Auf den Spuren großer Musiker, Poeten und Schriftsteller begibt man sich bei einem Ausflug ins historische Greenwich Village. Im englischen spricht man in diesem Fall den Buchstaben W nicht, weshalb man „Greenwich“ als „Gränitsch“ ausspricht. Wer es schon wusste: Hut ab! An alle anderen: kein Problem – ich habe es auch erst relativ spät erkannt! Bis in die 1960er-Jahre war das oftmals nur liebevoll genannte „Village“ die Hochburg der Schriftsteller, Professoren der Universität und kreativer, bekannter Künstlern.

Noch mehr Insider-Spots gibt es in unserem Loving New York Reiseführer!

308 Seiten geballtes New York Insider-Wissen: das ist unser neuer Reiseführer für New York, den es auch mit kostenloser App gibt!

  • Insider-Guides für jeden Stadtteil
  • unsere Bestenlisten
  • Budget-Tipps und die besten Touren & Spots
  • unsere absoluten Lieblinge

Die 8th Street in Manhattan war in diesen Jahren der Hippie Haight Street in San Francisco am ähnlichsten. Wer im Village unterwegs war, oder lebte verfolgte den Sinn nach Freiheit, Individualismus und Offenheit. Leben und leben lassen könnte hier noch heute als Motto gelten. Viele Schwule und Lesben fühlen sich seit dieser Zeit im Village sehr wohl und auch die Bohemians Kultur prägte wesentlich das Leben in Greenwich. Doch was steckt hinter der Geschichte des Greenwich Village und was sind heute die Must-See´s rund um den Washington Square Park? In diesem Guide erfahrt ihr alle Insider Tipps und alles Wissenswerte über diesen spannenden Stadtteil New York City’s.

Greenwich Village Insider Guide


Wie kommt man ins Village?

Am besten nehmt ihr die Subway 1,2,3 bis zur Christopher Street, oder den A,C,E Train bis W 4th Street – dann seid ihr schon mitten drin!


Greenwich Village: Zwischen Brownstones und Townhouses

Hochhäuser sucht man im Village vergebens. Zwischen der Houston Street und der 14th Street, dem Broadway sowie der Sixth Avenue findet man nun eine teure Wohngegend, deren Häuser die bekannten, besonders prächtigen Treppenaufgänge besitzen. Viele der sogenannten brownstones und townhouses stammen vom Beginn des 19. Jahrhunderts und sind nun im Privatbesitz vieler Wohlhabender New Yorker. Die schmalen Straßen tragen zumeist Namen, keine Nummern wie überall sonst in Manhattan.

Greenwich Village New York

Östlich des Greenwich Village wird das dort befindliche East Village meist von jungen Leuten bewohnt. Hauptsächlich Studenten der anliegenden New York University. Die Washington Mews am Beginn der Fifth Avenue am Washington Square Park gehören mittlerweile zum sich immer weiter ausweitenden Campus der Universität. Ein großes Tor trennt das private Gelände, auf dem sich Wohnungen und Bürogebäude befinden, vom Rest der Gegend.

IMG_4230


Prominente Bewohner im Greenwich Village

Neben den Freiheitssuchenden, den Homosexuellen und den Künstlern ist die Bevölkerungsdichte von Prominenten im Village höher als anderswo in New York City. Schon in Sex and the City lebte Carrie in einem der brownstone Houses im Village (obwohl man in der Serie immer wieder betonte, sie lebe in der Upper East Side)- auch heute lebt Sarah Jessica Parker ein recht normales Leben mit ihrer Familie im Village. Bei einem Spaziergang habe ich sie sogar einmal gesehen. Die Sex and the City Tour führt Euch übrigens genau dort hin.

