150.000 Menschen mit chinesischen Wurzeln leben im Chinatown New York. Insgesamt sind es im Big Apple rund 300.000 Chinesen, von denen bis heute nur rund 50% die englische Sprache beherrschen

Noch mehr Insider-Spots gibt es in unserem neuen Loving New York Reiseführer!

308 Seiten geballtes New York Insider-Wissen: das ist unser neuer Reiseführer für New York, den es auch mit kostenloser App gibt!

Das erwartet euch:

  • Insider-Guides für jeden Stadtteil
  • unsere Bestenlisten
  • Budget-Tipps und die besten Touren & Spots
  • unsere absoluten Lieblinge
  • eine detaillierte Karte pro Stadtteil für ALLE Boroughs

Chinatown in New York umfasst die Gegend um die Canal Street, die Mott Street, die Pell Street und die Doyers Street am südlichen Rand der Lower East Side. Ein Besuch in diesem Teil Manhattans gehört zum touristischen Pflichtprogramm, denn es ist das größte Chinatown innerhalb der USA und das kulturelle und politische Zentrum der Chinesen in New York. China_5


Der Weg nach Chinatown

Am einfachsten erreicht ihr Chinatown mit der Subway: Die Linien 6RNQJ oder Z bringen Euch bis zur Canal Street. Ihr könnt aber auch mit der  AC, or Linie fahren, die ebenfalls an der Canal Street (6th Avenue) hält.


Die Geschichte von Chinatown in New York

Wann der erste Chinese New York erreichte, ist nicht mehr nachzuvollziehen. Man ist aber überzeugt, dass es chinesische Matrosen gewesen sein müssen, die um 1847 in die New Yorker Bay eingelaufen sind. Es folgten chinesische Wanderarbeiter aus Kalifornien, die dort beim Eisenbahnbau arbeiteten. Die Chinesen sind aus der historischen Entwicklung ein sehr geschlossenes Volk, das sich stets dort ansiedelt, wo auch schon andere Chinesen lebten. Dies war zu damaliger Zeit schon das heutige Chinatown, nahe des Financial Districts in Lower Manhattan.

Spätestens als 1965 die Einwanderungsbedingungen in die USA für die Asiaten erleichtert wurden, platzte Chinatown aus allen Nähten. Die Einwanderer wollten ihr kulturelles Erbe erhalten und man gestaltete sich sein eigenes China am Hudson. Das Stadtviertel ist durch eine interne Selbstorganistaion gekennzeichnet – und das in kultureller, politischer und sozialpolitischer Hinsicht. Es ist kein Vorurteil, dass Chinatown in New York eine eigene Welt für sich ist. Viele der Chinesen vor Ort sprechen weder die englische Sprache, noch haben sie New York je verlassen.

China_4


Für $2,50 nach China reisen

Für die New Yorker ist Chinatown ein beliebter Ort, um günstig Chinesisch zu essen. Für die aus China stammenden Bewohner dient das Chinatown in New York der Versorgung mit Gebrauchsgegenständen und Lebensmitteln des alltäglichen Bedarfs, denn hier findet man tatsächlich alles, was man auch in einem asiatischen Supermarkt auf einem anderen Kontinent kaufen könnte. Für die Touristen ist Chinatown eine fremde Welt, die mit einem Subway Ticket zu bereisen ist.

Mit seinen unaufdringlichen Restaurants, geruchsintensiven Open Air-Fischmärkten und exotischen Souvenirläden zieht Chinatown die Besucher an. Viele der jahrhundertealten Wohnhäuser des Viertels wurden im Stil von Mietskasernen errichtet und sind der Grund für die enge und laute Atmosphäre in Chinatown. Die Welt dort ist grell, bunt und ganz besonders lebendig.

Wer in new York Urlaub macht, ist volle Bürgersteige gewohnt. Im asiatischen Viertel Manhattans sollte man sich aber auf noch überfülltere Straßen einstellen.


