Das MoMA PS1 in New York

FĂŒge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir anschließend mit passenden VorschlĂ€gen: kostenlos & schnell!

Zu myNY hinzufĂŒgen hinzugefĂŒgt
Mehr Details zu myNY

Das MoMA PS1 ist eines der Ă€ltesten und wichtigsten Kunstzentren der Welt, das zeitgenössische Kunst in all ihren Formen zelebriert, sei es bildende Kunst, Musik, Film, Theater und mehr. Es hat sich zum Ziel gesetzt, moderne Kunst einem globalen Publikum nĂ€her zu bringen und jedem zu helfen, Kunst zu genießen.

Hier erfÀhrst du alles, was du zum MoMA PS1 in New York wissen musst!

Was ist das MoMA PS1?

Das 1971 von der bekannten Kuratorin Alanna Heiss gegrĂŒndete MoMA PS1 war ursprĂŒnglich als Institute for Art and Urban Resources bekannt. Es veranstaltete seine Ausstellungen an verlassenen Orten in ganz New York, bis es 1976 seine erste große Ausstellung mit dem Titel “Rooms” an seinem heutigen Standort in der 22-25 Jackson Avenue in Queens in New York abhielt.

Das Institute for Art and Urban Resources wurde dann unter dem Namen PS1 Contemporary Art Center bekannt. PS1 steht fĂŒr “Public School One”, denn das GebĂ€ude, in dem sich das MoMA PS1 jetzt befindet, war frĂŒher ein Schulhaus.

Das MoMA PS1 ist Amerikas erste gemeinnĂŒtzige Kunstinstitution, die sich ausschließlich der zeitgenössischen Kunst widmet, und dazu noch eine der grĂ¶ĂŸten. Das MoMA PS1 hat es sich zur Aufgabe gemacht, die experimentellsten und faszinierendsten zeitgenössischen Kunsttrends zu fördern und gilt als treibende Kraft der alternativen Raumbewegung.

Was ist so besonders am MoMA PS1?

Das MoMA PS1 bietet einen frischen und einzigartigen Ansatz fĂŒr Kunstausstellungen und lĂ€dt die ausstellenden KĂŒnstler/innen ein, direkt an der Ausstellung mitzuwirken, was es von anderen fĂŒhrenden Kunstzentren und Institutionen unterscheidet. Es will Kunst und kreative Erkundung fördern und gleichzeitig einen Ort bieten, an dem sich KĂŒnstlerinnen und KĂŒnstler mit ihren Werken frei ausdrĂŒcken können. Das MoMA PS1 hat dazu beigetragen, dass neue und aufstrebende KĂŒnstlerinnen und KĂŒnstler Anerkennung finden, indem es ihnen hilft, ihre Werke einem breiten Publikum zu prĂ€sentieren. Indem es dem Publikum den Zugang zur Kunst erleichtert, hat das MoMA PS1 die PopularitĂ€t der Kunst gefördert und zum Nachdenken ĂŒber moderne Kunst angeregt.

Aktuelle Ausstellungen

Im MoMA PS1 gibt es zu jeder Zeit mindestens zwei Kunstausstellungen. Falls du daran interessiert bist, eine von ihnen zu besuchen, findest du hier die Liste der laufenden Ausstellungen im MoMA PS1:

  • PACITA ABAD (April 4–September 2, 2024)
  • MELISSA CODY: Webbed Skies (April 4–September 9, 2024)
  • REGINA JOSÉ GALINDO: Tierra (April 4–August 26, 2024)
  • AFTER THE FIRE: Mural Project (ongoing)

MoMA PS1 Warm Up

Warm Up ist die Musik- und Kunstreihe des MoMA PS1, die Musikkonzerte mit einer Kunstausstellung und Performance-Kunst verbindet. Jedes Jahr gibt es eine beeindruckende Auswahl an Musikern, KĂŒnstlern und anderen Darstellern. Wie das MoMA PS1 lĂ€dt auch Warm Up neue und innovative KĂŒnstler aus verschiedenen Genres sowie etablierte KĂŒnstler aus New York und der ganzen Welt ein. Warm Up fand im August 2021 zum 24. Mal statt und ist damit eine der am lĂ€ngsten bestehenden Musikreihen in einem Museum. Angesichts der anhaltenden Pandemie wurde die Musikreihe sowohl online als auch vor Ort mit einem begrenzten Publikum durchgefĂŒhrt. Zu den Musikern, die bei der letzten Auflage auftraten, gehören River Moon, Amorphous, Ana Roxanne, Ariel Zetina und Doss. Außerdem wurden Kunstinstallationen von Raul de NĂ­eves, Gregg Bordowitz und Niki de Saint Phalle gezeigt.

Steffen Kneist Loving New York
Was ist MoMA PS1 vs MoMA?

Unterschied zwischen MoMA und MoMA PS1

Das MoMA ist das Museum of Modern Art in Midtown Manhattan, New York City. Es ist das erste Museum, das der Moderne gewidmet war und ist heute eines der weltweit fĂŒhrenden und einflussreichsten Museen fĂŒr moderne Kunst. Das MoMA beherbergt eine vielfĂ€ltige und reichhaltige Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst und veranstaltet jedes Jahr eine Reihe von Kunstinitiativen, darunter Kunstausstellungen, FilmvorfĂŒhrungen, KĂŒnstlergesprĂ€che, Workshops, Bildungsprogramme und so weiter. Wie bereits erwĂ€hnt, war das MoMA PS1 ursprĂŒnglich das PS1 Contemporary Art Center. Im Jahr 2000 wurde das Kunstzentrum dem MoMA angegliedert, was zu seiner Umbenennung in “MoMA PS1” fĂŒhrte.

Profilbild Steffen Kneist
Über den Autor

Ich bin ein absolut New York-Begeisterter und war mittlerweile schon 25x in New York – zweimal davon sogar lĂ€nger. Auf unserer Seite zeige ich dir die besten und schönsten Spots der Stadt, damit du eine richtig gute Zeit hast! Ganz viele Insider-Tipps findest du auch in unserem New York ReisefĂŒhrer mit ĂŒber 900 positiven Bewertungen, in unserem Low Budget New York ReisefĂŒhrer und auf unserem YouTube-Kanal. Ganz neu: Hotel-Finder fĂŒr New York und unsere Reviews fĂŒr die besten Reiseanbieter. Auch fĂŒr 2023 habe ich wieder das offizielle Zertifikat von NYC Tourism erhalten. Last but not least: Das ist mein Profil auf LinkedIn.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus SicherheitsgrĂŒnden dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Loving New York