Ein Stück Big Apple für Zuhause: Die 7 Besten New York Cheesecake Rezepte

Der New York Cheesecake ist der König unter den Käsekuchen und zählt zu den ikonischen Desserts in NYC. Von klassischen Cheesecakes über fruchtige Varianten mit frischem Obst bis hin zu extravaganten Geschmacksrichtungen – die Auswahl ist groß.

Und damit du jederzeit ein wenig vom Big Apple zuhause genießen kannst, habe ich hier die Rezepte von meinen 7 persönlichen Favoriten für dich! Wenn du Käsekuchen magst, wirst du diese New York Cheesecakes lieben! Also schmeiß dich in deine Kochschürze, schnapp dir eine Schüssel und dann lass uns loslegen!

1. Klassischer New York Cheesecake

classic New York Cheesecake

Hier ist mein Lieblingsrezept für den perfekten, klassischen New York Cheesecake. Das ist ein guter Anfang, wenn du zum ersten Mal einen Käsekuchen backen möchtest.
Diese Methode entspricht einem sehr traditionellen Rezept für Käsekuchen.

  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Backzeit: 75 Minuten
  • Abkühlzeit im Ofen: 1 Stunde
  • Kühlzeit: 4-12 Stunden
  • Größe der Form: runde 17-18cm-Springform

Zutaten für den Boden:

  • 240gr Graham Cracker
  • 2 Esslöffel ungesalzene Butter, geschmolzen
  • eine Prise Salz
  • 1 Esslöffel Kristallzucker

Zutaten für die Füllung:

  • 2 Packungen Frischkäse, weich
  • 2/3 Cup (ca. 130gr) Kristallzucker
  • 2/3 Cup (ca 130gr) saure Sahne
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Zitronenschale
  • 2 große Eier

Methode:

  1. Heize deinen Ofen auf 180°C (350°F) vor. Fette die Springform ein und lege den Boden mit Backpapier aus. Wickle 2 Bögen Alufolie um die Kuchenform. Dadurch wird verhindert, dass Wasser in den Käsekuchen eindringt, während er im Wasserbad backt.
  2. Bereite den Boden vor: Zerstoße die Graham-Cracker-Krümel in einer Rührschüssel und vermische sie mit geschmolzener Butter, Salz und Zucker. Drücke die Mischung auf den Boden der vorbereiteten Form, um einen Kuchenboden zu formen. Die Cracker sollten den Boden und die Seiten gleichmäßig auskleiden und dabei fest angedrückt werden. Backe den Boden für 10 Minuten und stelle ihn zum Abkühlen beiseite.
  3. Bereite die Füllung zu: Reduziere die Ofentemperatur auf 160°C (325°F). Schlage in einer separaten großen Rührschüssel (oder in einem Standmixer) den Frischkäse und den Zucker glatt und cremig.
  4. Gib die saure Sahne, die Zitrone und den Vanilleextrakt zu der Frischkäsemischung und schlage sie gut durch.
  5. Gib die Eier nacheinander hinzu und schlage sie nach jeder Zugabe gut unter.
  6. Gieße den Teig in die vorbereitete Form und streiche die Oberfläche mit einem Spatel glatt.
  7. Stelle die Form in ein großes Bratblech – die Seiten des Blechs müssen breiter sein als die Seiten der Kuchenform. Gieße heißes Wasser in die Form, bis es ein paar Zentimeter an den Seiten der Kuchenform hochreicht.
  8. Backen: etwa 75 Minuten lang. Schalte den Ofen aus, aber lass den Käsekuchen im Ofen. Öffne den Ofen leicht und halte ihn mit einem Holzlöffel leicht geöffnet. Lasse den Käsekuchen im Ofen langsam auf Zimmertemperatur abkühlen. Das sollte etwa 1 Stunde dauern.
  9. Nimm ihn aus dem Ofen und aus dem Wasserbad.
  10. Wenn er abgekühlt ist, stelle ihn vor dem Servieren für mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank. Gekühlt servieren.

Anmerkungen zu den Zutaten

  • Butter: Verwende ungesalzene Butter. Entferne das Salz aus dem Grundrezept, wenn du nur gesalzene Butter hast.
  • Frischkäse: Verwende einen vollfetten Frischkäse mit Zimmertemperatur. Es ist wichtig, dass der Frischkäse weich ist und Zimmertemperatur hat, damit die Füllung geschmeidig wird.
  • Saure Sahne: Du kannst auch normale Sahne verwenden.
  • Zutaten für die Füllung: Sie sollten alle Zimmertemperatur haben.

