New York ist ein traumhaftes Ziel für eine Städtereise – egal, zu welcher Zeit. Wir waren schon 13x in New York und in diesem 4 Tage New York-Programm verraten wir euch unsere Lieblingsspots und Touren, die wir aufgrund unserer Erfahrungen wärmstens empfehlen können. Auch unsere Insidertipps fehlen hier nicht und auch nicht die Abschätzung, was euch diese 4-Tage-Reise inkl. Flug wohl kostet.

Dieser Reisebericht enthält alle Karten, sodass ihr seht, wo es euch am jeweiligen Tag hin verschlägt. Das komplette Programm könnt ihr mit unserem kostenlosen Reiseplaner myNY noch weiter anpassen.

Tipp: Auch wenn ihr nur 4 Tage in New York seid, lohnt sich der Blick auf die Sightseeingpässe der Stadt. Ihr könnt damit richtig viel Geld sparen und entspannt im Voraus buchen. Schaut euch dazu einfach unseren Artikel zum Vergleich der New York Pässe und auch unsere Checkliste zur optimalen Reiseplanung an.

Wir wünschen euch eine tolle Reise!

Sightseeing-Programm für 4 Tage New York

Tag 1 – Times Square, Bryant Park, Empire State Building, Macy’s & Flatiron

Vormittag

Was tut man als Erstes, wenn man in New York ist? Ganz klar: Man schaut sich das pulsierende Herz Manhattans an: Den Times Square! Wir starten eigentlich jeden Aufenthalt hier, denn am Times Square kann man erstmal wirklich realisieren, dass man in der tollsten Stadt der Welt angekommen ist! Die besten Fotos kann man von den roten Treppen von TKTS schießen. Dort gibt es auch Musical-Karten bis zu 50% günstiger – wenn ihr mögt, fragt dort mal nach, ob ihr für den Abend noch eine tolle Broadwayshow oder ein Musical buchen könnt!

4 Tage in New York Reiseplan
Der Times Square

Danach könnt ihr dann zum Bryant Park schlendern und dort die einmalige Atmosphäre genießen, in einer grünen Oase inmitten von Häuserschluchten zu sitzen. Wer sich etwas Leckeres gönnen möchte, dem empfehlen wir das moderne, französische Restaurant Gabriel Kreuther, welches sich direkt am Bryant Park befindet. Nebenan seht ihr die Public Library, die man aus Filmen, von Fotografien oder aus Erzählungen kennt. Sie ist eine der ältesten und imposantesten Bibliotheken New Yorks und ein wirklich beeindruckendes Gebäude.

Bryant Park
Der wunderschöne Bryant Park

Nachmittag

Anschließend geht es weiter zu wohl DEM Wahrzeichen der Stadt: dem Empire State BuildingEs ist die Ikone der Stadt und ein absolutes MUST SEE mit einen tollem Blick über ganz Manhattan. Für uns ohne Diskussion eine der Top 10 Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wir empfehlen euch, tagsüber hinzugehen, da es abends meist voller ist. So habt ihr garantiert einen tollen Blick ohne viel Gedränge und könnt tolle Fotos schießen.

Blick vom Empire State Building

Nach dem Wahnsinns-Ausblick über die Stadt, bietet es sich an, einen kurzen Abstecher ins Macy’s zu machen, welches ebenfalls auf der 34th St am Herald Square zu finden ist. Eines der größten Kaufhäuser der Welt ist wirklich beeindruckend und hier könnt ihr euch eine Kaffeepause gönnen oder ein Andenken an euren Trip kaufen.

Danach geht es für euch den berühmten Broadway entlang nach Süden, bis ihr im Flatiron District ankommt, in dem ihr das Flatiron Building bewundern könnt – in welcher Stadt gibt es schon ein Gebäude, das wie ein Bügeleisen aussieht?

Das Flatiron Building am Madison Square Park

Abend

Im Flatiron District, genauer gesagt im Madison Square Park, gibt es für euch auch noch einen Essens-Klassiker, den wir bei keinem Aufenthalt in New York auslassen: Shake Shack – für uns der beste Burger der Stadt. Anschließend befindet sich ganz in der Nähe eine tolle Rooftopbar, das La Birreria, von wo aus ihr mit einem Cocktail in der Hand nochmal ganz in Ruhe den Blick über die Stadt schweifen lassen könnt.

