Der Naked Cowboy im Interview mit Sabrina

Vom Stripper zum bekanntesten Entertainer in New York.

Ich habe mich über Skype mit dem Naked Cowboy aus NYC verabredet und dem wohl berühmtesten Straßenentertainer New Yorks einige spannende Fragen gestellt.

Seit über 20 Jahren ist der Naked Cowboy im Geschäft und mich hat es brennend interessiert, wie er überhaupt nach New York gekommen ist, wie sein Alltag so aussieht und vorallem, wie er mit so viel Aufmerksamkeit am Times Square umgeht.

Der Naked Cowboy ist eine lebende Touristenattraktion am Times Square. Die Menschen kommen in Massen, um gegen ein kleines Trinkgeld mit ihm ein Foto zu machen. Er gehört zu New York wie die gelben Taxis und das Empire State Building. Selbst während der Corona Krise war der Naked Cowboy am Times Square anzutreffen.

Wir lieben ihn, die Touristen lieben ihn und wir sind wirklich stolz, dass Robert John Burck (- ja, so lautet sein richtiger Name) sich die Zeit genommen hat, unsere Fragen zu beantworten.


Der Naked Cowboy aus New York City im Interview

Naked Cowboy Times Square

Wie hat deine Karriere angefangen? Wie kam es zum Cowboy Outfit?

Seit dem ich mich erinnere, wollte ich immer im Rampenlicht stehen und die Aufmerksamkeit der Menschen haben. 1998 war ich Country Sänger, Bodybuilder, Model und Schauspieler, der zum Venice Beach nach Kalifornieren geflogen wurde, um dort für das Playgirl Magazin zu arbeiten. Ich war Stripper während meiner College Zeit und habe in den verschiedensten Clubs getanzt. Für mich war das alles ganz normal, ich habe versucht jede Arbeit anzunehmen, die mir angeboten wurde.

Während ich ein paar Tage in Venice frei hatte, probierte ich mich als Country-Straßenmusiker und fand wenig Beachtung. Mein damaliger Fotograf sagte, ich solle es einfach mal in Unterwäsche versuchen. Sicherlich bekäme ich dann mehr Aufmerksamkeit.

Einen Tag später hörte ich auf seinen Rat und ich war der Hit am Venice Beach. Ich kam Tage später in meiner Heimatstadt Cincinnati an und wollte nur noch eines werden: Der meist gefeierteste Entertainer aller Zeit. Ich fuhr von Stadt zu Stadt durch das ganze Land für mehr als zwei Jahre. Ich rief die Zeitungen und die Polizei an, während ich auf der Straße sang (in Unterwäsche), um für Unruhe und noch mehr Aufmerksamkeit zu sorgen. Die Zeitungen schrieben über mich. Die Polizei hat mich nie gefasst, da ich immer vor ihnen in die nächste Stadt geflüchtet bin.

In New York am Times Square wurde ich dann so richtig erfolgreich. Die Presse war begeistert, die Polizei war zum Glück nicht interessiert und die Zuschauer konnten ihren Augen kaum trauen.

Ein guter Freund von mir hat mir damals geraten, die Ostküste der USA zu bereisen, da ich dort auch von der Polizei noch mehr Aufmerksamkeit bekommen würde, da die Städte näher zusammen liegen. Am Times Square fing dann alles erst so richtig an. Verhaftet wurde ich nicht, dafür gab es viel Aufmerksamkeit durch die Presse, die Touristen, viel Geld und Freude an der Sache. Von diesem Tag an bin ich dann einfach immer zum Times Square gegangen. Das mache ich nun schon seit über 20 Jahren, 7 Monaten und heute auf den Tag genau 28 Tage. 

Wer ist eigentlich Robert John Burck und was mag er gerne ganz abgesehen vom Cowboy Geschäft?

Robert Burck ist ein weniger lautes, intensives Individum. Sehr ernst und immer dabei mich vorzubereiten. Ich lese, ich mache viel Sport und ich genieße ruhige Zeiten mit meiner Frau oder Familie. Hier her hole ich meine Kraft für meine Auftritte. Ich bin mit voller Leidenschaft dabei und meine Arbeit hat mich seit Tag eins vervollständigt.

Wieviele Stunden arbeitest du in der Woche und was sind dabei die größten Herausforderungen?

Ich arbeite so viel wie ich kann. Im Sommer arbeite ich den ganzen Tag, im Winter so lange, wie ich es körperlich schaffe. Schneestürme, Hitzewellen, Regen, Terror und jetzt das Coronavirus, ich bin immer am Times Square und singe. Gerade Zeiten wie diese machen diesen Job so anstrengend, aber ich scheue mich nicht davor. Es fordert mich nur noch mehr heraus.

Was liebst du am meisten an New York City?

Ich liebe die Energie der Stadt. Dieses Unvorhersehbare. In den nun über 20 Jahren habe ich keine einzige Broadway Show gesehen. Ich habe auch noch nie in einem der vielen chicen Restaurants gegessen, bin mit einem dieser Doppeldecker Busse gefahren, oder habe mir ein Stück Pizza gekauft. Ich bin hier ausschließlich für das Geschäft.

Was ist das witzigste, was dir je in New York passiert ist?

Eine witzige Sache, die mir mal mitten auf dem Times Square passiert ist, war, dass jemand eine volle Plastikflasche mit Cola auf die Straße fallen gelassen hat. Ich war am singen, die Flasche wurde vom Auto erfasst und wie konnte es anders kommen, der Deckel landete direkt auf meinem Hinterteil, den ich gerade in die Kamera eines Touristen streckte.

Der Deckel traf mich wirklich unglücklich genau in der Mitte und es sah so aus, als hätte ich mir in die Hose gemacht. Dies ist nur eine der vielen Geschichten, aber auf jeden Fall eine der lustigsten.

Wenn du etwas an New York verändern könntest, was wäre das?

Ich würde nichts verändern. Wirklich nichts.


Wann ist der Naked Cowboy am Times Square?

Der Naked Cowboy ist täglich um die Mittagszeit am Times Square.

Photo von: Photographer Ryan Lahiff 

Profilbild Steffen Kneist
Über den Autor

Steffen

Ich bin ein absolut New York-Begeisterter und war mittlerweile schon 25x in New York – zweimal davon sogar länger. Auf unserer Seite zeige ich dir die besten und schönsten Spots der Stadt, damit du eine richtig gute Zeit hast! Ganz viele Insider-Tipps findest du auch in unserem New York Reiseführer mit über 900 positiven Bewertungen, in unserem Low Budget New York Reiseführer und auf unserem YouTube-Kanal. Ganz neu: Hotel-Finder für New York und unsere Reviews für die besten Reiseanbieter. Auch für 2023 habe ich wieder das offizielle Zertifikat von NYC Tourism erhalten. Last but not least: Das ist mein Profil auf LinkedIn.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Loving New York