Hell’s Kitchen: Der Insider Guide

Die besten Sehenswürdigkeiten in Hell's Kitchen

Bild vom Autor Jessica
Jessica
8. Oktober 2019
72 Bewertungen

Direkt neben dem Theater District in New York befindet sich der berüchtigte Stadtteil Hell’s Kitchen. Wo früher Bandenkriege und Gewalt regierten, stürmen heute Broadway Fans die angesagtesten Restaurants der Stadt. In diesem Insider Guide zeigen wir euch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, unsere Restaurant-Empfehlungen und Tipps zum Nachtleben in Hell’s Kitchen.

Seiteninhalt

Der Stadtteil Hell’s Kitchen erstreckt sich von der 34th Street bis zur 59th Street und westlich von der 8th Avenue bis zum Hudson River. In diesen Teil von Manhattan verschlug es bislang vor allem Theaterbesucher vor und nach Beginn der Shows am nahegelegenen Broadway. Zwar hat das Stadtviertel noch immer mit einem schlechten Ruf zu kämpfen, allerdings macht die Gentrifizierung auch vor diesem Teil New Yorks nicht Halt und das Viertel wird immer attraktiver.

Hier erfahrt ihr jetzt, warum Hell’s Kitchen unbedingt einen Besuch wert ist und was ihr dort machen und sehen könnt.

Unsere Top 5 in Hell’s Kitchen

1 Jacob K. Javits Convention Center

Es ist New Yorks größtes Messegelände, auf dem die besten Veranstaltungen in New York City stattfinden. Es ist bekannt für seine großen Conventions, Messen und Ausstellungen.

Adresse: 429 11th Avenue, Metro-Linie 7 bis Hudson Yards

2 Intrepid Museum

Der ehemalige Flugzeugträger USS Intrepid wurde hier in ein Museumsschiff umgebaut und beherbergt heute historische Ausstellungsstücke aus dem Bereich der US-amerikanischen Seestreitkräfte, Luftfahrt und Raumfahrt.

Adresse: Pier 86, W 46th St, Metro-Linie A bis 42nd Street

3 Manhattan Cruise Terminal

Der Manhattan Cruise Terminal, auch bekannt als New York Passenger Ship Terminal oder Port Authority Passenger Ship Terminal, ist ein Terminal für große Kreuzfahrtschiffe, die weltweit von und nach New York City reisen.

Adresse: Pearl St, Metro-Linie A bis 42nd Street

4 Alvin Ailey American Dance Theater

Das Alvin Ailey American Dance Theater ist eine bekannte Modern Dance Company in New York. Die Tanzkompanie wurde 1958 von dem berühmten Choreographen und Tänzer Alvin Ailey gegründet.

Adresse: 405 W 55th St, Metro bis Columbus Circle oder 57 Street

5 Hudson River Park

Der Hudson River Park ist ein 550 Hektar großer Park direkt am Hudson River, der sich wunderbar an der Westseite von Manhattan entlang streckt.

Adresse: Vom Battery Place bis W. 59th Street, A bis 42nd Street

So kommt ihr am besten nach Hell’s Kitchen

Hell’s Kitchen liegt auf der Westseite der Stadt, deshalb sind die besten Subway-Linien die 7 bis Hudson Yards und A CE bis 34th Street Penn Station oder 42nd Street Times Square.

Warum heißt das Stadtviertel Hell’s Kitchen?

Hell's Kitchen in Manhattan
Hell’s Kitchen heute

Manhattans Stadtteil Hell’s Kitchen blickt auf eine raue Vergangenheit geprägt von Bandenkriegen, Gangstern und Gewalt zurück. Hier kämpften Gangs gegeneinander, die Ausmaße der Gewalt gerieten nicht selten außer Kontrolle, Menschen wurden auf öffentlicher Straße ermordet. Ältere Anwohner, die diese Zeiten miterlebt haben, glauben, dass deren Geister in dem Viertel noch heute ihr Unwesen treiben.

Die Bandenkriege in Hell’s Kitchen inspirierten die berühmte West Side Story und ganz offensichtlich auch das Buch und den Film Gangs of New York.

Man sollte meinen, dass diese Vergangenheit Grund genug ist, dem Viertel seinen verruchten Namen Höllenküche zu verleihen. Das entspräche aber nicht ganz der Wahrheit. Es gibt zwar viele Versionen davon, wie genau das Stadtgebiet zu seinem Namen kam, am wahrscheinlichsten ist jedoch Folgende. So erschien der Begriff Hell’s Kitchen in Bezug auf New York im Druck erstmals am 22. September 1881, nachdem ein Reporter der New York Times einen Polizisten zu Einzelheiten über mehrere Morde befragte. Dabei sprach er von der 39th Street und 10th Avenue als Hell’s Kitchen und erklärte, dass das gesamte Gebiet „wahrscheinlich das düsterste und schmutzigste der Stadt“ sei.

