Grand Central Station: Der Insider Guide

Sehenswürdigkeiten, Geheimnisse & Touren im Grand Central Terminal

Bild vom Autor Jessica
Jessica
18. November 2019
21 Bewertungen
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Wer kennt sie nicht, die berühmte Grand Central Station im Herzen Manhattans. Als einer der größten Bahnhöfe der Welt ist sie Sinnbild für Hektik und Trubel der Stadt, die niemals schläft. In diesem Insider Guide zeigen wir euch, welche Geheimnisse die Grand Central Station in New York verbirgt und was ihr dort unbedingt sehen müsst. 

Seiteninhalt

Als Kulisse vieler Filme und als größter Verkehrsknotenpunkt neben der Penn Station und dem Port Authority ist die Grand Central Station ein Must-See für jeden New York Besucher. Wir haben alle Winkel von New Yorks berühmtesten Bahnhof für euch erkundet und neben einem der angesagtesten Food Markets der Stadt noch so einige Geheimnisse entdeckt.

☝️Die Grand Central Station heißt übrigens richtig Grand Central Terminal.

Wir machen es aber wie die New Yorker und nennen den Terminal lieber Station, Grand Central, oder kurz GCT. Hier findet ihr jetzt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, interessante Fakten, lohnenswerte Touren, leckere Food Spots und vieles mehr rund um New Yorks legendäre Grand Central Station.

Die wichtigsten Infos zur Grand Central Station

Die Grand Central Station in New York City
Findet ihr unsere Autorin Sabrina im Terminal?

Der berühmte New Yorker Bahnhof ist weit mehr als nur ein Verkehrsknotenpunkt. Unter dem schicken Dach befinden sich neben den vielen Gleisen auch ein Einkaufs-, Ess- und Kulturzentrum mit über 60 Geschäften, 35 Restaurants und Food Spots und ein stets voller Veranstaltungskalender.

Lasst euch draußen zwischen Manhattans gigantischen Wolkenkratzern nicht von dem unscheinbaren Eindruck des kleinen Bahnhofgebäudes täuschen. Das riesige Schienennetz und das Herz der Grand Central Station ragen schließlich nicht hoch in den Himmel, sondern weit unter die Erde.

Ganz nebenbei ist der größte Bahnhof der Welt auch noch das meist besuchte Gebäude New Yorks: noch vor dem Empire State Building, der Statue of Liberty und dem Rockefeller Center.

10 interessante Fakten zur Grand Central Station:

  • Jeden Tag nutzen knapp 600.000 Personen den Bahnhof – das sind so viele, wie San Francisco Einwohner hat!
  • Im Grand Central Terminal gibt es 44 Bahnsteige sowie 67 Gleise auf zwei Ebenen.
  • Etwa alle 58 Sekunden kommt heute ein Zug in der Grand Central Station an.
  • Mit 19 Hektar Fläche ist der Bahnhof dreimal so groß wie der Ground Zero.
  • In den 10 goldenen Kronleuchtern der Haupthalle stecken jeweils 110 Glühbirnen.
  • Im Fundbüro des Terminals landen jährlich über 50.000 Gegenstände.
  • Ohne die Unterstützung von Jacqueline Kennedy wäre der Terminal wahrscheinlich abgerissen wurden.
  • Seit 1976 ist der Grand Central Terminal denkmalgeschützt.
  • Bis 1998 wurde der Terminal 8 Jahre lang für stolze 600 Millionen Dollar saniert.
  • 2013 feierte New York ein tolles Jubiläum: 100 Jahre Grand Central Station.

Kennt ihr noch mehr spannende Fakten über den Terminal? Dann teilt sie gerne unten in den Kommentaren!

