Das will ich nach Corona in NYC erleben

Meine New York To-Do-Liste nach Corona

Bild vom Autor Sabrina
Sabrina
14. April 2020
339 Bewertungen

Das Coronavirus hat New York im Griff. Die New Yorker Sehenswürdigkeiten sind nach wie vor geschlossen. Täglich denke ich bereits daran, worauf ich mich am meisten freue, wenn der ganze Spuk vorbei ist. Welche Sehenswürdigkeiten und Locations stehen für mich ganz oben auf der Liste und, was ich unbedingt erleben möchte, nachdem die Coronakrise in New York überstanden ist, kannst du in diesem Artikel herausfinden. Sicherlich findest du auch viele Ideen für deine New York Reise, was unbedingt auf deine To-Do-Liste sollte.

New York nach Corona: Sehenswürdigkeiten & Locations, die ich besuchen werde

01

The Edge Aussichtsplattform

Bauwerk in Hudson Yards
200311150024007
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Wir hatten das Glück, bei der Eröffnung von Edge in New York dabei sein zu können. Maureen, Selwyn und ich hatten uns an dem Tag versprochen, eine Woche später noch einmal hoch zu fahren. Wir wollten Bilder und Videos während des Sonnenuntergangs machen und die neue Aussichtsplattform noch einmal erleben. Wenige Tage nach der Eröffnung hat Edge aufgrund von Ovid-19 geschlossen.

Wenn alle Sehenswürdigkeiten in NYC wieder eröffnen, steht Edge ganz oben auf meiner Liste.

02

1 Hotel Brooklyn Bridge

in Brooklyn Heights & Dumbo
1 Hotel Brooklyn Bridge
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Rooftop Bars gehören für mich zum Frühling und Sommer in New York, wie ein Picknick im Central Park und eine Bootstour auf dem Hudson River. Eine meiner absoluten Highlights, wenn es um die besten Rooftop Bars in New York geht, ist die Harriet’s Rooftop Bar & Lounge auf dem Dach des 1 Hotel Brooklyn Bridge.

Von dort aus hat man einen tollen Ausblick auf Lower Manhattan, aber auch auf die Brooklyn und Manhattan Bridge. Ich kann es wirklich kaum erwarten, dort einen kühlen Wein zu genießen und die Aussicht auf die Stadt auf mich wirken zu lassen.

03

High Line

Park in Meatpacking District
High Line Park New York bei Daemmerung
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Die High Line in New York ist einer meiner Rückzugsorte und eigentlich zu jeder Jahreszeit sehr beliebt. Nach den langen Tagen, die wir unsere Wohnung nicht verlassen sollten, wird die High Line einer der ersten Parks in New York sein, den ich besuchen werde.

Mein Plan wird es sein, vom Meatpacking District bis hoch zu den Hudson Yards zu laufen. Lange war die High Line dann geschlossen und ich kann es kaum erwarten, die High Line in vollen Zügen genießen zu können.

04

The Vessel Hudson Yards

Bauwerk in Hudson Yards
Vessel_Hudson_Yards_190318151239001
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

In den Hudson Yards angekommen, möchte ich dann unbedingt noch die Stufen von The Vessel erklimmen. Mein letzter Besuch mit Selwyn ist schon eine ganze Weile her. Wenn nach der Coronakrise die Sehenswürdigkeiten in New York wieder eröffnen ist ein Besuch des Vessels in NYC auf jeden Fall dabei.

Entworfen vom Briten Thomas Heatherwick (Designer der der „Rolling Bridge und des UK Pavilions auf der Expo 2010) bietet „The Vessel“ rund 2.500 Stufen zum Hinauf- und Hinabsteigen. Die symmetrische Stahlstruktur, welche mit 154 miteinander verwobenen Treppensegmenten verbunden ist, lockt Touristen aus aller Welt an, um die vertikale Distanz von rund einer Meile anzutreten.

05

Domino Park

Park in Williamsburg
Domino Park NYC
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Diesen wunderschönen Park gibt es seit 2018 in Williamsburg. Er liegt direkt am East River und ihr habt von hier aus einen tollen Blick auf die Stadt. Der Park lädt zum Volleyball spielen, oder zum picknicken ein.

Für mich gab es während der Zeit von Corona in New York keine Möglichkeit, nach Williamsburg zu kommen, da ich die Subway vermieden habe. Somit freue ich mich umso mehr, wenn alles vorbei ist, einen Tag in einem meiner Lieblingsstadtteile Williamsburg zu verbringen. Der Domino Park hat eine tolle Aussicht auf Manhattan und ist für die Locals besonders zum Sonnenuntergang sehr beliebt.

