5 Tage New York mit Kindern – unser Erfahrungsbericht mit Reisetipps für Eltern

Bild vom Autor Tino
Tino
26. Januar 2020
194 Bewertungen

Ihr fragt euch, ob sich eine Reise nach NYC mit Kindern lohnt oder, ob die Großstadt, die niemals schläft einfach zu viel wird für die Kleinen? Wir haben NYC mit unseren Kindern besucht und geben euch hier viele Tipps und Tricks, damit ihr einen tollen Urlaub als Familie in New York City verbringen könnt.

Seiteninhalt

Ihr seht hier einen Reiseplan für 5 volle Tage, die An- und Abreisetage sind meistens nur halbe Tage – ich habe sie trotzdem mit aufgenommen!

New York mit Kindern: Tag 1 – Der Flug nach New York

Unser Flug nach New York war sehr entspannt. Wir haben mit unseren Kindern bereits ein paar längere Reisen unternommen und haben aus unseren Erfahrungen gelernt. Bei unserer ersten längeren Flugreise haben wir einen Nachtflug und eine 4er Reihe in der Mitte des Flugzeuges gebucht. Wir dachten, dass der natürliche Schlafdrang bei den Kindern irgendwann einsetzen würde und sie schlafen werden. Aber wie es so ist, kam alles ganz anders. Die Kinder waren aufgedreht und an schlafen war nicht zu denken. Das Boardprogramm war viel zu spannend und letztendlich hatten die Kinder Kopfhörer auf und haben Zeichentrickfilme geguckt 😉 Zudem fanden es die Kinder sehr schade, nicht aus dem Fenster sehen zu können. Der Flug war ziemlich ruhig, aber wir Eltern waren total geschafft – wir haben ja auch kein Auge zugemacht.

Unsere zweite Langstrecke war dann tagsüber und war herrlich entspannt. Und genauso haben wir es auch jetzt gemacht, allerdings mit einer Änderung der Sitzplätze. Wir haben uns entschlossen, unsere Sitzplätze hintereinander und am Fenster zu wählen. So hatten die Kinder jeweils einen Fensterplatz und wir Eltern saßen jeweils neben einem Kind in der Mitte einer Dreierreihe. Das hat zwar den Nachteil, dass wir einen unbekannten zu unserer einen Seite haben, die Kinder habe aber einen tollen Blick aus dem Fenster haben und es sich mit einem Kissen auch an der Flugzeugwand bequem machen können. Seitdem wir so fliegen, ist es noch wesentlich entspannter!

New York für Familien: meine Bestenlisten & Tipps für eine tolle Zeit

ePaper New York mit KindÜBER 30 SEITEN: New York mit Kindern zu erleben ist etwas ganz Besonderes. Nicht nur, weil man dabei ganz neue Aspekte und Blickwinkel auf die Stadt bekommt! Ich war 3x mit meiner Familie in New York, alles Wichtige erfährst du in meinem neuesten eMagazin:

Das erwartet dich alles in dem ePaper (PDF, über 30 Seiten):

Alle Transfer-Optionen, die besten Attraktionen, Touren, Museen, Spielplätze, Parks, Musicals, Shopping- und Budgettipps sowie ein kompletter Reiseplan für 1 Woche!

Unser Reisetipps für Eltern in New York: Fliegt lieber tagsüber los, sind die Kinder wirklich müde, werden sie auch dann schlafen. Weitere Tipps für Euren Flug mit Kindern nach New York findet ihr übrigens hier.

Unsere Reisetipps für Eltern in New York – das Handgepäck

Das Handgepäck der Kinder ist immer ihr Rucksack. Im Rucksack selbst ist immer das folgende drin:

  • ein Notizbuch mit blanko Seiten (ist viel praktischer als lose Zettel viel genialer als ein Malbuch – die Kinder fangen automatisch an, die Eindrücke des Urlaubs zu verarbeiten. Raus kommen wirkliche kleine Kunstwerke (z.B. der Freiheitsstatue)
  • eine Federtasche mit Malstiften, Radiergummi und Anspitzer
  • Das Lieblings-Kuscheltier bzw. Püppi
  • Kuschelkissen
  • Taschentücher
  • Wechselkleidung (bei uns wird auf jedem Flug ein Getränk verschüttet 😉
New York mit Kindern
Ein kleiner Rucksack mit Malsachen, Schwimmsachen und Wasser ist perfekt für eure Tour in New York mit Kindern

Wir sind am Flughafen JFK gelandet und haben uns entschieden, mit dem Taxi in die Stadt zu fahren. Mittlerweile war es dank Zeitverschiebung bereits mitten in der Nacht für uns und die Fahrt im Taxi war hervorragend für ein kleines Schläfchen, um danach wieder einigermaßen fit zu sein.