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Grand Central Station

Diese Sehenswürdigkeiten im Terminal solltet ihr euch auf jeden Fall anschauen:

Die Decke der Haupthalle

In der kathedralenartigen Haupthalle der Grand Central Station wird euch bestimmt die wunderschöne Deckenbemalung ins Auge fallen. Auf der türkis-blauen Decke strahlen nämlich 12 mit Blattgold gemalte Sternbilder sowie 2500 Sterne! Davon werden 59 zusätzlich mit LEDs beleuchtet. Über dem geschäftigen Treiben der Reisenden ist dieser Anblick wirklich besonders.

Die Deckenbemalung ist spiegelverkehrt!

Bei genauerem Hinsehen wird aber nicht nur Sternenkundlern etwas komisch vorkommen. Das liegt daran, dass die Tierkreiszeichen in umgekehrter Reihenfolge gemalt wurden. Niemand weiß genau, wie die Verwechslung zustande kam, aber Grand Central’s Gründer Cornelius Vanderbilt behauptete, dass es so gewollt sei. Der Tierkreis sollte angeblich von oben aus einer göttlichen Perspektive betrachtet werden – wir haben da zwar so unsere Zweifel, finden die Decke aber trotzdem absolut sehenswert.

Die goldene Uhr in der Haupthalle

Opal Uhr im Grand Central Terminal NYC

Sie ist das Kronjuwel der Grand Central Station: die vierseitige goldene Uhr. Sie thront unverkennbar über dem Informationsstand im Zentrum der Haupthalle und gilt als teuerste Bahnhofsuhr der Welt. Ihr Ziffernblatt ist aus Opal, der Wert der Uhr bis zu 20 Millionen Dollar!

Wir treffen uns an der Uhr!

Die berühmte Opaluhr ist der beliebteste Treffpunkt in Grand Central und an dem Infoschalter unter ihr werden täglich über 1000 Fragen beantwortet.

Wie alle Uhren im Terminal wird die Opaluhr von der Atomuhr im U.S. Naval Observatory in Bethesda eingestellt und geht bis auf eine Sekunde alle 20 Milliarden Jahre genau!

Hinweis: Damit die Fahrgäste ihren Zug pünktlich erreichen, gehen die Uhren der Anzeigetafel in der Grand Central Station eine Minute vor.

Die Tiffany Uhr & das Park Avenue Viadukt

Tiffany Uhr am Grand Central Terminal

Die Opaluhr ist keineswegs die einzige sehenswerte Uhr in Grand Central. Fast genauso berühmt ist die riesige Tiffany Clock. Mit 14 Fuß im Durchmesser (über 4 Meter) besteht sie aus dem größten Tiffany-Glas der Welt!

Die wertvolle Uhr wird von einer Statue griechischer Götter geschmückt, die jeweils eine Tugend der Eisenbahn repräsentieren:

  • Merkur: Geschwindigkeit
  • Herkules: Stärke
  • Minerva: Intellekt

Es hat über 7 Jahre gedauert, die 48 Fuß hohe, 1500 Tonnen schwere Statue mit dem Titel Transportation fertigzustellen. Die Tiffany Uhr mit der Statue solltet ihr euch also unbedingt auch anschauen und zwar am besten von der Ecke 42. Straße und Park Avenue.

Von dort könnt ihr auch das markante Pershing Square Viadukt (auch Park Avenue Viadukt genannt) vor dem Grand Central Terminal sehen. Es ist meist entsprechend aktueller Anlässe und Feiertage mit LEDs beleuchtet, sodass ihr es vor allem abends auf der 42. Straße schon aus der Ferne leuchten seht.

Die Geheimnisse der Grand Central Station

Grand Central Terminal NYC

Die Whispering Gallery

Einer unserer liebsten Orte in der Grand Central Station befindet sich neben dem Essbereich im Untergeschoss bei der berühmten Oyster Bar. Es ist die Flüstergalerie, genannt Whispering Gallery oder auch Whispering Wall.

Die niedrigen Keramikbögen mit Guastavino-Fliesen erschaffen dort ein akustisches Phänomen. Wenn ihr euch in eine Ecke unter den Bögen stellt und etwas flüstert, ist es an der gegenüberliegenden Ecke zu verstehen!

