Mein New York: Dirk Stichweh | Loving New York

Mein New York: Dirk Stichweh

Von Sabrina, 12. Juli 2017
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Nutzerbewertungen
Loading...

New York City steckt voller Facetten. Aber auch seine Besucher sind ebenso außergewöhnlich und interessant. Ein Wiederholungstäter ist der Buchautor Dirk Stichweh, der vielen durch sein Buch NY Skyscrapers bekannt sein dürfte. Als echte New-York-Fans haben sich Dirk und der Fotograf Jörg Machirus hoch hinausgewagt, um die Hochhauslandschaft effektvoll in Szene zu setzen: Sie verschafften sich mitunter exklusiven Zugang zu über 60 Dächern und Aussichtspunkten mit fantastischen Ausblicken auf Manhattan. Die atemberaubenden Aufnahmen aus schwindelerregender Höhe zeigen alle bekannten Gebäude vom Empire State Building bis hin zum neuen One World Trade Center.

Die Bilder sind mit erläuternden Texten zur Baugeschichte und architektonischen Details versehen, die sowohl Ortsfremden als auch Locals neue und interessante Informationen bieten. Ich habe Dirk vor einigen Wochen in New York getroffen und bei seiner Leidenschaft, das Fotografieren aus luftiger Höhe, begleiten dürfen. Nebenbei hat mir Dirk eine Menge über seine große Liebe New York verraten. Aber lies am besten selbst:

Q&A mit Dirk Stichweh

1. Was fasziniert dich an New York?

Vor allem der rasante Puls dieser Stadt, mit seinen Menschen, die aus aller Herren Länder stammen. Aber auch der stete Wandel, der die einzige Konstante New Yorks zu sein scheint. Und natürlich seine einzigartige Wolkenkratzerarchitektur, mit ihren Ikonen aus allen Stilrichtungen im Hochhausbau. Letztendlich war meine Faszination für sie auch ausschlaggebend, meine beiden Bücher über die Wolkenkratzer New Yorks zu schreiben („NY Skyscrapers“, Prestel Verlag).

2. Welches Gebäude ist dein Highlight und warum?

Das Chrysler Building. Warum? – weil seine elegante Spitze wie kein zweites Gebäude auf der Welt den Drang in die Höhe ausdrückt. Außerdem fasst es innerlich wie äußerlich die besten Eigenschaften des Art Deco zusammen – einer meiner Lieblings-Stilrichtungen. Dort vor ein paar Jahren in die Spitze zu dürfen, bleibt ein unvergessliches Highlight für mich.
Neben dem Chrysler Building zählen in New York noch 70 Pine Street im Finanzdistrikt, das Empire State Building sowie das Woolworth Building und Flatiron Building zu meinen Favoriten – allesamt ältere Gebäude. Aber gerade in den letzten drei Jahrzehnten sind im postmodernen Zeitaltern viele sehr schöne Neubauten entstanden, die einen Vergleich mit den Höhepunkten des Art Deco kaum zu scheuen brauchen.

3. Dein Lieblingsstadtteil?

In Manhattan fühle ich mich in Downtown am wohlsten, namentlich also in Stadtteilen wie SoHo, West Village, Meatpacking District und im East Village. Im Unterschied zu Midtown Manhattan ist es hier ursprünglicher und weniger stark vom Tourismus geprägt. Die schmalen Straßen mit ihren alten Vorkriegsgebäuden…..ach ich könnte schon wieder rüber fliegen…. Außerhalb von Manhattan finde ich Brooklyn Heights und Williamsburg sehr schön und – Achtung Geheimtipp! – Forest Hills Gardens. Das ist eine kleine grüne Enklave mit alten Steinhäusern inmitten von Queens. Die Immobilienpreise sind hier vergleichbar mit jenen in guter Lage in Manhattan.

4. New York ist für mich…?

…immer wieder ein neues, aufregendes Abenteuer – und das auch nach nunmehr 20 Besuchen. Man trifft Freunde und vertraute Gesichter der Stadt, aber eben immer wieder auch auf etwas Neues. Wie oben schon erwähnt: Die Stadt ist in ständigem Wandel. Naja, und Termine für neue Hochhausbegehungen machen ich ja vor jeder Reise auch immer. Allein deshalb warten jedes Mal neue Perspektiven auf mich….

5. Was ist dein Tipp für Fotografie Begeisterte, die nach New York reisen?

Zunächst einmal das richtige Fortbewegungsmittel zu wählen: Mein Fotograf Jörg Machirus und ich mieten uns seit über 10 Jahren Fahrräder in New York. Mit ihnen kommt man zum einen sehr schnell voran, zum anderen sieht man auf ihnen viel mehr von der Stadt. Wer die Skyline aus verschiedenen Perspektiven genießen möchte, sollte unbedingt auf die in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden schießenden Rooftop-Bars gehen. Da habt Ihr ja bei Loving New York eine lange Liste von guten Adressen vorrätig. Und zu guter Letzt noch ein guter Standort für schöne Fotos: Der Gantry Plaza State Park in Long Island City. Einer meiner Lieblingsorte in New York.

Traumhafte Aussichten auf die Midtown-Skyline (insbesondere frühmorgens und bei sunset) in einer sehr schönen und nur wenig frequentierten Parklandschaft. Grundsätzlich finde ich die Fahrradstrecke entlang des rechten East River-Ufers, angefangen von der Ed Koch Bridge in Queens bis hinunter nach Brooklyn Heights sehr sehenswert. Dabei kann man auch einen kleinen Abstecher zum Calvary Cemetery machen. Große, alte Grabsteine im Vordergrund und die moderne Midtown-Skyline im Hintergrund. Ein tolles Fotomotiv, das ein beachtliches Kontrastprogramm darstellt – halt typisch für New York City….

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Nutzerbewertungen
Loading...
👍  Bestelle jetzt den Loving New York-Reiseführer mit unseren Insider-Tipps & Lieblingsspots 😍  Jetzt ansehen
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmelden Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY anmelden und deine New York Reise einfach und bequem online planen.
Erfahre mehr zu myNY

weiter mit Facebook
Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!