New York, die Stadt die niemals schläft, hat – wie wir alle wissen – unendlich viel zu bieten. Wenn ihr eine Reise in die wunderschöne Metropole plant und 6 Tage vor Ort seid, um den Big Apple zu erkunden, dann seid ihr hier genau richtig. In dieser Reiseplanung gibt es neben den Must-See Sightseeing Attraktionen auch viele Insider-Tipps was Shoppen, Essen und Aussichten angeht, inklusive Karten, damit ihr seht, wo es am jeweiligen Tag hingeht.

Da New York ein teures Pflaster ist, findet ihr außerdem Tipps und Tricks, wie und wo man Geld sparen kann, zum Beispiel mit den Sightseeingpässen. Schaut euch dazu einfach unseren Artikel zum Vergleich der New York Pässe und auch unsere Checkliste zur optimalen Reiseplanung an. Am Ende des Artikels gibt es eine grobe Abschätzung, was euch diese 6-Tage-Reise inkl. Flug wohl kostet.

Viel Spaß!

Tag 1: Times Square, Top of the Rock, Bryant Park, Macy’s

Wir starten den ersten Tag am pulsierenden Herz Manhattans: Dem Times Square! Hier kann man erstmal wirklich realisieren, dass man in der tollsten Stadt der Welt angekommen ist! Um die besten Fotos zu machen, geht einfach auf die roten Treppen. Direkt unten drunter im TKTS kann man Musical-Karten bis zu 50% günstiger kaufen – wenn ihr also Lust auf eine Broadwayshow habt, geht dort rein und fragt nach übrigen Tickets.

Times Square
Times Square – Blick von den roten Treppen

Direkt vom Times Square fahren die Hop on Hop off Busse. Mit den Hop-on Hop-off Bustouren könnt ihr euch einen tollen Überblick über die Stadt verschaffen – sie sind inkl. Guide, die allerhand Wissenswertes & Anekdoten über die bekannten Spots der Stadt erzählen. Ich empfehle den berühmten Downtown Loop mit Big Bus.

Big Bus Hop on Hop off
Big Bus Hop on Hop off

Für mich ist New York vor allem auch eine Stadt, in der man wahnsinnig lecker essen kann. Deswegen würde ich nach der Bustour auf dem Weg Richtung Rockefeller Center unbedingt an der Magnolia Bakery stoppen und einen der durch „Sex and the City“-weltberühmten Banana Puddings essen. Achtung Kalorienbombe!

Rockefeller Center
Das Rockefeller Center

Am Rockefeller Center angekommen, geht es weiter mit der Aussichtsplattform „Top of the Rock“Das Top of the Rock hat meiner Meinung nach den besten Blick über die Stadt, denn man sieht den Central Park und das Empire State Building selbst.

Top of the Rock
Blick vom Top of the Rock

Wer nach der grandiosen Aussicht Hunger hat, kann sich im Rockefeller Center den Bauch voll schlagen. Hier gibt es für jeden Geschmack etwas. Mein Favorit: das Bill’s Bar & Burger. 

Detaillierter Reiseplan "4-6 Tage in New York"

Nach 13 New York Besuchen und vielen vielen Reiseplanungen, die wir für New York-Reisende erstellt haben, ist dieser Guide das Ergebnis, wie die wohl perfekte Woche Urlaub in unserer Lieblingsstadt aussehen sollte (inkl. Budgettipp, der euch knapp 100 Dollar pro Person beim Sightseeing spart!

Der Guide enthält über 50 Spots und Highlights der Stadt inkl. interaktiver Karte, die euch die optimale Route pro Tag zeigt. Er führt euch zu den vielen großen Attraktionen bzw. an ihnen vorbei, aber zusätzlich dazu haben wir euch unsere Lieblingsorte hinzugefügt: angefangen von tollen Frühstücksspots, damit der Start in den Tag auch schon wunderbar New York-typisch ist, über kleine Bars und Restaurants bis hin zu versteckten Insider-Orten, die wir entweder auf unseren vielen Reisen selbst entdeckt haben oder die uns von New Yorker Locals verraten wurden.