Ihr könnt euch vorstellen, wie oft dort schon ein romantisches „I love you“ geflüstert wurde. Tatsächlich ist die Whispering Wall auch ein beliebter Ort für Heiratsanträge.

Der kleine schwarze Ziegelstein

Wenn ihr euch die beeindruckende Sternzeichendecke der Haupthalle genauer anschaut, könnt ihr direkt neben dem Sternzeichen Krebs einen kleinen, schwarzen Ziegelstein entdecken.

Dieser Ziegelstein zeigt, wie die Decke der Haupthalle aussah, bevor sie während der Restaurierung in den 90er Jahren gereinigt wurde. Das schöne Deckengemälde war also pechschwarz! Warum? Natürlich vermutete man den Ruß der damaligen Züge als Übeltäter. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Verschmutzung zu 70% aus Nikotin und Teer von den Zigaretten bestand, als das Rauchen im Gebäude noch erlaubt war!

Der geheime Bahnsteig 61

Das berühmte und luxuriöse Hotel Waldorf Astoria hat seinen eigenen Bahnsteig (Nr. 61) im Grand Central Terminal, der schon von Franklin D. Roosevelt, Adlai Ewing Stevenson und Douglas MacArthur benutzt wurde.

Ein privater unterirdischer Gang führte exklusiv für die Gäste zu diesem Bahnsteig, sogar Autos können ihn benutzen. Heute steht dort immer noch ein alter Waggon.

Der Vanderbilt Tennisclub

Wen wundert es jetzt noch, dass man im Grand Central auch Tennis spielen kann? In einem weniger bekannten Bereich des Bahnhofs, der als Annex bezeichnet wird, gibt es tatsächlich einen Tennisplatz. Ihr erreicht ihn im vierten Stock über den Aufzug an der Oyster Bar.

Auf dem Platz mit Blick auf die Park Avenue haben schon John McEnroe und die Williams-Schwestern gespielt. Früher befanden sich dort einst eine Kunstgalerie, ein Fernsehstudio für CBS und sogar eine 65 Fuß lange Skihalle.

Die Bedeutung der Eichenblätter

Schaut euch die Kronleuchter, die Aufzüge und auch die Spitze der goldenen Uhr mal genauer an. Wenn man einmal darauf achtet, entdeckt man in Grand Central überall Eichenblätter und andere Abbildungen von Eichen.

From an acorn grows a mighty oak.

Das ist nicht bloß Dekoration, sondern das Symbol der mächtigen Familie Vanderbilt, die den Bau des Bahnhofs finanzierte. Schließlich lautete Cornelius Vanderbilts Motto: „Aus einer Eichel wächst eine mächtige Eiche.“

Touren in der Grand Central Station

Grand Central Terminal NYC
Die Haupthalle der Grand Central Station

Mit diesem Insider Guide solltet ihr die Grand Central Station ziemlich gut auf eigene Faust erkunden können. Allerdings würde dieser Artikel endlos lang werden, wenn wir wirklich alle Geheimnisse und interessanten Fakten über den geschichtsträchtigen Bahnhof auspacken würden.

Deshalb empfehlen wir euch lieber, New Yorks größten Bahnhof mit einem einheimischen Guide zu erkunden, der euch dort selbst die unbekanntesten Ecken genau zeigen und erläutern kann.

Wenn ihr euch für die interessante Geschichte und die vielen Sehenswürdigkeiten des Terminals interessiert, könnt ihr bei einer 90-minütigen Führung durch New Yorks Grand Central Station wirklich alles erkunden, was es in dem riesigen Bahnhof zu entdecken gibt.

Noch dazu gibt’s einen warmen, frischen Bagel zu Beginn der Tour!

Grand Central Tour reservieren

Alternativ könnt ihr euch auch einen preiswerten Audio-Guide ausleihen und damit den Bahnhof eigenständig erkunden.

Wenn ihr mit einem Local lieber durch die verschiedenen Food-Spots des Terminals streifen wollt, dann schaut euch diese Tour mal an.

