Coney Island New York & Brighton Beach: Der Insider Guide

Coney Island New York: Der Spielplatz der Metropole

Bild vom Autor Sabrina
Sabrina
20. August 2019
73 Bewertungen
Zu myNY hinzufügenhinzugefügt

Die Kombination der alten Attraktionen des Vergnügungsparks, neu erschaffener Fahrgeschäfte und die traditionellen Schätze mit der Nähe zum Meer macht Coney Island New York zu einer der Sehenswürdigkeiten in der Mega Metropole New York City. Bereits im 19. Jahrhundert hat sich die Halbinsel zum Naherholungs- und Bespaßungszentrum für die Stadt-Bevölkerung von New York entwickelt. 

Seiteninhalt

Es sind vor allem Einheimische, die hier der Sommerhitze entfliehen und sich im Atlantischen Ozean am Brighton Beach abkühlen. Freibäder gibt es in New York City schließlich kaum. Die wenigen Park-Bäder sind oft hoffnungslos überfüllt.

Über eine Fläche von sechs Straßenblocks zwischen dem New-York-Aquarium im Osten und dem Abe-Stark-Eisstadion im Westen, der Surf Avenue im Norden und dem Boardwalk, dem breiten, bohlengepflasterten Flanierweg am Meer, im Süden, erstreckt sich der Rummelplatz auf Coney Island. Doch, was sind die Highlights? Lohnt sich der Weg auf die Halbinsel?

Dieser Guide bringt Euch hinter die Kulissen von Coney Island New York & Brighton Beach. Ich zeige Euch alle Sehenswürdigkeiten und teile Euch die Insider Spots mit, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet.

Video abspielen

So kommst du nach Coney Island

Subway-Linien D F und N Q bringen dich direkt nach Coney Island. Die Fahrt dauert von Manhattan circa 1 Std 15 Minuten.

Unsere TOP 5 in Coney Island

1. Luna Park

Der Luna Park ist der Vergnügungspark am Atlantik. Nicht wirklich groß, aber mit einer Menge Spaßgarantie. Mit dem Cyclone und dem Wonder Wheel trefft ihr dort auf wahre Urgesteine in Coney Island.

2. Brighton Beach

Ein idealer Rückzugsort von dem turbulenten Großstadtleben in New York ist Brighton Beach. Der Strand am Atlantik ist perfekt, um sich angenehmen Wind um die Nase wehen zu lassen.

3. New York Aquarium

Die Meeresbewohner im Aquarium bieten eine schöne Alternative, wenn das Wetter für einen Strandbesuch nicht mitspielt.

4. Nathan’s Famous

Seit 1972 trifft man sich hier jedes Jahr am 4. Juli, um herauszufinden, wer die meisten Hot Dogs in 10 Minuten essen kann.

5. Das Coney Island Museum

Im Coney Island Museum erhält man wertvolle Informationen über die Vergangenheit von Coney Island.

Höhen und Tiefen von Coney Island New York

Der südlichste Zipfel Brooklyns direkt an der Atlantikküste ist seit vielen Jahren bekannt für seinen Vergnügungspark und die Beliebtheit bei den Russischen Einwanderern, die sich dort niedergelassen haben. Lichtorgeln, musikalisches Durcheinander, und die Brise vom Meer trägt eine Mischung aus Westerngrill und Mexikotortilla, Maschinen- und Frittenöl, Popcorn und Zimt durch die Luft.

Die “Kanincheninsel” hat eine lange Vergangenheit mit vielen Höhen, aber auch mit den Spuren des Niedergangs zu verbuchen. Einige Teile der Halbinsel haben schon die besten Zeiten hinter sich – sie versprühen aber dennoch einen sympathischen Charme und Nostalgie von damals.

Noch mehr Insider-Spots gibt es in unserem Loving New York Reiseführer!

 308 Seiten geballtes New York Insider-Wissen: das ist unser neuer Reiseführer für New York, den es auch mit kostenloser App gibt!

  • Insider-Guides für jeden Stadtteil
  • unsere Bestenlisten
  • Budget-Tipps und die besten Touren & Spots
  • unsere absoluten Lieblinge

Bereits um 1860 wurde die Insel (heute ist es nur noch eine Halbinsel) besonders von Wohlhabenden als Badeort genutzt – Coney Island ist gerade einmal 20 Kilometer von Manhattan entfernt, die Nähe zur Stadt bot also Wochenendausflüge an. Seine Blütezeit hatte Coney Island New York im frühen 20. Jahrhundert und erlebte einen rapiden Absturz nach dem 2. Weltkrieg. Bis zum zweiten Weltkrieg gab es auf Coney Island den größten Vergnügungspark der Welt. Von den einst so erfolgreichen Vergnügungsparks sind mittlerweile viele geschlossen. An der Stelle des Steeplechase Park steht heute das Baseballstadion KeySpan Park. Mehrere Brände zerstörten New Yorks Spielplatz immer wieder, sodass heute von den unzähligen Parks nur noch die Inkarnation des einstigen Luna Parks übrig blieb.