Wieder im Freien sollte man unbedingt einen kurzen Stop an der St. Patrick’s Cathedral einlegen – eine wunderschöne Kirche, von innen und außen. Danach könnt ihr ganz entspannt die 5th Avenue runterlaufen und in das eine oder andere Schaufenster schauen. Vor allem der Victoria’s Secret auf der 5th Avenue ist fast schon eine Attraktion selbst.

St Patrick's Cathedral
Die wunderschöne St Patrick’s Cathedral

In Höhe der 42nd Street kommt ihr dann direkt zur Public Library, die man aus Filmen, von Fotografien oder aus Erzählungen kennt. Sie ist eine der ältesten und imposantesten Bibliotheken New Yorks und ein wirklich beeindruckendes Gebäude. Sie befindet sich direkt am Bryant Park, welcher für mich eine einmalige grüne Oase inmitten von Häuserschluchten ist. Ich liebe es, hier zu sitzen.

Bryant Park
Bryant Park

Nach einer kurzen Pause geht es weiter zum Macy’s, welches eines der größten Kaufhäuser der Welt ist. Das Macy’s hat uralte Rolltreppen, tolle Dekorationen, Designermarken und das alles auf 10 Etagen. Es gehört zu einem New York Aufenthalt also definitiv dazu!

Flatiron Building
Dinner bei Shake Shack mit Blick auf das Flatiron Building

Nach so viel Sightseeing bietet es sich an, den Tag entspannt ausklingen zu lassen. Etwas südlich vom Macy’s ist das 230 5th Rooftop, welches eine meiner Lieblingsbars in New York ist. Hier hat man einfach den perfekten blick auf das Empire State Building. Im Anschluss an einen Cocktail mit Aussicht gibt es noch Abendessen im Flatiron District. Der Klassiker: im Madison Square Park gönnt ihr euch den leckersten Burger der Stadt bei Shake Shack. Dinner mit Blick auf das Flatiron Building klingt doch toll, oder?

Tag 1: Attraktionen und Karte 6 Tage New York Plan

  • Times Square
  • Hop on Hop off Bustour
  • Rockefeller Center
  • Top of the Rock
  • St Patrick’s Cathedral
  • 5th Avenue
  • Public Library
  • Bryant Park
  • Macy’s
  • Flatiron Building

Tag 2: Central Park, Roosevelt Island, Grand Central Terminal

Für einen tollen Start in den Tag geht es als erstes in die Upper West Side zu einem meiner Lieblingsrestaurants Jacob’s Pickles. Hier könnt ihr Frühstücken bzw Brunchen – berühmt ist das Restaurant ganz dem Namen nach für die Gerichte mit sauren Gurken – ich bevorzuge aber die leckeren Banana-Pancakes.

Bei 6 Tagen New York bietet es sich an, den Central Park mit dem Stadtfahrradprogramm New Yorks Citibike abzufahren. Ich liebe die Aussicht am Jacqueline Kennedy Onassis Reservoir, welches einer der Highlights des Parks ist. Von hier aus fahrt ihr am besten Richtung Süden und legt einen Stop ein am wohl bekanntesten Museum New Yorks: dem American Museum of Natural History. Auf fünf Stockwerken wird im bedeutendsten Naturgeschichtemuseum der Welt die Geschichte der Menschen dargestellt. Für mich ist das Museum ein absolutes Must-See und auch nach vielen Besuchen immer noch beeindruckend. 

Natural History Museum
Riesen-Wal im Natural History Museum

Für die Leckermäulchen unter euch empfehle ich es, nach dem Museum noch einen kurzen Stop an der Levain Bakery zu machen. Hier gibt es angeblich die besten Cookies New Yorks – die Schlange ist jedenfalls immer lang aber die Kekse sind wirklich lecker!

Wieder zurück in den Central Park, geht es direkt zum nächsten Highlight: Wusstet ihr dass im Central Park ein Schloss steht? Das Belverde Castle ist ein echter Geheimtipp und macht die Central Park Fahrradtour noch toller.