Der wohl beste Burger New Yorks bei Shake Shack

Wer nach diesem Tag voller Highlights noch Energie hat, dem empfehlen wir als letzten Stop des Tages das Grand Central Terminal. Am Abend ist in diesem riesigen Kopfbahnhof nicht mehr so viel los – zur Rush Hour fühlt man sich hier wie eine Sardine in der Dose. Abends könnt ihr das fantastische Bauwerk bestaunen und euch die Decke mal ganz genau ansehen – findet ihr die angeblichen Fehler?

Der Grand Central

Das habt ihr alles am Tag 1 auf eurem „4 Tage New York-Plan“

  • Times Square
  • Bryant Park
  • Public Library
  • Empire State Building
  • Macy’s
  • Broadway
  • Flatiron Building
  • Grand Central Terminal

Spots von Tag 1

Tag 2 – Intrepid Museum, High Line, Meatpacking District, World Trade Center

Vormittag

Tag Nummer 2 von 4 Tage New York starten wir ganz entspannt in einem unserer Lieblings-Coffeshops. Bei Andrews gibt es für euch erstmal Frühstück und einen leckeren Kaffee, ehe ihr in Richtung Times Square lauft, um dort in den Big Bus zu steigen. Mit den Hop-on Hop-off Bustouren könnt ihr euch einen tollen Überblick über die Stadt verschaffen – sie sind inkl. Guide, die allerhand Wissenswertes & Anekdoten über die bekannten Spots der Stadt erzählen und grade für kurze Aufenthalte, wie 4 Tage in New York, sehr empfehlenswert.

Big Bus Hop on Hop off
Big Bus Hop on Hop off

Direkt nach dem Downtown Loop mit dem Bus geht es weiter in Richtung Hudson River, denn dort verbirgt sich ein eindrucksvolles Museum. Das Intrepid Sea, Air and Space Museum ist New Yorks einziges auf dem Wasser befindliches Museum, welches aus einem ehemaligen Flugzeugträger umgebaut wurde.

Das Intrepid Museum

Nachmittag

Entlang am Hudson River, vorbei an Pier 83, und immer mit Blick auf New Jersey im Westen, geht es weiter zur High Line. Ihr spaziert durch den Meatpacking District und genießt den Blick über die Stadt von der Hochbahnterrasse aus. An der 14. Straße, bzw. dem Endpunkt der High Line angekommen, wartet ein toller Food-Market auf euch: der Chelsea Market, in dem ihr allerlei Köstlichkeiten, Souvenirs, Schmuck und Vintage-Accessoires kaufen könnt.

Das Meatpacking District am Ende der High Line

Anschließend führt euch der Weg die 14. Straße entlang Richtung Union Square, wo es einen tollen Greenmarket gibt, auf dem ihr zum Beispiel leckeren Honig kaufen könnt. Weiterhin versteckt sich am Union Square diese geheimnisvolle Uhr, bei der manche New Yorker nicht wissen, wofür die Zahlen stehen. Wisst ihr es?

Union Square New York
Union Square New York

Abend

Zum Abschluss eines fantastischen, ereignisreichen Tages geht es für euch noch ganz in den Süden Manhattans. Dort wartet das berührende 9/11 Memorial und 9/11 Memorial Museum sowie das beeindruckende One World Trade Center auf euch. Besucht unbedingt die Aussichtsplattform One World Observatory – es ist die höchste von ganz New York und bietet euch einen grandiosen 360°-Rundumblick. Ein weiteres Highlight in direkter Nähe ist das neue Westfield Shopping Center – auch bekannt unter dem Namen Oculus. Dies ist ein neuer Bahnhof mit vielen Shoppingmöglichkeiten.

