Der High Line Park

Spannende Geheimtipps zur High Line in NYC

Bild vom Autor Sabrina
Sabrina
6. Juli 2020
245 Bewertungen
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Der im Juni 2009 vom damaligen Bürgermeister eröffnete High Line Park erstreckt sich bei der Eröffnung von der Gansevoort-Street im Süden bis zur 20. Straße. Im Juni 2011 wurde der zweite Abschnitt fertiggestellt – nun kann New Yorks Westside aus luftiger Höhe bis zur 30. Straße bewundert werden.

Seiteninhalt

Dabei sah es zum Anfang gar nicht so aus, dass es die Hochbahntrasse überhaupt überlebt: Ursprünglich sollte sie aufgrund einer Stadtplanungs-Idee abgerissen werden und so Raum für neue Gebäude geschaffen werden. Aber dank einer Bürgerinitiative („Friends of the High Line“) wurden diese Pläne nicht realisiert, sondern die Neu-Verwendung dieses historischen Teil New Yorks gestartet. Ein Glück!

Ist die High Line wieder geöffnet?

Die High Line war aufgrund von Corona mehrere Monate geschlossen und eröffnet am 16. Juli wieder für die Öffentlichkeit. Einiges wird sich für deinen Besuch verändern. Von Tickets, Mindestabstand bis hin zur Maskenpflicht bekommst du hier alle Infos von mir.

Wo befindet sich der High Line Park?

Die High Line in Manhattan

Ihr findet den High Line Park auf der Westseite von Manhattan. Er erstreckt sich von der Gansevoort Street (da ist das von den Promis begehrte Hotel Gansevoort) im Meatpacking District bis hoch zur 34. Straße zwischen der 10. und 11. Avenue. Wir waren an einem Samstag nachmittag bei tollen Wetter dort (siehe Bilder) – da war er schon recht voll. So eine grüne Trasse inmitten von Manhattan ist echt ein Erlebnis!

Übrigens war der erste angestellte Gärtner ein Deutscher: Nach einem Job als Gärtner auf Randall’s Island hörte er von der Stelle, bewarb sich und bekam den Job. Mittlerweile ist ein Team von mehreren Gärtnern für die über 200 Pflanzen zuständig.

Ab dem 16. Juli ist die High Line nur noch bis zur 23. Straße geöffnet. Das heißt, dass du nicht mehr wie gewohnt bis zu den Hudson Yards durchlaufen kannst. Dies hat den Grund, dass die High Line von der Gansevoort Street im Meatpacking District bis zur 23rd Street am breitesten ist. So kann man am besten den Mindestabstand einhalten.

High Line Park Öffnungszeiten und High Line Park Zugänge

High Line NYC Karte
Die High Line hat ab dem 16.07.2020 täglich von 12:00 – 20:00 Uhr geöffnet. Derzeit gibt es nur einen Eingang, welcher sich auf der Gansevoort Street im Meatpacking District befindet. Die High Line endet auf der Höhe der 23rd Street. Alle Ausgänge bis dort hin sind reine Ausgänge und teilweise mit einem Fahrstuhl versehen.

Dies sind die ursprünglichen Zugänge zur High Line, welche allerdings derzeit als Ausgänge fungieren.

  • Gansevoort Street
  • 14th Street (Fahrstuhl)
  • West 16th Street (Fahrstuhl)
  • West 18th Street
  • West 20th Street
  • 23rd Street (Fahrstuhl)
  • West 26th Street
  • West 28th Street
  • West 30th Street (Fahrstuhl)
  • West 34th Street (Fahrstuhl)

Kostenlose Tickets für den High Line Park

Die High Line in Manhattan

Seit Juli 2020 benötigst du ein kostenloses Ticket für den High Line Park. Dieses kannst du online jeweils immer bis zu zwei Wochen vorab buchen. Grund dafür ist es die teilweise bis zu 60.000 Besucher pro Tag drastisch herunter zufahren und mehr Kontrolle über die Menge an Besuchern auf der High Line zu gewinnen. Die Tickets sind absolut kostenfrei. Auf der High Line herrscht übrigens keine Maskenpflicht, allerdings wird dringend empfohlen eine Maske zu tragen. Für Fotos kann diese natürlich abgesetzt werden.

