3 Tage New York: Der Ultimative Guide für 2024

Mein Reiseplan für 3 Tage New York

Wenn du das Beste von New York an 3 Tagen erleben möchtest, bist du in diesem Artikel genau richtig. Ich war schon mehr als 20 Mal in meiner Lieblingsstadt und habe dir in diesem Reiseplan für 3 Tage New York die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Geschäfte, Galerien und vieles mehr zusammen gestellt. Mein Ziel damit ist es, dass du eine großartige Zeit im Big Apple hast, viel erlebst und siehst und trotzdem noch genug Zeit hast, die Stadt einfach nur zu genießen.

Bevor wir loslegen: weil drei Tage nicht wirklich viel sind, lohnt es sich, die Zeit sinnvoll zu planen und zum Beispiel deine Tickets im Voraus zu kaufen, um vor Ort Zeit zu sparen. Eine weitere Möglichkeit sind die Sightseeing-Pässe von New York. Damit bist du besten vorbereitet UND du sparst noch zusätzlich!

Und nun viel Spaß mit meinem Reiseplan für 3 Tage in New York!

3 Tage in New York: Tag 1

Der erste Tag unserer dreitägigen Route konzentriert sich auf Midtown Manhattan und die Attraktionen, die du unbedingt sehen musst, von Parks und Gebäuden bis hin zu Aussichtsplattformen und Museen.

Der Perfekte Erste Vormittag

  1. Cental_Park_Vogelperspektive

    01 Starte den Tag im Central Park

    Der Central Park ist eine Attraktion, die jeder Besucher von New York City gesehen haben muss. Der Park ist nicht nur eine ausgedehnte, wunderschöne Naturoase inmitten einer geschäftigen Stadt, sondern auch voller Geschichte, Folklore und Charakter.

    Da der Central Park jedoch 843 Hektar groß ist, ist es fast unmöglich, alles bei einem Besuch zu sehen. Für deinen ersten Besuch haben wir zwei Stopps vorgesehen, die du erkunden kannst.

    Der erste ist die Bow Bridge, das wohl berühmteste Wahrzeichen des Parks. Die Brücke wurde schon in vielen Filmen gezeigt und ist bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Danach fährst du zur Bethesda Terrace, wo du eines der ersten Bauwerke im Central Park findest. Hier findest du jede Menge Geschichte, Straßenkünstler, Instagram-Stars und vieles mehr.

  2. moma_191010133114012

    02 Du hast die Wahl zwischen zwei der besten Museen

    Übrigens: New York ist wahrscheinlich eine der besten Städte der Welt, was Museen angeht. Wir haben hier alle unsere Lieblingsmuseen in New York aufgelistet. Wir wissen aber, dass du bei deinem 3-tägigen New Yorker Reiseplan nicht die Zeit hast, sie alle zu besuchen, deshalb empfehlen wir dir hier zwei der besten.

    Option A: Metropolitan Museum of Art
    Nach dem Central Park bieten wir dir zwei Optionen an, von denen die erste das Metropolitan Museum of Art ist. Das Metropolitan Museum of Art, besser bekannt als The Met, ist das größte Kunstmuseum des Landes und auch eines der größten Kunstmuseen der Welt. Es beherbergt eine permanente Sammlung von mehr als zwei Millionen Kunstwerken, die in 17 kuratorische Abteilungen unterteilt sind. Das Museum wurde 1870 mit dem Ziel gegründet, dem amerikanischen Volk Kunst und Bildung nahezubringen. In der Nähe des Central Parks gelegen, findest du hier eine ständige Sammlung von Werken aus dem alten Ägypten und dem klassischen Altertum, Skulpturen und Gemälde von fast allen europäischen Meistern und eine große Sammlung moderner und amerikanischer Kunst.

    Weitere Informationen, einschließlich Öffnungszeiten und bevorstehende Ausstellungen, findet ihr auf der offiziellen Website des Metropolitan Museum of Art.