Danach wurde der Name schnell auch für die umliegenden Straßen verwendet und steht heute für das gesamte Stadtviertel.

Was ihr über Hell’s Kitchen wissen solltet

Restaurants in Hell's Kitchen in Manhattan New York
Restaurant in Hell’s Kitchen

Hell’s Kitchen früher – Bandenkriege, Gewalt & Verbrechen

Die Geschichte von Hell’s Kitchen ist geprägt von Bandenkriegen, Mördern, Gewalt, Prostitution, Geistergeschichten, mysteriösen Verschwinden und Speakeasies. Es war so schlimm, dass der ganze Block der West 39th Street zwischen der 10th und 11th Avenue aufgrund der vielen Kämpfe den Spitznamen Battle Row (Kampflinie) erhielt.

Hell’s Kitchen heute – Theater, Luxus & Nachtleben

Der Kontrast zu damals könnte größer nicht sein. Heute ist das einst gefährliche Stadtviertel längst die Heimat von Schauspielern und Künstlern sowie einer großen LGBTQ Community geworden. Es gibt dort nun mehr als nur einige luxuriöse Wohngebäude von Broadway Stars und New Yorker Geschäftsleuten.

Für New York Besucher bietet Hell’s Kitchen vor allem an der 8th und 9th Street eine tolle Auswahl an lokalen Restaurants, Bars, Pubs und natürlich den schönen Hudson River Park direkt am Wasser.

Ist es in Hell’s Kitchen sicher?

Ja, ist es. Wie in jeder anderen Gegend New Yorks solltet ihr nachts nicht alleine umherlaufen, aber ansonsten ist Hell’s Kitchen heute absolut sicher.

Die besten Sehenswürdigkeiten in Hell’s Kitchen

Da Hell’s Kitchen direkt neben beliebten Orten wie dem Times Square oder dem Broadway liegt, lohnt es sich durchaus, von dort einen Abstecher in das berüchtigte Viertel zu wagen. Neben tollen Restaurants, Bars und Events gibt es nämlich so einiges zu entdecken. Hier kommen unsere besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in New Yorks Hell’s Kitchen.

Das Jacob K. Javits Convention Center

Hell's Kitchen in Manhattan New York
Das Jacob K. Javits Convention Center

Auto Show, Comic-Con und NYC Marathon Expo – die weltweit bekannten Messen und Events finden an keinem geringeren Ort als dem Javits Center in Hell’s Kitchen statt. Ihr findet das Messegelände an der südlichsten Spitze von Hell’s Kitchen, direkt neben den Hudson Yards. Nach eigenen Angaben erfüllt das Javits Center dort seit 1986 seine Mission als Marktplatz der Welt.

Die Subway 7 bringt eurch direkt neben das Javits Center. Im Anschluss könnt ihr euch Hudson Yards und die High Line ansehen.

Das Intrepid Sea, Air & Space Museum

Das Intrepid Museum in New York
Das Intrepid Sea, Air & Space Museum

Das Intrepid Sea, Air & Space Museum ist eines unserer Lieblingsmuseen in New York. Es ist ein familienfreundliches Museum mit Ausstellungen der US-amerikanischen Seestreitkräfte, Luftfahrt und Raumfahrt zum Ansehen und auch Anfassen. Der spannendste Teil? Das Museum selbst ist ein alter Flugzeuträger auf dem Wasser!

Tickets kaufen

Der Manhattan Cruise Terminal

Der Manhattan Cruise Terminal in Hell's Kitchen New York
Der Manhattan Cruise Terminal

Stolze 1,7 Millionen Passagiere liefen im Jahr 2018 über Pier 88 und Pier 90 des Manhattan Cruise Terminals und die Anzahl steigt von Jahr zu Jahr. Die berühmte Norwegian Cruise Line ist das einzige Kreuzfahrtschiff, das das Manhattan Cruise Terminal das ganze Jahr über benutzt, während andere Riesen wie Carnival, Crystal, Cunard, Holland, Princess und Disney nur saisonal reisen.

Die Kreuzfahrtschiffe brechen von hier in die Karibik oder sogar nach Europa auf. Die riesigen Passagierschiffe fassen oft über 5.000 – 8.000 Menschen! Falls ihr die Giganten einmal live sehen möchtet, fahren sie normalerweise gegen 16:00 Uhr und kommen sehr früh am Morgen gegen 6:00 Uhr an.

Das Ailey American Dance Theater

Das Ailey American Dance Theater
Das Ailey American Dance Theater

Hell’s Kitchen wird stark vom nahegelegenen Broadway beeinflusst. So gibt es dank des Ailey American Dance Theaters in dem Stadtteil gleich mehrere renommierte Tanzangebote, darunter Alvin Ailey American Dance Theater und Ailey II.

