Das kleine Little Italy ist ein sehenswertes Viertel in Lower Manhattan von Manhattan und bei den meisten Touristen New Yorks sehr beliebt.  Begrenzt wird Little Italy durch die Centre Street im Westen, die Houston Street im Norden, die Canal Street im Süden und Bowery im Osten. Nördlich des heutigen Little Italy hat sich der kleine Teil Nolita abgespalten, der „North of Little Italy“. Eine der bekanntesten Straßen im italienischen New York ist die Mulberry Street, die sich als Hauptstraße durch das Viertel zieht.

Itly


Auf nach Italien

Am einfachsten erreicht ihr Little Italy mit der Subway: Die Linien J, N, Q, R, 6 halten an der Canal Street- steigt dort aus und beginnt von dort Eure Reise nach Italien.

Noch mehr Insider-Spots gibt es in unserem neuen Loving New York Reiseführer!

308 Seiten geballtes New York Insider-Wissen: das ist unser neuer Reiseführer für New York, den es auch mit kostenloser App gibt!

Das erwartet euch:

  • Insider-Guides für jeden Stadtteil
  • unsere Bestenlisten
  • Budget-Tipps und die besten Touren & Spots
  • unsere absoluten Lieblinge
  • eine detaillierte Karte pro Stadtteil für ALLE Boroughs


Die Geschichte von Little Italy

In den 1870er Jahren kamen viele Italienische Einwanderer nach New York, meist auf der Suche nach einem neuen Leben in der Stadt, die niemals schläft. In Süditalien herrschte Armut und man versprach sich viel davon, alle Zelte in der Heimat abzubrechen und in Manhattan neu anzufangen. Die Italiener lebten jedoch dann in kleinen, eher schmuddeligen Mietshäusern, die damals rund 17 Block rund um die Mulberry Street umfassten. Alles war so dicht bebaut, dass die unteren Etagen oftmals kein Licht bekamen.

Das organisierte Verbrechen war stets ein großer Bestandteil des Viertels. Die Mafia hatte hatte über viele Jahre starken Zulauf in Little Italy in New York. Berühmtheiten wie Robert De Niro, der in Little Italy aufgewachsen ist, lies seine Erfahrungen über das Viertel und seine Banden in Filmen wie der Pate, oder Mean Street einfließen.

Mit dem Beginn des 20. Jahrhunderts lösten sich die ethnischen Viertel, wie auch Little Italy, langsam auf, da die Nachkommen der Immigranten immer wohlhabender wurden und innerhalb Manhattans in wohlhabendere Stadteile verzogen.


Little Italy in New York heute

Aktuelle Volkszählungen besagen, dass heute nur noch rund fünf Prozent der Bewohner von Little Italy tatsächlich italienische Wurzeln haben. Alle von ihnen sind in Amerika geboren. Zudem ist Little Italy auch über die Jahre immer kleiner geworden. So erstreckte sich das Viertel einst von der Canal Street bis zur Houston Street (zwischen der Lafayatte Street und der Bowery), so spricht man heute vom wahren Little Italy nur noch von dem Bereich rund um die Mulberry Street.

Chinatown wächst immer mehr und bedrängt das kleine Italien mitten in Manhattan immer stärker. Vieles, was sich heute in Little Italy abspielt, wurde hauptsächlich für den Tourismus erhalten. Die ursprünglichen Italiener hat es nach Queens gezogen – dort, rund um den Spaghetti Park, treffen sich die Italiener heute, um Boccia zu spielen, Espresso zu trinken, oder eine leckere Pizza im Corona Pizza zu essen.


Der Geist Italiens

Dennoch ist ein Besuch in Little Italy in New York für den New York Urlauber eine Reise nach Italien. Die touristische Mulberry Street ist voller Restaurants und Cafés, deren Kellner gerne auf der Straße stehen, um die vorbeilaufenden Touristen ins Lokal zu locken. Das Essen ist köstlich italienisch (jedoch sind die meisten Besitzer der Restaurants heute Albaner und keine Italiener mehr). Die vielen Nationalflaggen, oder die italienisch gestalteten Hausfassaden erinnern den Besucher an ein kleines Dorf in Italien.

Doch für die letzten Italiener von Little Italy (man spricht offiziell von vier großen Familien), also für die Erben der Gründer jenes Quartiers, das heute den Touristen als authentisches Viertel vorgegaukelt wird, ist es eine Tragödie, was hier geschieht. Sie sprechen von einem Geist des ehemaligen Little Italy´s- mehr sei nicht mehr davon übrig geblieben.


