Chelsea in New York: Der Insider Guide

Was solltet ihr euch in Chelsea unbedingt ansehen?

Zwischen umgebauten Lagerhallen und Wolkenkratzern ist Chelsea einer der beliebtesten Stadtbezirke New York Citys, wenn es um interessante Kunst, ein stilvolles Nightlife und empfehlenswerte Restaurants geht.

Umgeben vom Union Square, dem Meatpacking District, (einer meiner Lieblings-Gegenden in Manhattan) dem Greenwich Village, dem Flatiron District, dem West Village, Hell’s Kitchen und Midtown gehört Chelsea in New York zu einem der größten Bezirke in Manhattan.

Unsere TOP 5 in Chelsea

TOP 5 Attraktionen

  • Chelsea Gallery District: Die Zahl der Outdoor-Kunstgalerien von Chelsea hat seit den 90er Jahren zugenommen, nachdem die Mieten in SoHo gestiegen sind. Heute gibt es dort fast 200 Kunstgalerien (hier findest du die besten Kunstausstellungen in New York)!
  • High Line Park: Die High Line ist wohl der einzigartigste Park, den New York zu bieten hat. Dabei handelt sich um einen erhöhten Park in der Nähe des Hudson Rivers. Früher fuhr dort eine Güterbahn, die 1980 ihren Betrieb einstellte. Fast 30 Jahre später wurde sie als öffentlicher Park wiedereröffnet.
    (Subway 7 bis 34th Street-Hudson Yards Subway Station)
  • The Frying Pan Restaurant: Am Pier 66 beim Hudson River befindet sich eines der besten Restaurants New Yorks mit maritimer Atmosphäre. Man isst sein Essen auf einem echten Feuerschiff. Noch interessanter ist jedoch, dass das Schiff 3 ganze Jahre lang unter Wasser versunken war, bevor es nach New York gebracht und in ein Restaurant umgewandelt wurde. Von hier aus könnt ihr auch einen wunderschönen Blick auf die Skyline von Manhattan und New Jersey genießen.
    (Subway A C E bis 23 St)
  • Hudson River Park: Der Hudson River Park ist der zweitgrößte Park in Manhattan nach dem Central Park. Hier habt ihr einen wunderschönen Ort zum Entspannen mit fantastischem Blick auf den Hudson River. Wenn ihr mehr als nur entspannen möchtet, könnt ihr auch Minigolf spielen oder die Karussells ausprobieren! Noch mehr Spaß macht es, auf dem Hudson River Kajak zu fahren. Das Beste daran? Es ist absolut kostenlos!
    (Subway A C E bis 23 St)
  • Gallow Green Rooftop Garden: Gallow Green ist eine ganz besondere Rooftop Bar über dem McKittrick Hotel. Was sie so besonders macht, ist die malerische und grüne Atmosphäre. Die ganze Bar ist mit Pflanzen bewachsen und wird ihrem Namen mehr als gerecht: Es sieht hier aus wie in einem Garten!
    (Subway A C E 1 2 3 bis 34 St – Penn Station)

So kommt ihr nach Chelsea

Nach Chelsea in New York kommt ihr am besten mit der Subway, oder von Midtown aus auch sehr gut zu Fuß. Nehmt dafür die Linien A C E bis 23 St oder L bis zur Haltestelle “Eighth Ave.-14th St.”, die Linie 1 bis zur “18th St.” oder “23rd St.”. Alternativ könnt ihr auch die Linie 7 bis zur Haltestelle “Hudson Yard” wählen.

Mein Tipp: hier findest du alle Stadtteile von New York auf einer Karte mit ihren Grenzen.


Chelseas Geschichte

Woher kommt der Name Chelsea überhaupt? Ein Gutshof mit dem Namen Chelsea, der Geburtsort von Clement Clarke Moore gewesen ist, gab dem Stadtteil seinen Namen. Sein Anwesen wich im 19. Jahrhundert den Reihenhäusern.

Vom 19. ins 20. Jahrhundert wohnten in der Gegend überwiegend aus Irland stammende Einwanderer, darunter viele Hafenarbeiter. Der Umgangston war harsch, die Sitten recht unkonventionell. Auch Drogen und Prostitution waren in Chelsea viele Jahre an der Tagesordnung.