Ticket kostenlos buchen

Geführte Touren durch den High Line Park

Wirklich beliebt sind geführte Touren durch den High Line Park, wo ihr in die kleinen Geheimnisse eingeweiht und noch mehr über geschichtlichen Hintergründe erfahrt.

Unser Lieblingsspots an der High Line

Video abspielen

Die Geschichte der High Line

Die High Line in NYCDie Bahngleise, die immer noch zu sehen sind (man läuft ja darauf), waren für den Viehtransport wichtig und sind zwischen 1929 und 1934 gebaut worden. Anfang des 19. Jahrhunderts erlebte der Meatpacking District seine Blütezeit: in den vielen Hallen, die heute von trendigen Bars, Hotels und Restaurants genutzt werden, waren viele Schlachtereien angesiedelt, die die Tiere zerlegten und so zu Recht als Fleisch-Versorger der Stadt galt. Bis 1980 wurde die Hochbahn für den Transport auch von Milch und Getreide für die Bäckereien genutzt.

In den 90er Jahren bis um die Jahrtausendwende (zu unserem ersten Besuch) war das Viertel noch nicht so angesagt, wie es heute ist – eher deutlich marode. Besonders das „Standard Hotel“ hat dafür gesorgt, dass das Viertel wiederbelebt wurde. Ein absolutes Hippster-Viertel, in denen aber immer noch einige wenige der alten Bars zu finden sind.


Über die Autorin
Sabrina

Für meinen Mann und mich war klar, als er das Jobangebot in den USA bekam, dass wir diese Chance nutzen werden. Wer möchte nicht gerne in der imposantesten, aufregendsten und vielfältigsten Stadt der Welt leben? Wir leben hier unseren Traum! Ich bin für Euch ganz nah am Geschehen, berichte stets direkt für Euch aus NYC und zeige Euch die Seiten des Big Apples, die dem Touristen manchmal verborgen bleiben.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erik M.

Ich war diesen Sommer in NY und muss sagen ich war ziemlich enttäuscht, verstehe den Hype nicht so ganz. Lag vielleicht am mäßigen Wetter 🤷, muss aber auch gestehen, dass ich nur ca. 1/3 abgegangen bin. Bin vom „nördlichen Einfang“ gekommen. Ist der untere Teil schöner oder ist der HLP einfach nicht mein Fall?

Überlege nämlich beim nächsten Urlaub ihm eine zweite Chance zu geben

Maureen

Hi Erik,

wenn du dem Park noch eine Chance geben möchtest, solltest du auf jeden Fall im Süden starten. Hoffentlich gefällt es dir beim zweiten Mal besser! Ist natürlich immer Geschmacksache!

VG Maureen

Claus

Wir haben die High Line im September 2016 besucht. Es war großartig. Gar nicht überlaufen; eigentlich beruhigend ruhig für diese Stadt. Wunderschön. Liebevoll. Bei unserem nächsten Besuch wird sie wieder besucht. Ich würde sie jederzeit einem Besuch diverser anderer Touripoints vorziehen.

Anke

Hattet ihr nicht in einem eurer Videos gesagt, dass der High Line Park inzwischen bis zur 40. (oder war es die 42.?) Straße geht? Bin gerade bissi verwirrt ?

Steffen

Hallo Anke, da hab ich mich dann wohl falsch ausgedrückt 🙂 Die High Line geht bis zur 34. Straße und wir sind dann die restlichen Blocks entspannt bis zur 42. Straße zum Ableger der Bootstouren gegangen! SO hatte ich das gemeint 🙂 Liebe Grüße! Steffen

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!