Gute vier Autostunden von der Weltmetropole New York City entfernt liegt die amerikanische Hauptstadt Washington D.C. und bietet ein völliges Kontrastprogramm zum New Yorker Alltag. Lohnt sich ein Tagesausflug nach Washington? Ich habe für euch die spannende Bustour von New York City nach Washington mitgemacht. Hier erfahrt ihr alle Highlights zur Tour!

Tour von New York nach Washington D.C.

Tickets jetzt ansehen


Der genaue Ablauf der Tour

Die Bustour beginnt um 7:00 Uhr Morgens am Gray Line Visitors Center in Manhattan. Mit dem Bus geht es in Richtung Süden durch die Staaten New Jersey, Delaware und Maryland, bis man nach etwa vier Stunden Fahrt schließlich den Capitol Hill erreicht. Nach der Ankunft in Washington startet die Tour mit einem Besuch des Arlington Nationalfriedhof zum Besuch der Grabstätte von John F. Kennedy.

Weiter geht es zum Capitol, dem Senat und zum Weißen Haus, dem Herzstück der US Regierung und dem Highlight in Washington D.C. Im Anschluss wird am Smithsonian National Air and Space Museum Halt gemacht, um schließlich die Washington, Lincoln, Vietnam und Korea Memorials zu besichtigen.

Wer möchte, kann am späten Nachmittag noch eine Stadtrundfahrt mitmachen, um sich alle Highlights nochmal anzusehen. Am frühen Abend geht es dann zurück nach New York City, das man nach vier Stunden Rückfahrt gegen 0:00 Uhr erreicht. Ein straffes Programm, das jedoch kein Highlight auslässt!


Sehenswürdigkeiten, die ihr in Washington D.C. sehen werdet

Hier findet ihr einige Informationen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die ihr während des Tagesausfluges von New York nach Washington D.C. sehen werdet. Euer Tourguide erzählt euch dazu viele interessante Details und Geschichten!

Arlington National Cemetery

Ein Besuch des Arlington National Cemetery empfehlen wir dir auch – dort ist nicht nur der Grabstein von John F. Kennedy zu sehen sondern auch das Vietnam Veterans Memorial und das World War II Memorial. Es gibt verschiedene geführte Touren, die euch mit allen Informationen rund um die Gedenkstätten versorgen. Die beliebtesten Arlington National Cemetery-Touren findet ihr hier.

Das Kapitol der Vereinigten Staaten

Das Kapitol der Vereinigten Staaten

Das kultige Gebäude mit Kuppel beherbergt den Senat und das Repräsentantenhaus. Das erste Treffen des Obersten Gerichtshofs fand hier im Jahre 1801 statt. Seit seiner Errichtung wurde das Capitol mehrfach renoviert und erweitert. Architektonisch ist dies eine der wichtigsten Konstruktionen in den Vereinigten Staaten, die Demokratie symbolisiert. Niemand außer Präsident George Washington legte 1793 den Grundstein für das US Capitol.

Das Weiße Haus

Das White House in Washington D.C.

Eines der bekanntesten Gebäude der Welt ist das weiße Haus. Es ist Amts- und Wohnsitz des Präsidenten und eines der meist bewachten Gebäude der Welt. Der Secret Service sorgt rund um die Uhr für die Sicherheit im und um das weiße Haus. Das umliegende Gelände ist eine Hochsicherheitszone und mit den modernsten Sicherheitsanlagen ausgestattet. Ein Blick auf das Dach des Hauses zeigt die Ernsthaftigkeit: Scharfschützen sind 24 Stunden auf dem Dach und beobachten das Gelände. Vor allem seit dem 11. September wurden die Sicherheitsvorkehrungen noch verstärkt.