Vor dem Abflug haben wir uns natürlich auch erkundigt, wo es Kinderärzte in New York gibt. Wir können euch hierfür die App Babyplaces ans Herz legen. In dieser App sind alle Kinder-relevanten Orte eingetragen, neben Kinderärzten übrigens auch Wickelplätze, tolle Spielplätze, Zoos, Läden für Kinder etc. Ein kleiner Geheim-Tipp, um euch die Reise nach New York mit Kindern zu erleichtern!

New York mit Kindern: Das Hotel

Fragt ihr euch, ob ein Hotel für eure Reise mit Kindern nicht viel zu teuer sein wird? Wir können euch beruhigen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das Hotel nicht nach Personen, sondern nach Zimmern abrechnet. Weil wir mit unseren beiden Kindern nach New York gereist sind, haben wir nach einem Doppelzimmer mit zwei Queensitze-Betten Ausschau gehalten. Je nachdem wie ihr und auch eure Kinder es gerne haben, könnt ihr zum Beispiel jeweils mit einem Erwachsenen und einem Kind im Bett schlafen. Wir fanden es absolut ausreichend Platz und hatten zu keiner Zeit das Gefühl, dass es nicht passt.

Am Ankunftstag haben wir dann nur noch unser Hotel bezogen und haben die Gegend um unser Hotel erkundet. Wir hatten total Glück und konnten das Empire State Building direkt vom Zimmer aus bewundern und da es gar nicht weit entfernt lag, sind wir direkt einmal dorthin gelaufen. Da wir aber alle relativ müde und kaputt waren, sind wir noch nicht nach oben gefahren. Das sparen wir uns für einen späteren (und besseren) Zeitpunkt. Neben dem Empire State Building war noch ein AT&T Laden, bei dem wir uns amerikanische Sim-Karten gekauft haben, damit wird mobil erreichbar bleiben aber nicht die horrenden Roaming In Gebühren für unsere deutschen Mobilfunk-Anbieter zahlen müssen.

New York mit Kindern
Viele Restaurants halten Malsachen für eure Kinder bereit

Ein letztes Highlight war dann das Essen gehen. Burger und Pommes sind immer toll und wirken bei Kindern (und bei uns Erwachsenen auch!) Wunder. Ein gutes Restaurant erkennt ihr übrigens an einem großen blauen „A“ (Reinlichkeit des Gesundheitsamtes) im Schaufenster sowie einem Aufkleber von „Zagat“. Danach sind wir nur noch schnell in einen Supermarkt gegangen, um uns Wasser und etwas Obst zu kaufen.

Anschließend sind wir ins Hotel, haben gebadet und sind glücklich eingeschlafen mit dem wunderbaren Gefühl, als Familie in New York angekommen zu sein.

New York mit Kindern: Tag 2 – Top of The Rock

Am 2. Tag in New York sind wir dank der Zeitverschiebung recht früh wach geworden. Unser Frühstück haben wir im Diner zu uns genommen, eine wunderbare Möglichkeit, in den Tag zu starten. Wir haben sowohl typisch amerikanisches Frühstück mit Ei, Schinken und Toast gegessen als auch die legendären New Yorker Pancakes gegessen (mit Blaubeeren sind sie einfach wunderbar!!).

Die Pancakes solltet ihr allerdings nur zum teilen bestellen. Eine Portion ist absolut ausreichend für mindestens einen Erwachsenen und wir wollen ja keine Bauchschmerzen während unseres Urlaubs in New York mit Kindern. Je nachdem was eure Kinder so essen, seid ihr in einem Diner für das Frühstück ganz gut aufgehoben. Hier gibt es nicht nur das oben genannte, sondern auch Joghurt, Müsli, Cornflakes oder auch einfach frisches aufgeschnittenes Obst.

New York mit Kindern
Frühstück im Diner – Pancakes

Am Tag 2 mit unseren Kindern in New York City sind wir dann zum Top of The Rock gelaufen. Wir haben uns übrigens den Explorer Pass gekauft (übrigens online, das ist viel billiger als vor Ort!) und konnten uns dann in die kurze Warteschlange der „Voucher“-Besitzer einreihen. Da die Aussichtsplattform etwas überfüllt war, hatten wir noch ein paar Minuten Zeit, die Gegend um das Rockefeller Center zu erkunden und eine Kleinigkeit zu essen, bevor es dann hinauf ging.