Central Park
Das Jacqueline Kennedy Onassis Reservoir im Central Park

Fahrt einfach immer weiter Richtung Süden durch den Central Park – ihr werdet merken, dass man sich in der grünen Lunge Manhattans tagelang aufhalten kann. Wir haben heute aber noch mehr vor, also geht es weiter an den Columbus Circle. Hier könnt ihr eine Pause einlegen und ein bisschen bummeln oder euch leckeres Essen gönnen. Ihr habt hier die Qual der Wahl: von sensationellem Sushi über Steaks, französischer oder italienischer Küche – ihr findet am Columbus Circle in New York garantiert etwas nach eurem Geschmack. In dem Gebäude gibt es 8 verschiedene Restaurants und sogar eins mit 3 Michelin-Sternen.

Columbus Circle
Der Columbus Circle

Mit der Subway fahrt ihr dann Richtung Osten zum East River, genauer gesagt auf Roosevelt Island. Für mich persönlich ist die Insel ein absoluter Rückzugsort, denn man kann hier mal dem Großstadtlärm und dem Trubel entkommen. Von der Insel aus habt ihr einen tollen Blick auf die Manhattan Skyline, das eigentliche Highlight ist aber die Rückfahrt nach Manhattan, denn es geht 80 Meter in die Höhe mit einer Seilbahn! In der Gondeln habt ihr einen fantastischen Blick und seid nach der kurzen Pause von New York gewappnet für weitere Highlights am Abend.

Roosevelt Island Tramway
Die Fahrt mit der Roosevelt Island Tramway ist atemberaubend mit dieser Aussicht

Wieder in Manhattan angekommen geht es zum Abschluss des Tages noch vorbei am Chrysler Building, welches sich in unmittelbarer Nähe des Grand Central Terminals befindet. Es lohnt sich, diesen Bahnhof anzuschauen, denn es ist eine der wichtigsten Attraktionen New Yorks, dabei ist ein Besuch aber kostenlos!

Grand Central Station
Die Grand Central Station

Zum Abendessen empfehle ich den Murray Hill Diner auf der 33. Straße für ein typisch Amerikanisches und relativ günstiges Essen. Außerdem bietet es sich an, sich ein Sport-Event anzusehen. Klassiker in New York sind zum Beispiel ein Basketballspiel der New York Knicks und der Brooklyn Nets, Baseball der New York Yankees und New York Mets oder die New York Rangers beim Eishockey. Die Stimmung macht die Sportevents zu einem besonderen Erlebnis, selbst für diejenigen, die kein großes Interesse an den Sportarten selbst haben.

Tag 2: Attraktionen und Karte 6 Tage New York Plan

  • American Museum of Natural History
  • Central Park
  • Columbus Circle
  • Roosevelt Island Tramway
  • Chrysler Building
  • Grand Central Terminal

Tag 3: High Line, Union Square, One World Trade Center

Tag 3 dieser aufregenden 6 Tage New York Reise beginnt an der 34th Street am Anfang der High Line, auf der wir heute mit einem gemütlichen Spaziergang Richtung Süden Manhattans beginnen. Ihr spaziert durch den Meatpacking District und genießt den Blick über die Stadt von der Hochbahnterrasse aus. An der 14. Straße, bzw. dem Endpunkt der High Line angekommen, wartet ein toller Food-Market auf euch: der Chelsea Market, in dem ihr allerlei Köstlichkeiten, Souvenirs, Schmuck und Vintage-Accessoires kaufen könnt. Noch ein Tipp: schaut in der Rooftop-Bar Le Bain vorbei, die sich ebenfalls im Meatpacking District befindet. Die Aussicht ist klasse!

High Line
Das Meatpacking District am Ende der High Line

Naschkatzen aufgepasst: auf dem Weg zu eurem Restaurant fürs Mittagessen Cafeteria könnt ihr vorher bei City Cakes schon das Dessert holen. Hier gibt es Half Pound Cookies von denen ich nicht genug kriegen kann. So lecker und ein echter Insider-Tipp!

Sobald ihr gestärkt seid, geht es Richtung Union Square, wo es einen tollen Greenmarket gibt, auf dem ihr zum Beispiel leckeren Honig kaufen könnt. Weiterhin versteckt sich am Union Square diese geheimnisvolle Uhr, bei der manche New Yorker nicht wissen, wofür die Zahlen stehen. Wisst ihr es?