Darum war es umso bemerkenswerter, als in den Neunzigern viele Galerien aufgrund ansteigender Mietpreise aus dem feinen SoHo nach Chelsea in New York zogen. Während die meisten der Hudson River Piers als Ruinen verurteilt waren, so konnte man die Piers von der 17th bis zur 23th Straße retten.

Heute sind sie die bekannten Chelsea Piers und ein beliebter Ort für die Bewohner der Stadt.


Galerien in Chelsea

Wie Eingangs erwähnt zog es in den Neunzigern die meisten Galerien aufgrund der utopischen Mietpreise aus dem chicen Stadtteil SoHo ins charmante New Yorker Chelsea. Von der West 19th Street bis zur West 29th Street zwischen der zehnten und elften Avenue hat man industrielle Gebäude in atemberaubende Galerien umgewandelt. Man spricht von knapp 200 verschiedenen Galerien. Ein Art Gallery-Hopping lohnt sich!

  1. Jack_Shainman_Gallery_Galleries_NYC_190509162950008

    01 Jack Shainman Gallery

    In dieser Galerie in Chelsea werden zeitgenössische Werke von afrikanischen, asiatischen und nordamerikanischen Künstlern ausgestellt. Jack Shaiman setzt sich für die kulturelle Vielfalt ein und fördert Künstler aus der ganzen Welt, insbesondere aus Afrika, Ostasien und Nordamerika. 

    Als wichtiges Mitglied der internationalen Kunstszene unterstützt Shainman große Künstler wie Nick Cave und Kerry James Marshall sowie den aufstrebenden Paul Anthony Smith. Er stellt nicht nur in der Galerie und auf Messen aus, sondern organisiert auch Museumsausstellungen und veröffentlicht wissenschaftliche Aufsätze (513 W 20th Street).

  2. Galerie_170423115755027

    02 Cheim & Read

    Die Gallerie wurde im Jahr 2001 von John Cheim und Howard Read gegründet. Im Gegensatz zu den typischen Kunstnachbarn, soll diese Ausstellungshalle Kunst zeigen, die sich selbst im “architektonisch konzipierte Raumvolumen” erkennt.

  3. Galerie_170423115755027

    03 David Zwirner

    David Zwirner ist ein deutscher Kunsthändler. Er stammt aus einer Künstlerfamilie und wuchs mit einem Kunstatelier im Erdgeschoss seiner Wohnung auf. Seine erste Galerie eröffnete er im Stadtteil SoHo. Insgesamt gibt es drei Standorte in New York – 19th Street, 20th Street und 69th Street. In Hongkong befindet sich seine Galerie in der Queen’s Road Central. In London findest du seine Galerie in der Grafton Street und in Paris ist sie in der Rue Vieille du Temple zu finden.

    Zwirner hat sich auf zeitgenössische Kunst spezialisiert und vertritt sowohl aufstrebende als auch historisch bedeutende Künstler wie Gerhard Richter, Sigmar Polke, Christopher Wool, Jeff Koons und Gilbert & George. Er begann, die Verbindungen zu Künstlern der älteren Generation wiederherzustellen, darunter John Baldessari, Robert Motherwell und Brice Marden, deren Arbeiten er bereits als Student in Kalifornien kennengelernt hatte.

Hier findest du alle Art Galleries in New York, die wichtig sind.

TOP-AKTUELL: Unser New York Reiseführer für 2024 mit App + Videos

Steffen mit New York Reiseführer 2023336 Seiten geballtes New York Insider-Wissen: das ist unser neuer Reiseführer für New York, den es auch mit kostenloser App gibt!

  • Insider-Guides für jeden Stadtteil
  • inkl. Bestenlisten
  • Budget-Tipps und die besten Touren & Spots
  • inkl. Video-Stories

Sehenswürdigkeiten in Chelsea

Welche Attraktionen wie Museen und Highlights Chelsea zu bieten hat – siehst du hier.