Am Top of the Rock angekommen hatten wir eine wunderbare Zeit. Wir konnten mit den Kindern die Einzelnen Seiten von New York erkunden, den riesigen Central Park, das Empire State Building haben sie gleich wieder erkannt und wir hatten eine schöne Zeit hier oben. Oben angekommen ist ausreichend Platz, für alle und ihr könnt Eure Zeit auch auf Bänken im Schatten genießen. Wahnsinn diese Sicht auf die Stadt, den traumhaft schönen Blick auf das Empire State Building und den Central Park. Hier gibt es auch Ferngläser, für die ihr Münzen bereithalten müsst. Falls ihr kein Kleingeld zur Hand habt: Die Ferngläser beim Empire State Building könnt ihr umsonst nutzen 😉 Kinder finden sogut wie alles raus 😉

Danach sind wir wir wieder durch New York spaziert. Die Kinder haben am Bryant Park das Karussell unsicher gemacht und wir sind abends noch einen Burger bei Bareburger Essen gegangen.

Unser Reisetipp für Eltern in New York: Nehmt bei euren Touren immer einen kleinen Rucksack für die Kinder mit. Mit einem kleinen Notizbuch mit blanko Seiten und ein paar Malstiften seid ihr auch im Fall der Langeweile im Restaurant gut gewappnet. Packt auch immer eine Strickjacke oder einen Pullover ein, in vielen Geschäften und Restaurants kann die Klimaanlage sehr kalt sein.

New York mit Kindern: Tag 3 – Times Square und Hop on Hop off Bustour

Am 3. Tag in New York mit unseren Kindern haben wir eine Hop on Hop off Bustour unternommen, die wir mit dem Explorer Pass gelöst haben. Der Vorteil hiervon ist, dass ihr die Highlights der Stadt bequem mit dem Bus abfahren könnt und dabei so oft wie ihr möchtet, ein- und aussteigen könnt. Wir sind an diesem Tag früh aufgebrochen und hatten Glück, unsere ersten Plätze oben auf dem Doppeldecker-Bus zu bekommen. Wir haben diese Tour alle sehr genossen. Die Kinder fanden die Kopfhörer toll und haben gespannt gelauscht, was alles auf deutsch erzählt wurde. Wir Erwachsenen haben dem Guide zugehört, der uns im Bus selbst alles zu den Sehenswürdigkeiten erläutert hat.

New York mit Kindern
New York mit Kindern: Hop on hop off Touren sind perfekt für Familien

Diese Tour haben wir am Times Square beendet. Wir, aber vor allem die Kinder waren sehr fasziniert von der Menschenmenge und den leuchtenden Werbetafeln am Times Square. Natürlich sind wir in den Disney-Store gegangen. Ein Paradies für Kinder, den es ausgiebig zu bewundern und bestaunen gilt. Übrigens sind wir ohne einen Kauf rausgegangen, die Kinder konnten sich bei der Auswahl einfach nicht entscheiden.

Danach sind wir die 5th Avenue hinuntergelaufen, bis hin zum Flatiron Building. Bei der Eataly gab es zur Stärkung erst einmal ein Eis, bevor wir am Madison Square Park dann einen Spielplatz unsicher gemacht haben. Hier war es zwar recht voll, aber die Kinder hatten ihren Spaß.

New York mit Kindern
New York mit Kindern – das Flat Iron aus ganz anderer Perspektive erleben

Auf eins müsst ihr in New York mit Kindern übrigens tatsächlich verzichten: Ihr dürft mit Kindern nicht in einen Pub oder eine Bar gehen. Das ist in Amerika nämlich erst ab 21 Jahren erlaubt und auch in Begleitung eines Erwachsenen ist dies nicht zulässig.

Unser Reisetipps für Eltern in New York: Gönnt Euch die Zeit und setzt euch für einige Zeit mit den Kindern an den Times Square. Hier gibt es ausreichend Sitzgelegenheiten und es ist wahnsinnig spannend, die vorbeiziehende Menschenmenge und auch Künstler zu beobachten und die vielen Farben und Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

New York mit Kindern: Tag 4 – Bootstour um Manhattan

Am vierten Urlaubstag in New York mit unseren Kindern haben wir eine Bootstour um Manhattan unternommen. Auch diese Tour haben wir mit dem Explorer Pass eingelöst. Die Kinder waren schon sehr gespannt, endlich die Freiheitsstatue sehen zu können, schließlich haben wir sie vom Top of The Rock bereits aus der Ferne sehen können. Die Tour hat uns einmal um Manhattan geführt, musste dann allerdings wieder drehen, da aufgrund des Wasserstandes der Tiede eine Brücke nicht passiert werden konnte. Das hat uns aber überhaupt nicht gestört, weil wir so zweimal an der wunderschönen Skyline im Süden von Manhattan vorbeigefahren sind.