Auf den Spuren der Mafia

Auf der Mulberry Street (Adresse: 247 Mulberry Street, zwischen Prince und Spring Street) findet ihr ein altes Backsteinhaus, das einst der Treffpunkt der italienischen Mafia Bosse war. Heute ist es ein Schuhgeschäft. John Gotti traf sich hier mit Geschäftspartnern im Ravenite Social Club bis er 1990 dort verhaftet wurde. John Gotti war ein hochrangiger Mobster (Teil der Cosa Nostra) in New York City und Oberhaupt der Gambino-Familie. Auf Grund seiner zahlreichen Anklagen wurde er zu einem der bekanntesten Mitglieder der Cosa Nostra nach Al Capon. Die Cosa Nostra wurde übrigens auch in Little Italy gegründet.

Mobster Joey Gallo, ebenfalls ein sehr wichtiger Name in der damaligen Mafia Szene, wurde in der Mulberry Street im Umberto´s Clam House während seiner eigenen Geburtstagsfeier erschossen (Adresse: 132 Mulberry Street, zwischen Grand Street und Hester Street). Das Restaurant besteht noch, wer also einmal in einem einstigen Mafia Lokal essen möchte, sollte sich hier einen Tisch reservieren.

Italy_Restaurant_4


Italienische Feinkost eines Urgesteins

Für Lou Di Palo, der mittlerweile auch eine 45 Minuten lange Subway Fahrt entfernt von Little Italy wohnt, ist es nicht immer einfach sich der Wandlung in seiner ehemaligen Heimat Little Italy anzupassen. Der alte Feinkostladen seines Großvaters macht jedoch so gute Umsätze, dass er mit den Gegebenheiten umzugehen gelernt hat.

Das Di Palo Selects ist heute ein Tipp für Gourmets, man kommt aus der ganzen Stadt zu Lou, um Prosciutto di Parma, Ricotta, Olivenöl und die feinsten Weine aus allen italienischen Regionen einzukaufen. Ein absoluter Geheimtipp für Euch! (Adresse: 200 Grand Street)


Straßenfeste wie in Italien

Im September ist Little Italy nicht mehr zu stoppen. Alle einstigen Bewohner und deren Familien, sowie alle anderen in New York lebenden Italiener kommen dann ins Viertel, um das „Festa di San Gennaro“, das Fest des heiligen Januarius, zu feiern. Das 11 Tage lange Fest, wird zu Ehren eines italienischen Heiligen und Bischof von Neapel zelebriert.

Besonders bekannt ist eine Prozession mit der Statue des Heiligen durch die Mulberry Street. Auch die Tanz- und Gesangsvorführungen in dieser Zeit sind sehenswert. Euch wird es an ein klassisches Volksfest mit vielen Buden, die leckere Köstlichkeiten anbieten, Musik und Karussells, und bunten Paraden erinnern. Für Little Italy ist es das Highlight des Jahres und für New York eines der besten Events im September. Fun Fact: Während dieses Festivals gibt es das jährliche, weltberühmte Cannoli-Wettessen. Wenn euch das zu viel ist, probiert wenigstens die „fried oreos“ an einem der Stände. Ihr werdet verblüfft sein, wie lecker frittierte Oreos mit Puderzucker sind!


Das Police Headquarters Building

Das ehemalige Polizeihauptquartier im französischen Neo-Renaissance-Stil wurde im Jahr 1988 von den Architekten Ehrenkranz Group & Eckstut in ein Appartmenthaus umgewandelt, es nimmt den gesamten Straßenblock zwischen der Grand, Centre, Broome Street und Centre Market Place ein. Es zeigt sich aber noch in voller Pracht und lässt erahnen, wie einst das NYPD hier ein und aus ging. Auf Eurem Spaziergang durch Little Italy könnt ihr es kaum verfehlen (Adresse: 240 Centre Street).


Das Italian American Museum

Das beliebte Museum auf der Mulberry Street zeigt eine faszinierenden Ausstellung der italienischen Geschichte in den USA, besonders aber in New York. Das relativ kleine Museum befasst sich dabei mit dem Leben der Italiener in America und stellt eine historische Sammlung von Dokumenten, Bildern, Kunst und persönlichen Biografien aus.

