnis möglich
  • Flexibles Datum*
  • Günstiger Preis

  • Flexibles Datum*
  • kleine Gruppe
Nachteile
  • Aufpreis
-
  • Wartezeiten abends und zu Stoßzeiten können nicht umgangen werden
-
Tickets

* von dem Datum, das ihr bei der Buchung angebt, habt ihr einen Monat lang Zeit, das Empire State Building zu besuchen. Es gibt da keine Einschränkungen oder Festlegungen auf einen bestimmten Tag oder Zeitraum.

Wenn ihr noch keine Tickets habt, könnt ihr die Empire State Building Tickets vor Ort kaufen, und zwar an den Ticketschaltern im Gebäude. Nehmt aber Zeit mit, denn da ist immer viel los und Wartezeit müsst ihr hier garantiert einplanen (ca. 1 Stunde).

Kauft die Tickets unbedingt vorher – das spart euch lange Wartezeiten!

Empire State Building ohne Wartezeit

Für alle die, die keine Zeit mit Warten verbringen wollen gibt auch Express-Tickets, mit denen ihr nach der Sicherheitskontrolle am Ticketschalter und der Warteschlange am Fahrstuhl vorbei gehen könnt. Besonders zu den St0ßzeiten spart ihr damit locker ein bis zwei Stunden. Die Express-Tickets für das Empire State Building gibt es hier.

Budget-Tipp: Die Sightseeingpässe von NYC

Dabei zahlt ihr einen Fixpreis und könnt damit gleich mehrere Attraktionen & Touren in New York ansehen. Das Ticket für das Empire State Building ist in den allermeisten bereits enthalten – der Eintritt ist damit sozusagen „kostenlos“! Wie es funktioniert seht ihr hier.

Lohnen sich Empire State Building Tickets für die 102. Etage?

Noch weiter nach oben geht es mit dem Aufzug in die 102. Etage. Das Ticket kosten knapp $20 extra. Unserer Meinung nach lohnt sich der Besuch des 102. Stocks nicht. Das hat gleich mehrere Gründe: erst einmal ist dort keine Plattform sondern nur ein mit Fenstern geschlossener Bereich und oft spiegeln diese. Und wenn ich ganz ehrlich bin: die Extra-Meter machen wirklich keinen großen Unterschied. Zumindest nicht so groß, dass ich noch mal 20 Dollar dafür extra zahlen würde – die Aussicht von der Plattform in der 86. Etage ist wirklich grandios!

Unseren genauen Erfahrungsbericht mit unseren Bildern vom 102. Stock könnt ihr in diesem Beitrag nachlesen.


Was kann man alles im Empire State Building sehen?

Der bekannteste Teil des Empire State Building ist ganz klar die Aussichtsplattform in der 86. Etage – aber es hat auch noch mehr zu bieten! Das könnt ihr alles im Empire State Building machen:

Eingang: Die Lobby im Art-Déco-Stil

Zuallererst wird euch die große Eingangshalle im Art Déco-Stil auffallen – auch an Blattgold wurde hier nicht gespart.

2. Etage: Das neue Besucherzentrum mit kleiner Ausstellung

Diese wurde erst vor kurzem komplett restauriert und beinhaltet neben den Ticketschaltern auch kleine Ausstellung, die die Entwicklung und den Ausbau des Empire State Buildings zeigt.

80: Etage: Die „Dare to Dream“-Ausstellung

Viele wissen gar nicht, dass es dort eine Ausstellung zum Bau des Wolkenkratzers gibt! Wir haben auch erst bei unserem 2. Besuch dort angehalten, schließlich wollten wir zum Highlight: die Aussichtsplattform. Die „Dare to Dream“-Ausstellung (auf deutsch: „Traue dich, zu träumen“) zollt allen an Bau Beteiligten Tribut, denn es war eine echte Meisterleistung, das Empire State Building zu errichten. Über 3.000 Arbeiter waren am Werk und haben für den kompletten Bau nur 13 Monate benötigt!