06

Empire State Building

Bauwerk in Midtown
Empire-State-Building-180125161749001-1
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Das Empire State Building ist der wohl bekannteste Wolkenkratzer von New York und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es gehört definitiv zu jedem New York Besuch dazu. Es hat sogar eine eigene Postleitzahl (NY 10118)! Mehr als zuvor fühle ich mich der Stadt nach dieser schweren Zeit noch mehr zugehörig. Der Zusammenhalt und das Gefühl von Stärke und Durchhaltevermögen war wohl zuletzt während des 11. Septembers in dieser Form zu spüren.

Das Empire State Building ist das Wahrzeichen der Stadt und spielte während der Coronakrise in New York mit seiner täglichen Lichtershow für die Bürger, für die Mitarbeiter in den Krankenhäusern, die Sanitäter und Feuerwehrleuten eine bedeutsame Rolle. Mit meinem Besuch möchte ich mich so bedanken und ein Zeichen setzen, dass uns das Empire State Building jeden Abend daran erinnert hat, dass New York stark genug ist, diese Zeit gemeinsam zu überwinden.

07

Coney Island Boardwalk

Walking Tour in Coney Island & Brighton Beach
180529103759013
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Ein Tagesausflug nach Coney Island ist in jedem Fall lohnenswert und wenn ihr schon mal dort seid, bleibt unbedingt bis zum Sonnenuntergang. Am Strand ist es einfach wunderschön und sehr idyllisch und genau das, wonach ich mich oft gesehnt habe, während ich Zuhause war.

Coney Island bietet neben dem Strand noch einen Boardwalk, auf welchem man spazieren gehen kann. Bars, Restaurants und Musiker sorgen für Entertainment. Coney Island ist etwas mehr als eine Stunde von Manhattan entfernt, jedoch mag man kaum glauben, dass die Millionen Metropole so nah ist. Coney Island sorgt immer für eine tolle Abwechslung, was genau das richtige ist, wenn New York wieder in Normalität über gehen wird.

08

El Vez

Restaurant in Lower Manhattan
ROT
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Die meisten Restaurants hatten während Corona in New York geschlossen. Teilweise wurden einige Restaurants für „Take-Out’s“ geöffnet. Mein Lieblingsrestaurant El Vez gehörte leider nicht dazu. Gerade in den waren Monaten komme ich mehrmals im Monat hier her, um die Aussicht auf das One World Trade Center zu genießen, einen Sangria zu trinken und mexikanisch zu essen.

Das Team von El Vez braucht seine Stammgäste nach der Krise mehr denn je, weshalb es ganz hoch auf meiner Liste steht, sobald die Restaurants wieder öffnen, meinem Stammlokal in Lower Manhattan einen Besuch abzustatten.

09

Bateaux Dinner Cruise

Bootstour in Chelsea
Dinner_Cruise9
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Viele Geburtstage und besondere Anlässe habe ich bereits auf einer der wunderschönen Dinner Cruises in New York verbracht. Ich genieße es immer wieder auf dem Hudson River entlang der New Yorker Skyline zu fahren. Insbesondere bei einer Dinner Cruise gibt es währenddessen noch Getränke und ein köstliches Abendessen.

Nach der Coronakrise gehört eine Dinner Cruise auf jeden Fall auf meine Liste, um einen besonderen Abend zu erleben. Die Bateaux New York-Bootsfahrt ist ein absolutes Highlight. Zunächst geht es von den Chelsea Piers in Richtung George Washington Bridge – dabei bietet die Skyline die perfekte Kulisse für tolle Bilder. Während der Fahrt kann man sich frei auf dem Schiff bewegen, Fotos machen oder einfach nur bei einem Glas Wein den Anblick bewundern. Die Live Band spielt alle bekannten Songs, die von New York handeln. Das Abendessen à la carte ist im Preis inbegriffen und jeden Cent wert.

10

Brooklyn Bridge Park

Park in Brooklyn Heights & Dumbo
Brooklyn Bridge Park‎.
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Seit nun fast 5 Wochen arbeiten wir hier in New York aus dem Homeoffice. Unser Büro befindet sich allerdings nur 5 Minuten Fußweg vom Brooklyn Bridge Park entfernt, weshalb ich meine Mittagspause oft dort verbringe. Ich kann es kaum erwarten, mich wieder unter die Menschen in Dumbo zu mischen und vom Brooklyn Bridge Park aus die Aussicht auf Manhattan zu genießen.

Für die Sportler unter euch: hier entlang zu joggen ist eines der Highlights – das garantier ich euch! Ihr könnt auch unter der Manhattan Bridge hindurch joggen und auch die Brooklyn Heights Promenade mit in eure Runde einbeziehen. Vielleicht sieht man sich ja mal an einem Samstag, oder Sonntag Morgen? Dann ist es hier besonders ruhig und da macht das Laufen noch mehr Spaß.