Das Weiße Haus beherbergt auch das Büro des Vizepräsidenten. Die in den Medien meist dargestellte weiße Villa, stellt regelrecht den mittleren Teil des Gebäudekomplexes dar. Weitere zwei Nebengebäude (East & West Wing) gehören allerdings ebenso zum “White House Complex”. Neben dem Weißen Haus gibt es viele weitere Must-See’s, die man bei einem Besuch in Washington nicht verpassen sollte:

Smithsonian National Air and Space Museum

Im Smithsonian National Air and Space Museum

Das National Air and Space Museum ist eines der beliebtesten Museen in Washington D.C. Es befindet sich in der National Mall zusammen mit mehreren anderen Museen und Galerien. Was wirst du dort sehen? Flugzeuge, Raketen, Raumfahrzeuge, Raketen und viele andere Artefakte. Es gibt sogar ein Planetarium, das wir empfehlen, auszuprobieren! Es war eines unserer persönlichen Highlights, da wir mehr über die ISS (Internationale Raumstation) erfahren konnten und gleichzeitig einen atemberaubenden Blick auf die Erde genießen konnten.

Washington Monument

Das Washington Monument ist schon aus der Ferne gut zu sehen

Dieses Denkmal ist dem ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten, George Washington, gewidmet. Es ist dank seiner Obeliskenform leicht aus der Ferne zu erkennen (es ist schließlich 555 Meter groß!). Auf der Tour erfahrt ihr viele interessante Fakten über das Marmordenkmal, zum Beispiel, dass sich darin ein Aufzug befindet!

Lincoln Memorial

Das Lincoln Memorial in Washington DC

Das Lincoln Memorial ist eines der größten Denkmäler in Washington D.C. Es erinnert an den 16. Präsidenten der Nation, Abraham Lincoln. Es befindet sich direkt am Reflecting Pool. Neben der Skulptur von Lincoln selbst seht ihr eine seiner größten Reden, die „Gettysburg Address“ in die Wände eingraviert. Auch heute noch ist die Rede wirklich inspirierend, also nehmt euch Zeit und schaut sie euch an. Von der Gedenkstätte aus habt ihr einen herrlichen Blick auf das Washington Monument.

Vietnam Veterans Memorial

Das Vietnam Veterans Memorial würdigt die gefallenen Soldaten der Vietnamkriege. Über 5.800 Namen derer, die ihr Leben geopfert haben oder vermisst sind, sind auf den schwarzen Granitwänden eingeschrieben. Das Denkmal besteht jedoch nicht nur aus den Wänden. Ihr seht auch die drei Soldaten und das Vietnam Women’s Memorial. Genau wie bei den meisten anderen Denkmälern werden Blumen niedergelegt.

Korean War Memorial

Korean War Memorial in Washington D.C.Das Korea War Memorial ehrt diejenigen, die in Korea gedient haben. Es besteht aus einer Wand mit Fotos sowie 19 Stahlstatuen, die verschiedene Divisionen des Militärs darstellen. An einem sonnigen Tag könnt ihr diese 19 Statuen an der Wand reflektieren sehen. Insgesamt summieren sich die Statuen und Reflexionen auf 38, eine bedeutende Zahl für den Koreakrieg. 38 ist nicht nur die Parallele der entmilitarisierten Zone, sondern symbolisiert auch, wie viele Monate der Krieg andauerte. Euer Reiseleiter erzählt euch noch ein paar mehr unglaubliche Geschichten.


Persönliche Restaurant-Tipps

Direkt am weißen Haus befindet sich “Old Ebbitt Grill”. Das Urgestein in der Gastronomie Washington’s überzeugt zum einen durch seine Lage, vor allem aber durch das hervorragende Essen. Bringt in jedem Fall etwas Wartezeit mit, denn es ist einfach immer voll. Vom klassischen Burger bis zum köstlichen Steak oder Fisch ist hier alles auf der Karte. Gespeist wird hauptsächlich in den Kreisen der Mitarbeiter des weißen Hauses, des Secret Service, oder den Anwälten der Stadt. Klingt erstmal spießig, ist e saber ganz und gar nicht. In Downtown solltet ihr unbedingt bei Shake Shack vorbeischauen. Das bekannte Burger-Restaurant macht nicht nur in New York den besten Burger der Stadt. Washington’s Shake Shack ist genauso gut und perfekt geeignet für ein Mittagessen mit der Familie. Probiert auch die hausgemachte Limonade.


Reicht ein Tag in Washington?

Klar, kann man definitiv mehr Zeit in D.C. verbringen, aber, wenn man sich nicht auf einer Rundreise befindet, ist dieser Ausflug wirklich optimal geplant. Solltet ihr mehr Zeit in Washington benötigen, so plant die Tour auf eigene Faust.