Union Square New York

Von hier aus geht es in den nächsten Park, der zu einer kurzen Pause einlädt. Im Washington Square Park könnt ihr vor allem tolle Fotos durch den Bogen machen mit Blick auf das Empire State Building!

Washington Square Park
Washington Square Park

Jetzt nehmt ihr am besten die Subway, denn ein weiteres Highlight im Süden Manhattans steht an Tag 3 noch an: das berührende 9/11 Memorial und 9/11 Memorial Museum sowie das beeindruckende One World Trade Center warten auf euch. Mein Tipp: Da das 9/11 Memorial Museum nicht im Sightseeingpass enthalten ist, habt ihr die Möglichkeit, immer Dienstag Nachmittag kostenlos in das Museum zu können. Kommt früh genug – die Schlange ist immer lang! Auch wenn ihr das Ticket einzeln kaufen müsst, es lohnt sich wirklich, diesen emotionalen Teil der Geschichte New Yorks mitzunehmen.

Besucht unbedingt die Aussichtsplattform One World Observatory – es ist die höchste von ganz New York und bietet euch einen grandiosen 360°-Rundumblick. Ein weiteres Highlight in direkter Nähe ist das neue Westfield Shopping Center – auch bekannt unter dem Namen Oculus. Dies ist ein neuer Bahnhof mit vielen Shoppingmöglichkeiten.

One World Trade Center
Der Oculus und das One World Trade Center

Zum Abendessen in dieser Gegend empfehle ich den Mexikaner El Vez – eines meiner Lieblingsrestaurants in New York. Probiert unbedingt die Guacamole und die Margaritas! Wer am Ende des Tages noch den Sonnenuntergang genießen möchte, dem empfehle ich den South Cove Park mit Blick auf die Freiheitsstatue.

Hudson River
Sonnenuntergang im South Cove Park

Tag 3: Attraktionen und Karte 6 Tage New York Plan

  • High Line
  • Chelsea Market
  • Union Square
  • Washington Square Park
  • One World Trade Center
  • One World Observatory
  • 9/11 Memorial Museum
  • Ground Zero

Tag 4: Empire State Building, Soho, Little Italy, Chinatown, Williamsburg

Kein New York Aufenthalt ist vollständig ohne den Klassiker, DEM Wahrzeichen der Stadt: dem Empire State BuildingEs ist die Ikone der Stadt und ein absolutes MUST SEE mit einem tollem Blick über ganz Manhattan. Ich hatte bis jetzt immer Glück, dass ich diese Aussicht ohne Gedränge und langes Anstehen genießen konnte, daher empfehle ich euch auch, wie ich, morgens zu gehen.

Blick vom Empire State Building

Anschließend geht es mit der Subway in einen meiner Lieblingsstadtteile New Yorks, denn hier ist auch das Loving New York Office: SoHo! Ein toller Ort fürs Mittagessen ist das 12 Chairsgemütlich, lecker und ein absoluter Insider-Tipp. Sabrina und ich gehen auch gern mal nach dem Feierabend in die City Winery – vielleicht sehen wir uns da ja? In SoHo kann man außerdem wahnsinnig toll shoppen und durch die Straßen schlendern, während man den Cast Iron-Disctrict bewundert.

Cast Iron District
Der Cast Iron District

Um hautnah zu erleben, wie viele Kulturen in New York verschmelzen, geht es weiter nach Little Italy und das benachbarte Chinatown. Verpasst nicht das leckere Eis im The Original Chinatown Ice Cream Factory und lasst euch verzaubern von dem Gefühl, auf einem anderen Kontinent zu sein!

Chinatown New York
Chinatown New York

Nach diesem kleinen Kulturschock geht es auf eine Brücke, die oft vergessen oder unterschätzt wird: Die Williamsburg Bridge! Sie bringt euch direkt in den hippsten Stadtteil Brooklyns, in dem wir zum Abend hin auch noch viel vorhaben. Falls ihr an einem Wochenende in Williamsburg seid, verpasst auf keinen Fall den Smorgasburg Foodmarket oder den Brooklyn Flea Market.