86. Etage: die offene Aussichtsplattform

Deshalb kommen die 3,5 Millionen Besucher pro Jahr zum Empire State Building: um die 360°-Aussicht auf Manhattan, Brooklyn, Queens und New Jersey zu genießen! Die Fahrstühle bringen euch zuerst in die 80. Etage (dort könnt ihr die Ausstellung ansehen) – von hier aus geht es in die 2. Fahrstühle, die dann bis zur 86. Etage fahren.

102. Etage: die Aussichtsplattform hinter Glas

Einen Aufpreis von knapp $20 Dollar kosten die Tickets für die 102. Etage – es gibt sie auch nur vor Ort zu kaufen. Wir haben sie auch schon besucht und finden, dass sich das nicht lohnt. Der Ausblick von der 86. Etage ist fantastisch, die 16 Etagen „extra“ machen keinen wirklichen Unterschied (zu unserem 102. Etage-Bericht.)


Meine Insider-Tipps

1. Genießt das volle Paket: Saxophonist + New York bei Nacht

Von Donnerstag bis Samstag spielt ein Saxophonist in der Hauptsaison von 21:00 – 1:00 Uhr auf der 86. Etage jazzige Stücke (in der Nebensaison von September bis Mai von 21:00 – 0:00 Uhr). Das es genauso romantisch-kitschig, wie es klingt! Aber auf eine sehr sehr positive Art und Weise. Ihr werdet es lieben!

2. So umgeht ihr die Warteschlangen

Das Empire State Building zählt zu den meist-besuchten Attraktionen der Stadt, besonders am Freitag und Samstag ist viel los. Wenn ihr bei der Besuchszeit und Wartezeit flexibel seid, geht einfach außerhalb der Stoßzeiten zum Observation Deck:

  • Wochentags am Vormittag und ab 22 Uhr
  • Am Wochenende ganz früh oder ganz spät
  • Der beste Tag am Wochenende ist der Sonntag!

Der Vorteil dabei? Ihr braucht kein besonderes Ticket – das normale reicht dabei vollkommen. Außerdem sind dann alle Sightseeingpässe von NYC interessant für euch, die das Empire State Building im Programm haben (welche es sind, seht ihr hier).

Die normalen Tickets könnt ihr hier vorab buchen.

Wenn ihr auf jeden Fall das Empire State Building bei Nacht besuchen wollt oder Zeit bei der Warteschlange sparen wollt, gibt es eine weitere Option: Express-Tickets ohne Warteschlange. Damit könnt ihr die normale Ticketschlange umgehen (nicht aber die 1. Warteschlange, alle müssen durch den Sicherheits-Check) – das kann euch gerade zu Stoßzeiten locker 1-2 Stunden Wartezeit ersparen.

  • keine Wartezeit zu jeder Zeit
  • Besonders zur Sonnenuntergangszeit sinnvoll

Express-Tickets für das Empire State Building gibt es hier.

3. New York beim Erwachen zusehen

Das ist eine ganz tolle Tour, die wir auch schon gemacht haben: Eine VIP-Tour zum Sonnenaufgang, limitiert auf 20 Personen – ihr seid fast allein auf der Aussichtsplattform und erlebt, wie die Stadt zum Leben erwacht. Gänsehaut ist damit garantiert (bekomme ich gerade auch beim Schreiben!!!) und nicht nur für Fotografen ein echtes Highlight.

Hier seht ihr unsere Bilder und Infos zur Tour!


Daten & Fakten zum Empire State Building

Öffnungszeiten vom Empire State Building

Die Öffnungszeiten der Aussichtsplattform sind sehr einfach zu merken. Unabhängig davon, ob es regnet, schneit oder die Sonne scheint, sind die Öffnungszeiten immer gleich. Das Empire State Building öffnet morgens 8:00 Uhr und schließt 2:00 Uhr nachts.

