Die Ostküste der USA ist ein sehr beliebtestes Reiseziel. Die Gründe dafür sind vielfältig: hier gibt es nicht nur faszinierende Metropolen wie New York, Boston, Washington D.C., Philadelphia und Miami sondern auch wunderbare Natur. Wir selbst haben schon mehrere Roadtrips entlang der Ostküste der USA gemacht – von New York bis nach Miami / Florida, Roadtrips zum Indian Summer in die Green Mountains, zur Chesapeake Bay bis hin zu Upstate New York mit den faszinierender Niagarafällen.

Auf diesen Seiten möchte ich euch die besten Reiserouten und Rundreisen entlang der Ostküste der USA zeigen, mit den schönsten Reisezielen, Spots und Dingen, die ihr unbedingt machen sollten (und welche Sachen ihr NICHT machen müsst).

Wissenswertes zur Ostküste der USA

Der Osten der USA ist mit 1,2 Millionen Quadratkilometern Fläche ein riesiges Gebiet, dass vergleichbar mit der Größe von Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz ist. Mit 132 Millionen Einwohnern zählt die Ostküste zu den bevölkerungsreichsten Teilen der USA – kein Wunder, schließlich gibt es hier eine Reihe der größten Städte. Ein Großteil dieser Einwohner leben in den Ballungsgebieten (knapp 80%), was auch zeigt, wieviel Fläche der Natur gegeben wird. Die Ostküste ist 3.000 Kilometer lang und beginnt mit dem Bundesstaat Maine im Norden und endet mit dem Sunshine State Florida im Süden.

So findest du deine perfekte Reiseroute

Das war spannend: ich wusste nur, DASS ich eine Tour machen möchte, aber nicht genau WELCHE. Meine Tipps, wie du die beste Route  im Osten der USA für dich findest, zeige ich dir hier.

Schritt 1: Welche Orte & Highlights sind dir wichtig?

Das war für mich immer mein erster Ansatzpunkt. Welche Highlights sollten auf jeden Fall dabei sein? Macht euch eine Liste davon – auch mit passender Priorität. Bei unserer letzten Tour waren zum Beispiel New York City, die Niagara-Fälle und Marthas Vineyard ein MUST SEE, bei der Tour davor waren Washington D.C., Chesapeake Bay und Miami umverschiebbar.

Mein Tipp: Mir hat auch geholfen, auf Google Maps zu schauen, wie weit denn diese Orte von einander entfernt sind.

Schritt 2: Wieviel Zeit hast du?

Jetzt wo ihr wisst welche der Highlights ihr sehen wollt, kommt die Zeit ins Spiel. Wenn ihr nur eine bestimmte Anzahl an Tagen Urlaub nehmen könnt, ist DAS euer Limit, wenn ihr etwas flexibler seid, dann könnt ihr auch mit Puffer-Zeiten planen.

Mein Tipp: Plant pro größerem Zwischenstop mindestens zwei Übernachtungen ein. So könnt ihr den Ort oder die Natur viel besser geniessen und habt nicht das Gefühl, gleich wieder die Koffer packen zu müssen.

Zu welcher Zeit möchtest du reisen?

Das ist ebenfalls ein wichtiger Punkt: wenn du den Indian Summer mit seinen wunderschönen Farben erleben willst (ein Traum!), dann solltest du von Ende August, besser noch Anfang September bis spätestens Mitte Oktober vor Ort sein. Sonst ist entweder alles noch grün oder die Blätter sind schon alle abgefallen. Auch für Florida und Miami gibt es Reisezeiten, die ihr eher nicht einplanen solltet, denn die Hurrikan-Saison ist im Hochsommer. Wenn ihr diese Zeitfenster gefunden habt, geht es zum nächsten Schritt:

Bist du eher ein Stadttyp, interessiert dich eher die Natur oder ist es beides?

In meiner Reiseplanung war das einer der letzten Punkte. Hier „gewichtet“ ihr eure Orte und Highlights während eurer Tour entlang der Ostküste. Wenn euch die vielen Metropolen entlang der Ostküste am Herzen liegen, dann plant dafür auch genug Zeit ein. Um dafür genug Zeit zu haben, nehmt zum Beispiel für die Fahrt von Boston nach New York den direkten Weg über die Interstate. Wenn ihr auch die vielen kleinen Orte dazwischen sehen wollt (hat absolut seinen Reiz!), dann fahrt lieber abseits der Autobahnen.

Mit dem Wohnmobil bzw. Camper durch die USA

Eine meiner intensivsten Erfahrungen war die Reise mit dem Wohnmobil durch die USA. Die endlose Weite zu erleben und dabei die besten Highlights des Landes zu erkunden war einfach wunderbar. Meine Erfahrungen habe ich dir hier aufgeschrieben: Von der Reiseplanung bis hin zur Übergabe des Wohnmobils in den USA gebe ich dir Tipps, damit dein Trip unvergesslich wird.

Hier gehts zu meinem Erfahrungsbericht & Guide.

Reiseführer für die Ostküste der USA

Eines vorab: es war echt schwierig, einen guten Reiseführer für die Ostküste der USA zu finden. Für meine Tour habe ich mich für den Reiseführer von Dumont entschieden. Er schien mir am hilfreichsten, um grob einen Überblick zu bekommen, welche Ecken es überhaupt gibt. Ehrlicherweise muss ich aber sagen, dass ich ihn während unserer Reise nicht genutzt haben. Aber für den ersten Schritt war er ganz hilfreich. Ihr könnt ihn euch z.B. bei Amazon ansehen.