  1. hudson_river_park_190723105731001

    01 Hudson River Park

    Mit einer Größe von 2,2 Quadratkilometern ist der Hudson River Park der zweitgrößte Park in Manhattan nach dem Central Park. Die Chelsea Piers sind ein Teil davon und der Park erstreckt sich hinunter bis zum Battery Park. Die öffentlich zugänglichen Piers mit Restaurants und Bars (probiert unbedingt The Frying Pan aus) sind ein Teil des Parks und gehören neben den Tennisplätzen, dem Skatepark, einem Fußballplatz, Basketballplätzen und etlichen Grünanlagen zu den beliebtesten Teilen des Hudson River Parks. Der Park bieten viele Aktivitäten wie kostenlos Kayak fahren auf dem Hudson River oder Segeltouren an.

  2. 170713153911001

    02 Chelsea Piers

    Alle Sportfans sollten unbedingt zu den Chelsea Piers fahren – diese umfassen die Piers 59, 60 und 61 zwischen der 17th und der 23rd Street. Der Komplex besteht aus Bowling-Bahnen, Kletterwänden, Fitness Studios, Basketballplätzen, einer Eislauf- und Skating-Fläche und einer Schwimmhalle.

  3. 230504111216001_High_Line_Observation_Deck

    03 High Line Observation Deck

    Dieser Aussichtspunkt an der High Line befindet sich Höhe der 17. Straße und hat seinen Namen “Observation Deck” daher, weil ihr direkt über der 10th Avenue sitzt und ihr einen sensationellen Ausblick auf die Hudson Yards mit The Edge habt. Dies ist einer meiner Lieblingsspots auf der High Line!

  4. 230504111209001_High_Line_Outdoor_Art

    04 High Line Street Art

    Wenn dich Street Art interessiert, ist dies der beste Spot an der High Line (er befindet sich zw. der 22nd und 23rd Street)! Besonders beeindruckend sind die Werke von Künstlern wie Shepard Fairey, der auch als OBEY bekannt ist, oder JR, dessen großformatige Porträts Menschen aus der Umgebung zeigen.

    Die vielen Graffitis sind von der Straßenkunstszene der Stadt geprägt, sind bunt und abwechslungsreich und erzählen oft Geschichten über das Leben in der Stadt. Einige der Graffitis sind politisch, andere humorvoll, aber alle sind Ausdruck der Kreativität und Leidenschaft der Künstler. Hier wirst du dich wie in einem Open-Air-Museum fühlen!

  5. U_S_General_Post_Office_Beaux_Arts_NYC_230522091039001

    05 James A. Farley Building

    Eines der größten Beaux-Arts Gebäude in New York ist zweifelsohne das James A. Farley Building an der 8th Avenue. Es befindet sich direkt gegenüber des Madison Square Gardens und besteht u.a. aus der Moynihan Train Hall und dem U.S. General Post Office.

    Im Jahr 1914 wurde es eröffnet und ist ein weiteres Gebäude, mit dem das Architekturbüro McKim, Mead & White New York City geprägt hat. 

Eine Ikone: Das Hotel Chelsea

In einem Apartmenthaus von 1884 wurde 1905 das Künstlerhotel eröffnet, in dem Bob Dylan und Leonard Cohen lebten und Andy Warhol den Film Chelsea Girls (1966) drehte. Das Hotel Chelsea ist bekannt für viele Tragödien, urige Gestalten und leichte Mädchen. Aber auch für seine kreativen und berühmten Bewohner.

Traurige Berühmtheit erlangte der Raum 100: Sid Vicious, Punkrocker der Sex Pistols, erstach dort am 12.10.1978 seine Freundin und nahm sich am 2.2.1979 im selben Zimmer das Leben. Die schmiedeeisernen Sonnenblumen im schwarzen Geländer des Treppenhauses waren das Letzte, was die ungezählten Selbstmörder sahen, die sich im Hotel zwölf Stockwerke tief in den Tod stürzten.

Es gibt unzählige Bücher über die Legenden dieses Hotels, welche die vielen spannenden Geschichten, die sich dort zugetragen haben, erzählen.

Chelsea_Hotel

Der Hudson River Park

Mit einer Größe von 2,2 Quadratkilometern ist der Hudson River Park der zweitgrößte Park in Manhattan nach dem Central Park. Die Chelsea Piers sind ein Teil davon und der Park erstreckt sich hinunter bis zum Battery Park. Beliebt bei Radfahrern, Joggern und Spaziergängern kann man in diesem Park idyllisch entlang des Hudson Rivers seine Zeit genießen.