Williamsburg Bridge
Williamsburg Bridge

Wer noch ein bisschen New York Street Style shoppen will, den in Deutschland garantiert niemand nachmachen kann, der wird in den Vintage-Läden in Williamsburg begeistert sein. Meine Favoriten sind Beacon’s Closet und Antoinette, schaut hier unbedingt mal rein.

In diesem angesagten Stadtteil gibt es so viele Restaurants und Bars, dass man die Qual der Wahl hat. Ich liebe den Italiener Baci & Abbracci für ein gutes, etwas schickeres Abendessen. Wer noch munter genug ist, dem empfehle ich im Anschluss The Whyte Hotel Rooftop Bar, denn von Williamsburg aus hat man einen grandiosen Blick auf die Skyline Manhattans!

Tag 4: Attraktionen und Karte 6 Tage New York Plan

  • Empire State Building
  • SoHo
  • Little Italy
  • Chinatown
  • Williamsburg Bridge
  • Williamsburg

Tag 5: Financial District, Freiheitsstatue & Ellis Island, Brooklyn Bridge

Den vorletzten Tag starten wir im Financial District. Hier geht es direkt an die Wall Street – die darf auch nicht fehlen bei 6 Tagen in New York! Ihr lauft vorbei am New York Stock Exchange Gebäude und an der Trinity Church – diese Kirche ist klein aber fein. Richtung Süden geht es dann zum Charging Bull, der mittlerweile Besuch bekommen hat von dem berühmten Mädchen, welches für Emanzipation und starke Frauen steht.

Charging Bull
Das Mädchen steht Kopf an Kopf mit dem Charging Bull

Direkt im Park findet ihr den Check-in zu einer besonderen Bootstour: Es geht zur Freiheitsstaue und Ellis Island. Sehr beeindruckend ist dort auch das Immigration Museum, dass die Geschichten vieler Einwanderer erzählt, die nach Amerika kamen, um hier ihre Träume zu verwirklichen. Einfach toll!

Eine Bootstour zur Freiheitsstatue steht auch auf dem Programm

Wieder festen Boden unter den Füßen ist es Zeit für eine kleine Pause. Am Pier A befindet sich das Pier A Harbor House, eine tolle Bar, in der ihr einen Drink zu euch nehmen könnt, bevor es weiter geht zum South Street Seaport. Den lauft ihr ganz entspannt lang wieder Richtung Norden, bis ihr an die City Hall mit anschließendem Park kommt. Dort findet ihr dann auch den Aufgang zur Brooklyn Bridge, denn es wird Zeit, das Wahrzeichen der Stadt endlich zu überqueren!

Brooklyn Bridge
Ein Meisterwerk der Architektur – die Brooklyn Bridge

In Brooklyn angekommen bietet es sich an, durch den Brooklyn Bridge Park zu laufen. Von hier habt ihr einen wirklich schönen Ausblick auf die Manhattan Skyline.

Brooklyn Bridge
Sonnenuntergang im Brooklyn Bridge Park

Ganz klar, wenn man einmal hier ist, darf ein Besuch bei Grimaldi’s Pizza zum Abendessen nicht fehlen. Mein Tipp: Holt euch bei der Brooklyn Ice Cream Factory noch ein Eis zum Dessert. Besser kann der Tag nicht enden!

Tag 5: Attraktionen und Karte 6 Tage New York Plan

  • Wall Street
  • Financial District
  • Battery Park
  • Freiheitsstatue
  • Ellis Island
  • South Street Seaport
  • Brooklyn Bridge
  • Brooklyn Bridge Park

Tag 6: Tagesausflug zum Woodbury Common Outlet

Wer in der Mode-Metropole schlechthin ist, hat eine Aktivität ganz bestimmt auf der To-Do-Liste Stehen: SHOPPEN! Und wo könnte man das besser, als in einem Outlet? In unserer Passempfehlung für diese 6 Tage New York Reiseplanung ist das Woodbury Common Outlet mit enthalten.

Bevor es losgeht Richtung Upstate New York, empfehle ich euch für den letzten Tag noch Frühstück im Cornerstone Café in der East Village. Dieses Café ist ein echter Insider- Tipp. Hier könnt ihr euch stärken, ohne viel Geld auszugeben.