Für Little Italy ist es besonders bedeutsam, da man im Italian American Museum das ehemalige Little Italy bewahrt. Hier bekommt ihr spannende Hintergründe und Informationen zum Quartier rund um die Mulberry Street zu sehen und könnt Euch Euer ganz eigenes Bild zur Geschichte und heutigen Zeit dieses Viertels machen (Adresse: 155 Mulberry Street).

Italy_Museum


Graffiti-Hotspot in Little Italy

Gerade die kulturell-inspirierten Viertel in New York City sind dafür bekannt, dass man in ihnen tolle versteckte Graffitis findet. Eines der wohl bekanntesten der ganzen Stadt befindet sich auf der 176 Mulberry St, New York und zeigt die Ikone Audrey Hepburn. Viele weitere tolle Spots können dort fotografiert und bewundert werden. Einen Eindruck findet ihr in unserer Galerie. Little Italy Nolita


Restaurants und Bars

Die Gastronomie in Little Italy ist stark auf die Touristen ausgelegt, hier findet ihr meine Top 5 der Insider Restaurants, die authentische italienische Küche servieren und das ursprüngliche Little Italy repräsentieren.

„Gelso & Grand“ in Little ItalyDen wohl schönsten Platz, an dem ihr lecker italienisch essen und trinken könnt und dabei...MEHR LESENThe Butcher’s DaughterVegetarier aufgepasst: An diesem Café in Nolita solltet ihr auf keinen Fall vorbei laufen, denn...MEHR LESENMO il Gelato in Little ItalyJa, Little Italy ist touristisch und nicht jedermanns Sache, aber es gibt tatsächlich einige wenige Spots,...MEHR LESENDer Egg Shop in NolitaEinen ganz besonderer Frühstücksspot findet ihr im wunderschönen Nolita: Der Egg Shop bietet wie der...MEHR LESENThe Mulberry Project: Bar & GardenIch habe wieder was ganz Tolles aus der Gastro-Szene in New York für euch: das...MEHR LESENItalienisches Restaurant „Rubirosa“Ein Urgestein in der italienischen Küche ist das "Rubirosa" in NoLiTa: das gesamte Restaurant versprüht...MEHR LESENRandolph BeerGerade neu für euch entdeckt: das Randolph Beer in Little Italy. Diese urgemütliche Kneipe hat...MEHR LESEN

Die Top 5 authentischsten Little Italy Restaurants

Die Liste ist lang und wird immer länger, trotzdem wollten wir euch diese Hotspots der italienischen Küche in New York nicht vorenthalten. Die wohl beste Pizzeria New York ist und bleibt Lombardi`s (Adresse: 32 Spring Street), die seit 1905 eine legendäre Pizza zubereitet. Lombardi’s war die allererste Pizzeria der USA – unvorstellbar, oder? Wer in New York italienisch essen gehen will, ist hier an der richtigen Adresse. Auch ein tolles italienisches Restaurant in New York ist das Il Cortile (Adresse: 125 Mulberry Street). Hier findet man eher klassische norditalienische Gerichte, zum Beispiel gibt es leckere frittierte Mozzarella, Anchovies und Kapern mit leckerem Olivenölbrot, Quiche mit Artischocken und noch vieles mehr. Unbedingt reservieren! Wer gerne in relativ lockerer Athmosphäre essen will, sollte zu La Mela gehen (Adresse: 167 Mulberry Street). Die Muscheln sind sehr zu empfehlen. Die Einrichtung ist nicht die ausgeflippteste, das Essen aber kommt aus den Händen einer italienischen Familie und wird liebevoll zubereitet. Wenn ihr im Sommer in New York seid, geht unbedingt zu Da Nico (Adresse: 164 Mulberry Street). Das Restaurant im Herzen von Little Italy bietet viele Outdoor-Sitzmöglichkeiten und ist daher in der warmen Saison sehr beliebt und versprüht viel italienisches Flair. Für die Naschkatzen unter euch empfehlen wir unbedingt einen Besuch in der Ferrara Bakery & Cafe (Adresse: 195 Grand St) in Little Italy. Hier gibt es sämtliche Leckereien von Carrot Cake bis hin zu Canolli (natürlich) und einer italienischen Interpretation des Cheesecake mit Ricotta und Zitronenabrieb für nur 5$ pro Stück!