Tickets für eine Fahrt nach Washington

Am einfachsten erreicht ihr D.C. mit dem Bus. Nach 4 Std erreicht ihr das Stadtzentrum und die Stadttour kann los gehen.

Tickets mit den besten und günstigsten Preisen findet ihr hier.

Tickets jetzt ansehen

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Shares

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Manhattan Scenic Helikopter Tour

20 Kommentare

Fabian Schäfer

Hallo,
als erstes möchte ich sagen, dass der Artikel schön geschrieben ist. Ich habe nur leider nirgends herausfinden können, wie lange der Aufenthalt an jeder Station ca. ist. Hat man z.B genug Zeit im Smithsonian? Ich weiß es sind viele Sehenswürdigkeiten in kurzer Zeit zusehen, aber durchläuft man die einzelnen Punkte gestresst oder wird einem genug Zeit eingeräumt? 🙂
Lg Fabian

Maureen

Hi Fabian,

es wird darauf geachtet, dass man das Wichtigste sieht. Ob es aber genug Zeit ist, ist natürlich sehr subjektiv. Wenn ihr euch mehr Zeit lassen und kein Risiko eingehen wollt, dass ihr euch etwas gestresst fühlt, wäre es vielleicht besser 1,5 oder 2 Tage einzuplanen, was natürlich dann wieder anders organisiert werden müsste :/

VG Maureen

Alessa

Guten Morgen,
aktuell bin ich noch bis zum 10.02 in NYC, eine wirklich fabelhafte Stadt. Ich wollte nun einen Tagesausflug nach Washington DC unternehmen. Ich habe gestern (06.02.19) einen Tagesausflug über viator nach DC für den 08.02.19 gebucht. Problem ist nur das ich keine Bestätigung per Mail bekommen habe, aber meine Kreditkarte schon belastet wurde. Könnt ihr mir vielleicht helfen?
Würde mir schon gerne diese wundervolle Stadt mal anschauen, wenn ich schon mal hier bin. Gibt es sonst noch andere alternativen nach Washington zu kommen? 🙂
Danke und LG

Maureen

Hi Alessa,

schau vielleicht mal, ob die Email im Spam gelandet ist?
Wenn das nicht der Fall ist, wäre es wahrscheinlich am schnellsten Viator unter +1 702-648-5873 anzurufen.
Habt ganz viel Spaß in Washington!!
VG Maureen

Heike Hübler

Hallo,

Wir sind im Sommer für 14 Tage in NY. Also Zeit genug für 2 Tage Washington. Hotel haben wir schon. Aber wie kommen wir hin und zurück? Dachten an den Bus. Könnt Ihr da was empfehlen? Gibt ja verschiedene Anbieter, wie Greyhound, Peter Pan oder Megabus! Kritiken sind bei allen nicht besonders gut…..
Danke!!!!

Maureen

Hi Heike,

die Busse sind oftmals nicht zuverlässig. Persönlich würde ich ein Mietwagen nehmen, oder mit Amtrak fahren.

VG Maureen

Florian

Hallo LNY,
haben gerade den Tagestrip nach Washington D.C. gebucht und möchten gerne das weiße Haus besichtigen. In eurem Artikel steht, dass das inzwischen wieder möglich ist.
Auf der Webseite des auswärtigen Amts steht allerdings, dass er derzeit für ausländische Staatsbürger nicht möglich ist. (https://www.germany.info/us-de/vertretungen/botschaft/visit-wh-t/966268)

Gibt es eine Möglichkeit oder habt ihr genauere Informationen, wo man sich ggf. vorab registrieren kann?
Viele Grüße, Flo

Maureen

Hi Florian,

genau, leider können deutsche Staatsbürger das Weiße Haus aktuell nicht besuchen.

VG Maureen

Sandra

Hallo. Ich hätte eine paar Fragen zur Tour. Im Text steht, dass man am Nachmittag eine kleine Stadtrundfahrt machen kann. Ist diese im Preis der Tour schon mit drin oder kommt die extra oben drauf? Wenn ja, wisst ihr wie viel diese kostet? Wenn man diese Stadtrundfahrt nicht mitmachen will, kann man sich da in der Stadt ein wenig umsehen oder wie läuft das ab? Und hat man generell dort ein wenig „Freizeit“ um mal in die Läden zu gehen? Liebe Grüße P.S.: Sorry für die vielen Fragen =)

Maureen

Hi Sandra,

das geht aus der Viator-Beschreibung leider nicht hervor. Sabrina ist gerade im Urlaub, daher wäre es vielleicht besser [email protected] zu kontaktieren, sorry!