Der letzte Aufzug nach oben fährt 1:15 Uhr!

Lage des Empire State Building

Generell könnt ihr das Empire State Building nicht verfehlen – es überragt viele Gebäude und durch seine markante Spitze ist es leicht zu finden. Besonders nachts und abends: schaut einfach nach einer beleuchteten – meist farbigen – Spitze. Das ist dann New Yorks Wahrzeichen!

Die genaue Adresse des Empire State Building ist 5th Avenue zwischen der 33. und 34. Straße im Stadtteil Midtown. Es liegt sehr zentral in Manhattan und ist nur wenige Gehminuten von vielen anderen bekannten Spots entfernt: Der Herald Square, an dem auch das weltberühmte Kaufhaus Macy’s seinen größten Store hat ist nur etwas mehr Block entfernt (zu Fuß 5 Minuten), der Times Square ist in 14 Minuten, der Madison Square Garden sowie das Flatiron Building ist in 11 Minuten per pedes zu erreichen.

So kommt ihr zum Empire State Building

Die U-Bahn-Linien B F M halten ein Block entfernt am der Station „34 St. Herald Sq“. Oder ihr nehmt die grüne U-Bahn-Linie 6, die zwei Blocks entfernt an der Station „33 St.“ an der Park Avenue hält. Wenn ihr dann am Empire State Building angekommen seid, gibt es oft lange Warteschlange davor. Das hat nicht zwangsläufig zur Folge, dass auch die Aussichtsplattform überlaufen ist. Der Grund sind Sicherheitsbeschränkungen für die Lobby. Hier darf immer nur eine beschränkte Anzahl an Personen gleichzeitig sein.

Geschichte des Empire State Building

Das Empire State Building wurde in nur 18 Monaten Bauzeit errichtet (da kann sich die Hamburg Elb-Philarmonie oder der Berliner Flughafen mal eine Scheibe abschneiden!). Die offizielle Eröffnung des Empire State Building fand am 1. Mai 1931. Die Architektur-Stil ist Art-déco – besonders schön finde ich auch das Empire State Building von innen: die Lobby, die komplett mit Marmor ausgekleidet ist. Der Architekt des Empire State Building ist William F. Lamb aus Brooklyn.

Höhe des Empire State Building

Das Empire State Building ist insgesamt 443 Meter hoch und war von seiner Eröffnung bis 1972 für über 40 Jahre sogar das höchste Gebäude der Welt. Die Höhe vom Empire State Building wird vom Boden bis zur Spitze des Blitzableiters gemessen. Das Gebäude an sich – also ohne die Antenne – ist 381 Meter hoch. Das Empire State Building war bis zur Eröffnung des alten One World Trade Centers das höchste Gebäude New Yorks. Nach den tragischen Anschlägen war es das prägende Gebäude der New Yorker Skyline und wird jetzt wieder vom neuen One World Trade Center überragt. Ganz bekannt ist das Empire State Building auch durch seinen seit 1978 jährlich stattfindenden Treppenlauf – den Empire State Building Run-Up. Hier wird die Aussichtsplattform in der 86. Etage erklommen – aber nicht über die bequemen Aufzüge sondern durch das Treppenhaus. Insgesamt 1.576 Stufen müssen die Teilnehmer dafür erklimmen. Irre!

Beleuchtung des Empire State Building

Was das Empire State Building wirklich besonders macht ist seine Spitze. Diese erstrahlt jeden Tag in anderen Farben: meistens in drei verschiedenen Stufen. Ganz unten, der mittlere Teil und die Antenne können unterschiedliche Farben annehmen. Ihr werdet es lieben, an jedem Abend gespannt das Empire State Building zu sehen um euch überraschen zu lassen, in welchen Farben ist nun diesmal leuchtet.