    Option B: Museum für Moderne Kunst
    Eine andere Möglichkeit ist ein Besuch im MoMA oder Museum of Modern Art. Dieses Museum befindet sich in Midtown Manhattan und beherbergt mehr als 300.000 Ausstellungskataloge und Bücher, 40.000 Ordner mit Ephemera über Gruppen und einzelne Künstler und über 1.000 Zeitschriftentitel. Das MoMA spielt eine wichtige Rolle beim Sammeln und Entwickeln moderner Kunst und ist damit eines der einflussreichsten Museen für moderne Kunst weltweit. Außerdem ist es eines der meistbesuchten Museen der Welt, was es zu einem Muss in New York City macht.

    Weitere Informationen, einschließlich Öffnungszeiten und bevorstehende Ausstellungen, findet ihr auf der offiziellen Website des MoMA.

  3. things_to_do_midtown_manhattan_200318140126026

    03 Bummel durch die 5th Avenue

    Selbst wenn du noch nie in New York City warst, hast du schon von der 5th Avenue gehört. Sie gilt als das teuerste und berühmteste Einkaufsviertel der Welt, und das aus gutem Grund! Wenn du diese Hauptstraße entlangläufst, die Upper Manhattan mit Lower Manhattan verbindet, bekommst du ein Gefühl wie nirgendwo sonst auf der Welt!

    Von weltberühmten Restaurants bis hin zu luxuriösen Geschäften und allem, was dazwischen liegt – auf der 5th Avenue wirst du alles finden! Am ersten Tag unserer Route wirst du also ein wenig Zeit damit verbringen, die Sehenswürdigkeiten und Geschmäcker der 5th Avenue zu genießen, bevor du deinen Tag fortsetzt.

  4. Top of the Rock New York

    04 Besuche das Rockefeller Center

    Du kannst New York City einfach nicht besuchen, ohne das Rockefeller Center zu sehen, und sei es nur für kurze Zeit. Dieses nationale historische Wahrzeichen befindet sich im Herzen von Midtown Manhattan und besteht aus 19 Gebäuden, die sich über 22 Hektar erstrecken. Dieser Komplex beherbergt die NBC Studios, das Top of the Rock Observation Deck, die Radio City Music Hall und vieles mehr. Hier kannst du einfach spazieren gehen und die vielen Sehenswürdigkeiten und Geräusche des Rockefeller Centers genießen, oder du hast viele Möglichkeiten für Aktivitäten wie Einkaufen und Essen gehen. Ich möchte noch einmal betonen, dass du die Tickets für das Top of the Rock im Voraus buchen solltest, um am ersten Tag Zeit zu sparen.

    Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Website des Rockefeller Centers.

  5. 210203111138001_St_Patricks_Cathedral_New_York_Midtown

    05 Bestaune St. Patrick's Cathedral

    NYC beherbergt viele wunderschöne architektonische Stile, aber einige Bauwerke stechen einfach mehr hervor als andere. Ein solches Bauwerk ist die St. Patrick’s Cathedral in Midtown Manhattan. Dieses Gebäude ist das Ergebnis jahrhundertelanger Planung, harter Arbeit und Renovierung, aber es zieht die Bewunderung und Aufmerksamkeit aller Menschen auf sich, die an ihm vorbeikommen. Die 1878 errichtete Kathedrale ist eine der größten katholischen Kathedralen im gotischen Stil in Amerika. Da sich das Gebäude direkt gegenüber dem Rockefeller Center befindet, gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um dieses wunderschöne Bauwerk zu bewundern und ein paar Fotos zu schießen, um die Erinnerung festzuhalten!

    Mehr über die Geschichte dieser katholischen Kathedrale in Manhattan erfahrt ihr auf ihrer offiziellen Website.