Ursprünglich waren es drei Freizeitparks, die am Strand des Atlantiks gebaut wurden: 1897 das „Steeplechase“, 1903 der „Luna Park“ und ein Jahr später „Dreamland“. Es gab eine Kopie des Canal Grande in Venedig mit Gondeln und Rialto-Brücke, einen Nachbau der Ruinen von Pompeji, eine Alpenlandschaft. Das Dreamland wurde 1911 und der ursprüngliche Luna Park 1944 zerstört und über viele Jahrzehnte nicht mehr aufgebaut.

Neue Hoffnung auf Coney Island

Um 2006 herum kaufte ein Investor große Teile der Gegend mit der Idee eine Art Las Vegas Strip zu erschaffen. Jahre vergingen und seine Pläne verliefen buchstäblich im Sand von Brighton Beach. Die Stadt New York City kaufe dann im Jahr 2009 knapp 3 Hektar der Gegend rund um den Broadwalk, der hölzernen Flaniermeile auf Coney Island New York und half maßgeblich dabei, Luna Park mit all seinen Attraktionen wieder in einem neuen Glanze erstrahlen zu lassen.

Im Sommer 2010 eröffnete der Park neu und umfasst heute mehr als 20 Fahrattraktionen. Mit dabei: eine neue Achterbahn namens Thunderbolt, die die erste Achterbahn nach der Ikone „Cyclone“ (eröffnet 1929 und immer noch aktiv) auf Coney Island wurde. Auch Unruhen der Einwohner mit der Polizei waren unrühmlich für diesen historischen und schönen Ort, über die Jahre hat man aber auch dies in den Griff bekommen. So galt die Gegend lange als eine der Ärmsten der Stadt New York City – das Gewaltpotential war hoch und man meidete Halbinsel. Heute ist davon nichts mehr zu spüren. Die Stadt New York City achtet penibel auf den Erhalt des Nostalgie Faktors und auf die Sicherheit auf Coney Island New York & Brighton Beach.

Tickets für den Luna Park reservieren

Mein Coney Island Highlight: Der Cyclone

Coney Island New York

Die berühmte Achterbahn Cyclone auf Coney Island im Luna Park gehört zu den Wahrzeichen der Stadt. In unzähligen Filmen stand sie schon Kulisse und musste schon vielen Naturgewalten, wie dem Hurricane Sandy im Jahr 2012, standhalten. Die Achterbahn, dessen Fahrvergnügen man nicht unterschätzen sollte, ist eine tolle Erinnerung an das alte Coney Island.

Über acht Jahrzehnte hat diese Achterbahn schon auf dem Buckel, doch sie ist beliebt wie eh und je. Der aus Holz gebaute Rollercoaster ist damals wie heute eine echte Belastungsprobe für Freunde des Nervenkitzels. Nicht nur das Gefälle von 59 Grad bringt die Insassen zum Kreischen, auch die klapprigen Wagen vibrieren und wanken in der nicht gerade vertrauenswürdig wirkenden Fahrspur.

Der Cyclone wurde 1926 von den Unternehmern Jack und Irving Rosenthal konzipiert, nachdem sie ein kleines Gründstück zwischen der Surf Avenue und dem Boardwalk erworben hatten. Mit knapp 100 kmh fährt New Yorks bekannteste Achterbahn mit Blick auf den Atlantik seine Runden.

Inhaber des New York Passes erhalten übrigens ein vier Stunden lang gültiges Armband, mit dem man die Attraktionen des Luna Parks nutzen kann.

Das Wonder Wheel: Die Uroma der Riesenräder

Coney Island New York

Ebenfalls ein Überbleibsel aus alten Zeiten ist Deno’s Wonderwheel Amusement Park. Das Riesenrad “Wonder Wheel” ist bis heute neben dem Cyclone eine der Sehenswürdigkeiten von Coney Island New York. Seit 1989 gehört das 1920 errichtete Riesenrad zu den offiziellen Wahrzeichen der Stadt New York.

Kurioses auf Coney Island New York & Brighton Beach

Coney Island ist berühmt für seine Kuriositäten, wie zum Beispiel die alljährliche und legendäre „Mermaid Parade“, oder das Neujahrsschwimmen. Die Mermaid Parade feiert den Sommeranfang, das Meer sowie die schillernde Geschichte und der Mythos von Coney Island. Ein Kostüm ist keine Pflicht, sondern Kür: Die Teilnehmer verkleiden sich als Meeresbewohner aller Art: So begegnet man an diesem Tag etlichen Meerjungfrauen, dem Meeresgott Neptun und einigen Verkleidungsfreudigen in Form von Schalentieren, oder Fischen. Weitere Informationen und eine Online-Registrierung bietet die Webseite der Mermaid Parade.