Essen & Trinken in der Grand Central Station

Grand Central Food Market

Der Food Market in der Grand Central Station

Beliebt bei den Locals, insbesondere Geschäftsleuten der umliegenden Bürogebäude, ist der Grand Central Market direkt im Terminal. Er ist immer gut besucht, aber trotzdem wird hier Frische immer groß geschrieben. Von leckeren Backwaren, Paninis, Suppen, Fisch, Fleisch, Käse und Kuchen gibt es hier wirklich alles.

Allein der Markt lockt täglich 10.000 Besucher an!

Schlendert zwischen Anzugsträgern und gehetzten Sekretärinnen umher und beobachtet die Nannies der Stadt beim Großeinkauf im nicht ganz günstigen Markt im Grand Central Terminal.

Den Grand Central Market findet ihr östlich der Haupthalle nahe Gleis 19, gegenüber den Linien 4, 5 und 6 in der Lexington Passage, auf halbem Weg die Graybar Passage hinunter oder von der Lexington Avenue in der 43rd St.

▷ Mehr zum Grand Central Market erfahrt ihr hier.

Die Campbell Bar

Für ein besonders stilvolles Erlebnis könnt ihr euch einen Cocktail in der Campbell Bar genehmigen und vom Glanz vergangener Zeiten in Grand Central träumen.

Die Räumlichkeiten dienten früher als Büro und Empfangshalle von John W. Campbell, dem Jazz Age Finanzier im Vorstand der New York Central Railroad. Die ursprüngliche Pracht könnt ihr in der Bar immer noch an der handgemalten Decke, dem großen Steinkamin, dem jahrhundertealten Bleiglasfenster sowie Campbells persönlichem Stahlsafe erkennen.

Restaurants in der Grand Central Station

Geht in der Grand Central Station nach oben, wenn ihr ein besonderes Abendessen unter Sternen im Cipriani Dolci genießen wollt, oder bei Michael Jordans The Steak House N.Y.C. ein gutes Steak bestellen möchtet.

Geht nach unten, wenn ihr eher einen schnellen Bissen sucht oder einen Burger bei Shake Shack probieren wollt. Feinschmecker kommen stattdessen in der historischen Oyster Bar & Restaurant auf ihre Kosten.

Daneben gibt es wirklich noch unzählige weitere Restaurants in der Grand Central Station. Eine Übersicht findet ihr hier.

Events in der Grand Central Station

Oyster Bar im Grand Central Terminal
Die Oyster Bar im Grand Central Terminal

Dass die Grand Central Station weit mehr als ein großer Bahnhof ist, zeigt sich auch daran, dass hier das gesamte Jahr über besondere Events stattfinden. Bevor ihr auch die Station anschaut, informiert ihr euch also am besten zuerst über anstehende Veranstaltungen, die ihr dort erleben könnt.

Vom 1. bis 29. Oktober findet zum Beispiel das Event Taste of Grand Central Market statt. Dabei werden bestimmten Tagen verschiedene Leckereien und Gerichte für nur $2 angeboten.

Noch mehr Köstlichkeiten gibt es auch zu Thanksgiving am 27. November. Dann findet am Taxi Stand der Grand Central Station ein Thanksgiving Market statt.

Im Winter können wir euch auch besonders den Grand Central Holiday Fair empfehlen. Das ist einer der schönsten und am längsten laufenden Indoor-Weihnachtsmärkte in New York. Das Holiday Fair Committee sucht dafür das ganze Jahr über nach besonderen Anbietern mit Schwerpunkt auf amerikanischen und handgefertigten Produkten aus lokalen Materialen oder einem sozial verantwortungsvollen Geschäftsmodell.

So findet ihr dieses Jahr vom 18. November bis zum 24. Dezember über 40 ausgesuchte kleine Läden unter dem Dach der Grand Central Station, wo ihr mehr als gute Chancen habt, einzigartige Weihnachtsgeschenke zu finden.