Das Gefühl, die ein oder andere Person schon einmal gesehen zu haben, bekommt man im Greenwich Village des Öfteren. Cameron Diaz, Liv Taylor, Calvin Klein, Juliane Moore, Tiger Woods oder Julia Roberts sind einige der berühmten Village Bewohner. Westlich des Greenwich Village gelegen befindet sich der berühmte Bleecker Spielplatz im West Village. Wer dort ein Weilchen sitzen bleibt, der wird garantiert einem berühmten Village Bewohner mit seinen Kindern über den Weg laufen. Legenden wie Jimmy Hendrix, Dylan Thomas oder Bob Dylan genossen schon früher die Vorzüge des intimen Flairs im Greenwich Village.

Greenwich Village New York


Die White Horse Tavern

1880 erbaut und noch heute geöffnet ist die bekannte White Horse Tavern. Dylan Thomas verschaffte durch seinen Tod der Taverne unabsichtliche Berühmtheit, denn 1953 gönnte er sich dort seinen letzten Whiskey. Man spricht davon, er habe sich dort zu Tode getrunken. An dem besagten Tag habe er seinen persönlichen Rekord von 18 Gläsern erreicht. Noch heute hängen Portraits im fast unveränderten Lokal und erinnern an den berühmten Gast. Die Bar gehört zu den 10 ältesten in New York und hat den Wandel über die Jahre immerhin physisch überlebt (Adresse: 567 Hudson Street).

Greenwich Village Insider Guide


Auf den Spuren von Hendrix & Co

Ebenso historisch ist das Café wha? Bob Dylan, Jimi Hendrix, Bruce Springsteen, The Velvet Underground, Cat Mother & the All Night Newsboys, Kool and the Gang, Peter, Paul & Mary, Woody Allen, Lenny Bruce, Joan Rivers und Bill Cosby sind einige der Größen, die hier ihre Karriere begannen, gerne auf einen Drink herkamen, oder die Nacht zum Tag gemacht haben. Auch heute geht es hier noch richtig zur Sache. Wer Live-Musik mag, sollte auf jeden Fall einen Abend im Café wha? verbringen (Adresse: 115 Macdougal).

IMG_4232


Das „Friends“ Haus in Greenwich Village

Für Fans der Serie „friends“ sollte ein Besuch auf der Bedford Street Ecke Grove Street auf dem Programm stehen, denn dort steht das Haus der Serie. In Wirklichkeit befindet sich in dem berühmten Haus ein französisches Bistro, also seid nicht enttäuscht- ein Foto ist für wahre Fans aber dennoch ein Highlight.

Greenwich Village Insider Guide


Comedy Cellar New York

Eine der berühmtesten Adressen in New York ist der Comedy Cellar im Olive Tree Cafe and Bar. Hier kann es ganz schön voll werden – vor allem am Wochenende, denn einige große Künstler (Louis CK und Aziz Ansari) kommen hier spontan her und bringen die Massen zum Lachen. Seid gespannt auf einige wirklich verrückte Acts, die definitiv anders sind, als alle Aufritte, die ihr aus normalen Comedy Clubs gewöhnt seid. Selbst Prominente wie Jon Stewart, Amy Schumer und Dave Chapelle kommen hier vorbei, um sich die Comedians anzusehen. Ein Besuch im Comedy Cellar  im West Village ist der Insider-Tipp für jeden, der sich fühlen will, wie ein echter New Yorker. (117 MacDougal St)

Greenwich Village New York


Die kleinste Straße in New York

Im Greenwich Village gibt es so viel zu entdecken: unter anderem auch die kleinste Straße in ganz New York City. Die so genante „Gay Street“ befindet sich nahe des Gay Liberation Monuments im Christopher Park und gehört zugleich auch zu den bekanntesten des Village.

Gefolgt von der Christopher Street, die im Jahr 1960 das Zentrum der Schwulen- und Lesbenbewegung war und heute immer noch als Symbol dessen fungiert. In der Christopher Street fand am 28. Juni 1969 in der Bar Stonewall Inn der Stonewall-Aufstand statt, ein wichtiges Ereignis für die Schwulenbewegung.

Die Tradition im Sommer eine Demonstration für die Rechte von Schwulen und Lesben abzuhalten wird jährlich hier in Form des Christopher Street Days abgehalten. In New York findet im Juni jährlich die Gay Pride week statt, dann wird alles rund um die Christopher Street geschmückt und steht im Zeichen der Schwulen und Lesben. Die Christopher Street ist eine sehr lebendige, pulsierende Straße, die jeden Besuch wert ist.