Die Farben werden übrigens ganz oft zu speziellen Events und Veranstaltungen entsprechend angepasst. Als Deutschland 2014 Fußball-Weltmeister wurde erstrahlte das Empire State Building in schwarz, rot und gold!

Weitere beliebte Farben des Empire State Building

  • Rot am Valentins Tag (Februar)
  • Grün zum St. Patricks Day (März)
  • Rot / Weiß / Blau bei Nationalfeiertagen wie dem 4th of July – Pink zum Christopher Street Day
  • Blau / weiß bei Heimspielen der New York Yankees (Baseball)
  • Rot / Grün zu Weihnachten
  • Schwarz / Rot / Gold zur Steubenparade

Besondere Anlässe und Events auf dem Empire State Building feiern

Valentinstag auf dem Empire State Building

Das ist ein besonders romantischer Tag, an dem die Spitze des Empire State Building ganz in Rot – der Farbe der Liebe – erstrahlt. Die Aussichtsplattform ist ein toller Ort, um als Paar die Gedanken schweifen zu lassen und ein Erlebnis, an das ihr euch noch lange lange erinnern werdet!

Mehr zu New York & Valentinstag gibt es hier.

Hochzeitsantrag auf dem Empire State Building

Du möchtest die Frage aller Fragen stellen? Dann gibt es in New York wohl kaum einen besseren Ort für dein Heiratsantrag als das Observation Deck des Empire State Building! Mein Tipp: versuche deinen Heiratsantrag auf die Tage Donnerstag, Freitag und Samstag zu legen. Denn dort sorgt ein Saxophonist für eine super-romantische Stimmung (von 21:00 Uhr bis 01:00 Uhr)! Und wenn du ein wenig mehr Privatsphäre haben möchtest, vermeide die Stoßzeiten und komme am besten auf den späten Abend zum Empire State Building. Viel Erfolg!

Das Empire State Building an Thanksgiving, Weihnachtszeit & Silvester

Spezielle Events zu diesen Feiertagen gibt es Stand heute nicht auf dem Empire State Building.


Häufig gestellte Fragen zum Empire State Building

Wo steht das Empire State Building?

Das Empire State Building steht in Manhattan / New York City.

Wann wurde das Empire State Building gebaut?

Nach nur 13 Monaten Bauzeit (von 1930 bis 1931) wurde es am 1. Mai 1931 eröffnet (da kann sich der Flughafen in Berlin mal ein Beispiel nehmen …)

Wann ist die beste Zeit, dass Empire State Building zu besuchen?

Wenn ihr das Empire State Building ohne lange Wartezeit besuchen wollt, kommt ihr am besten außerhalb der Stoßzeiten. Das ist ab 8 Uhr bis ca. 11 Uhr. Unserer Erfahrung nach ist der späte Nachtmittag oder der späte Abend ebenfalls ein guter Zeitpunkt. Doch auch wenn ihr euch spontan entscheidet, die Aussichtsplattform des Empire State Building zu besuchen, könnt ihr lange Wartezeiten vermeiden. Das geht am besten, wenn ihr die Tickets für das Empire State Building schon vorab gekauft habt oder wenn ihr einen der New York Sightseeing-Pässe habt.

Wie hoch ist das Empire State Building?

Das Empire State Building ist mit 443 Metern Höhe der 2. größte Wolkenkratzer von New York. Wieviele Stufen hat das Empire State Building? Bis zur Aussichtsplattform in der 86. Etage – die auch das Ziel des jährlich statt findenden EB Run-Up Wettbewerbs ist, sind es 1.576 Stufen.

Kann ich mit meinem Rollstuhl oder mit Kinderwagen auf das Empire State Building gehen?

Ja, das ist kein Problem. Über die Fahrstühle geht es bis nach oben – dort ist alles rollstuhl-gerecht ausgebaut (auch die Toiletten).

Wo ist der Eingang?