Tipps für die Zubereitung von gebackenen Käsekuchen

  • Graham-Cracker-Krümel herstellen. Stelle die Krümel her, indem du die Cracker in einen Beutel gibst und sie mit einem Nudelholz zerdrückst. Alternativ kannst du sie auch in einer Küchenmaschine zerkleinern. Verwende dazu die Stampf-Funktion, damit sie nicht ganz fein sind. Sobald die Butter hinzugefügt wird, sollten die Krümel wie nasser Sand aussehen.
  • Luftblasen in der Füllung. Vergewissere dich, dass alle Luftblasen oder Lufteinschlüsse vor dem Backen des Käsekuchens geplatzt sind.
  • Schneiden des Kuchens. Verwende ein scharfes, in heißes Wasser getauchtes Messer, um den Käsekuchen sauber aufzuschneiden und zu servieren.
  • Vermische die Füllung nicht zu sehr. Übermäßiges Mischen kann zu einer rissigen Oberfläche führen.

2. Gebackener Blaubeer-Zitronen-Käsekuchen

Blaubeer Käsekuchen

Frische Blaubeeren und Zitrone sind eine köstliche Kombination. Dieses Rezept für einen einfachen, leichten Käsekuchen ist so gut, dass du es unbedingt probieren musst! Es unterscheidet sich ein wenig vom klassischen Käsekuchenrezept, da es kein Wasserbad erfordert.

  • Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • Backzeit: 1 Stunde 30 Minuten
  • Kühlzeit: 4 Stunden oder über Nacht
  • Größe der Form: 22-23cm Springform

Zutaten für die Kruste:

  • 2 cups (ca 480gr) Graham-Cracker-Krümel
  • 1/2 cup (ca 120gr) gesalzene Butter, geschmolzen
  • 1/4 cup (ca 60gr) Kristallzucker

Für den Belag:

  • 1 cup (ca 240gr) frische Heidelbeeren
  • 2 Esslöffel Kristallzucker
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Speisestärke mit 1 Teelöffel Wasser vermischt

Zutaten für die Füllung:

  • 680 g (24 oz) Frischkäse, erweicht
  • 1 cup (ca 240gr) Kristallzucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 4 große Eier
  • Schale von 1 Zitrone
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 cup (ca 240gr) frische Heidelbeeren

Methode:

  1. Heize deinen Ofen auf 165°C (325°F) vor. Fette die Springform ein und lege den Boden mit Backpapier aus.
  2. Bereite den Boden vor: Vermische in einer Schüssel die Graham-Cracker-Krümel, die geschmolzene Butter und den Zucker, bis sie gut vermischt sind. Drücke die Mischung auf den Boden der Backform, um den Boden zu formen.
  3. Bereite die Füllung zu: Schlage in einer großen Rührschüssel den Frischkäse, den Zucker und den Vanilleextrakt glatt und cremig.
  4. Gib die Eier einzeln hinzu und schlage sie nach jeder Zugabe gut durch.
  5. Die Zitronenschale und den Zitronensaft unterrühren, bis sie vollständig eingearbeitet sind.
  6. Hebe die Blaubeeren vorsichtig unter.
  7. Gieße die Füllung über den Boden in der Form und streiche die Oberfläche mit einem Spatel glatt.
  8. Backe den Kuchen im Ofen für 1 Stunde 30 Minuten oder bis die Ränder fest sind und die Mitte leicht wackelt.
  9. Bereite das Topping zu: Vermenge in einem Topf die frischen Blaubeeren, den Kristallzucker und den Zitronensaft. Bei mittlerer Hitze kochen, bis die Blaubeeren weich werden und ihren Saft abgeben, etwa 5 Minuten.
  10. Die Maisstärkemischung einrühren und weitere 2 Minuten kochen lassen, bis die Mischung eindickt. Nimm die Mischung vom Herd und lass sie abkühlen.
  11. Wenn der Käsekuchen gebacken ist, nimm ihn aus dem Ofen und lass ihn 10 Minuten lang in der Form abkühlen. Fahre dann mit einem Messer an den Rändern entlang, um den Käsekuchen aus der Form zu lösen.
  12. Verteile den abgekühlten Blaubeerbelag auf dem leicht abgekühlten Käsekuchen.
  13. Lass den Käsekuchen vollständig abkühlen und stelle ihn dann mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank, damit er fest wird.
  14. Entferne vor dem Servieren vorsichtig den Rand der Springform. In Scheiben schneiden und gekühlt servieren.