Das habt ihr alles am Tag 2 auf eurem „4 Tage New York-Plan“

  • U.S.S. Intrepid
  • Hop on Hop off Bustour (Downtown Loop)
  • High Line Park
  • Meatpacking District
  • Chelsea Market
  • Union Square
  • Ground Zero mit 9/11 Memorial
  • 9/11 Memorial Museum (optional)
  • One World Trade Center
  • One World Observatory
  • Oculus Shopping Mall

Spots von Tag 2

Tag 3 – Financial District, Bootstour zur Freiheitsstatue und Brooklyn Bridge

Vormittag

Wir starten den Tag wieder mit einem tollen Frühstück, diesmal im Brooklyn Diner in Midtown. Wir lieben es, typisch amerikanisch im Diner zu frühstücken und entspannt in den Tag zu starten. Anschließend geht es die 7th Avenue herunter bis ihr durch die Greenwich Village lauft und dann am Hudson River entlang geht zu einem absoluten persönlichen Highlight von uns: dem Grand Banks. Wasser, tolle Aussicht und eine grandiose Atmosphäre – das macht Grand Banks am Hudson River aus! Die Location selbst ist einmalig: ihr sitzt auf einem historischen Schiff namens F/V Sherman Zwicker auf dem Hudson River und könnt bei schönem Wetter New York vom Wasser aus genießen.

Grand Banks: Austern und Cocktails mit Blick auf den Hudson
Grand Banks: Austern und Cocktails mit Blick auf den Hudson

Nachmittag

Entspannt von diesem tollen Start in den Tag ist jetzt wieder Zeit für Sightseeing! Es geht direkt an die Wall Street – das Herz des Financial Districts, an dem man den Charging Bull nicht verpassen sollte. Anschließend lauft ihr weiter an den südlichsten Punkt Manhattans, den Battery Park. Direkt im Park findet ihr den Check in zu einer besonderen Bootstour: Es geht zur Freiheitsstaue und Ellis Island. Sehr beeindruckend ist dort auch das Immigration Museum, dass die Geschichten vieler Einwanderer erzählt, die nach Amerika kamen, um hier ihre Träume zu verwirklichen. Einfach toll!

Bootstour zur Freiheitsstatue steht auch auf dem Programm

Wieder festen Boden unter den Füßen, ist es Zeit für eine kleine Pause. Direkt in der Nähe des Battery Parks befindet sich das Pier A Harbor House, eine tolle Bar, in der ihr einen Drink zu euch nehmen könnt, bevor es weiter geht. Wir haben euch bei unserem letzten Besuch ein Video gedreht.

Abend

Um den Tag perfekt abzuschließen, geht es nun weiter entlang durch den Süden Manhattans – auf die andere Seite. Entlang am South Street Seaport geht ihr Richtung Norden und kommt schließlich auf den Fußgängerweg für die Brooklyn Bridge! Die Überquerung dieses Wahrzeichens New Yorks darf bei KEINEM New York Besuch fehlen.

Brooklyn Bridge
Sabrina liebt es auch, die Brooklyn Bridge zu überqueren

Im hippen Stadtteil Brooklyn angekommen, geht es dann zum Sonnenuntergang an einen unserer Lieblingsspots: dem Brooklyn Bridge Park. Von hier habt ihr einen wahnsinnigen Ausblick auf die Manhattan Skyline. Unser Tipp: Holt euch bei der Brooklyn Ice Cream Factory noch ein Eis. Besser kann der Tag nicht enden!

Brooklyn Bridge
Sonnenuntergang im Brooklyn Bridge Park

Das habt ihr alles am Tag 3 auf eurem „4 Tage New York-Plan“

  • Wall Street
  • Financial District
  • Battery Park
  • Freiheitsstaue
  • Ellis Island
  • South Street Seaport
  • Brooklyn Bridge
  • Brooklyn Bridge Park

 

Spots von Tag 3

Tag 4 – Central Park, American Museum of Natural History, Top of the Rock, China Town

Vormittag

Der letzte Tag von 4 Tage New York startet in der grünen Lunge der Stadt: dem Central Park. Genauer gesagt beginnt er am Jacqueline Kennedy Onassis Reservoir, einem der Highlights im Park. Nach einem schönen Spaziergang geht es weiter in eines der tollsten Museen der Stadt: dem American Museum of Natural History. Auf fünf Stockwerken wird im bedeutendsten Naturgeschichtemuseum der Welt die Geschichte der Menschen dargestellt. Für uns ist das Museum ein absolutes Must-See. 