Das sind die besten Reiseführer für die Ostküste

Das ist ein kleiner Überblick de Reiseführer, die die besten Bewertungen und Kommentare bekommen haben. Du willst nur den Südosten (Florida, Miami, die Keys) oder Neuengland besuchen? Dann hole dir am besten die darauf spezialisierten Reiseführer, so bekommst du auch ein paar tiefergehende Infos zu Restaurants und Touren!

Titel

DuMont Reiseführer USA, Der Osten

Lonely Planet Reiseführer USA Osten

USA Nordosten - Reiseführer von Iwanowski

Lonely Planet Reiseführer Florida

Bild
Bild

Bewertung
Bewertung
Preis
Preis
24,99 EUR
24,99 EUR
25,95 EUR
22,99 EUR
Amazon
Amazon

Wichtiges elektronisches Zubehör und Equipment für die Reise

Da sind mir nur zwei Dinge wirklich als unverzichtbar eingefallen:

1. nehmt eine Powerbank mit! Das ist ein externer Akku, mit denen ihr nicht nur euer Handy aufladen könnt, sondern auch das Tablet und die Kamera. Und das gleich mehrfach, ihr seid damit ein stückweit Ich habe diese Powerbank bei Amazon gekauft (kostet circa 35 EUR) – die reicht, um mein iPhone 4x komplett zu laden.

2. ihr braucht einen Reiseadapter! Die sind supergünstig aber nötig, damit ihr eure technischen Geräte überhaupt über die Steckdose aufladen könnt. Achtet darauf, dass der Adapter stabil und sicher ist, es gibt da einige „Billigkandidaten“, die nicht halten. Ich empfehle euch z.B. den von Brennenstuhl (gibt es für 5 EUR bei Amazon – hier klicken)


Reiserouten & Roadtrips entlang der Ostküste

Welche Reiserouten ihr wählen könnt, was wir vor Ort gemacht haben, zeigen wir euch hier. Dazu gibt es unseren Reisebericht inkl. unserer Lieblingsspots, aber auch inkl. der genauen Reiseroute und den Highlights. Ich wünsche euch viel Spaß dabei!

Von New York in den Indian Summer bis zu den Niagara Fällen (und Washington D.C.)

Dauer: 2-3 Wochen, Länge Reiseroute: 2.800 km & 12 Bundesstaaten

Diese Tour könnt ihr optional an die vorher genannte Reiseroute anhängen, wenn ihr noch eine Woche mehr Zeit habt. Wir haben diese Tour 2016 gemacht: der Mix aus Metropolen und viel Natur macht diese Reiseroute im Osten der USA aus.

Unseren Reisebericht mit allen Highlights, dem Reiseplan und einer Karte (inkl. Video) findest du hier.


Von New York nach Florida (Miami und Key West)

Dauer: 2-3 Wochen, Länge Reiseroute: 2.400 km & 8 Bundesstaaten

Das ist einer der beliebtesten Roadtrips in den USA: von New York nach Miami mit dem Auto. Tino hatte bereits das Vergnügen, diese Tour zu machen – seine Highlights und Reisetipps zeige ich euch hier.

Mehr zu dieser Tour kommt hier in Kürze.


Von New York zur Chesapeake Bay und zurück

Dauer: 2 Wochen, Länge Reiseroute: 1.000 km

Die Chesapeake Bay ist das größte Segelgebiet an der Ostküste der USA und einfach wunderschön. Uns hatte die Route von New York City über Baltimore und Washington D.C. an die Küste der Bucht gezogen, wo wir knapp 2 Wochen lang viele nette Orte entdeckt haben. Über Ocean City und  Atlantic City ging es dann zurück nach New York City.

Mehr zu dieser Tour kommt hier in Kürze.


Von New York über Philadelphia nach Washington D.C.

Dauer: 1-2 Wochen, Länge Reiseroute: 740 km & 4 Bundesstaaten

Die Chesapeake Bay ist das größte Segelgebiet an der Ostküste der USA und einfach wunderschön. Uns hatte die Route von New York City über Washington D.C. an die Küste der Bucht gezogen, wo wir knapp 2 Wochen lang viele nette Orte entdeckt haben. Über Atlantic City und Ocean City ging es dann zurück nach New York City.

Mehr zu dieser Tour kommt hier in Kürze.


Von New York nach Boston

Dauer: 1 Woche, Länge Reiseroute: 760 km & 4 Bundesstaaten

Diese Strecke führt euch zuerst von New York dicht entlang der Ostküste über Newport & Providence bis nach Boston.

Mehr zu dieser Tour kommt hier in Kürze.

Highlights der Ostküste der USA

Neben den bekannten Städten wie New York, Boston, Chicago, Washington D.C. und Miami hat die Ostküste viele weitere Highlights zu bieten. Unendlich viel Platz, unglaubliche Natur, Inseln, Strände und Wildnis: die Ostküste ist gespickt mit Highlight. Um euch einen groben Überblick zu verschaffen, zeige ich euch hier die wichtigsten Orte, Regionen und Highlights, die ihr bei eurer Reise im Osten der USA berücksichtigen solltet. Wie ihr wisst, habe ich einen absoluten „USA-Schaden“ – ich liebe die USA als Reiseland. Deshalb findet ihr hier auch nur die Spots, wo wir unsere besten Erfahrungen gemacht haben.

Die bekanntesten Städte im Osten der USA

  • New York
  • Washington D.C.
  • Das sind die besten Sehenswürdigkeiten in Washington D.C.
  • Boston
  • Miami
  • Chicago

Die bekanntesten Regionen & Events

  • Die Niagara-Fälle
  • Indian Summer in den White & Green Mountains
  • Hummerfischen in Maine
  • Segeln an der Chesapeake Bay
  • Urlaub in Florida
New York City
Boston
Newport
Princetown
Marthas Vineyard
Niagarafälle
Washington D.C.
Ostküste der USA
Conway
Miami
Philadelphia
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Shares

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!