Der nördliche Teil Queens steckt voller Sehenswürdigkeiten und ist daher dann doch schon mal Ziel des ein oder anderen New York Urlaubers. Viele von Euch kennen die Szene bestimmt aus der Comedy Serie „King of Queens“, wenn Doug und Carrie im Flushing Meadows Corona Park vor dem Unisphere sitzen, oder sich in Queens berühmtester Eisdiele, dem Lemon Ice King, ein Eis bestellen.

Noch mehr Insider-Spots gibt es in unserem Loving New York Reiseführer!

308 Seiten geballtes New York Insider-Wissen: das ist unser neuer Reiseführer für New York, den es auch mit kostenloser App gibt!

  • Insider-Guides für jeden Stadtteil
  • unsere Bestenlisten
  • Budget-Tipps und die besten Touren & Spots
  • unsere absoluten Lieblinge

Wem die Serie nicht geläufig ist, der hat aber dann ganz sicher die US Open live verfolgt- auch diese finden jährlich in Flushing in Queens statt. In diesem Guide erfahrt ihr mehr über den multikulturellen Norden von Queens, um bestens vorbereitet zu sein, wenn ihr in die Subway Linie 7 Richtung Flushing steigt.


Toleranz und ethnisches Multi-Kulti

Flushing in Queens steht für religiöse Freiheit, denn hier fand im Jahr 1657 die „Flushing Remonstrance“ statt, welche als Vorreiter für die Änderung der Religionsfreiheit in den USA zu nennen ist. Die niederländischen Kolonien, die sich in Flushing niedergelassen hatten, trugen mit ihrer bekannten Toleranz viel dazu bei.

Heute ist Flushing mit einer über 50% liegenden Einwohnerdichte an Asiaten ein exemplarisches Beispiel für die damals eingeführte Toleranz. Neben den Chinesen, Japanern, Indern, Mexikanern, Italienern und Griechen, mischen sich auch viele Anhänger des Judentums und etliche Muslime. An der Endstation der Linie 7 erwartet Euch der Schmelztiegel der Asiatischen Kultur. Flushing ist nämlich ebenso bekannt für sein großes Chinatown, das dem in Manhattan in nichts nach steht. Man sagt sogar, das Chinatown in Flushing sei authentischer und es ist zu dem auch um einiges größer.Chinatown Flushing


Flushing Meadows Corona Park

Der Flushing Meadow Corona Park ist eines der großen Highlights in Flushing in Queens. Die beiden großen Weltausstellungen der Jahre 1939 und 1964 fanden hier statt. Der 3,6 km2 große Park gilt als der Central Park in Queens und ist mit seinen zwei Seen, den vielen weitläufigen Wiesen und Sportanlagen ein sehr beliebtes Ausflugsziel. 

Auf dem Gelände des Parks befinden sich weitere tolle Attraktionen, die sich gut mit einem Spaziergang im Park verbinden lassen. Ein Must-See ist die riesige Weltkugel Unisphere, die, wie bereits erwähnt, den King of Queens Fans unter Euch sicherlich geläufig ist. Die Unisphere stellt das Symbol der Expo von 1964 dar. Die beiden Türme im Park kennen viele sicherlich aus dem Blockbuster  Men in Black, denn hier landeten die Aliens.

Allen Tennis Fans wird beim Rundgang im Park das Herz höher schlagen, denn der Austragungsort der jährlichen US Open befindet sich auch dort. Hinzu kommen noch ein Zoo, mehrere Museen, das Stadion der New York Mets und vieles mehr (Details dazu später). Den Park erreicht ihr mit der Subway Linie 7 ( bis 111th Street).Kirschblüte im Flushing Meadow Park


New York Hall of Science

Das interaktive Museum, die New York Hall of Science, begeistert Jung und Alt. Es liegt direkt im Flushing Meadows Corona Park und ist mit über 450 interaktiven Exponaten ist die New York Hall of Science das einzige praxisbezogene Wissenschafts- und Technologiezentrum New Yorks. Als Inhaber des New York Passes ist der Eintritt sogar inklusive. 