Der Eingang befindet sich an der 5th Avenue zwischen der 33. und 34. Straße. Leicht zu erkennen an den Mitarbeitern des Empire State Building mit ihren weinroten Uniformen. Kann ich mein Ticket mehrfach nutzen? Nein. Die Tickets gelten nur für einen Besuch. Mein Tipp: auf den späten Nachmittag hingehen. Dann seht ihr einmal New York im Hellen und dann langsam den Wechsel in das nächtliche New York. Das sind zwei wirklich unterschiedliche Eindrücke – einfach schön!

Kann man die Tickets für die 102. Etage für das Empire State Building online kaufen?

NEIN – die Tickets für die 102. Etage gibt es tatsächlich nur vor Ort im Empire State Building zu kaufen.

Hat das Empire State Building eine eigene Postleitzahl?

Fun fact: Ja! Das Empire State Building hat seine eigene Postleitzahl (NY 10118)!

Kann man das Empire State Building mit dem Explorer Pass besuchen?

JA – der Besuch ist mit dem Explorer Pass New York kostenlos. Aber auch andere Sightseeing Pässe wie der New York Pass und der CityPASS haben das Empire State Building im Programm. Hier erfahrt ihr mehr zu den New York Pässen und wie ihr damit bei den Attraktionen vor Ort sparen könnt.

Ist das Empire State Building das größte Gebäude in New York?

Nein – das One World Trade Center und das Gebäude 30 Hudson Yards mit der Aussichtsplattform „The Edge“ sind noch höher als das Empire State Building.

Was war mit King Kong und dem Empire State Building?

Im Film gibt es eine berühmte Filmszene, bei der King Kong flieht und dabei auf die Spitze des Empire State Buildings klettert. Das Gebäude ist so markant, dass es auch in neueren Filmen wie Spiderman „eine Nebenrolle“ bekam.

Schwankt das Empire State Building bei starkem Wind?

Wie viele andere große Gebäude auch, schwankt das Empire in der Tat ein klein wenig.

Das Empire State Building vs. One World Observatory vs. Top of the Rock vs. Burj Khalifa: wie schlägt es sich im Größenvergleich?

New York hatte im Laufe der Zeit gleich mehrere Wolkenkratzer, die sich bei ihrer Fertigstellung das höchsten Gebäude der Welt nennen konnten. Hier seht ihr das Empire State Building im Vergleich mit dem One World Observatory, der Aussichtsplattform des Rockefeller Center „Top of the Rock“, The Edge in den Hudson Yards sowie dem Burj Khalifa in Dubai, dem CN Tower in Kanada und dem Eiffelturm.

Name

Empire State Building

One World Observatory

Top of The Rock

Chrysler Building

The Edge

Eiffel-Turm

Burj Khalifa

CN Tower

Wo steht es?
Wo steht es?
New York City
New York City
New York City
New York City
New York City
Paris / Frankreich
Dubai / Vereinigten Arabischen Emirate
Toronto / Kanada
So sieht sie aus
So sieht sie aus

Chrysler Building New York

Empire State Building vs. Eiffelturm

Empire State Building vs. Burj Khalifa

Empire State Building vs. CN Tower

Eröffnet
Eröffnet
1931
2015
1936

1930

2019
1889
2010
1976
Höhe des Gebäudes (Spitze)
Höhe des Gebäudes (Spitze)
443 m
541 m
259 m

319 m

387 m
324 m
830 m
553 m
Höhe der Aussichtsplattform
Höhe der Aussichtsplattform
320 m
381 m

259 m

-
342 m
276 m
456 m
342 m
Etage(n) der Aussichtsplattform
Etage(n) der Aussichtsplattform
86. & 102. Etage
100. – 102. Etage
67., 69. & 70. Etage
-
100. Etage
-
124. & 125. Etage
-
Tickets
Tickets
-
-
-
-
-

Unsere Guides

Unsere Guides

-
-
-


Weitere Artikel rund um das Empire State Building

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!