Die öffentlich zugänglichen Piers mit Restaurants und Bars (probiert unbedingt The Frying Pan aus) sind ein Teil des Parks und gehören neben den Tennisplätzen, dem Skatepark, einem Fußballplatz, Basketballplätzen und etlichen Grünanlagen zu den beliebtesten Teilen des Hudson River Parks. Der Park bieten viele Aktivitäten wie kostenlos Kayak fahren auf dem Hudson River oder Segeltouren an.

High Line Park

Video abspielen

Die High Line gehört zu den ganz großen Highlights Chelsea’s und ist Anziehungspunkt für viele Touristen und New Yorker bei schönem Wetter. Einst wichtig für Viehtransport in den Meatpacking District spaziert man heute auf der ehemaligen Hochbahn entlang. Die Aussicht auf die Stadt und vor allem die Sonnenuntergänge von dort sind unvergesslich.

Es gibt auch geführte Touren über die High Line mit historischen Hintergrund Informationen und vielen Specials. Tickets findet ihr hier.


Hotels in Chelsea

  1. CambriaHotel

    01 Cambria Hotel New York - Chelsea

    3 Sterne | Das Cambria Hotel New York – Chelsea ist ideal für Familien, die New York City besuchen. Das Hotel verfügt über eine Bar…

  2. INNSiDE_by_Melia__New_York_Nomad_by_booking

    02 INNSiDE by Meliá New York Nomad

    Das INNSIDE by Melià liegt im pulsierenden Nomad-Viertel und bietet mit seinen Zimmern mit Privatbalkon einen modernen und anspruchsvollen Aufenthalt. Tritt auf deinen Balkon und…

  3. Renaissance_New_York_Midtown_Hotel_by_booking

    03 Renaissance New York Midtown Hotel

    4 Sterne | Mit seinem eleganten Design und der modernen Einrichtung strahlt das Renaissance New York Midtown Hotel zeitgenössische Raffinesse aus. Die Balkonzimmer des Hotels bieten…

Hier findest du alle Hotels im Stadtteil Chelsea New York.


Restaurants, Bars und Cafes

Die Gastronomie in Chelsea ist sehr vielfältig. Es gibt unzählige Restaurants und Bars, in denen es sich Stunden zu sitzen lohnt und das Essen wirklich köstlich schmeckt, daher ist es unglaublich schwer eine Auswahl zu treffen. Aber hier sind sie – meine Lieblingsspots in Chelsea

Restaurants in Chelsea

  1. 210205161224007_Empire_Diner

    01 Empire Diner

    Dieses American Diner in Chelsea gibt ist eine Ikone von NYC – ihr könnt es gar nicht verfehlen, denn ein haushohes schönes Graffiti schmückt das Gebäude.…

  2. Jun_Men_Ramen_01

    02 Jun-Men Ramen Bar

    Das Jun-Men ist eines der besten Restaurants für Ramen in der Stadt. Jun-Men bedeutet übrigens “Nudeln, ganz pur”. Das Geheimnis von einem richtig guten Ramen-Gericht…

  3. 191120191816006_Artichoke_Basille_s_Pizza

    03 Artichoke Basille's Pizza

    Artichocke Basille’s Pizza wurde 2008 gegründet und serviert große Pizzen mit cremigem Belag. Sie sind super-lecker und waren oft mein Stop, als ich hungrig auf…

Bars in Chelsea

  1. Bar New York City

    01 Smithfield Hall NYC

    Die Smithfield Hall ist eine der besten und auch bekanntesten Sportsbars in New York. Hier könnt ihr die Bundesliga und alle anderen großen Fußball-Ligen auf…

  2. Best_Sports_Bar_New_York_220301151452003

    02 American Whiskey

    Im New Yorker Stadtteil Chelsea findest du die American Whiskey Bar. Im Gegensatz zu anderen Sportbars bietet diese Bar nicht nur eine, sondern drei Etagen,…

  3. Bar_170423115755006-1

    03 Bathtub Gin

    Eine tolle Bar mit einer super Auswahl an Cocktails und Ginsorten. Auf der Speisekarte findet ihr kleine Gerichte wie Crispy Calamari, Grilled Chicken oder Burrata.