Hier findet ihr alle aktuellen Events im Grand Central Terminal.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe der Grand Central Station

Chrysler-Building-New-York-Ansicht
Das Chrysler Building neben dem Terminal

Da sich die Grand Central Station mitten in Manhattan befindet, könnt ihr den Besuch prima mit einer Menge anderer Sehenswürdigkeiten in der Nähe verbinden.

Direkt neben dem Terminal ragt nämlich das markante Chrysler Building in den Himmel. Auch die New York Public Library ist in wenigen Minuten erreicht und gleich dahinter wartet einer unserer liebsten Parks auf euch: der Bryant Park.

Falls ihr noch mehr über die Vergangenheit der Grand Central Station und die Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs in New York erfahren möchtet, ist das New York Transit Museum wirklich viel interessanter, als es sich zuerst anhört. Direkt bei Grand Central gibt es eine Gallery und einen Shop des Museums, für die ganze Ausstellung müsst ihr allerdings nach Brooklyn.

In unserem Midtown Insider Guide findet ihr alle weiteren Sehenswürdigkeiten in der Nähe.

Häufige Fragen zur Grand Central Station

Wo ist die Grand Central Station?

Die Grand Central Station oder auch Grand Central Terminal befindet sich in der 89 E. 42nd Street an der Park Avenue in New York City. Sie gehört damit zum Stadtteil Midtown Manhattan.

Wie kommt man am besten zur Grand Central Station?

Die Grand Central Station ist mit U-Bahn, Bus, Bahn und Flughafen-Shuttle erreichbar. Am besten nehmt ihr die Metro-Linien 4 5 6 7 S .

Beachtet dabei, dass die Station offiziell Grand Central Terminal heißt.

Darf man in der Grand Central Station Fotos und Videos machen?

Grundsätzlich darf im Grand Central Terminal jeder Fotos oder Videos machen.

Wenn ihr jedoch professionelles Equipment verwendet, wie z. B. ein Stativ, oder die Inhalte für kommerzielle Zwecke nutzen wollt, müsst ihr spätestens eine Woche vorher eine Genehmigung von Metro-North Corporate & Public Affairs Department beantragen.

Das Formular dafür findet ihr hier.

Gibt es in der Grand Central Station Schließfächer oder Gepäckaufbewahrung?

Nein, in der Grand Central Station gibt es keine Möglichkeiten zur Gepäckaufbewahrung. Sucht bei eurer Reiseplanung also rechtzeitig nach einer anderen Lösung.

Gibt es in der Grand Central Station öffentliche Toiletten?

Ja, es gibt öffentliche Toiletten auf der unteren Ebene der Station. Zusätzlich findet ihr Damen- und Familientoiletten beim Station Master’s Office im Obergeschoss neben Gleis 37.

Was ist in der Nähe der Grand Central Station?

Was ihr in der Nähe der Grand Central Station machen und anschauen könnt, haben wir zwar schon weiter oben in diesem Artikel beantwortet, trotzdem gibt’s hier noch ein paar mehr Artikel zu Attraktionen rund um den Terminal:

Wir wünschen euch viel Spaß in der berühmten Grand Central Station!

Über die Autorin
Jessica

Von den Regenwäldern Costa Ricas bis zum Großstadtdschungel New Yorks findet ihr mich stets auf der Suche nach neuen Abenteuern rund um den Globus. Doch die Stadt, die niemals schläft, hat mich sofort ganz besonders in ihren Bann gezogen. Meine Erfahrungen und Reisetipps gebe ich hier gerne an euch weiter, damit eure Zeit in New York genauso unvergesslich wird!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Christina Bleibtreu

Wir waren gerade eine Woche in New York (März 2018). Es gibt jeden Freitag um 12.30 Uhr eine öffentliche, kostenlose Tour (nur auf englisch), die wir sehr empfehlen können. Treffpunkt ist gegenüber der Grand Central Station im Sculpture Court. Die Tour dauert gut 1,5 Stunden, ist sehr kurzweilig, lebhaft und informativ.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!