Einreise in die USA – Die 10 besten Tipps fĂŒr 2024

Alles was du vor deiner Einreise in die USA wissen musst

Ich möchte, dass deine Einreise in die USA ganz entspannt ablĂ€uft. Daher habe ich hier meine besten Tipps fĂŒr dich, mit denen du an den Grenzkontrollen besten vorbereitet bist.

ZusÀtzlich dazu verrate ich dir, wie du mit der neuen MPC App Zeit an den Warteschlangen sparst!

Meine USA Einreisetipps als Video

Video abspielen

10 Tipps, die deine Einreise in die USA erleichtern

Was solltest du beachten? Wie kannst du dich vorbereiten? Wie lÀuft die Grenzkontrolle ab? Hier findest du deine Antworten!

#1 ESTA nur ĂŒber die offizielle Webseite anmelden

Auch nach Covid brauchst du noch die ESTA Einreiseerlaubnis (Hier findest du alles, was zum ESTA Formular wissen musst.) – aber nutze dafĂŒr nur diese offizielle Webseite. Du kannst die Seite auch auf Deutsch anzeigen lassen, ganz oben rechts findest du diese Option.

Du findest nĂ€mlich leider viele andere Anbieter, die dir irgendwelche “Services” fĂŒr viel Geld verkaufen wollen, die du absolut nicht brauchst. Denn die Daten, die du diesen Anbietern liefern musst, sind exakt die selben, die du auf der offiziellen Webseite selbst eingeben kannst. Es ist super-einfach!

Die ESTA Anmeldung darf dich nur $21 kosten – mehr nicht!

#2 Reisevollmacht fĂŒr Kinder

Du reist allein-erziehend oder allein mit deinem Kind oder euren Enkeln in die USA? Dann solltest du eine Reise-Vollmacht auf deutsch und Englisch mit einer EinverstÀndniserklÀrung mitnehmen.

Hier findest du eine kostenlose Vorlage vom ADAC.

#3 Ärztliches Attest fĂŒr verschreibungspflichtige Medikamente

Wenn du fĂŒr deine USA Reise verschreibungspflichtige Medikamente mitnehmen möchtest, brauchst du dafĂŒr ein Ă€rztliches Attest auf Englisch.

FĂŒr nicht-verschreibungspflichtige Medikamente, Vitamine und NahrungsergĂ€nzungsmittel ist das Attest nicht nötig. Hier mein Tipp: packe die am besten mit deiner

#4 Kein Telefonieren in den Wartebereichen

An den Grenzkontrollen solltet ihr keine Fotos machen und nicht telefonieren. Es gibt ĂŒberall Schilder, die darauf hinweisen, und es wird streng darauf geachtet. Wartet mit dem Telefonieren, bis ihr die Grenzkontrolle passiert habt.

#5 Auf diese Fragen vorbereitet sein

Bereitet euch auf die typischen Fragen der Grenzbeamten vor. Diese Fragen sind in der Regel:

  • Warum bist du in den USA? Antwortet klar und deutlich, ob ihr fĂŒr Urlaub (vacation) oder geschĂ€ftlich (business) dort seid.
  • Wie lange bleibst du? Gebt die Dauer eures Aufenthalts in Tagen an, da dies einfacher zu verstehen ist. Zum Beispiel: “Ich bin fĂŒr fĂŒnf Tage hier.”
  • Wo ĂŒbernachtest du? Habt die Adresse eurer Unterkunft oder den Namen eures Hotels parat, idealerweise in Kombination mit einer bekannten Attraktion oder dem Stadtteil. Zum Beispiel: “Ich ĂŒbernachte im XY Hotel am Times Square.”

Es ist hilfreich, die Antworten schon parat zu haben und in Tagen anzugeben, wie lange ihr bleibt. Auch die Adresse eurer Unterkunft solltet ihr griffbereit haben.