11

12 Chairs

Café in SoHo
12Chairs-Soho
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Eines meiner Lieblingsrestaurants in SoHo ist seit vielen Jahren das 12 Chairs. Der Name des 12 Chairs stammt aus den Anfängen des einst kleinen Cafés, das nur 12 Sitzplätze hatte. Hier gibt es Köstlichkeiten aus Israel mit einer gelungenen Mischung zur russischen Küche. Klingt wirr, ist aber super lecker. Sowohl zum Brunch als auch zum Dinner ist das 12 Chairs sehr beliebt.

Eine Tradition mit Steffen und Tino ist immer ein Frühstück in meinem Lieblingsrestaurant, wenn sie in New York sind. Ich freue mich sehr, wenn dies endlich wieder möglich ist.

12

Museum of Modern Art (MoMA)

Museum in Midtown
moma_191010133114012
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Das MoMA wurde 1929 gegründet und war das erste Museum, das seine Sammlung gänzlich der modernen Kunst widmete. 60 000 m2 groß ist Manhattans Kunstmekka nach dem Umbau durch den Architekten Yoshio Taniguchi. Am 15. Juni 2019 wurde das MoMa erneut für Renovierungen geschlossen. Weitere $450 Millionen wurden investiert und das MoMa wurde erneut völlig umgestaltet.

Die Neueröffnung fand am 21.10.2019 statt. Diesen Tag habe ich in besonderer Erinnerung, weil wir als einige der Wenigen vor Ort waren und vor allen anderen das Museum erkunden durften. Während ich mir lange vorgenommen hatte, das MoMA nochmals zu besuchen, habe ich es dennoch zeitlich nicht geschafft. Deshalb möchte ich nun umso mehr, wenn alle Museen wieder geöffnet sind, dem MoMA einen Besuch abstatten und mir alles noch einmal ganz in Ruhe anschauen.

13

Pier 17

Bauwerk in Lower Manhattan
Pier 17 NYC Rooftop
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Während der Coronakrise bin ich unzählige Male am Pier 17 vorbei gelaufen. Alles war abgesperrt und für die Öffentlichkeit unzugänglich gemacht. Ob im Sommer, oder im Winter, das Pier 17 ist eines der Highlights in Lower Manhattan mit grandiosen Ausblicken auf die Brooklyn Bridge und Dumbo.

Auf dem Dach des Pier 17 Gebäudes finden im Sommer Open Air Konzerte statt. Im Winter kann man dort tatsächlich Schlittschuh laufen. Es ist einer dieser außergewöhnlichen Orte in New York, welcher die Stadt so besonders machen.

14

Chelsea Market

Food-Market in Meatpacking District
180302110359002
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Einen Spaziergang auf der High Line verbinde ich immer mit einem Besuch im Chelsea Market.
Der Chelsea Market ist die erste Adresse für die Gourmets unter Euch. Das Gebäude, das einst eine Keksfabrik war und der Ort an dem die berühmten Oreo Kekse erfunden wurden. Heute findet man in den Hallen Bäckereien, Weinhändler, Gemüsehändler, ein Fischgeschäft, Sushibars, eine Fleischerei mit Steak-Restaurant und vieles mehr.

15

Segeln zur Freiheitsstatue

Bootstour in Lower Manhattan
Bild: Loving New York
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Einmal in der Woche von Juni bis Oktober, genauer gesagt jeden Sonntag Nachmittag, heißt es „Manhattan by Sail“ an Board der Shearwater. Mit dieser Segeltour inklusive Weinprobe an Board des wunderschönen alten (aber natürlich völlig seetauglichen) Segelschiffes, erkundet man Manhattan und Teile Brooklyns.Diese Tour gehört zu einem meiner Must-Do’s im Sommer und ist daher auch auf meiner List der Dinge, die ich nach der Coronakrise hier in New York erleben möchte.

Über die Autorin
Sabrina

Für meinen Mann und mich war klar, als er das Jobangebot in den USA bekam, dass wir diese Chance nutzen werden. Wer möchte nicht gerne in der imposantesten, aufregendsten und vielfältigsten Stadt der Welt leben? Wir leben hier unseren Traum! Ich bin für Euch ganz nah am Geschehen, berichte stets direkt für Euch aus NYC und zeige Euch die Seiten des Big Apples, die dem Touristen manchmal verborgen bleiben.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

netagent75

Hallo Sabrina!

Danke für den tollen Bericht!
Eine gute Mischung aus NYC Classics und Neuem sowie interessante Tipps die ich noch nicht kannte.
Bin jedes Jahr mind. 1x -2x im Jahr in NYC. Und was soll ich sagen, dass was gerade da passiert sowie auf der ganzen Welt ist wirklich tragisch!
Hatte eigentlich dieses Jahr wieder einen Christmas Besuch in der schönsten Stadt der Welt geplant.
Aber selbst die vielen Monate bis dahin lassen mich zweifeln…
Aber umso schöner freue ich mich auf Eure Berichte und Videos!
Macht weiter so! Und wir hoffen, dass der schreckliche „Spuk“ bald ein gutes Ende nimmt!
Marco

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!