New York mit Kindern – Tipps für Eltern

Die besten Spots für Familien in New York

Bild vom Autor Steffen
Steffen
18. November 2019
236 Bewertungen

Es gibt schier unendlich viel zu entdecken und zu erleben – auch und gerade mit euren Kindern. Die besten Attraktionen, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Touren, mit denen ihr den New York-Trip mit euren Kindern zu einem einmaligen Erlebnis machen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Seiteninhalt

Lohnt sich ein Familienurlaub in New York?

Oft werden wir von Eltern gefragt, ob eine Reise nach New York mit Kindern nicht zu anstrengend wäre. Natürlich ist es nicht nur ein einfacher Wochenendausflug, aber der Urlaub lohnt sich. New York ist ein großes Abenteuer für die ganze Familie – das merkt ihr spätestens, wenn ihr in die staunenden Augen eurer Kinder blickt. Egal ob Wolkenkratzer, Dinosaurier oder U-Bahn fahren – es wird ein Riesenerlebnis für eure Kleinen sein.

Familienreise nach New York – Auf die Unterkunft kommt es auch an

Tatsächlich gibt es viele Hotels in New York, die familienfreundlich ausgelegt sind und zudem zentral liegen. Ein Zustellbett ist generell kostenfrei. Einige Hotelzimmer, wie es sie teilweise im YOTEL am Times Square gibt, sind bereits familientauglich gestaltet. Hier gibt es zusätzlich Hochbetten, so dass die ganze Familie in einem Zimmer schlafen kann. In den Hotels der Kette Novotel zahlen bis zu zwei Kinder unter 16 Jahren keinen Aufpreis in einem der vorhandenen Betten. Des Weiteren ist das Essen für Kinder hier kostenfrei!

Einen detaillierten Überblick über kinderfreundliche Hotels erhaltet ihr in unserem Artikel

Was könnt ihr mit Kindern in New York unternehmen?

Sobald ihr im Big Apple angekommen seid, ist das Angebot an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die ihr mit den lieben Kleinen erleben könnt unfassbar groß. Solange das Wetter gut ist, können wir euch nur einen Besuch im Central Park empfehlen. Die unzähligen Rasenflächen laden geradezu zum Toben, Ball spielen oder Picknicken ein.

Ist es euch zu heiß oder regnet es sogar, könnte das American Museum of Natural History an der Upper West Side neben dem Central Park eine Anlaufstelle für euch. Ein lebensgroßes Modell eines Blauwals oder süße 3D-Filme über Kleinstlebewesen dürften nicht nur eure Kinder begeistern. Wenn ihr euch zusammen vorher den Film “Nachts im Museum“ angesehen habt, der hier gedreht wurde, wird der Besuch gleich doppelt spannend.

Besonders für die Jungs ist die USS Intrepid ein echter Knaller. Ein ausgemusterter Flugzeugträger der US Navy – übrigens auch Drehort zahlreicher Kinofilme wie I am Legend oder Das Vermächtnis der Tempelritter –, auf dem nicht nur zahlreiche Flugzeugmodelle sondern auch die Enterprise, das erste Spaceshuttle der NASA, besichtigt werden können.

Ein Top-Erlebnis sind die großartigen Musicals und Broadway-Shows! Die liebevoll inszenierten und bekannten Shows wie König der Löwen sind immer einen Besuch wert! Und natürlich ist auch ein Besuch auf einem der vielen Spielplätze in New York immer ein toller Zeitvertreib für die Kleinen. Rund um Weihnachten in New York gibt es natürlich eine Menge für die Kleinen zu entdecken. Im Madison Square Park wird jedes Jahr ein Lebkuchenhaus aufgestellt. Für die kleinen New York Besucher sicher ein absolutes Highlight.

Unsere New York mit Kindern-Reisepläne

Wir selbst waren mit unseren Kids schon mehrfach in New York, wie eine perfekte Woche in NYC für Kindern aussehen kann, seht ihr hier:

Vom Flughafen sicher nach New York kommen

Erst seitdem wir als Familie mit unseren Kindern nach New York geflogen sind, kam das Thema „Wie komme ich mit Kindern sicher vom Flughafen zum Ziel“ das erste Mal auf. Und es hat sich gezeigt, dass das in der Tat gar nicht so einfach ist. Viele Anbieter der Flughafen-Transfers bieten keine Zusatzoption für einen Kindersitz an – hier möchte ich euch zeigen, wie wir es gemacht haben, welcher Anbieter Kindersitze im Programm hat und welche weiteren Optionen habt, wenn ihr mit Kindern von den Flughäfen JFK, Newark und La Guardia zu eurem Ziel in Manhattan, Queens, Brooklyn und New Jersey kommt!