Unser Reisetipps für Eltern in New York: Cremt eure Kinder vor der Bootstour mit Lichtschutzfaktor ein und nehmt Kopfbedeckung sowie ausreichend Wasser mit!

New York mit Kindern: Tag 5 – Besuch der Freiheitsstatue und des One World Trade Centers

Nachdem wir gestern einen kleine Vorgeschmack auf die Freiheitsstatue bekommen hatten, ist es heute soweit. Wir besuchen an unserem 5. Tag der New York Reise mit unseren Kindern endlich die Freiheitsstatue. Sie zieht unsere Kinder einfach magisch an und natürlich stehen wir sehr auf, um mit einem der ersten Boote zur Liberty Island überzusetzen.

New York mit Kindern
Die Freiheitsstatue zieht Kinder magisch an

Unser Reisetipp für Eltern in New York: Nehmt unbedingt eins der ersten Schiffe zur Liberty Island. Dann ist an Board noch nicht so viel los und ihr werdet einen tollen Blick auf die Freiheitsstatue und die Skyline von New York vom Wasser aus haben!

Auf Liberty Island angekommen nehmen wir den Weg, den alle nehmen: auf direktem Wege zur Freiheitsstatue. Und ja, wir alle finden sie wirklich faszinierend! Nachdem wir einen kompletten Rundgang gemacht haben und die Statue von allen Stehen betrachten und auch die Skyline von New York in aller Ruhe genießen konnten, machen wir uns auf in Richtung Bootsanleger. Mit dem gleichen Ticket könnt ihr übrigens noch weiter zur Ellis Island fahren.

New York mit Kindern
Mit Kindern auf dem One World

Wir haben uns an diesem Tag aber noch dafür entschieden, in Richtung des One World Trade Centers zu laufen und auf die Aussichtsplattform des höchsten Gebäudes von New York zu fahren. Vorher haben wir natürlich noch das National September 11 Memorial mit den sehr imposanten Wasserinstallationen besucht. Zum Mittag haben wir in der Eataly in Lower Manhattan gegessen und konnten dabei den Blick über das Memorial bis hin zum One World Trade Center schweifen lassen. Auch die Kinder waren sehr entspannt, gab es hier tolles Kinderessen (wahlweise Kinderpizza in Herz-, Hasen oder Fisch-Form oder aber Nudeln mit Butter oder Tomatensoße) und auch Malsachen. Die ganze Familie ist danach zufrieden und gestärkt in Richtung One World Trade Center aufgebrochen, wo wir ein Glück dank des Kaufs eines VIP Tickets die Warteschlange überspringen und direkt nach oben fahren konnten. Die Sicht vom One World Observatory ist einfach grandios und eine perfekte Ergänzung zum Blick vom Top of the Rock. Von hier aus konnten wir auch noch einmal den Tag Revue passieren lassen und unsere Kinder haben sich gefreut, sehen zu können wo wir heute schon überall waren.

New York mit Kindern: Tag 6 – Fahrrad fahren im Central Park und Sonnenuntergang auf dem Empire State Building

Unser vorletzter Tag in New York mit unseren Kindern beginnt wieder mit einem schönen Frühstück in einem der tollen Diner in New York. Danach erkunden wir den Central Park per Fahrrad, wir mieten die Räder der Kinder beim City Sights Bike rental in der 56 W 56th St und nehmen unsere von einer der vielen City Bike Stations. Der Central Park ist insbesondere für Kinder sehr faszinierend. Während wir die Radtour durch den Central Park unternommen haben, haben wir immer wieder Pausen gemacht, um die Gegenden zu erkunden. Im Central Park sind unzählige tolle Felsformationen auf denen (nicht nur) die Kinder klettern können. Die Spielplätze sind im Central Park am Wochenende sehr überlaufen und deswegen eher stressig.

Unser Reisetipp für Eltern in New York: Besucht die Spielplätze im Central Park lieber unter der Woche, dann sind sie nicht allzu überlaufen.

Nachdem wir die Fahrräder wieder abgegeben haben, haben wir unseren Weg in Richtung Empire State Building gebahnt. Entlang der 5th waren wir noch in dem ein oder anderen Kinderladen.