Anmerkungen zu den Zutaten

  • Blaubeeren: Wenn möglich, frische Blaubeeren verwenden.
  • Zitronensaft: Frisch gepresster Zitronensaft ist am besten.

Steffen Kneist Loving New York

Meine Rezepttipps

  • Überziehe die Blaubeeren. So verhinderst du, dass die Blaubeeren auf den Boden des Käsekuchens sinken.
  • Garniertipp: den Käsekuchen mit zusätzlichen frischen Blaubeeren, Zitronenschale, Scheiben oder Puderzucker bestreuen.

3. Gebackener Käsekuchen mit Erdbeeren

cheesecake with strawberries

Dies ist ein traumhaftes Rezept für einen butterweichen, gebackenen Käsekuchen mit einem frischen, selbstgemachten Erdbeer-Topping. Nichts schreit lauter nach “Sommer in NYC” als dieses Käsekuchenrezept.

  • Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • Backzeit: 1 Stunde 30 Minuten
  • Kühlzeit: 4 Stunden oder über Nacht
  • Größe der Form: 22-23cm-Springform

Zutaten für den Rand/Boden:

  • 2 cups (ca 480gr) Graham-Cracker-Krümel
  • 1/2 cup (ca 120gr) gesalzene Butter, geschmolzen
  • 1/4 cup (ca 60gr) Kristallzucker

Für das Erdbeer-Topping:

  • 2 cups (ca 480gr) frische Erdbeeren, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1/4 cup (ca 60gr) Kristallzucker
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Maisstärke mit 1 Esslöffel Wasser vermischt

Zutaten für die Füllung:

  • 680 g (24 oz) weicher Frischkäse
  • 1 cup (ca 240gr) Kristallzucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 4 große Eier

Methode:

  1. Heize deinen Ofen auf 165°C (325°F) vor. Fette die Springform ein und lege den Boden mit Backpapier aus.
  2. Bereite den Boden vor: Vermenge in einer Schüssel die Graham-Cracker-Krümel, die geschmolzene Butter und den Zucker, bis sie gut miteinander verbunden sind. Drücke die Mischung in die vorbereitete Form, um den Boden zu formen.
  3. Bereite die Füllung zu: Schlage in einer großen Rührschüssel den Frischkäse, den Zucker und den Vanilleextrakt glatt und cremig.
  4. Gib die Eier einzeln dazu und schlage sie nach jeder Zugabe gut unter.
  5. Gieße die Füllung über den Boden in der Form und streiche die Oberfläche mit einem Spatel glatt.
  6. Im vorgeheizten Ofen 1 Stunde und 30 Minuten backen, oder bis die Ränder fest sind und die Mitte leicht wackelt.
  7. Bereite das Topping zu: Vermenge in einem Topf die frischen Erdbeeren, den Zucker und den Zitronensaft. Bei mittlerer Hitze kochen, bis die Erdbeeren ihren Saft abgeben und weich werden, das dauert ungefähr 5 Minuten.
  8. Die Maisstärke-Mischung einrühren und weitere 2 Minuten kochen, bis die Mischung eindickt. Nimm die Mischung vom Herd und lass sie abkühlen.
  9. Wenn der Käsekuchen gebacken ist, nimm ihn aus dem Ofen und lass ihn 10 Minuten lang in der Form abkühlen. Fahre dann mit einem Messer an den Rändern entlang, um den Käsekuchen aus der Form zu lösen.
  10. Verteile den abgekühlten Erdbeerbelag auf dem leicht abgekühlten Käsekuchen und achte darauf, dass er gleichmäßig verteilt wird.
  11. Lass den Käsekuchen vollständig abkühlen und stelle ihn dann mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank, damit er fest wird.
  12. Löse vor dem Servieren vorsichtig den Rand der Springform. In Scheiben schneiden und gekühlt servieren.

Anmerkungen zu den Zutaten

  • Erdbeeren: Frische Erdbeeren sind für dieses Rezept am besten geeignet. Wähle reife Erdbeeren, die vor Geschmack und Farbe nur so strotzen. Gefrorene Erdbeeren haben nicht das gleiche Ergebnis wie frische.

4. Gebackener Schokoladen-Kardamom-Käsekuchen (mit Schokoladenboden)

Chocolate Cheesecake

Ich habe noch nie einen “New York Cheesecake” mit Schokolade gegessen, den ich nicht mochte; und dieser ist da keine Ausnahme. Der kleine Hauch von Kardamom verleiht diesem Rezept das gewisse Etwas.

  • Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • Backzeit: 1 Stunde 30 Minuten
  • Kühlzeit: 4 Stunden oder über Nacht
  • Backform: 22-23cm-Springform

Zutaten für den Boden:

Zutaten für die Füllung:

  • 1 1/2 cups (ca 360gr) Schokoladenkekskrümel

  • 1/4 cup (ca 60gr) ungesalzene Butter, geschmolzen

Für das Topping:

  • 1/2 cup (ca 120gr) Schlagsahne
  • 113 g halbsüße Schokolade, fein gehackt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kardamom
  • Kakaopulver (zum Bestäuben)
  • 680 g (24 oz) Frischkäse, erweicht
  • 1 cup (ca 240gr) Zucker, granuliert
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 3 große Eier
  • 1/2 cup (ca 120gr) halbsüße Schokolade, geschmolzen
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Kardamom

Methode

  1. Heize deinen Ofen auf 165°C (325°F) vor. Fette die Springform ein und stelle sie beiseite.
  2. Mische in einer Schüssel die Schokokekskrümel und die geschmolzene Butter, bis sie gut vermischt sind.
  3. Drücke die Mischung auf den Boden der vorbereiteten Form, um den Schokoladenboden zu formen.
  4. Schlage in einer großen Rührschüssel den Frischkäse, den Zucker und den Vanilleextrakt glatt und cremig.
  5. Gib die Eier einzeln hinzu und schlage sie nach jeder Zugabe gut auf.
  6. Die geschmolzene Zartbitterschokolade und den gemahlenen Kardamom unterrühren, bis sie vollständig eingearbeitet sind.
  7. Gieße die Füllung über den Schokoladenboden in der Form und streiche die Oberfläche mit einem Spatel glatt.
  8. Backe den Käsekuchen im vorgeheizten Ofen für 1 Stunde 30 Minuten oder bis die Ränder fest sind und die Mitte leicht wackelt.
  9. Bereite das Topping vor, während der Käsekuchen im Ofen ist. Erhitze die Schlagsahne in einem kleinen Topf, bis sie gerade köchelt. Nimm sie vom Herd und gib die fein gehackte Zartbitterschokolade und den gemahlenen Kardamom hinzu. Lasse die Mischung eine Minute lang stehen und rühre sie dann um, bis die Schokolade geschmolzen und die Masse glatt ist.
  10. Wenn der Käsekuchen gebacken ist, nimm ihn aus dem Ofen und lass ihn 10 Minuten lang in der Form abkühlen. Fahre dann mit einem Messer an den Rändern entlang, um den Käsekuchen aus der Form zu lösen.
    Gieße den Schokoladenbelag über den abgekühlten Käsekuchen und verteile ihn gleichmäßig mit einem Spatel.
  11. Stell den Käsekuchen mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank, damit er fest wird.
  12. Entferne vor dem Servieren vorsichtig den Rand der Springform. Bestäube die Oberseite des Käsekuchens mit Kakaopulver.

Anmerkungen zu den Zutaten

  • Kardamom: Dies ist eine optionale Zutat. Wenn du einen reinen Schokoladen-Käsekuchen möchtest, kannst du ihn weglassen.
  • Schokoladenkekse: Ich verwende gerne Oreo-Kekse für dieses Rezept. Du kannst aber auch mit anderen Keksen experimentieren.

5. Baskischer Matcha-Käsekuchen

Matcha Cheesecake

Da der baskische Käsekuchen gerade in aller Munde ist, musste ich dieses Rezept unbedingt vorstellen. Das leuchtende Grün des Matcha verleiht dem Kuchen ein witziges und zugleich ausgefallenes Aussehen.
Baskische Käsekuchen haben einen leicht angebrannten Belag, der einen schönen Kontrast zu ihrem süßen Inneren bildet. Außerdem sind sie ganz einfach zuzubereiten!

  • Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • Backzeit: 1 Stunde 30 Minuten
  • Kühlzeit: 4 Stunden oder über Nacht
  • Form: 22-23cm-Springform

Zutaten:

  • 2 1/2 cups (ca 600gr) Frischkäse, erweicht
  • 1 1/4 cups (ca 300gr) Zucker
  • 4 große Eier
  • 1/4 cup (ca 60gr) Allzweckmehl
  • 1/4 cup (ca 60gr) Matcha-Pulver
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • Puderzucker (zum Bestäuben)

Methode:

  1. Heize deinen Ofen auf 165°C (325°F) vor. Fette die Springform ein und lege den Boden mit Backpapier aus. Beiseite stellen.
  2. Schlage in einer großen Rührschüssel den Frischkäse und den Kristallzucker glatt und cremig.
  3. Gib die Eier einzeln hinzu und schlage sie nach jeder Zugabe gut durch.
  4. Das Mehl und das Matcha-Pulver hinein sieben und verrühren, bis es vollständig eingearbeitet ist.
  5. Füge nach und nach die Sahne und den Vanilleextrakt hinzu und rühre so lange, bis die Masse glatt ist.
  6. Gieße den Teig in die vorbereitete Form und streiche die Oberfläche mit einem Spatel glatt.
  7. Backe den Kuchen 1 Stunde und 30 Minuten im Ofen, bis die Oberfläche goldbraun und die Mitte leicht wackelig ist.
  8. Nimm den Käsekuchen aus dem Ofen und lass ihn 10 Minuten lang in der Form abkühlen. Dann stellst du ihn zum vollständigen Abkühlen auf ein Drahtgitter.
  9. Stelle den Käsekuchen nach dem Abkühlen für mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank, damit er fest wird.
  10. Entferne vor dem Servieren vorsichtig den Rand der Springform und stürze den Käsekuchen auf eine Servierplatte.
  11. Bestäube die Oberseite mit Puderzucker für einen eleganten Touch.

6. Gebackener Zitronenkäsekuchen mit Ricotta und Ahornsirup

ricotta maple syrup lemon cheesecake

Dies ist ein großartiger, vollendeter Käsekuchen. Der Geschmack des Ahornsirups harmoniert wunderbar mit dem leicht säuerlichen Ricotta-Käse und dem Zitronenaroma.

  • Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • Backzeit: 1 Stunde 15 Minuten
  • Kühlzeit: 4 Stunden oder über Nacht
  • Größe der Form: 22-23cm-Springform

Zutaten für den Boden:

  • 1 1/2 cups (ca 360gr) Graham-Cracker-Krümel
  • 1/4 cup (ca 60gr) ungesalzene Butter, geschmolzen
  • 2 Esslöffel Kristallzucker

Für das Topping:

  • 1/2 cup (ca 120gr) saure Sahne
  • 2 Esslöffel Ahornsirup
  • Zitronenschale (zum Garnieren)

Zutaten für die Füllung:

  • 680 g (24 oz) Ricottakäse
  • 1 cup (ca 240gr) Zucker (granuliert)
  • 3 große Eier
  • 1/2 cup (ca 120gr) saure Sahne
  • 1/4 cup (ca 60gr) Ahornsirup
  • Schale von 1 Zitrone
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt

Methode:

  1. Heize deinen Ofen auf 165°C (325°F) vor. Fette die Springform ein und stelle sie beiseite.
  2. Vermische die Graham-Cracker-Krümel, die geschmolzene Butter und den Zucker in einer Schüssel, bis sie gut miteinander verbunden sind. Drücke die Mischung auf den Boden der vorbereiteten Form, um einen Boden zu formen.
  3. Schlage den Ricotta-Käse und den Kristallzucker in einer großen Rührschüssel zu einer glatten Masse.
  4. Füge die Eier hinzu, eines nach dem anderen, und schlage sie nach jeder Zugabe gut durch.
  5. Rühre die saure Sahne, den Ahornsirup, die Zitronenschale, den Zitronensaft und den Vanilleextrakt unter, bis alles gut vermischt ist.
  6. Gieße die Füllung über den Boden in der Form und streiche die Oberfläche mit einem Spatel glatt.
  7. Im vorgeheizten Ofen 1 Stunde und 15 Minuten backen, bis der Rand fest und die Mitte leicht wackelig ist.
  8. Bereite in der Zwischenzeit den Belag für den Käsekuchen vor. Verrühre die saure Sahne und den Ahornsirup in einer kleinen Schüssel, bis sie gut vermischt sind.
  9. Sobald der Käsekuchen gebacken ist, nimm ihn aus dem Ofen und lass ihn 10 Minuten in der Form abkühlen. Verteile dann die saure Sahne und den Ahornsirup auf dem leicht abgekühlten Käsekuchen.
  10. Lass den Cheesecake vollständig abkühlen und stelle ihn dann mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank, damit er fest wird.
  11. Entferne vor dem Servieren vorsichtig den Rand der Springform. Garniere den Käsekuchen mit Zitronenzesten, um ihn besonders schmackhaft zu machen und zu präsentieren.