Corner Stone Cafe New York
Leckere Pancakes im Corner Stone Café in der East Village

Für den letzten Tag passt es meiner Meinung nach perfekt, die Kreditkarte zum glühen und den Koffer zum platzen zu bringen! Mit über 220 Läden gehört Woodbury Common Premium Outlets in Central Valley New York zu den schönsten und auch größten Outlets weltweit. Insgesamt spart man im Woodbury Common oftmals bis zu 75% vom regulären Preis. An Tagen wie Black Friday (der Tag nach Thanksgiving) ist das sogar noch mehr. Unser zusätzlicher Spartipp: Bei der Ankunft an der Information unbedingt an das „VIP Coupon Book“ (Büchlein mit Rabattgutscheinen) denken.

Woodbury Common Outlet
Das Woodbury Common Outlet lädt Schnäppchenjäger aus aller Welt ein

Im Outlet könnt ihr locker einen ganzen Tag verbringen. Die Fahrzeit zum Outlet beträgt circa 1,5 Stunden und die Busse fahren regelmäßig hin und zurück zwischen 7 Uhr morgens und 21 Uhr abends. Die genauen Zeiten findet ihr hier. Sobald ihr wieder zurück in Manhattan seid, genießt noch einmal die letzten Momente in New York, bevor es mit schweren und vollen Koffern zum Flughafen geht (alle Infos zu den Transfers vom Flughafen nach New York findet ihr hier).

Tag 6: Karte 6 Tage New York Plan


Das kosten 6 Tage New York

Oft stellt ihr uns die Frage, was 6 Tage New York kosten. Ganz grob könnt ihr mit folgenden Ausgaben rechnen:

  • 100 Dollar pro Tag für Essen & Trinken
  • 150 Dollar pro Tag für das Doppelzimmer im Hotel
  • 400 Dollar pro Person für den Flug
  • 200 Dollar fürs Sightseeing

Damit kommt man auf 2100 Dollar pro Person. Der Preis für Flug & Hotel hängt aber auch davon ab, wieviel ihr im voraus bucht und wo euer Hotel ist. Wer eher mit einem kleinen Budget reist, kann sich um Beispiel auch ein schönes Hotel in Brooklyn nehmen. Von den meisten Gegenden aus seid ihr innerhalb von circa einer halben Stunde im Zentrum Manhattans.

Tipps, wie ihr günstige Flüge nach New York findet, seht ihr hier.

Budgettipp: Sightseeingpass für 6 Tage New York

In meinem Programm für 6 Tage New York stehen neben 8 Sehenswürdigkeiten, die Eintritt kosten, auch viele kostenlose Attraktionen. Tatsächlich gibt es in einer der teuersten Städte der Welt nämlich viel, was man auch mit kleinem Budget sehen kann.

Für die 8 Attraktionen, die Geld kosten, haben wir auch noch einen Spartipp: Der optimale Pass für diesen Plan ist der Explorer Pass für 5 Attraktionen, welcher das Empire State Building, Top of the Rock, die Hop-on Hop-off Bustour, der Tagesausflug ins Woodbury Common Outlet, sowie das American Museum of Natural History beinhaltet. Tickets für das One World Observatory könnt ihr zum Beispiel hier separat kaufen (Hier gibt es eine Fast Lane). Die tolle Bootstour zur Freiheitsstatue ist auch nicht im Pass enthalten, aber Tickets dafür findet ihr hier. Wie oben schon gesagt – wenn ihr Geld sparen möchtet, versucht am Dienstag kostenlos ins 9/11 Memorial Museum zu gehen – allerdings ist das Museum so toll, dass sich ein Ticket-Kauf definitiv lohnt.

Mit dem richtigen New York Pass könnt ihr ganz leicht sparen!

Der beste New York Pass hierfür ist der Explorer Pass für 5 Attraktionen (hier seht ihr die Berechnung dazu), mit dem ihr pro Person 72 Dollar Eintritt Pro Person spart.

Mehr Informationen zum Explorer Pass inkl. Video findest du hier.