Greenwich Village Insider Guide


Der Washington Square Park im Greenwich Village

Auf knapp 4 Hektar erstreckt sich der zentral im Village gelegene Washington Square Park. Nahe der New York University mit seinem markanten Washington Square Arch, einem Triumphbogen, der 1895 eingeweiht wurde, ist der Washington Square Park ein beliebter Ort bei schönem Wetter. Als einer von insgesamt 1700 Parkanlagen in der Stadt ist der Washington Square Park einer der beliebtesten in New York. Wenn man Glück hat, kommt man sogar in den Genuss eines kostenlosen Jazzkonzertes der vielen Jazzkünstler des Village. Hier trifft sich Jung und Alt, zum entspannen, Schach spielen, oder zum Treffen mit Freunden.

Durch den Triumphbogen hat man die 5th Avenue entlang einen herrlichen Blick auf die Spitze des Empire State Buildings. Es gibt kaum etwas Entspannenderes und doch Vielfältigeres als den Washington Square in New York. Die Fifth Avenue startet übrigens genau hier am Washington Arch auf der Höhe der 6th Street und führt dann durch gesamt Midtown Manhattan, östlich am Central Park entlang und endet in Harlem in Höhe der 142. Straße.

Greenwich Village Insider Guide


Damals eines der 10 schönsten Gebäude der USA

Das Jefferson Market Courthouse liegt ebenfalls in Greenwich und wurde tatsächlich 1880 zu einem der schönsten Gebäude in den USA gewählt. Erbaut wurde das Gotische Gebäude 1874–1877 von den Architekten Frederick Clark Withers und Calvert Vaux. Bis 1945 war es ein Gerichtsgebäude, nun kommt man hierher, um sich Bücher auszuleihen. Die Jefferson Public Library auf der 425 Avenue of the Americas kann zu folgenden Zeiten besichtigt werden: Mo, Mi: 10:00 Uhr – 20:00 Uhr, Di, Do: 11:00 Uhr – 18:00 Uhr, Fr – So: 10:00 Uhr – 17:00 Uhr


Ein Rubin unter den Museen

Das Rubin Museum of Art ist ein Schatz von einem Museum, denn dort sammeln seit drei Jahrzehnten die New Yorker Shelley und Donald Rubin buddhistische Kunst, vor allem aus dem Himalaya. Man sieht dort beeindruckende Mandalas, Meditationsbilder und Ausstellungen zeitgenössischer asiatischer Künstler. Öffnungszeiten: Mo, Do 11–17, Mi 11–19, Fr 11–22, Sa, So 11–18 Uhr in der 150 W 17th Street zwischen 6th und 7th Avenue. Der Eintritt kostet $ 19.

Wer das Village lieber mit einem kompetenten Tour Guide erkunden will, der kann dies während der 3.5 Stündigen „Greenwich Village Tour“ miterleben. Als Inhaber des New York Passes ist dies sogar inklusive. Alle Infos zum Pass gibts hier nachzulesen.

New York Pass jetzt anschauen


 Hotels im Greenwich Village und West Village

The Standard East Village New YorkDas The Standard East Village ist das Schwesternhotel vom The Standard High Line und ist ebenso...MEHR LESENHotel 17UPDATE 2017: Das Hotel ist leider geschlossen! Kategorie: 2 Sterne Hotel 17 in New York...MEHR LESEN

Restaurants und Bars

Die Gastronomie im Greenwich Village und West Village ist stadtbekannt und endlos. Es gibt unzählige wunderschöne, kleine Restaurants, niedliche Cafés- viele tolle Bars, in denen es sich Stunden zu sitzen lohnt, daher ist es unglaublich schwer eine Auswahl zu treffen. Ich habe meine persönliche Top 5 für Euch heraus gefiltert. Ich könnte diese Liste aber ins Unendliche fort führen.

