Reisebericht von Carsten 2017 | Loving New York

Reisebericht von Carsten 2017

Von Steffen, 17. März 2017
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Nutzerbewertungen
Loading...

Ende Februar habe ich mich zusammen mit meiner Tochter (18) zu einem Besuch nach NY aufgemacht. Es war unser erster Besuch (und bestimmt nicht der Letzte!) und zur Vorbereitung waren uns die vielen Tipps auf Eurer Homepage eine wirklich große Hilfe. Wir waren fünf Tage vor Ort und diese Tage waren prall gefüllt mit einem Standard-Touri-Programm, vier Musicalbesuchen, viel Shopping und wirklich vielen herzlichen Menschen.

Die Reise begann mit einem Direktflug von Düsseldorf zum JFK. Alles super geklappt. Dann mit dem Taxi rein nach Manhattan. Unser Hotel (The Belvedere Hotel – bei Expedia ansehen) befand sich in der 48th Straße, zwischen 8. und 9. Avenue. Viel zentraler geht nicht und das hat sich für die Erkundungstouren durch Manhattan auch als sehr vorteilhaft gezeigt. Das Hotel war wirklich gut. Netter Service, ruhige Zimmer.

Wir hatten uns im Vorfeld über die Möglichkeiten der verschiedenen New York Pässe informiert (besten Dank für Eure ausführlichen Vergleiche) und uns vorab den NY City-Pass bestellt.

Tag 1: Frühling in New York

Bild: Carsten Lueke – Blick vom Empire State Building

Am ersten Tag ging es dann auf das Empire State Building. Umtausch des New York CityPass Vouchers (mehr Details hier) an der Kasse erfolgte problemlos. Morgens um 10 Uhr gab es auch noch keine Warteschlangen. Was uns dann in der 80. bzw. 86. Etage erwartete ist unbeschreiblich. Der Blick über die Stadt an einem ersten zarten Frühlingstag mit blauem Himmel war einfach beeindruckend und berauschend!

Anschließend rüber zum Rockefeller Center und auch hier rauf nach ganz oben. Der Ausblick war sogar noch schöner. Der Central Park gibt von hier seine ganze Schönheit preis. Zudem kann man den Blick auf das Empire State Building genießen – das mit Abstand schönste Gebäude in der Skyline von Manhattan!

Bild: Carsten Lueke – Die Eislaufbahn im Central Park

Anschließend ab in den Park. Das Thermometer näherte sich der 20 Grad Marke. Man hatte das Gefühl, dass auch alle New Yorker diesen ersten Frühlingstag im Park verbringen wollten. Trotz Eislauffläche am Parkeingang. Einfach herrlich. Ein buntes Volk von Menschen – Spaziergänger, Musiker, Tänzer – alles vertreten. Und eine ausgelassen fröhliche Stimmung.

Da wir uns zwischendurch am Times Square noch Restkarten für „Cats“ besorgt hatten, gings dann abends ins Musical. Großes Erlebnis! Der Kartenverkauf am Times Square funktionierte übrigens reibungslos. Zahlreiche Angebote und geöffnete Kassen. Keine Wartezeiten. Nebenbei noch ein Selfi mit Max von der Gröben, der auch zu Besuch in New York war. Wirklich nett!

TKTS am Times Square ist dafür hervorragend geeignet!

Nach der Aufführung dann erneut zum Empire State Building und rauf zum Nachtblick über die Stadt. Der Hammer. Man kann ja über Lichtverschmutzung sagen was man will – dort sieht sie einfach fantastisch aus! Das wir dann in der Nacht gut schlafen konnten, versteht sich von selbst.

Bild: Carsten Lueke / Blick vom Empire State Building bei Nacht

Tag 2: Regen? Egal!

Der  nächste Morgen begrüßte uns leider mit Regen. Macht nichts, es gibt ja noch genug andere Programmpunkte aus dem Citypass. Also ab ins Naturhistorische Museum. Saurier gucken. Viele Menschen, aber Dank des City Passes ohne Warteschlange rein ins Museum. Wer den Film „Nachts im Museum“ gesehen hat, fühlt sich hier gleich wie zuhause. Ich gebe zu, dass meine Tochter sich nur mäßig von den Ausstellungen begeistern ließ. Bei den Saurierskeletten wurde das dann aber auch anders. Wirklich sehenswert und gut erklärt. Der Regen war dann auch vorbei.

Anschließend Zeit zum Shoppen und zur Stadterkundung zu Fuß. Die Entfernungen lassen da einiges zu. Abends das nächste Musical. Wicked. Großes Erlebnis. Tolle Aufführung. Die Karten hatten wir uns bereits im Vorfeld online besorgt.  Anbieter war „New York 60“ Hat super geklappt. Insbesondere keine so unverschämten Gebühren bei der Abwicklung! Karten waren an der Kasse hinterlegt.