  6. Parks New York City

    06 Gönn dir eine kleine Pause im Bryant Park

    Der Bryant Park liegt zwischen der Fifth und der Sixth Avenue in Midtown Manhattan und ist etwas mehr als 9 Hektar groß. Eines der größten Merkmale des Parks ist die große Rasenfläche, die sich direkt unter den umliegenden Wegen befindet. Dieser Bereich dient nicht nur als Mittagspause für Büroangestellte, sondern auch als Veranstaltungsort für große Events wie Broadway in Bryant Park, Bryant Park Movie Nights und Square Dance.

    Wenn du im Bryant Park bist, solltest du unbedingt nach den zahlreichen Skulpturen Ausschau halten, die auf dem Gelände verteilt sind, und eine Fahrt mit dem kultigen Karussell unternehmen, bevor du dich auf den Weg zu deinem nächsten Ziel machst.

Der Perfekte Erste Nachmittag

  1. new_york_public_library_new_york_public_library_180508105745004

    01 Schau dir die beeindruckende New York Public Library an

    Und der Bryant Park bringt uns auch zum nächsten Halt: die New York Public Library. Die Hauptfiliale des Systems befindet sich sogar in diesem Park. Die Hauptfiliale wurde 1911 erbaut und ist eine von vier Forschungsbibliotheken des Bibliothekssystems. Sie ist leicht an den Löwenstatuen vor dem Gebäude zu erkennen.

    Das Gebäude ist für die Öffentlichkeit zugänglich, aber trage deine Wanderschuhe, wenn du hinein gehst. Das Gebäude ist vier Stockwerke hoch und beherbergt angeblich mehr als 2,5 Millionen Bände. Aber auch wenn du dich nicht weit ins Innere wagst, ist allein der Anblick der New York Public Library im Bryant Park aufregend!

    Mehr Informationen über die Bibliothek und Veranstaltungen findest du auf der Website der NYPL.

  2. Macs_161214115634010

    02 Schau bei Macy's vorbei

    Der Macy’s Herald Square in Midtown ist das Flaggschiff des Unternehmens und dient als Hauptsitz von Macy’s. Das Gebäude erstreckt sich über einen ganzen Häuserblock und umfasst über 230.000 Quadratmeter, von denen knapp 116.000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche sind.

    Hier hast du also die Gelegenheit, das größte Kaufhaus der USA und eines der größten der Welt zu besuchen. Hier kannst du nicht nur bis zum Umfallen shoppen und einige der bekanntesten Marken entdecken, sondern es gibt auch viele Möglichkeiten, etwas zu essen. Während der Feiertage ist der Macy’s Herald Square außerdem ein hervorragender Ort, um die Macy’s Day Parade zu sehen oder einfach nur die Schaufensterauslagen zu bewundern.

    Weitere Informationen erhältst du auf der offiziellen Website von Macy’s.

  3. 180326104445001_cirle_line

    03 Bewundere Manhattan vom Wasser aus

    Die 1,5-stündige Bootstour zählt du den meist-gebuchten Touren und wird vom Betreiber “Circle Line” ganz einfach “Das Beste von Manhattan”-Tour genannt. Hier könnt ihr die Skyline der Stadt mit ihren markanten Wolkenkratzern genießen und Wahrzeichen wie der Freiheitsstatue oder der Brooklyn Bridge ganz nah kommen.  Sie heißt übrigens “Semi-Circle”, weil sie nur  um die halbe Insel Manhattan führt.

  4. Vessel_Hudson_Yards_190318151239001

    04 Verbringt etwas Zeit in den einzigartigen Hudson Yards

    Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um Hudson Yards zu besuchen, jetzt, wo es ein neues Gesicht bekommen hat und ein hochmodernes Gebäude beherbergt. Mit 28 Hektar ist Hudson Yards größer als das Rockefeller Center und bietet eine beeindruckende Nachbarschaft, die sich sehen lassen kann. Hier findest du ein Hotel, monumentale Skulpturen, Kunsträume, Büros, Restaurants, Wohnungen, ein Einkaufszentrum, eine Aussichtsplattform und 14 Hektar öffentliche Grünflächen. Egal, ob du nur vorbeikommst, um dich umzuschauen und zu sagen, dass du da warst, oder um einzukaufen und etwas zu essen – diese Attraktion in NYC solltest du nicht verpassen!