Wenn ihr für’s Tanzen brennt, solltet ihr unbedingt versuchen, eine Vorstellung oder sogar eine Unterrichtsstunde mitzuerleben, wenn ihr in der Stadt seid. Die Tanzausbildung der Ailey School ist eine der bekanntesten der Welt und ein Traum vieler angehender junger Tänzer.

Ailey’s Zuhause ist das Joan Weill Center for Dance – New Yorks größtes Gebäude, das ganz dem Tanz gewidmet ist. Dort trainieren die Schüler der Ailey School, die Tanzkompanie probt und Tänzer sowie Nicht-Tänzer gleichermaßen können vorbeikommen, um Kurse der Ailey Extension zu besuchen.

Der Hudson River Park

Hudson River in Hell's Kitchen Manhattan
Im Hudson River Park

Lust auf eine Runde Jogging? Im Hudson River Park habt ihr dafür jedenfalls 550 Hekter Fläche zur Verfügung und dazu noch schön am Wasser entlang.

Vom Battery Park in Lower Manhattan den Hudson entlang bis zur W 59th Street erstreckt sich der Park in Hell’s Kitchen und bietet euch zahlreiche Möglichkeiten, den Tag zu verbringen. Von hier könnt ihr eine Bootsrundfahrt starten, ein Fahrrad bei Bike and Roll am Pier 84 ausleihen oder einfach gemütlich einen Kaffee auf einer Bank am Wasser trinken. Auf jeden Fall ist der Hudson River Park ein großartiger Ort in New York, den ihr euch in Hell’s Kitchen anschauen solltet.

Restaurant Tipps in Hell’s Kitchen

Bei der Auswahl an Restaurants in Hell’s Kitchen werden keine eurer Wünsche offen bleiben. Von Bolivien, Peru, Haiti, Venezuela, Mexiko, Japan, über Usbekistan, Afghanistan und Thailand bis nach Kuba könnt ihr euch in dem kleinen Stadtviertel auf kulinarische Weltreise begeben. Aufgrund der Menschenmassen, die vom nahegelegenen Broadway und Times Square kommen, bleiben die Restaurants in Hell’s Kitchen auch recht lange geöffnet und eignen sich hervorragend für ein Abendessen vor oder nach dem Theater.

Die meisten Restaurants findet ihr entlang der 9th Avenue.

Das sind unsere Restaurant Tipps in Hell’s Kitchen:

  • Guantanamera (939 8th Ave)
  • Gloria (401 W 53rd St)
  • Kebab Empire (934 8th Ave)
  • Vida Verde (248 W 55th St)
  • Sullivan Street Bakery (533 W 47th St)
  • Empanada Mama (765 9th Ave)
  • Totto Ramen (248 E 52nd St)
  • Pure Thai Cookhouse (766 9th Ave)
  • Hell’s Kitchen (754 9th Ave)

Das Nachtleben in Hell’s Kitchen – Ausgehen & Feiern

Hell's Kitchen in Manhattan New York
Abends in Hell’s Kitchen

Das Nachtleben in Hell’s Kitchen bietet euch eine große Auswahl von edlen Lounges bis zu den verruchtesten Dive Bars und allem, was irgendwo dazwischen liegt. Wenn ihr nach den besten Nachtclubs in Midtown Manhattan sucht, sind die Kabaretts, Gay Bars, Irish Pubs, Weinbars, Sportbars, und urigen Kneipen in Hell’s Kitchen euer Ziel.

Einer unserer Lieblingsorte ist der Sky Room, ein Nachtclub mit Innen- und Außenbereich, Rooftop und beeindruckender Aussicht auf Manhattan. Eine weitere ausgezeichnete Rooftop-Bar in der Nähe ist La Terrazza.

Industry Bar, Flaming Saddles Saloon und Therapy zählen zu den beliebtesten LGBTQ-Bars und Clubs in Hell’s Kitchen. Am Wochenende ist immer sehr viel los.

Was Clubs angeht, solltet ihr euch Elevate oder den Retroclubnyc (70s, 80s und 90s) ansehen.

Im Terminal 5 in Hell’s Kitchen habt ihr zudem die Möglichkeit, ein wirklich gutes Konzert in New York zu sehen. „Bowery Presents“ hat diesen Ort Ende 2007 eröffnet. Mit drei Etagen für über 3.000 Personen ist das in Midtown der größte Indoor Veranstaltungsort.

Sehenswürdigkeiten und Viertel in der Nähe von Hell’s Kitchen

Wenn ihr schon in Hell’s Kitchen seid, könnt ihr gleich auch noch diese Orte ansehen:

Habt ihr noch mehr Tipps für Hell’s Kitchen? Dann schreibt sie uns in den Kommentaren!

Wir wünschen euch eine tolle Zeit in New Yorks Hell’s Kitchen!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!