Rooftop Bars in Chelsea

  1. Gallow_Green_NYC_Rooftop_Bar_191003174859010

    01 Gallow Green Rooftop Garden

    The Gallow Green ist eine ganz tolle Bar auf dem Dach des McKittrick Hotels, die urig und edel zugleich ist. Die belaubte, mit Wein bewachsene…

  2. The_Standard_High_Line_Le_Bain_Rooftop_Bar_New_York

    02 Le Bain Rooftop Bar

    Für viele New Yorker gehört das Le Bain schon fest in die New Yorker Clubszene und somit darf es in der Liste der besten Clubs…

Cafes in Chelsea

  1. blue_bottle_coffee_180130141111002

    01 Blue Bottle Coffee

    Ein Highlight in der New Yorker Kaffee Szene. Die individuelle »Aufbrüh-Methode« findet ihr wirklich nur in einer Hand voll Coffee-Shops in New York City. Es…

  2. Cafe_170423115755004

    02 Intelligentsia Coffee – The High Line Hotel

    In einer ruhigen Ecke der High Line Hotel Lobby befindet sich die gemütliche Coffeebar. Der frisch gebrühte Kaffee, von erfahrenen Baristas zubereitet, kann im Hotel…

  3. moilgelato-160916094537001

    03 Mo il Gelato

    Bei “Mo il Gelato” bekommt ihr das beste Eis weit und breit. Wer schon einmal in Italien Eis gegessen hat, kennt den Unterschied und kommt…


Shopping

Chelsea überzeugt durch viele vereinzelte, kleine Geschäfte. Eine Shopping Straße sucht man hier vergebens. Man schlendert viel mehr durch die Blocks und entdeckt immer wieder neue Stores. Ein paar Spots haben wir mal für euch zusammengefasst:

  1. Secondhand New York City

    01 Artists & Fleas Chelsea

    Der Artists & Fleas at Chelsea Market liegt direkt unter der High Line, sodass man die vielen Anbieter & Restaurants des Marktes leicht über die…

  2. Secondhand_170423115755001

    02 Buffalo Exchange

    Der Buffalo Exchange Store ist definitiv einer der besten und angesagtesten Second Hand Stores in New York. Hier findet man vom teuren Designerteil bis zum…

  3. Shopping New York City

    03 City Opera Thrift Shop

    City Opera ist ein weiterer Secondhand-Laden, der ausschließlich Frauenkleidung, Taschen, Schuhe und Accessoires anbietet. Außerdem gibt es ein Obergeschoss mit faszinierenden Kunstwerken, Wohnaccessoires und sogar…

  4. Retail_170423115755021

    04 Dave's

    Günstige Jeans findet ihr bei Dave’s – das Geschäft existiert seit 1963 und macht deutlich bessere Preise als zum Beispiel der Levi’s Store!

  5. Shopping New York City

    05 INA Chelsea

    Das INA ist ein erschwinglicher Klamottenladen in New York City. Er befindet sich in Chelsea (und in der ganzen Stadt), wurde 1993 eröffnet und hat…

TOP-AKTUELL: Unser New York Reiseführer für 2024 mit App + Videos

Steffen mit New York Reiseführer 2023336 Seiten geballtes New York Insider-Wissen: das ist unser neuer Reiseführer für New York, den es auch mit kostenloser App gibt!

  • Insider-Guides für jeden Stadtteil
  • inkl. Bestenlisten
  • Budget-Tipps und die besten Touren & Spots
  • inkl. Video-Stories


Angrenzende Stadtteile

Profilbild Steffen Kneist
Über den Autor

Steffen

Ich bin ein absolut New York-Begeisterter und war mittlerweile schon 25x in New York – zweimal davon sogar länger. Auf unserer Seite zeige ich dir die besten und schönsten Spots der Stadt, damit du eine richtig gute Zeit hast! Ganz viele Insider-Tipps findest du auch in unserem New York Reiseführer mit über 900 positiven Bewertungen, in unserem Low Budget New York Reiseführer und auf unserem YouTube-Kanal. Ganz neu: Hotel-Finder für New York und unsere Reviews für die besten Reiseanbieter. Auch für 2023 habe ich wieder das offizielle Zertifikat von NYC Tourism erhalten. Last but not least: Das ist mein Profil auf LinkedIn.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Loving New York