    Es gibt zwei tolle Attraktionen in Hudson Yards, von denen du eine für diesen dreitägigen NYC-Reiseplan auswählen kannst.

    Option A: The Edge
    Die erste Option ist The Edge, und glaub mir, du wirst NYC nirgendwo anders in der Stadt so erleben! Das Edge ist das höchste Außendeck der westlichen Hemisphäre und hat ein einzigartiges Design. Mitten in der Luft schwebend, gibt dir Edge das Gefühl, im Himmel zu schweben. Wenn du das mit dem 360-Grad-Blick auf New York kombinierst, ist es verständlich, warum dies eine der meistbesuchten Attraktionen in der Gegend ist. Bedenke aber, dass diese Option nicht unbedingt für Menschen mit Höhenangst geeignet ist, denn The Edge erlaubt es dir, vom Glasboden aus 100 Stockwerke in die Tiefe zu blicken.

    Option B: The Shed

    Wenn du Höhenangst hast, ist The Shed das andere einzigartige Erlebnis in Hudson Yards. In diesem Kulturzentrum werden Originalkunstwerke für alle Zielgruppen und alle Disziplinen in Auftrag gegeben. The Shed vereint aufstrebende und etablierte Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen klassische Musik, Hip-Hop, digitale Medien, Malerei, Literatur, Theater, Tanz und Bildhauerei in einer einzigartigen, beweglichen Struktur, die sich anpasst, um viele verschiedene Arten von Kunst in einem Gebäude unterzubringen. The Shed befindet sich in 15 Hudson Yards und grenzt an die Gardens und den Public Square. Und selbst wenn du nicht hineingehst, um dir die Exponate dieser Attraktionen anzusehen, solltest du wissen, dass sowohl Edge als auch The Shed über innovative Bautechniken verfügen, die von außen wunderbar zu bestaunen sind.

    Weitere Informationen findest du auf der offiziellen Website der Hudson Yards.

  5. High_Line_New_York_171012162730002_1600x960

    05 Ein Spaziergang über den Straßen der Stadt

    Der nächste Halt ist die High Line in New York. Die High Line, die auf einem stillgelegten Teilstück des New Yorker Eisenbahnnetzes gebaut wurde, ist ein aufgeständerter, linearer Grünzug und Park. Der Park ist 1,45 Meilen lang und führt dich von Hudson Yards durch Chelsea zum Meatpacking District. Hier findest du Kunstwerke, üppige Gartenanlagen, Gemeinschaftsveranstaltungen, saisonale Food-Verkäufer und einzigartige Ausblicke auf die Skyline der Stadt und den Hudson River.

    Wenn du noch mehr aus deiner Zeit auf der High Line machen willst, kannst du an den Chelsea Piers anhalten und eine Bootsfahrt machen.

    Um mehr über diese erhöhte Landschaft an der West Side von Manhattan zu erfahren, besucht die offizielle Website der High Line.

  6. 210521001203005_Photo_credit_Michael_Grimm_Little_Island_New_York_Press_Image

    06 Besuche Little Island, einen Park auf dem Hudson River

    Little Island liegt im Hudson River und wurde 2021 eröffnet, um den New Yorkern als Oase zu dienen. Mit über zwei Hektar unverwechselbarer Architektur, herrlicher Landschaftsgestaltung, kostenlosen Programmen und atemberaubenden Aussichten ist Little Island anders als jeder andere Park, den du bisher besucht hast. Hier kannst du die herrliche Landschaft genießen, Essen von lokalen Anbietern kaufen oder an den verschiedenen Spielen und Aktivitäten teilnehmen, die auf der Insel verteilt sind.

    Der Eintritt ist kostenlos und Little Island ist ein großartiger Ort, um ein paar Minuten über den Tag nachzudenken.

    Mehr Informationen über den Park und kommende Veranstaltungen findet ihr auf der offiziellen Website von Little Island.