 

 

Deine Vorteile vom Explorer Pass New York

  • 72 Dollar Ersparnis in diesem Fall
  • einfach zuhause ausdrucken
  • kein Abholen vor Ort nötig
  • Fast Lane bei den Bootstouren

JETZT EXPLORER PASS KAUFEN

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Unser tolles Tool, der New York Pass-Berater, sagt dir, welcher New York Pass für dich der Beste ist – hier kannst du sehen, was 6 Tage Sightseeing in New York kostet.


Tipps für 6 Tage New York

Wenn ihr 6 Tage in New York verbringen wollt und auf der Suche nach günstigen Angeboten seid, dann haben haben wir folgende Tipps für euch:

Optimaler Zeitpunkt zum Buchen

Der optimale Buchungszeitpunkt für 6 Tage New York ist Mittwoch. Versucht möglichst unter der Woche eure Reise zu buchen, denn dann sind die Preise unseren Statistiken nach am günstigsten. Außerdem könnt ihr noch mehr sparen, wenn ihr unter der Woche fliegt. Zum Beispiel bei Reisen von Mittwoch auf Dienstag könnt ihr Schnäppchen finden.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für 6 Tage New York ist: immer! Vom Wetter her ist die beste Reisezeit April bis Juni und dann wieder von August bis Oktober. Ich war insgesamt schon für 8 Monate in New York und habe daher alles von Schneestürmen bis 40 Grad Hitze mitgemacht und kann sagen, dass New York immer schön ist. 6 Tage New York zu Weihnachten mit Schnee sind genauso zauberhaft, wie 6 Tage Sommer mit Open Air Parties und Konzerten im Park. New York ist einfach immer wunderschön.

Mehr dazu in unserem Artikel zur besten Reisezeit für New York.

Feel the Vibe – Lasst die Stadt auf euch wirken

New York ist eine total verrückte Stadt. Alles ist irre laut, schrill, riesig, kunterbunt und irgendwie total überwältigend. Deshalb nehmt euch – auch wenn es nur 6 Tage sind und es wahnsinnig viel zu sehen gibt – Zeit für alles. Auch wenn dieser Plan ordentlich voll ist – denkt nicht ihr müsst durch die Straßen hetzen und alles abarbeiten. Seht meine 6 Tage New York Reiseplanung eher als Struktur, an der ihr euch orientieren könnt, aber seid flexibel und spontan. Wenn es euch irgendwo besonders gut gefällt, bleibt einfach länger und lasst den nächsten Punkt wegfallen. So könnt ihr die Stadt richtig auf euch wirken lassen. Außerdem ist sicher, wer einmal in New York war, kommt garantiert noch ein zweites Mal und dann bleibt immer noch genug Zeit für andere tolle Attraktionen.

Unterwegs in der Stadt

Wenn ihr euch an meinen 6 Tage New York Reiseplan haltet, dann werdet ihr viel laufen (ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Kilometer ich am Tag locker zurücklege!) – aber ihr werdet auch das eine oder andere mal die Subway nehmen. Die Fahrten sind günstig (Single Ride $2.75).  Die MetroCard ist für die ganze riesige Stadt New York City gültig, d.h. wenn ihr schnell nach Williamsburg in Brooklyn oder ganz hoch in die Bronx wollt bezahlt ihr auch nur $2.75. Wer etwas außerhalb wohnt, oder weniger gut zu Fuß unterwegs ist, dem empfehle ich den 7-Day Unlimited Pass für $32.

Hier erfahrt ihr alles zur MetroCard in New York.

Angebote für 1 Woche New York

Lust bekommen, New York für 6 Tage unsicher zu machen? Dann schaut am besten bei den Click n Mix-Angeboten bei Expedia.de vorbei, die euch besondere Sparpakete für Flug & Hotel anbieten. Wenn ihr nach Hotels schaut und den Flug separat buchen wollt, dann empfehlen wir Booking.com.

🎄❄️ MEIN TIPP Noch mehr Lieblingsspots und -Tipps findest du in unserem New York Reiseführer (Bestseller auf Amazon). ⏩ Schau ihn dir hier an! 🎁 🎅

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
⏩⏩  Zum 1. Mal in New York? ⏪⏪
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und dir – im Einklang mit deinen Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklärst du dich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies kannst du bitte unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!