Big Bus Hop on Hop off
Das tolle Museum of Natural History

Wieder zurück in den Central Park, geht es direkt zum nächsten Highlight: Wusstet ihr dass im Central Park ein Schloss steht? Das Belverde Castle ist ein echter Geheimtipp und macht den Central Park Spaziergang noch besonderer.

Das Jacqueline Kennedy Onassis Reservoir im Central Park

Nachmittag

Am Nachmittag steht das Rockefeller Center mit der Aussichtsplattform „Top of the Rock“ (5th Ave, zw. 49. und 50. Straße) auf dem Plan. Das Top of the Rock hat im Vergleich zum Empire State Building weniger Besucher, dementsprechend kürzere Wartezeiten und wir finden den Blick sogar besser. Denn vom TOTR aus hat man einen super Blick auf den Central Park und auch auf das Empire State Building selbst. Sieht das nicht wahnsinnig toll aus?

Hop on Hop Off New York
Blick vom Top of the Rock

Im Anschluss geht es wieder Richtung Süden Manhattans, denn es ist Zeit für einen Insidertipp: Das 12 Chairs Café in SoHo. Dieses Café ist eines unserer Lieblinge, denn es ist sehr Nahe an unserem Loving New York Office gelegen – vielleicht laufen wir uns dort sogar über den Weg! SoHo ist ein wirklich toller Stadtteil und hier gehen wir auch sehr gern shoppen. Shopping darf in New York natürlich auch nicht fehlen, deshalb bietet es sich an, hier ein bisschen bummeln zu gehen – es gibt zum Beispiel einen Converse Speciality Store, den wir echt super finden. Weiterhin gibt es in SoHo super leckere Cupcakes – Georgetown Cupcakes.

Soho Shopping
SoHo – ein toller Stadtteil zum Shoppen

Abend

Zum Abschluss der 4 Tage in New York und bevor ihr zum Flughafen müsst, solltet ihr euch China Town noch anschauen. Chinatown in New York umfasst die Gegend um die Canal Street, die Mott Street, die Pell Street und die Doyers Street am südlichen Rand der Lower East Side. Ein Besuch in diesem Teil Manhattans gehört zum touristischen Pflichtprogramm. Little Italy, das sich an den Stadtteil anschließt, verbirgt ein tolles italienisches Restaurant, dass sich auf eurem Weg anbietet: Das Gelso & Grand. Das Restaurant bietet ausgezeichnete Pizza, eine Bar und einem kleinen Outdoor-Bereich und typisch-italienisch guten Espresso. Alternativ könnt ihr noch einen unserer Insidertipps zum Abendessen ausprobieren: das Antique Garage in SoHo. Die Atmosphäre und das Essen sind wirklich toll und hier werdet ihr nur auf Einheimische treffen.

Dann noch einmal die letzten Züge New York genießen, bevor es zum Flughafen geht (alle Infos zu den Transfers vom Flughafen nach New York findet ihr hier).

Chinatown New York
Chinatown New York

Das habt ihr alles am Tag 4 auf eurem „4 Tage New York-Plan“

  • Shoppen in SoHo
  • Central Park
  • American Museum of Natural History
  • Rockefeller Center
  • Top of the Rock
  • Shopping in SoHo
  • Chinatown (optional)
  • Little Italy (optional)

Spots von Tag 4

Was kosten 4 Tage New York?

Für 4 Tage New York solltet ihr ca. 100 Dollar pro Tag für Essen und Trinken einplanen, wodurch man bei 4 Tagen auf 400 Dollar pro Person kommt. Dazu kommt der Sightseeingpass, der euch richtig Geld spart bei den Attraktionen. Der Sightseeingpass kostet circa 130 Dollar pro Person. Was ihr für Shoppen und Souvenirs ausgebt, ist natürlich von euch abhängig  – ich kann euch aber sagen, dass man in New York wirklich sehr schnell viel Geld für tolle Dinge ausgibt!

Insgesamt kommt man damit also circa auf 500 Dollar.