Das Citi Field im Flushing Meadows

Heimat der New York Mets und nicht nur für alle Baseball Fans ein absolutes Highlight. Das Stadion wurde 2009 neu erbaut und ersetzte das alte Shea Stadium. Mit 45.000 anderen Baseball-Fans ist die Stimmung immer einzigartig (Adresse: Roosevelt Avenue, nahe der 126 Street). Tickets für die Mets findet ihr hier. 

Alle Tennis Liebhaber können fußläufig vom Citi Field das berühmte USTA National Tennis Center besuchen und tatsächlich auch auf den Plätzen spielen, auf denen sich schon die ganz Großen die Bälle zugespielt haben. Jährlich wird im August hier die US Open ausgetragen. Tickets gibt es immer reichlich- wer also die US Open einmal vor Ort anschauen möchte, der sollte im Sommermonat August nach New York kommen.


Kunst im Park: Das Queens Museum of Art

Das Queens Museum of Art ist das wichtigste Kunstmuseum im Stadtteil Queens und befindet sich im New York City Building, einem der wenigen bedeutenden Gebäude, die von den Weltausstellungen in New York von 1939 und 1964 übrig geblieben sind.

Das Museum findet ihr direkt am Unisphere im Corona Park- ihr könnt es also kaum verfehlen. Im Queens Museum präsentiert man Kunst des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart und beherbergt eine ständige Ausstellung von Tiffany Glass und das weltberühmte Panorama der Stadt New York, das mit 900 m2 das größte Modell der Welt ist und einen unvergleichlichen Blick aus der Vogelperspektive auf die ganze Stadt bietet. Auch hier sind Inhaber des New York Passes im Vorteil, denn der Eintritt ins Museum ist für sie kostenfrei. 


Nicht nur für Fans der Serie

Das Beste und berühmteste Eis isst man beim Lemon Ice King in Corona. Auch hier haben die beiden Hauptdarsteller der Comedyserie King of Queens einige Szenen gedreht und natürlich viel Eis gegessen. Es ist ähnlich wie mit der Magnolia Bakery und den Sex and the City Fans: Sie pilgern in Massen. Der Lemon Ice King zaubert köstliches Eis und liegt ebenfalls unweit vom Flushing Meadows Corona Park entfernt. Ein Abstecher auf die 5202 108th Street lohnt sich also in jedem Fall.


Jazz Liebhaber aufgepasst

Louis Daniel „Satchmo“ Armstrong (* 4. August 1901 in New Orleans; † 6. Juli 1971 in New York City) war ein legendärer amerikanischer Jazztrompeter und Sänger und lebte in Corona/Flushing. Zu Ehren des Musikers wurde das Tennis Center im Flushing Meadows Park eine zeitlang „Louis Armstrong Stadium“ benannt.

Sein Haus in Corona, in welchem er von 1943 bis zu seinem Tod 1971 gelebt hat, steht jetzt unter Denkmalschutz und kann besichtigt werden. Alles ist noch in seinem Urzustand erhalten und ist, ganz abgesehen davon, dass man das Haus einer Legende besichtigt, sehr spannend, da man eine authentische Reise in die Vergangenheit antritt. Wie lebte man damals in Queens? Wie war man eingerichtet? Achtet auf die verrückten Tapeten, die seine Frau geliebt habt. Wirklich sehr sehenswert (Adresse: 34-56 107 Street, zwischen der 34th und 37th Straße).


Insider Spot: Der Spaghetti Park

Diesen Tipp werdet ihr in keinem Reiseführer finden- ich selbst habe den Tipp, diesen Park zu besichtigen, auch nur von einer Freundin, die in Queens lebt, erhalten. Sie ist seit Kindestagen dort und sagte der Ort sei magisch.