  7. 210203114738002_Union_Square_New_York

    07 Komm zum Union Square

    Wenn du dich auf den Weg nach Chelsea und in den Meatpacking District machst, stößt du auf einen künstlichen Inselpark namens Little Island.

    Wenn du zurück zur 5th Avenue gehst, findest du deinen nächsten Halt: Union Square. Dies ist nicht nur ein weiteres Viertel. Es ist ein Park, in dem sich Flatiron, Gramercy und East Village treffen. Von der berühmten Statue George Washingtons auf dem Pferderücken bis hin zum Union Square Greenmarket, der Fotografiska und den verschiedenen Lokalen und Geschäften ist der Union Square eine belebte, zentral gelegene Attraktion, die viel zu bieten hat. Sowohl Touristen als auch Einheimische halten sich gerne am Union Square auf, und es ist auch ein guter Ort, um Straßenkünstler und andere Unterhaltungsangebote zu sehen. Vergiss nicht, bei der Breads Bakery vorbeizuschauen und dir eines ihrer legendären Buttercroissants zu holen, bevor du weiterziehst!

    Eine vollständige Liste der Restaurants und Bars sowie einen Veranstaltungskalender findet ihr auf der offiziellen Website des Union Square.

  8. Bild1

    08 Guck dir das Flatiron Building und den Madison Square Park an

    Der Madison Square Park wurde nach dem vierten Präsidenten der USA, James Madison, benannt und ist vor allem als Namensgeber für die berühmte Sportarena Madison Square Garden bekannt. Der Park befindet sich am nördlichen Ende des Flatiron District und ist ein öffentlicher Park, der über sechs Hektar im Herzen von New York umfasst. Das vielleicht Coolste an diesem Park ist, dass er schon seit 1686 öffentlich zugänglich ist!

    Das ist ein Muss für den ersten Tag, denn hier hast du einen spektakulären Blick auf viele berühmte Gebäude wie das Flatiron Building, das New York Life Building, das Toy Center, das Appellate Division Courthouse, den One Madison Park und den MetLife Tower.

    Weitere Informationen erhältst du auf der offiziellen Website des Madison Square Park.

  9. Empire_State_Building_180125161749001

    09 Muss man in New York gesehen haben: Das Empire State Building

    Auf deinem weiteren Weg zum Times Square kannst du die Sehenswürdigkeiten und Geräusche der 5th Avenue genießen. Doch bevor du dort ankommst, solltest du unbedingt vor dem Empire State Building anhalten. Das einst höchste Gebäude der Welt beherbergt im 102. Stockwerk ein Observatorium. Und es ist gut, dass das Gebäude mit 73 Aufzügen ausgestattet ist. Andernfalls müsstest du 1.872 Stufen hinaufsteigen, um die Spitze zu erreichen.

    Natürlich kannst du das Empire State Building auch von innen besichtigen, aber du solltest auf jeden Fall vorbeischauen und ein paar Fotos vor dem Gebäude machen!

    Mehr Informationen über das Bauwerk und verfügbare Tickets erfahrt ihr in unserem Guide zum Empire State Building.

  10. Times_Square_New_York_161004125754022

    10 Lass den Tag am bunten Times Square ausklingen

    Der Times Square ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen in New York und das Epizentrum aller Medien. Es ist also nur passend, dass du diesen Platz am ersten Tag deiner Reise besuchst. Je nachdem, zu welcher Tageszeit du den Times Square besuchst und durch die Gegend schlenderst, findest du ihn nachts im hellen Licht oder tagsüber mit seinen digitalen Werbetafeln und Wolkenkratzern beleuchtet.

    In jedem Fall ist der Times Square beeindruckend und ein Ort, den jeder mindestens einmal in seinem Leben gesehen haben sollte. Wenn du den Times Square besuchst, solltest du dir unbedingt eine Broadway-Show in einem der vielen örtlichen Theater ansehen!