Budgettipp: Sightseeingpass für 4 Tage New York

In diesem Reiseplan sind 5 tolle Attraktionen dabei, die Eintritt kosten, wo ihr aber mit dem richtigen Pass viel Geld sparen könnt: das Empire State Building, Top of the Rock, das Intrepid Museum, die Hop-on Hop-off Bustour, sowie das American Museum of Natural History, – das One World Observatory ist nicht in den Pässen mit enthalten, das könnt ihr zum Beispiel hier separat kaufen (Hier gibt es eine Fast Lane – die könnt ihr gut gebrauchen, denn bei 4 Tagen in New York hat man keine Zeit zu verschwenden!) Die tolle Bootstour zur Freiheitsstatue ist auch nicht im Pass enthalten, aber Tickets dafür findet ihr hier.

Mit dem richtigen New York Pass könnt ihr ganz leicht sparen!

Der beste New York Pass hierfür ist der Explorer Pass für 5 Attraktionen (hier seht ihr die Berechnung dazu), mit dem ihr pro Person 58 Dollar Eintritt spart. Pro Person wohlgemerkt!

Mehr Informationen zum Explorer Pass inkl. Video findest du hier.

 

 

Deine Vorteile vom Explorer Pass New York

  • 58 Dollar Ersparnis in diesem Fall
  • einfach zuhause ausdrucken
  • kein Abholen vor Ort nötig
  • Fast Lane bei den Bootstouren

JETZT EXPLORER PASS KAUFEN

4 Tage New York mit Flug und Hotel

Wie viel 4 Tage New York mit Flug und Hotel kosten, ist abhängig davon, wann ihr die Reise bucht und zu welchem Zeitrum ihr in New York seid. In der Hauptreisezeit (April – Juli sowie September – Mitte November) ist es meistens etwas teurer. Unserer Erfahrung nach könnt ihr mit einem guten 3 Sterne-Hotel in Manhattan gelegen inkl. Flug

Summe für 4 Tage New York mit Flug und Hotel: 800 EUR pro Person

Dazu kommen noch die oben genannten Kosten für Essen und Souvenirs, macht also knapp 1300 EUR pro Person.

Angebote für 4 Tage New York (mit Flug)

Lust bekommen, New York für 4 Tage unsicher zu machen? Dann schaut am besten bei den Click n Mix-Angeboten bei Expedia.de vorbei, die euch besondere Sparpakete für Flug & Hotel anbieten. Wenn ihr nach Hotels schaut und den Flug separat buchen wollt, dann nutzen wir immer Booking.com.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Unser New York Reiseführer als Buch JETZT ANSEHEN
Shares

2 Kommentare

Lothar P

Hallo

Sehr schöner Artikel.

Mich würde noch ein grober Zeitplan interessieren.
Zum Einen kann ich die Wege/Fahrzeiten nicht einschätzen. Und zum Anderen sind einige Spots/Aktivitäten dabei, wie z.B. Museen, der Central Park, Shopping , Macy’s, bei denen man alleine schon mehrere Stunden verbringen könnte… was diesen schönen Plan, wenn man ihn durchziehen möchte, gefährden könnte. 🙂

Schöne Grüße,
Lothar.

Franzi

Hallo Lothar, danke für deine netten Worte. Schön, dass dir der Plan gefällt! Ich habe alles ja nach Vormittag/Nachmittag/Abend eingeplant – und genauer kann man den Zeitraum nicht wirklich machen, da du ja schon sagst, man viele Stunden an den jeweiligen Spots bleiben könnte – das ist einfach individuell zu entscheiden, wie lange man wo noch bleiben möchte.
Wegen den Fahrtzeiten und Wegen bzw anderen Fragen kannst du mir aber gern eine Email schreiben: franzi@lovingnewyork.de – dann kann ich dir diese Fragen bestimmt genauer beantworten.

Viele Grüße,
Franziska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und dir – im Einklang mit deinen Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklärst du dich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies kannst du bitte unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Informationen OK
Anmelden Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY anmelden und deine New York Reise einfach und bequem online planen.
Erfahre mehr zu myNY

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!