Der Park, der eigentlich William F. Moore Park heißt, ist bekannt für seine italienischen Besucher, die es lieben, dort auf dem extra dort angelegten Boccia Feld, Boccia zu spielen. Der Spaghetti Park ist klein, überzeugt aber durch sein Flair und Ambiente in den Sommermonaten. Um den Park herum findet ihr tolle, natürlich italienische Restaurants. Der Lemon Ice King ist übrigens auch um die Ecke, am besten schnappt ihr Euch ein Eis und setzt Euch danach in den Park. Sicherlich lassen Euch die italienischen Landsmänner auch eine Runde Boccia mitspielen.


Ab in die Wildnis

Im Flushing Meadows Corona Park liegt der im Jahr 1968 eröffnete Queens Zoo. Mit 75 Tierarten aus Amerika ist dieser Zoo das wahre Ausflugsziel für die New Yorker, wenn es um Tierparks geht- Sorry Central Park Zoo. Berglöwen, Koyoten, Eulen, Seelöwen, Alligatoren und Seeadler:

Im Queens Zoo in Flushing können die Besucher auf  nur zwei Hektar Fläche eine interessante Auswahl an Wildtieren des amerikanischen Kontinents bewundern. Gerade mit Kindern ist dies eine gelungene Abwechslung zum stressigen Sightseeing in Manhattan. (Adresse: 53-51 111th Street, Corona).


Restaurants und Bars

Die Gastronomie in Flushing ist geprägt von seiner Multi-Kulti Gesellschaft. Kulinarisch gibt es in Flushing eine Menge Auswahl. Die Restaurants sind oft einfach gehalten und sehr preiswert. Ich habe meine persönliche (leicht asiatische) Top 5 für Euch heraus gefiltert.


1. Fu Run

(Adresse: 40-09 Prince Street zw. Roosevelt Avenue & 40th Road    I  http://magasinwells.com)

Klassische Chinesische Küche. Probiert das „Muslim Lamb Chop“

 

2. Spicy & Tasty

(Adresse: 39-07 Prince Street, Flushing   I   http://spicyandtasty.com)

Hier isst man wie auf einem lokalen Chinesischen Markt. Der Name ist Programm.

 

3. New Flushing Bakery

(Adresse: 135-45 Roosevelt Avenue, Flushing)

Schonmal in China gefrühstückt? Hier könnt ihr es ausprobieren. Meine Empfehlung: Die Lemon Egg Tarts!

 

4. Biang!

(Adresse: 41-10 Main Street, Flushing   I   http://www.biang-nyc.com)

Westlich Chinesische Küche zu günstigen Preisen

 

5. Tortilleria Nixtamal

(Adresse:  104-05 47th Avenue, Corona   I   http://www.tortillerianixtamal.com)

Mein Quoten Mexikaner! Frische, Bio- Gerichte mit den besten Tortillas in ganz Queens.Dimsum in Queens


Und sonst?

Lohnenswert ist auch der Queens Botanical Garden, der zwar kleiner ist als der in Brooklyn und der in der Bronx, aber auch viel weniger kostet. Zu Frühlingsanfang könnt ihr die prächtigen Kirschbäume blühen sehen (Adresse: 43-50 Main St at Dahlia Ave)

In der New World Mall im Chinatown wird chinesisch eingekauft und rundet den Besuch im asiatischen Schmelztigel ab (Adresse: 136-20 Roosvelt Ave).


Der Weg nach Flushing

Die Subway Linie 7 bringt Euch vom Times Square / 42nd Street und der Grand Central Station direkt nach Flushing. Der 7 Train gilt als „Living Heritage Trail“ und steht damit quasi unter Denkmalschutz.

🎄❄️ MEIN TIPP Noch mehr Lieblingsspots und -Tipps findest du in unserem New York Reiseführer (Bestseller auf Amazon). ⏩ Schau ihn dir hier an! 🎁 🎅

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
⏩⏩  Zum 1. Mal in New York? ⏪⏪
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und dir – im Einklang mit deinen Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklärst du dich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies kannst du bitte unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!