Ein besonderes Highlight auf Coney Island New York ist das jährliche Hot Dog Wettessen bei Nathan’s Famous. Seit 1972 trifft man sich jedes Jahr am vierten Juli, um herauszufinden, wer die meisten Hotdogs in zehn Minuten essen kann. Willkommen in Amerika!

Little Russia, Brighton Beach

Coney Island New York

Sommer in New York City: die Tage können sehr sehr heiß werden und die Luftfeuchtigkeit ist unglaublich hoch. Da hilft auch der Luftzug zwischen den Häuserschluchten in Manhattan nichts. Warum also nicht einfach an den Strand fahren, denn ja, New York City besitzt Strände.

Die Gemeinde Brighton Beach auf Coney Island im Süden des New Yorker Stadtbezirks Brooklyn ist die grösste russische Enklave in den USA. So wie Little Italy für die Italiener steht und Chinatown für die Asiaten, so ist Brighton Beach es für die Russen. In Anlehnung an die ukrainische Hafenstadt Odessa ist Brighton Beach auch als Little Odessa bekannt. Der Strandabschnitt ist besonders am Wochenende sehr beliebt und lockt unzählige Besucher.

Hier lässt es sich an heißen Tagen sehr gut aushalten und man kann gar nicht glauben, dass Manhattan so nah ist – man könnte annehmen – man liege in Spanien am Strand, nur, dass eben mehr Russisch als Spanisch gesprochen wird.

Das Coney Island Museum

Im Coney Island Museum erhält man wertvolle Informationen über die Vergangenheit von Coney Island New York mit einer anschaulichen Miniaturausgabe des ursprünglichen Luna Parks. Das im Jahr 1917 gebaute Gebäude versprüht den typischen Coney Island Charme.

Die urbane und teils verrückte Lebenskultur auf Coney Island wird hier ebenfalls demonstriert: Lokale Künstler zeigen ihr können in „Freak Shows“, Cabarets oder Comedy Events (Adresse: 1208 Surf Avenue).

Coney Island Fahrradtour

Statt euch die Füße platt zu laufen, könnt ihr Coney Island auch prima mit dem Fahrrad erkunden! Es gibt dort eine geführte Fahrradtour mit einem professionellen Guide, der euch von Dumbo unterhalb der Brooklyn Bridge mit interessanten Stopps unterwegs bis nach Coney Island leitet.

Dabei fährt man durch den Fort Green Park und erfährt mehr Hintergrundwissen über die Zeit des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs und die spannende Geschichte der Brownstones in Brooklyn. Danach geht es mit dem Rad weiter zum Prospect Park, dem größten Park in Brooklyn und anschließend zum berühmten Greenwood Cemetery, bevor man den Ocean Parkway hinunterfährt. In Coney Island angekommen wird Halt für Nathan’s Famous Hot Dogs gemacht, bevor die Radtour zum Ocean Drive nach Bay Ridge weiter geht, von wo aus ihr die NYC-Fähre nach Red Hook nehmen könnt, um dort im Hometown BBQ zu essen.

Zum Schluss führt euch der Guide zurück nach Dumbo durch den Brooklyn Bridge Park mit tollem Blick auf Lower Manhattan.

Die Fahrradtour dauert insgesamt ungefähr 6 Stunden und beginnt um 9 Uhr. Der Tourpreis ist inklusive Fahrrad, Guide und Mittagessen!

Fahrradtour reservieren

Restaurants und Bars

Coney Island New York

Die Gastronomie in Coney Island New York & Brighton Beach ist sehr an die lockere Lebensweise und den Jahrmarkt Charakter angepasst. Hier findet ihr meine Top 5 der Restaurants und Bars, die ihr in dem spannenden Viertel nicht auslassen solltet.


1. Nathan’s Famous

(Adresse: 1310 Surf Avenue  I www.nathansfamous.com)

Hier gibts den besten Hot Dog in New York City.

2. Totonno’s Pizza

(Adresse: 524 Neptune Ave   I http://www.totonnosconeyisland.com)

3. Tatiana Restaurant & Grill

(Adresse: 3152 Brighton 6th St   I www.tatianarestaurant.com)

4. Ruby’s Bar & Grill

(Adresse: 1213 Reigelmann Boardwalk   I http://rubysbar.com)

5. Georgian Primorski

(Adresse: 282 Brighton Beach Avenue   I  http://www.allmenus.com/ny/brooklyn)


Und sonst?

Was ihr auch nicht verpassen solltet, ist die süße Auswahl bei Williams Candy auf Coney Island. Hier gibts die passenden Leckereien (Liebesapfel, Schoko-Bananen, gebrannte Mandeln u.v.m.) für einen Spaziergang auf dem Broadwalk (Adresse: 1318 Surf Avenue) – Achtung Suchtgefahr!

Ich habe beim letzten Mal bei Grimaldi’s eine Pizza gegessen und war sehr begeistert. Es ist nicht wie in Dumbo, aber wirklich köstlich. Nach einem Tag am Strand genau das Richtige.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!