Bars & Restaurants in Greenwich Village & West Village

Rosemary’s Enoteca & TrattoriaRosemary's Enoteca & Trattoria ist ein kleines feines italienisches Restaurant im Herzen von Greenwich Village....MEHR LESENWeinbar CorkbuzzWir lieben die Weinbars in New York: warum? Weil dies Orte sind, die mit einer...MEHR LESENPizzeria Ribalta New YorkIm sogenannten "Village" im Westen Manhattans gibt es einige kulinarische Hotspots, bei denen vor allem...MEHR LESENOTTO Enoteca Pizzeria New YorkDirekt in unmittelbarer Nähe des Washington Square Parks findet ihr eines der hippsten Restaurants in...MEHR LESENCuba Rum & Bar RestaurantIch bin ein sehr großer Fan von Kubanischer Küche. Ich liebe Churrasco und habe schon...MEHR LESENMighty Quinns BBQ in New YorkWenn es um Barbeque in New York geht, führt eigentlich kein Weg an dem Spot...MEHR LESENBareburger in New YorkBareburger hat es zu Recht auf unsere "Beste Burger in New York"-Bestenliste geschafft: wir waren...MEHR LESENSushi Liebe in New York CityNew York ist die Stadt mit unzähligen Restaurants jeglicher Art. Nur wo findet man das leckerste,...MEHR LESEN
 
Weitere Artikel laden

Ein ganz besonderer Tipp: es gibt einen Pommes Frites Laden in Greenwich Village!

Von wegen French Fries – angeblich sind ja die Belgian Fries viel besser. Dem sind wir mal nachgegangen und haben etwas Neues entdeckt: In Greenwich Village gibt es ein Restaurant, dass sich ausschließlich auf Pommes Frites fokussiert – und direkt auch seinen Namen danach ausgewählt hat. Das Restaurant im Herzen von Greenwich Village Pommes Frites New York (Adresse:128 Macdougal Street) serviert Pommes Frites hergestellt aus frisch geschälten Kartoffeln, doppelt frittiert und etwas dicker als French Fries (wie wir sie größtenteils kennen). Durch diesen Trick werden sie außen besonders goldgelb und richtig knusprig, bleiben aber innen schön weich. Was gibts bei Pommes Frites New York zu den Pommes dazu? Natürlich nicht nur Ketchup. Hier kann man zwischen 25 verschiedenen Saucen und Toppings wählen, von ganz exotisch bis klassisch. Senf, Essig, vietnamesische Ananas-Mayo, Curry Sauce, süßes Mango-Chutney oder Erdnuss-Satay – die Entscheidung fällt schwer, aber man darf vor der Bestellung alle Saucen testen.


Shopping im Village

Ein Spaziergang durch Greenwich Village lässt sich sehr gut mit einer kleiner Shopping Tour verbinden, denn im Village mangelt es auf keinen Fall an einer guten Auswahl. Neben vielen kleinen Boutiquen, Stores großer Labels und verspielten kreativen Geschäften entdeckt man hier so einiges, was unser Shopping Herz höher schlagen lässt. Die Bleecker Street gilt als eine der besten „Shopping Straßen“ der Welt.

Der ultimative Shopping-Guide für New York

Mädels aufgepasst! Es ist der wohl umfangreichste und aktuellste Shopping-Guide über New York, den es gibt! In den letzten 3 Monaten war die Shopping- und Lifestyle-Expertin Luise – auch bekannt als Kleinstadtcarrie – in New York unterwegs und hat über 400 (!) Shopping-Spots euch entdeckt. Auf über 30 Seiten findet ihr die besten Läden und Flohmärkte der Stadt, sortiert nach Stadtteilen & unsere TOP 3 in mehreren Kategorien!