Touren in New York für Familien und Kinder

Ganz beliebt bei Familien, die mit Kind in New York unterwegs sind, sind die Bootstouren und Hop-on Hop-off Bustouren. Das hat mehrere Gründe: es gibt viel zu sehen, es ist bequem, weil man wieder Kraft tanken kann und sich nicht bewegen muss und ihr seht viel von der Stadt. Besonders die Bootstouren lege ich euch ans Herz – mein Favorit ist die kostenlose Staten Island Ferry, die im Battery Park ablegt (in 20 Minuten seid ihr dann auf Staten Island und könnt das, wenn ihr wollt, auch gleich mit einem Besuch des Staten Island Zoo kombinieren). Die dreistündige Full Island Cruise-Bootstour, die einmal komplett um Manhattan führt ist ebenfalls ein Erlebnis. Dort seht ihr Natur, die ihr garantiert niemals so mit New York in Verbindung gebracht hättet.

Ganz beliebt sind auch die Fahrradtouren, die ihr entweder selbst ganz spontan an einem der vielen Fahrradverleihe starten könnt (Kindersitze gibt es problemlos auch ohne Reservierung) oder ihr nehmt an geführten Touren mit Guide teil. Diese gibt es für viele schöne Routen – zum Beispiel entlang des East River oder des Hudson River.

Touren & AttraktionenAlterDauerStart / Guide
Bootstour um Manhattan* 2+ 2,5 – 3 Stunden12th Ave., 42nd Street
Bootstour „New York Highlights“* 2+ 1,5 – 2 Stunden12th Ave., 42nd Street
Bootstour zur Freiheitsstatue* 2+ 1 – 1,5 Stunden12th Ave., 42nd Street
Staten Island Ferry (kostenlos) 2+ 1 StundeBattery Park / Lower Manhattan
Hop-on Hop-off Bustour* 2+ 2 – 3 StundenTimes Square
Aussichtsplattform Empire State Building* 2+ 1 – 3 StundenMidtown
Aussichtsplattform One World Observatory 2+ 1 – 3 StundenLower Manhattan
Aussichtsplattform Top of The Rock* 2+ 1 – 2 StundenMidtown
Fahrrad fahren im Central Park 1+ 1 – 2 StundenMidtown
Fahrrad fahren in Brooklyn 1+ 1 – 2 StundenBrooklyn
Sport: Basketball der New York Knicks / Brooklyn Nets 4+ 2 – 3Madison Square Garden / Brooklyn
Sport: Fußballspiele von New York Red Bull 4+ 2 – 3 StundenHarrison, New Jersey
Sport: Baseball (New York Yankees) 4+ 2 – 4 StundenYankees Stadion / Bronx
Sport: Eishockey (New York Rangers) 4+ 2 – 4 StundenMadison Square Garden

* Diese Touren und Attraktionen könnt ihr kostenlos ansehen, wenn ihr einen New York Pass habt. Mehr Infos dazu hier.

3 Tipps, wo ihr mit euren Kids in New York essen gehen könnt

Viele Restaurants in New York sind auf Besuch mit Kindern eingestellt. Wichtig zu erwähnen wäre, dass nicht alle Restaurants Reservierungen entgegen nehmen und somit Wartezeiten entstehen können. Beliebte Restaurantketten sind in New York für Kinder in der Regel mit entsprechenden Stühlen, Wickelmöglichkeiten und Spielecken ausgestattet. Große Unterhaltung bieten so genannte Themenrestaurants, wie der Jekyll and Hide Club. Hier wird der Restaurantbesuch in einem Geisterhaus für Kinder zu einem schaurig-schönen Abenteuer.

Bis zu einem bestimmten Alter der Kinder ist das Essen in einigen Restaurants sogar inbegriffen. Bei Brother Jimmy’s BBQ essen Kinder bis 12 Jahren kostenlos mit.

In Sachen Süßigkeiten hat Dylan’s Candy Bar die Nase vorn: hier gibt es eine Auswahl an 7.000 verschiedenen Süßigkeiten aus aller Welt.

7 kinder-geeignete Sehenswürdigkeiten in NYC

Neben den üblichen Sehenswürdigkeiten gibt es auch besondere Attraktionen, bei denen eure Kinder beim Familienurlaub in New York ordentlich in Fahrt kommen. Im Sommer bietet sich auf Coney Island eine perfekte Kombination aus Badeurlaub und Vergnügungspark-Besuch. Hier warten der Luna Park mit über 20 Fahrgeschäften und Brighton Beach, um Sandburgen zu bauen. Wem Coney Island zu weit ist, kann die Kleinen mit einer Fahrt auf dem antiken Jane’s Carousel unterhalb der Brooklyn Bridge begnügen. Solltet ihr im Juli in New York sein, können sich eure Kinder beim alljährlichen Waterfight NYC im Central Park eine gehörige Abkühlung abholen.