Straßenschilder werden zum Ratespiel

Ein Besuch in Chinatown ist eine Reise nach Asien – bequem für die Amerikaner, die ihr Land deutlich seltener verlassen als die Europäer Europa. Unzählige exotische Geschäfte in engen Straßen, kleine Stände mit undefinierbaren Früchten und Gemüsen, lebendige Fischen, Krabben und Muscheln, die in den Schaufenstern drapiert werden und aufgehängte rot gebeizten Enten in den Schauvitrinen der Restaurants – das ist Chinatown.

Die Straßenschilder sind mit Chinesischen Schriftzeichen montiert worden, selbst die Telefonzellen sind, wie man es aus China kennt, als Pagoden gestaltet. Große Drachen, bunte Fächer, glitzernde Lampions und Figuren bringen zusätzlich asiatisches Flair nach Lower Manhattan. Bei einem Spaziergang durch diesen Teil der Stadt, muss wirklich überlegen, auf welchem Kontinent man gerade gelandet ist.

China


Auf den Spuren des Buddhismus

Auch der Glaube der Asiaten wird in Chinatown stark ausgelebt: Mehr als zehn buddhistische Tempel liegen in diesem Gebiet. Der buddhistische Tempel Mahayana   ( 64 Mott Street) – Eastern States Buddhist Temple of America – ist der älteste chinesische Tempel an der Ostküste Amerikas und Glaubensstätte der asiatischen Bewohner der Stadt. Spätestens nach dem Besuch des Tempels, könnte man wirklich denken, man befinde sich auf dem asiatischen Kontinent. An den Wochenenden werden öffentliche Gottesdienste abgehalten.

Chinatown in New York Buddhismus

Bild: Wally Gobetz / Flickr.com


Chinesisches Flair im Columbus Park

Ein Mini Central Park in Chinatown: Der Columbus Park ist der Treffpunkt für die chinesischen Locals. In der Früh trifft man sich zum Tai Chi und tankt Kraft für den Tag, am Nachmittags findet man vor allem Wahrsager und Menschen, die Karten spielen. Bekannt als die einzig unbebaute Fläche in Chinatown, ist der nach Christopher Columbus benannte Park, besonders in den warmen Monaten des Jahres, ein beliebter Ort, dem turbulenten Chinatown zu entkommen.


Kultur im Museum of Chinese in America

Das 1980 in Chinatown eröffnete Museum of Chinese in America ( 215 Centre Street) ist der amerikanisch-chinesischen Geschichte und dem Kontakt und Austausch zwischen beiden Kulturen von 1850 bis heute gewidmet. Dies wird sehr interessant durch Bilder, Fotografien und Videos gezeigt. Der Besucher erhält einen sehr guten Überblick über alle Aspekte des Lebens der Chinesen in Amerika mit Hintergrundinformationen durch spannende Biografien individueller chinesischer Einwanderer in New York.

China_Museum


Restaurants und Bars

Die Gastronomie in Chinatown gehört für viele zu den beliebtesten asiatischen Küchen der Stadt. Nirgends schmeckt es so authentisch und in keinem anderen Teil der Stadt ist chinesisches Essen so günstig. Es gibt unzählige Restaurants und Bars, die wirklich lohnenswert sind. Ich habe meine persönliche Top 5 für Euch heraus gefiltert. 

Insider: The Great NY NoodletownThe Great NY Noodletown: Authentisch Chinesische Küche Mitten im Herzen von Manhattan's Chinatown befindet sich...MEHR LESEN

1. Big Wing Wong

(Adresse: 102 Mott Street, New York)

Kantonesische Küche und die Meister des „Dim Sum“- kleine, oftmals frittierte Köstlichkeiten.

 

2. Super Taste Restaurant

(Adresse:  26 Eldridge Street, New York)

Für um die $5 isst man hier die köstlichsten Nudelgerichte in ganz Chinatown.

 

3. Prosperity Dumpling

(Adresse: 46 Eldridge Street, New York   I   http://prosperitydumpling.com)

Einfaches Essen, aber sehr köstlich und unschlagbar günstig.