VG Maureen

Sandra C.

Hallo ihr Lieben. Erstmal danke für die tollen Bericht.
Wir werden im September (im Anschluss an unsere Kreuzfahrt von Hamburg nach NY) für 5 Tage in New York sein. An einem Tag möchten wir unbedingt an die Niagara Fälle fliegen.
Nun sind wir am überlegen, ob wir einen weiteren Tag für einen Tagesausflug nach Washington nutzen. Wenn man schonmal in der Nähe ist, kann man die Haupstadt der USA nicht verpassen, oder?
Was würdet ihr uns denn raten?
Danke schonmal und liebe Grüße!

Maureen

Hi Sandra,

wenn ihr viele Orte sehen wollt – warum nicht! Es kommt natürlich immer ganz darauf an, was einem wichtig ist; viele verschiedene Sachen erkunden oder viel von einer Sache zu sehen 🙂 Langweilig wird euch auf jeden Fall nicht, egal ob ihr Tagesausflüge macht oder alle 5 Tage in New York bleibt

Wir wünschen euch jetzt schon eine ganz tolle Reise! Es klingt auf jedenfalls sehr aufregend!
VG Maureen

Lina

Hallo!
Ich würde auch gerne das weiße Haus besichtigen.
Wie kann ich mich auf einen Platz bewerben und wo wende ich mich am besten hin?
Da auf der Österreichischen Botschaft im Internet die Info steht, dass es nicht möglich ist!
Liebe Grüße und Danke im Voraus!
Lina

Maureen

Hallo Linda,

auf der offiziellen Seite wird darauf verwiesen sich bei deiner Botschaft zu erkundigen: If you wish to visit the White House and are a citizen of a foreign country, please contact your embassy in Washington, DC for assistance in submitting a tour request.
Wie du aber bereits gesehen hast, scheint dies laut der österreichischen Botschaft momentan leider nicht möglich zu sein.
VG Maureen

Cornelia Gottschalk

Hallo,

ich möchte gerne den Trip nach Washington für Samstag oder Sonntag , 13. oder 14. Mai 2017, buchen. Ratet Ihr vielleicht davon ab, die Stadt am Wochenende zu besuchen?

Dankeschön für euren Kommentar und liebe Grüße
Cornelia

Sabrina

Hi Cornelia, nein, absolut nicht. Ich war bisher auch immer am Wochenende dort und das war völlig ok. VG Sabrina

Janine

Hallo Sabrina,
Danke für die shcnelle Rückmeldung =)
ich habe die Info von folgener Seite, steht am ende in dem Beitrag:

http://www.germany.info/Vertretung/usa/de/01__Botschaft/Washington/00/__Start.html

Dann werde ich Ende Mai mal eine EMail dort hin schreiben, sind erst im August dort.
WEnn cih das richtig gelesen habe, dann kann man sich erst 3 Monate vorher darauf bewerben.

Janine

Und noch eine Frage, ich habe gelesen, dass deutsche Staatsbürger das Weisse Haus gar nicht Besichtigen dürfen, ist das richtig?

Sabrina

Hallo Janine, das stimmt so nicht. Wo hast du das denn gelesen? Ich war selbst schon drin;-) Du musst dich tatsächlich auf die Tour bewerben. Sende dazu am besten erst einmal eine Email an die zuständigen Kontaktpersonen vom weißen Haus. Der Link aus dem anderen Kommentar von dir müsste dich dort hin führen. VG Sabrina

Janine

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich der Tour-Buchung im Weissen Haus.

Ich war gerade auf der Seite (https://www.whitehouse.gov/participate/tours-and-events), ich weis nicht so ganz, wie ich mich auf einen Platz bewerben kann?
Muss ich eine EMail hinschicken oder gibt es irgendwo ein Formular was ich ausfüllen muss?

Lieben Gruss Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!