Bevor wir auf das Empire State Building gefahren sind, haben wir noch etwas gegessen, damit wir oben entspannt den Sonnenuntergang genießen können. Der Eintritt für das Empire State Building war auch wieder in unserem Explorer Pass enthalten. Oben angekommen war es relativ voll – klar, viele andere New York Besucher wollen den Sonnenuntergang auch von hier oben sehen. Deshalb können wir euch auch raten, nur mit bereits etwas größeren Kindern hier hochzukommen. Buggys haben wir zwar auch hier oben gesehen, sie stehen allerdings eindeutig im Weg!  Für kleinere Kinder wäre ansonsten noch eine Tragehilfe die geeignete Variante, die Kinder mit hochzunehmen. Nicht nur uns, auch unsere Mädels fanden den Blick von hier oben wunderschön. Zu sehen wie die Dämmerung über die wohl schönste Stadt der Welt einbricht und beobachten, wie die Rücklichter der Autos auf einmal an Bedeutung gewinnen, ist eine wunderschöne Erfahrung.

New York mit Kindern: Tag 7 – der Rückflug

Der Abschied von New York naht und nicht nur wir Großen, sondern auch die beiden Kleinen sind etwas traurig wieder abreisen zu müssen. Wir hatten am Abflugtag genügend Zeit, um die Koffer zu packen, gemütlich Frühstücken zu gehen und die Kinder konnten sich auch noch auf einem Spielplatz ein wenig austoben. Anschließend ging es zum Flughafen.

New York mit Kindern
Frühstück im Diner – frische Erdbeeren

Der Rückflug war ähnlich wie der Hinflug – ruhig und angenehm. Bis auf die letzte Flugstunde haben die Kinder nicht geschlafen, aber das war absehbar, denn der Flug ging ja tagsüber in New York los. Nach deutscher Zeit sind wir am frühen Morgen zu Hause angekommen, natürlich waren wir alles etwas müde und erschöpft, aber die beste Medizin ist Spielen und nachdem die Kinder erst einmal ihre Spielsachen im Kinderzimmer begrüßt haben, sind wir an die frische Luft gegangen. Abends sind wir zur gewohnten Zeit ins Bett gegangen und auch der Jetlag war bei den Kindern kein großes Thema.

New York mit Kindern
Der Hudson River Spielplatz ist ein Highlight für Kinder in New York

Falls ihr immer noch überlegt, ob eine Reise nach New York mit euren Kindern Sinn macht, wir können es nur mit „JA“, „JA“ und nochmal „JA“ beantworten! Selbst wenn ihr bereits in New York wart, Kinder zeigen euch immer wieder eine neue und ganz andere Welt. Sie zeigen euch manchmal Kleinigkeiten, auf die ihr selbst vielleicht gar nicht geachtet hättet – Hunde mit Schuhen im Park zum Beispiel!

Über den Autor
Tino

Ich liebe diese Stadt – die Mischung aus historischen und absolut modernen Gebäuden ist einmalig. Bei jedem Besuch fühlt man sich wieder wie zuhause und dennoch ist immer etwas anderes. Die Stadt entwickelt sich ständig weiter – so bleibt es auch beim 10. Mal spannend, nach New York zu kommen.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Arlett

Super Bericht! Wir planen unsere 6wöchige Elternzeit in den USA und starten mit 4 Nächten in NYC.

Daniel

Wir waren im April für 10 Tage mit unseren 3 Kindern ( 8 und 2×12 Jahre ) in Manhattan. War anstrengend, aber wirklich lohnenswert. Die Kinder hatten ihre eigene Liste mit Orten die sie unbedingt besuchen wollten. Ich kann es nur jeden empfehlen.

Carolin

Super Bericht. Wir fliegen im August mit unserer Tochter (8) für 5 Tage nach New York und freuen uns schon riesig. Danach geht es noch für 14 Tage nach Kanada.

Maureen

Hi Carolin,

das klingt super! Habt ganz viel Spaß in Kanada & den USA 🙂

VG Maureen

Sigrid

Danke für den tollen Bericht! Wie ist es euch und euren Kindern mit der Zeitverschiebung gegangen?

Tino

Hallo Sigrid,
vielen Dank für Dein Lob. 🙂 Uns und unseren Kindern ging es bezüglich der Zeitverschiebung sehr gut. Wir haben während des Fluges bereits das Essen in der US-Zeit eingenommen und darauf geachtet, dass wir und die Kinder ausreichend trinken. In New York angekommen waren alle natürlich etwas kaputt, aber ein ordentlicher Spaziergang hat uns abends direkt müde gemacht. Am nächsten Morgen sind wir dann fit aufgestanden. Die Kinder haben noch wesentlich weniger Zeitumstellung gemerkt als wir Erwachsenen.
Viele Grüße, Tino

Claudia

Ein ganz toller Bericht! Vielen Dank! Wir waren vor zwei Jahren mit unserem Sohn (er war genau 1 Jahr alt) in NYC und haben eine unvergesslich schöne Woche dort verbracht!

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!