 

4. Xi´s an Famous Food

(Adresse: 67 Bayard Street, New York   I   http://xianfoods.com/locations/chinatown/)

 Ein toller Ort für eine kurze Pause vom Sightseeing. Wer gerne scharf isst, wird hier auf seine Kosten kommen.

 

5. Ping´s

(Adresse: 22 Mott Street, New York  I   http://pingsnyc.com)

 „Teurer“ als alle oben genannten, aber dennoch günstig. Ping´s ist bekannt für seinen guten Fisch und sein Dim Sum.


Shopping in Chinatown

Wie schon Eingangs erwähnt, lebt Chinatown von seinen bunten, belebten Lädchen, die neben selbst gefertigten Alltagswaren, auch Designermode anbieten. Es gilt nur hier absolute Vorsicht, denn wie wir ja alle wissen, können die Chinesen eine Sache besonders gut: Plagiate herstellen – also: die Louis Vuitton Tasche für $100 ist also ganz sicher gefälscht und auch die Rolex sollte man nicht versuchen durch den Zoll zu bringen.

Der ultimative Shopping-Guide für New York

Mädels aufgepasst! Es ist der wohl umfangreichste und aktuellste Shopping-Guide über New York, den es gibt! In den letzten 3 Monaten war die Shopping- und Lifestyle-Expertin Luise – auch bekannt als Kleinstadtcarrie – in New York unterwegs und hat über 400 (!) Shopping-Spots euch entdeckt. Auf über 30 Seiten findet ihr die besten Läden und Flohmärkte der Stadt, sortiert nach Stadtteilen & unsere TOP 3 in mehreren Kategorien!

Der sehr minimalistische Store Project No. 8 Men´s & Women´s hat eine tolle Auswahl lokaler Designer Mode. Die beiden Läden sind getrennt, der Store für die Damen ist direkt um die Ecke des Herren Geschäfts.

Wer schon immer mal seine ganz persönlichen Essstäbchen für das nächste Sushi besitzen wollte, der kann sich im Yunhong Chopsticks Shop seine personifizierten Stäbchen kaufen.

Ansonsten solltet ihr einfach rund um die Canal Street und der Mott Street die Augen offen halten. Traut Euch in die Seitenstraßen, die von den beiden Straßen abzweigen und fühlt Euch wie auf Chinas Straßenmärkten. Die kleinen Verkaufsstände und Geschäfte verkaufen tolle Erinnerungen an das Viertel und Euren Besuch dort – handeln ist unbedingt erwünscht!


Und sonst?

Im Sommer solltet ihr unbedingt ein Eis bei der Chinatown Ice Cream Factory (Adresse: 65 Bayard Street) probieren. Hier gibt es verrückte Sorten aus der chinesischen Küche. Chinesische Bäckereien sind besonders direkt am Morgen zu empfehlen, da meist nur einmal am Tag (Morgens) frisch gebacken wird. Meine Favoriten sind: Tai Pan und Fay Da.

Wer nach dem Besuch im Chinatown noch nicht genug bekommen hat, der hat die Möglichkeit, sich ein weiteres Chinatown in Queens anzusehen. Viele sagen, es sei authentischer als das in Manhattan – ist aber reine Geschmacksache.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
29 Nutzerbewertungen
Loading...
👍  GANZ NEU: Unser Loving New York-Reiseführer 😍  Jetzt ansehen
Shares

Ein Kommentar

Bulls23

Hi,
das Prosperity Dumpling scheint im Moment ein paar Probleme mit der Hygiene zu haben.
Aktuell ist es wohl geschlossen, wenn ich das richtig verstehe. Sauberkeit wurde wohl nicht so groß geschrieben und ein paar Ratten waren wohl auch zu Gast.

Gruß
Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmelden Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY anmelden und deine New York Reise einfach und bequem online planen.
Erfahre mehr zu myNY

weiter mit Facebook
Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!