  11. Summit_Aussichtsplattform_New_York_210511202847002

    11 Genieße einen letzten Blick auf New York City

    Zum Abschluss des ersten Tages deiner Reise bieten wir dir zwei Optionen für deine letzte Attraktion des Tages an.

    Option A: Summit One Vanderbilt
    Als Erstes solltest du dir das Summit One Vanderbilt ansehen, das zweifellos die beste Aussichtsplattform in New York ist! Sie befindet sich in den obersten drei Stockwerken eines der höchsten Wolkenkratzer Manhattans und ist ein multisensorisches Erlebnis, das vom Boden bis zur Decke reichende Spiegel mit Kunstinstallationen und fantastischen Ausblicken kombiniert. Summit One Vanderbilt ist ein ganz anderes Erlebnis als die anderen Aussichtsplattformen in NYC. Und das ist auch gut so! Wenn du dich wirklich abenteuerlustig fühlst, kannst du natürlich auch den Ascent nehmen, den größten gläsernen Außenaufzug der Welt.

    In unserem Guide über die Summit One Vanderbilt Aussichtsplattform findet ihr weitere Informationen, auch zu den Tickets.

    Option B: Das Refinery Rooftop

    Das Refinery Rooftop ist bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt. Er befindet sich auf dem Dach des Refinery Hotels und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Empire State Building und die Skyline von New York. Tagsüber ist das Refinery Rooftop eine Mischung aus Mode, Kultur und kulinarischen Genüssen. Küchenchef Jeff Haskell bereitet ein komplettes Mittagsmenü mit Optionen wie Seared Yellowfin Tuna und Little Gem Caesar Salaten zu. Abends, wenn du wahrscheinlich gerade ankommst, verwandelt sich das Refinery Rooftop in einen lebhaften Ort, an dem du die typischen Cocktails schlürfen kannst. Egal, für welche Option du dich entscheidest, beide Attraktionen bieten spektakuläre Ausblicke auf die Stadt und ein unvergessliches Erlebnis.

    Hier kannst du dir die Speisekarte ansehen und einen Tisch im Refinery Rooftop reservieren.

3 Tage in New York: Tag 2

Am zweiten Tag geht es weiter nach Süden, nach Lower Manhattan, vor allem in die Gebiete südlich des Gramercy Parks und nach Chinatown. Von Shopping, Cafés und einzigartigen Stadtvierteln bis hin zum Union Square und dem Meatpacking District – lass uns einen Blick auf Tag zwei werfen.

Starte in Deinen Zweiten Tag

  1. kulinarische_tour_durch_west_village_in_new_york_in_new_york_city_150035_2

    01 Genieße dein Frühstück im West Village

    Zum Auftakt deines zweiten Tages beginnt die Tour im West Village. Es ist wegen seiner trendigen Restaurants und Designer-Boutiquen ein beliebter Anziehungspunkt. Ein weiterer Anziehungspunkt sind die malerischen Straßen, von denen einige noch aus Kopfsteinpflaster bestehen. Hier findest du Stadthäuser im Federal-Style, die die Straßen säumen und mit öffentlichen Plätzen versehen sind. Obwohl das West Village historisch gesehen sehr künstlerisch ist und viele Kabaretts, Theater und Pianobars beherbergt, die nachts gut besucht sind, herrscht hier tagsüber eine ganz andere Atmosphäre.

    Wenn du schon morgens hier bist, solltest du im Dante West Village frühstücken und dann in den Geschäften stöbern, bevor du in einem Café einen Snack oder ein leckeres Getränk zu dir nimmst.

  2. greenwhich_171208101859002

    02 Gehe spazieren im Greenwich Village

    Wenn du vom West Village zum Greenwich Village gehst, kommst du in eines der historisch reichsten Viertel von New York. Dieses Viertel ist dank seiner ansprechenden Architektur aus allen Jahrzehnten sehr begehrt.