Da sind die Erwartungen hoch, denn wer in einem Satz mit der Champs-Elysees in Paris, der Fifth Avenue, oder der berühmten Oxford- und Bond Street in London genannt wird, muss einiges zu bieten haben. Jean Michel Cazabat, Alexis Bittar, Ralph Lauren, Comptoir des Cotonniers, 7 for All Mankind, MAC, Burberry und Burberry Brit, Jo Malone, Michael Kors, NARS, Marc Jacobs, Lulu Guinness, Intermix, Sandro, Bond No. 9, Jack Spade, James Perse, Zadig und Voltaire sind nur einige der Top Stores auf der Bleecker Street, die lohnenswert sind.

Neben den vielen eingangs erwähnten Boutiquen, die ebenfalls auf der Bleecker Street angesiedelt sind, findet ihr aber auch ganz wundervolle Läden, wie die Greenwich Letter Press auf der 39 Christopher Street. Die Greenwich Letter Press hat ein tolles Sortiment kleiner Geschenke und Erinnerungen an New York City. Ihr werdet auf Eurem Weg durch Greenwich allerdings an vielen weiteren interessanten Geschäften vorbei kommen. Fast jeder dort ist sehr empfehlenswert.

Greenwich Village New York

Shopping im Greenwich Village hat etwas sehr persönliches, denn man kennt sich dort. Daher ist es eine wirklich erholsame Abwechslung zum turbulenten Herald Square, oder der Fifth Avenue.


Top Jazz-Bars in Greenwich Village

Fans der Jazz Musik sollten unbedingt im Greenwich Village ausgehen. Hier gibt es einige Adressen, wo tolle Musik zu kleinen (oder gar keinen) Preisen geboten wird. Eine der ältesten Adressen zum Beispiel ist das Village Vanguard. Hier wird seit 1935 in einem sehr persönlichen Ambiente tolle Live-Musik gespielt (Adresse: 178 7th Ave South).

Ein weiterer unserer Lieblinge, in dem wir öfter mal bei einem Drink der Jazz Musik lauschen, ist das Le Poisson Rouge New York (Adresse: 158 Bleecker St). Es befindet sich im Keller eines alten Village-Hauses und ist wohl eine der bekanntesten Musik-Spots von Manhattan, denn hier hat unter anderem auch schon Jimi Hendrix gespielt. Seit 2008 kann man hier vielen talentierten Musikern aller möglichen Genres lauschen. Egal ob ihr bekannte Künstler (wie zum Beispiel Kings of Leon) sehen wollt, oder lieber unabhängige Musiker, hier findet ihr bestimmt etwas, was ihr mögt!

Eine weitere Adresse für das Nachtleben in Greenwich Village ist das Terra Blues (Adresse: 149 Bleecker St) – auch hier gibt es tolle Konzerte von sowohl neuen als auch bereits bekannten Künstlern. Die Bar ist eher lowkey und entspannt. Hier werdet ihr also auf viele Locals treffen, die mit einem Glas Bourbon oder Scotch der Musik lauschen.


Und sonst so im Greenwich Village?

Ein sehr berühmtes Haus steht auf der 75-1/2 Bedford Street im West Village. Das sogenannte Skinny House hat einen kuriosen Rekord gebrochen: Selten wurde für die Kaufsumme von 2,75 Millionen Dollar so wenig Haus angeboten wie in diesem Fall: zwei Stockwerke von 12,8 Metern Tiefe und einer 274 Zentimeter Breite. Genug, um ein Bett quer hineinzustellen. Wer gerne ein paar traumhafte Bilder der Village typischen Häuser machen möchte, der sollte die W 10th entlang laufen. Für all diejenigen, die vollständig im Leben der Village Bewohner abtauchen möchten, empfehle ich einen Spaziergang auf der Hudson Street, denn hier sind die Schulen, Supermärkte und alles, was man im Village für das tägliche Leben braucht.

IMG_4240


🎄❄️ MEIN TIPP Noch mehr Lieblingsspots und -Tipps findest du in unserem New York Reiseführer (Bestseller auf Amazon). ⏩ Schau ihn dir hier an! 🎁 🎅

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
⏩⏩  Zum 1. Mal in New York? ⏪⏪
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und dir – im Einklang mit deinen Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklärst du dich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies kannst du bitte unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!