Seid ihr jedoch im Winter mit Kindern in New York, ist ein Besuch auf der Eisbahn zu empfehlen. Sehr beliebt ist natürlich der Rockefeller Rink in Midtown Manhattan. Lasst eure Kinder Eislaufen, Toben und Durchdrehen bis die Kufen glühen.
Eine ruhigere und exotischere Variante ist ein Besuch im Zoo. Im Central Park Zoo, der als Vorlage zum Disney-Film „Madagascar“ diente, kann man nicht nur wilde Tiere beobachten, sondern im Streichelzoo auch auf Tuchfühlung gehen.

Wo kann man mit Kindern in New York shoppen gehen?

New York ist nicht nur ein Einkaufsparadies für Erwachsene, zahlreiche Spielzeugläden lassen auch Kinderherzen höher schlagen. Etwa der Lego Store im Rockefeller Center, der alles rund um die beliebten Plastiksteinchen bietet. Oder das altehrwürdige F.A.O. Schwarz, ein Spielzeugmekka der besonderen Sorte. Die Auswahl reicht von lebensgroßen Stofftieren über ein riesiges Fuß-Klavier bis hin zur Puppen-Manufaktur, bei der man sich seine Puppen individuell zusammenstellen kann. Und zur Weihnachtszeit ist es dank der tollen Dekoration doppelt sehenswert.

5 Herausforderungen, wenn man mit Kindern in New York unterwegs ist

  1. Fortbewegung mit Kindern in New York: Ohne Kinder bewegt man sich in New York vermutlich hauptsächlich zu Fuß, um die einzigartige Atmosphäre am besten aufnehmen zu können. Gerade mit kleinen Kindern ist das aber in der Regel keine Option. Doch das ist gar kein Problem – im Gegenteil: Die Fahrt mit der Metro kann für Kinder genauso beeindruckend sein wie mit den gelben Yellow Cab-Taxis.
  2. Mit Kinderwagen unterwegs: Generell ist New York eine sehr kinderfreundliche Stadt. Solltet ihr z.B. mit Kinderwagen unterwegs sein, wird sich immer jemand anbieten, der euch beim Tragen auf den Treppen zur Metro hilft – falls die Station nicht sowieso schon mit Aufzügen barrierefrei ist.
  3. Euer Kind hat Hunger: Grundsätzlich werdet ihr an jeder Straßenecke in New York (und dazwischen) einen Imbissstand finden. Vom klassischen Hotdog über Falafel zu Bagels ist alles an eher weniger gesundem Essen zu finden. An jeder zweiten Straßenecke findet sich jedoch auch ein Drugstore (z.B. CVS pharmacy), in der ihr wie im Drogeriemarkt hierzulande etwas reichhaltigeres und gesünderes Essen für das Kind findet.
  4. Wickelplatz gesucht: Ihr braucht dringend einen Wickelplatz oder eine öffentliche Toilette? Dann empfehlen wir euch die BabyPlaces-App. Mit dem Projekt, das Tino und ich gemeinsam aufgebaut haben, habt ihr immer die Übersicht über alle kinderfreundlichen Orte in New York.
  5. Euer Kind ist krank: Nicht nur Wickelplätze und Toiletten sind in unserer Datenbank dabei, sondern auch Spielplätze, Ärzte oder Apotheken. Sollte euer Kind während der New York-Reise leider krank werden, habt ihr eine Sorge weniger, denn die BabyPlaces-App zeigt euch den nächsten Arzt oder das nächste Krankenhaus in eurer Umgebung an.

Bildschirmfoto 2015-05-04 um 10.58.27

Die App könnt ihr hier kostenlos herunterladen


New York mit Kindern – unsere Artikel im Überblick

Alle Artikel und Beiträge, wie New York mit Kind richtig viel Spaß bringt, findet ihr hier:

Weitere Artikel laden
Über den Autor
Steffen

Ich bin ein absolut New York-Begeisterter und war mittlerweile schon 20x in New York – zweimal davon sogar länger. Auf unserer Seite zeige ich dir die besten und schönsten Spots der Stadt, damit du eine richtig gute Zeit hast! Ganz viele Insider-Tipps findest du auch in unserem New York Reiseführer mit über 300 positiven Bewertungen, in unserem Low Budget New York Reiseführer und auf unserem YouTube-Kanal.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!