Anmerkungen zu den Zutaten

  • Ahornsirup: Kann in diesem Rezept durch flüssigen Honig ersetzt werden.
  • Zitronenschale: Auch Orangenzesten passen gut zu dieser Geschmackskombination.

7. No-Bake Cheesecake mit Himbeeren und weißer Schokolade

no bake cheesecake with raspberries

Du möchtest einen Cheesecake backen, hast aber keine Lust den Ofen einzuschalten? Mit der Kombination aus weißer Schokolade und Frischkäse wird dieser köstliche Käsekuchen im Handumdrehen fertig. OHNE Backen!

  • Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • Festigungszeit: 4 bis 6 Stunden oder über Nacht
  • Formgröße: 22-23cm-Springform

Zutaten für den Boden:

  • 2 cups (ca 480gr) Graham-Cracker-Krümel
  • 1/2 cup (ca 120gr) ungesalzene Butter, geschmolzen
  • 1/4 cup (ca 60gr) Kristallzucker

Für die Himbeersauce:

  • 2 cups (ca 480gr) frische oder gefrorene Himbeeren
  • 1/4 cup (ca 60gr) Kristallzucker
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Maisstärke mit 1 Esslöffel Wasser vermischt

Zutaten für die Füllung:

  • 680 g (24 oz) Frischkäse, erweicht
  • 1 cup (ca 240gr) Puderzucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 225 g (8 oz) weiße Schokolade, geschmolzen und abgekühlt
  • 1 cup (ca 240gr) Schlagsahne, steif geschlagen

Methode:

  1. Für den Boden: Vermische in einer Schüssel die Graham-Cracker-Krümel, die geschmolzene Butter und den Kristallzucker, bis sie gut vermischt sind. Drücke die Mischung auf den Boden der Springform, um den Boden zu formen. Stelle sie zum Kühlen in den Kühlschrank, während du die Füllung zubereitest.
  2. Bereite die Füllung zu: Schlage in einer großen Rührschüssel den Frischkäse, den Puderzucker und den Vanilleextrakt glatt und cremig.
  3. Gib nach und nach die geschmolzene weiße Schokolade zu der Frischkäsemischung und verrühre sie, bis sie gut vermischt ist.
  4. Hebe die Schlagsahne vorsichtig unter, bis sie vollständig eingearbeitet ist und eine leichte und fluffige Konsistenz entsteht.
  5. Gieße die Füllung über den gekühlten Teig in der Form und verteile sie gleichmäßig mit einem Spatel.
  6. Die Himbeeren, den Kristallzucker und den Zitronensaft in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze für etwa 5 Minuten kochen, bis die Himbeeren zerfallen und ihren Saft abgeben.
  7. Die Maisstärkemischung einrühren und weitere 2 Minuten kochen, bis die Soße eindickt. Nimm sie vom Herd und lass sie vollständig abkühlen.
  8. Sobald die Himbeersoße abgekühlt ist, träufelst du sie mit einem Löffel oder Spatel über die Käsekuchenfüllung, so dass ein Strudel entsteht.
  9. Stell den Käsekuchen für 4 bis 6 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank, bis er fest ist.
  10. Entferne vor dem Servieren vorsichtig den Rand der Springform. In Stücke schneiden und gekühlt servieren.

Steffen Kneist Loving New York

Fazit

Egal ob du ein erfahrener Bäcker bist oder gerade erst in die Welt des New York Cheesecake Backens eintauchst, diese Rezepte sind einfach zu machen und die Ergebnisse sind super lecker. Lass mich wissen, wenn du eines dieser Rezepte nachmachst und wie es dir schmeckt!

Profilbild Steffen Kneist
Über den Autor

Steffen

Ich bin ein absolut New York-Begeisterter und war mittlerweile schon 25x in New York – zweimal davon sogar länger. Auf unserer Seite zeige ich dir die besten und schönsten Spots der Stadt, damit du eine richtig gute Zeit hast! Ganz viele Insider-Tipps findest du auch in unserem New York Reiseführer mit über 900 positiven Bewertungen, in unserem Low Budget New York Reiseführer und auf unserem YouTube-Kanal. Ganz neu: Hotel-Finder für New York und unsere Reviews für die besten Reiseanbieter. Auch für 2023 habe ich wieder das offizielle Zertifikat von NYC Tourism erhalten. Last but not least: Das ist mein Profil auf LinkedIn.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Loving New York