Tag 3: 9/11 Memorial, Brooklyn, Chinatown, West Village & Musical am Broadway

Bild: Carsten Lueke / Brooklyn

Am nächsten Tag stand dann der Besuch des 9/11-Memorials auf dem Programm. Ich muss zugeben, dass ich etwas Angst davor hatte, dass die Amerikaner diese Gedenkstätte mit ihrem National-Kitsch zudecken könnten. Weit gefehlt. Das Andenken an dieses immer noch unvorstellbare Ereignis ist wirklich gut gelungen. Viele Informationen, angemessene Darstellung. Selbst meine Tochter musste feststellen, dass man die Gedenkstätte mit einem deprimierten Eindruck verlässt. So darf es dann wohl auch sein.

37096Das 9/11 Memorial Museum in New YorkDas 9/11 Museum in New York Es war der schrecklichste Terroranschlag in der Menschheitsgeschichte. Der...Mehr Lesen
40327National 9/11 Memorial am Ground Zero & World Trade CenterGround Zero ist kein Ort des Terrors mehr, sondern Gedenkstätte und Ort der Stille. Wo...Mehr Lesen
46931Musicals und Broadway-Shows in New YorkMeine Frau und ich lieben Musicals und haben rund 20 Musicals gesehen. Gerade weil der Big Apple...Mehr Lesen
16421Chinatown in New York: Der Insider Guide150.000 Menschen mit chinesischen Wurzeln leben im Chinatown New York. Insgesamt sind es im Big Apple rund...Mehr Lesen

Anschließend Brooklyn Bridge und Chinatown. Alles wie im Film. Das ist dann auch wohl der Grund, warum man sich in Manhattan eigentlich nie fremd fühlt. Eigentlich kennt man ja alles. Gelde Taxen und Schulbusse (die gibt es ja wirklich noch), Hochhäuser mit Feuerleitern, Treppenaufgänge im West Village und natürlich fernöstlichen Kitsch in Chinatown. Abends natürlich wieder Musical. Jake Gyllenhaal spielte am Broadway. Tochter war nicht mehr zu halten. Inklusive langem Warten an der Stage Door für Autogramm und Selfi (das hat dann leider erst im zweiten Anlauf am folgenden Abend geklappt).

Tag 4: Shopping & Musical #3 in New York

Bild: Carsten Lueke / Forever 21 Shopping in New York

Am nächsten Tag 5th Avenue, Trump Tower (hässlich), Shopping und Besuch im West Village. Der tägliche Besuch im Disney Store am Times Square war ebenfalls Pflicht.

Abends natürlich Musical. König der Löwen. Nicht so beeindruckend wie die Aufführungen in Hamburg. Aber natürlich trotzdem toll. Auch die Tickets wollten wir uns wieder am Times Square besorgen. Aber: Freitag 15.00 Uhr: Riesen-Warteschlange vor der Kasse! Anscheinend gehen am Wochenende auch die NYer ins Theater. Die Tickets haben wir dann direkt an der Theaterkasse erhalten. Der Preis war hier auch wirklich gut!

Tag 5: Bootstour um Manhattan

Der letzte Tag begann dann mit einer Circle-Line Tour rund um Manhattan mit Fotostopp an der Freiheitsstaue. Pflichtprogramm – aber wirklich toll. Nur das Wetter war nicht so einladend. Aus den 20 Grad am Dienstag waren -8 Grad am Freitag und Samstag geworden. New York ist halt auch beim Wetter eine Stadt der Extreme! Mittags zurück zum JFK und Rückflug nach Düsseldorf. Auch da hat wieder alles super geklappt.

Jetzt sind wir zurück in Deutschlands Norden. Im Gepäck unzählige Eindrücke und Erinnerungen an eine wirklich beeindruckende Stadt.

Nochmals vielen Dank an euer Team. Die vielen Tipps, Hinweise, Ratschläge und Vergleiche haben uns die Vorbereitung wirklich erleichtert und dazu beigetragen, dass unser erster NY-Tripp ein voller Erfolg war. Wir werden sicherlich wiederkommen!!!!

Hallo Carsten – DANKE für dein Lob – genau dafür machen wir die Seite!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Nutzerbewertungen
Loading...
❌  Ab April gibt es unseren eigenen Reiseführer ❌  Jetzt mehr erfahren
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmelden Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY anmelden und deine New York Reise einfach und bequem online planen.
Erfahre mehr zu myNY

weiter mit Facebook
Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!