#6 Höflich sein & Small Talk vermeiden

Ein weiterer wichtiger Tipp fĂŒr eine reibungslose Einreise in die USA ist Höflichkeit. Dies betrifft nicht nur die Grenzkontrollen, sondern auch den allgemeinen Umgang mit den Beamten und dem Flughafenpersonal. Seid höflich, nett und respektvoll im GesprĂ€ch, so wie ihr selbst behandelt werden möchtet. Höfliches Verhalten kann den gesamten Prozess erheblich erleichtern.

Auch wenn Smalltalk in den USA ĂŒblich ist, haltet euch bei den Grenzkontrollen eher kurz und knapp. Die Beamten haben viel zu tun und schĂ€tzen es, wenn die Kommunikation schnell und prĂ€zise ablĂ€uft.

#7 ZollerklÀrung in Papierform?

Nach der Grenzkontrolle mĂŒsst ihr die ZollerklĂ€rung abgeben. Diese wird euch oft (aber nicht immer) im Flugzeug ausgehĂ€ndigt und muss dann bei einem Officer abgegeben werden, bevor ihr das Terminal verlasst.

Hier findest du mehr zur ZollerklÀrung USA.

#8 Einreise geschafft: Achtung Abzocke-Gefahr bei den Taxis!

Am Flughafen werdet ihr garantiert von Leuten angesprochen, die euch Fahrten anbieten. Ignoriert diese Angebote und nutzt die nur offiziellen Taxis, die von uniformierten Personen zugewiesen werden. So vermeidet ihr Abzocke und habt eine sichere Fahrt.

#9 AirTrain

Wenn ihr den AirTrain und öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchtet, bezahlt ihr die AirTrain-Tickets erst beim Verlassen der Station, nicht beim Einsteigen. Schaut euch meine detaillierten Videos dazu an, um genau zu erfahren, wie es funktioniert.

#10 Schneller Einreisen mit der Mobile Passport Control App MPC

Eine neue Möglichkeit, die Einreise zu beschleunigen, ist die Mobile Passport Control (MPC) App. Mit dieser App erhaltet ihr vor Ort einen speziellen QR-Code, mit dem ihr separate Warteschlangen nutzen könnt, die deutlich kĂŒrzer als die normalen sind!

Wie sie genau funktioniert, siehst du in meinem Artikel zur Mobile Passport Control App.

    Meine New York Packliste zum Ausdrucken und Abhaken

    Du kannst meine aktuelle Reiseplanungs-Checkliste direkt als PDF herunterladen. Als Bonus habe ich die Liste deutscher Ärzte in New York hinzugefĂŒgt. Damit du im Falle des Falles einen Ansprechpartner hast!

    Wie? Verrate mir einfach deine Emailadresse und deinen Namen und schon macht sich mein PDF mit ALLEN Informationen zu dir auf den Weg!





    Das waren meine zehn aktuellen Tipps zur Einreise in die USA. Ich hoffe, sie haben euch einige Bedenken genommen und helfen euch bei der Reisevorbereitung!

    Profilbild Steffen Kneist
    Über den Autor

    Ich bin ein absolut New York-Begeisterter und war mittlerweile schon 25x in New York – zweimal davon sogar lĂ€nger. Auf unserer Seite zeige ich dir die besten und schönsten Spots der Stadt, damit du eine richtig gute Zeit hast! Ganz viele Insider-Tipps findest du auch in unserem New York ReisefĂŒhrer mit ĂŒber 900 positiven Bewertungen, in unserem Low Budget New York ReisefĂŒhrer und auf unserem YouTube-Kanal. Ganz neu: Hotel-Finder fĂŒr New York und unsere Reviews fĂŒr die besten Reiseanbieter. Auch fĂŒr 2023 habe ich wieder das offizielle Zertifikat von NYC Tourism erhalten. Last but not least: Das ist mein Profil auf LinkedIn.

    Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
    Fast geschafft!

    Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus SicherheitsgrĂŒnden dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

    Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

    Steffen von Loving Loving New York