Shoppen in Little Italy

In Little Italy shoppen zu gehen, ist nicht gleichzusetzen mit einem Shopping Trip im echten Italien, es gibt aber schon viele tolle Vintage Stores, die besondere Mode und Accessoires verkaufen. Besonders beliebt ist Nolita, der nördliche Teil von Little Italy. Hier her kommen aber vor allem die wohlhabenderen New Yorker, um in den oftmals teuren Boutiquen Designer Mode zu kaufen.

Der ultimative Shopping-Guide für New York

Mädels aufgepasst! Es ist der wohl umfangreichste und aktuellste Shopping-Guide über New York, den es gibt! In den letzten 3 Monaten war die Shopping- und Lifestyle-Expertin Luise – auch bekannt als Kleinstadtcarrie – in New York unterwegs und hat über 400 (!) Shopping-Spots euch entdeckt. Auf über 30 Seiten findet ihr die besten Läden und Flohmärkte der Stadt, sortiert nach Stadtteilen & unsere TOP 3 in mehreren Kategorien!

Das Creatures of Comfort stammt aus Los Angeles und hat eine gute Mischung zwischen teurer Mode, aber auch hippen Einzelteilen, die durchaus erschwinglich sind (Adresse: 205 Mulberry Street). Christian Sirano gewann einst die vierte Staffel von Project Runway in den USA und eröffnete im chicen Viertel seinen Store. Von ausgefallener Abendmode geht es über zu recht günstiger und flippiger Streatwear und trendigen Accessoires (Adresse: 252 Elizabeth Street). Eine Boutique mit dem Namen Condor, wahrscheinlich inspiriert von der Vorliebe fürs Reisen der Besitzerin, befindet sich auf der 259 Elizabeth Street. Hier findet ihr hübsche Print-Schals, feine Ketten und Seidentops inmitten von Marmorsteinen und vielen Pflanzen.

Tolle handgefertigte Accessoires für oftmals unter Hundert Dollar gibt es im Laden von Erica Weiner zu kaufen. Ich habe aber auch schon einmal einen Ring entdeckt, der aus dem Jahr 1908 stammte. Teuer, aber für Vintage Liebhaber wirklich sehr besonders. New & Almost New bietet, wie der Name schon verrät größtenteils Vintage Kleidung. Die Preisspanne liegt von $15 – $600 – stöbern lohnt sich auf alle Fälle (Adresse: 171 Mott Street). Im Warm verkauft ein sehr sympathisches Ehepaar Mode, Düfte und Dekorative Kleinigkeiten inspiriert durch ihr lockeres Globetrotter Leben (181 Mott Street).


Und sonst?

Bei Eurer Erkundungstour durch Little Italy solltet ihr Euch unbedingt die Old Saint Patrick`s Cathedral (Adresse: 260 – 264 Mulberry Street) ansehen: Sie ist die Vorgängerin der Kathedrale in der Fifth Avenue und wurde im neogotischen Stil errichtet, ohne dabei wirklich imposant zu sein. Im Inneren tragen gusseiserne Säulen eine Holzdecke, die kleine Schwester auf der schillernden Fifth Avenue macht also deutlich mehr her. Wenn ihr aber vor Ort seid und Lust auf ein kleines Abenteuer habt, dann fragt direkt bei der Old Saint Patrick’s Cathedral nach der „Catacombs by Candlelight Tour“. Diese Tour führt euch in den Untergrund unter der Kathedrale und ihr seht das Innere der Kirche, sowohl die Grabstätten vieler wichtiger Persönlichkeiten New Yorks.

Als Inhaber des New York Passes könnt ihr sogar die „Walking Tour“ durch Little Italy & das schöne SoHo kostenlos mitmachen. Alle Infos zum Pass findet ihr hier. Bei dieser Tour erfahrt ihr tolle Hintergrundinformationen über die beliebten Stadtviertel in New York.

Italy_Streetart

Hotels in Little Italy & Nolita

Nolitan Hotel New York – Boutique Hotel in Little ItalyDas Nolitan Hotel ist ein kleines, feines Boutique Hotel und wunderbar in Little Italy (auch hier...MEHR LESEN
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
11 Nutzerbewertungen
Loading...
👍  GANZ NEU: Unser Loving New York-Reiseführer 😍  Jetzt ansehen
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmelden Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY anmelden und deine New York Reise einfach und bequem online planen.
Erfahre mehr zu myNY

weiter mit Facebook
Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!