    Wenn du in der Gegend bist, vergiss nicht, nach dem berühmten Friends Apartmenthaus Ausschau zu halten und den Washington Square Park zu besuchen. Der Washington Square Park, einer der beliebtesten Parks der Stadt, ist mit einer Fläche von nur etwa 10 Hektar viel kleiner als der Central Park. Hier triffst du eine Vielzahl von Menschen aus allen Gesellschaftsschichten. Von Familien und NYU-Studenten bis hin zu Dichtern, Künstlern, Schachspielern und Musikern – du weißt wirklich nie, wen du hier treffen wirst!

  3. walking_soho_190118140134005

    03 Erkunde die beliebten Viertel SoHo, Little Italy und Chinatown

    • SoHo
      Nordöstlich des Greenwich Village liegt das beliebte SoHo-Viertel. Hier findest du zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Von schicken Ladenketten über Designerboutiquen bis hin zu Kunstgalerien und vielem mehr – SoHo ist ein beliebtes Einkaufsziel für Besucher von außerhalb. Die eleganten gusseisernen Häuserfassaden und die Kopfsteinpflasterstraßen machen dieses Viertel zu einem Magneten für modische Menschen, die sich in Restaurants und im Nachtleben tummeln. Du wirst SoHo tagsüber besuchen, also bereite dich auf einen ausgiebigen Einkaufsbummel vor und vergiss nicht, den Straßenhändlern einen Besuch abzustatten, die alles von Originalkunstwerken bis hin zu Schmuck anbieten.
    • Little Italy
      Der nächste Halt am zweiten Tag ist Little Italy. Dieser Ort steht in der Regel auf der Must-See-Liste eines jeden Touristen, denn er bietet eine romantische, altmodische New Yorker Atmosphäre, die weltberühmt ist, und bietet authentische italienische Gerichte, die nicht zu übertreffen sind. Einst erstreckte sich Little Italy von der Houston bis zur Canal Street, zwischen der Bowery und der Lafayette Street, als Einwanderer aus Sizilien und Neapel das Viertel in den 1880er Jahren überfluteten. Heute beschränkt sich Little Italy hauptsächlich auf die Blocks um die Mulberry Street. Trotzdem findest du hier einige der trendigsten Bekleidungsgeschäfte und besten Bars der Stadt.
    • Chinatown
      Als Heimat vieler asiatischer Einwanderer ist New York Citys Chinatown eines der eindrucksvollsten Viertel der Stadt. Ein Spaziergang durch die engen, belebten Straßen hält eine Überraschung nach der anderen bereit. Bestaune Sehenswürdigkeiten wie die Statue von Lin Zexu am Chatham Square. Lin Zexu war ein Beamter der Qing-Dynastie, der den Kampf gegen die illegalen Opiumeinfuhren aus Großbritannien anführte. Geh dann weiter und sieh dir die einzigartigen Pagoden-Dächer und den buddhistischen Tempel an. Viele Touristen gehen auch in die Doyers Street, wo du Speakeasies und Kellerbars findest, die dich an die 1920er Jahre erinnern. Bringe deinen Appetit mit und bahne dir deinen Weg durch Dumpling-Höhlen, Dim-Sum-Paläste und Nudelrestaurants.

Der Zweite Nachmittag

  1. KatzDeli_1280x640

    01 Entdecke die Lower East Side

    Die Lower East Side ist ein vielseitiges Viertel in Manhattan, in dem sich Mietshäuser und düstere Gassen mit schicken Boutiquen und gehobenen Wohnungen mischen. Wenn du dieses Viertel nachts besuchen willst, wirst du feststellen, dass es mit seinen Musiklokalen, Restaurants und trendigen Bars ein Anziehungspunkt für junge, hippe Menschen ist. Tagsüber kannst du das jüdische Erbe der Stadt erleben, wenn du am Tenement Museum und den alten Stoffläden vorbeikommst.

    Zum Abschluss deiner Zeit in der Lower East Side solltest du bei Katz’s Delicatessen und Yonah Schimmel’s Knish vorbeischauen. Diese beiden Restaurants sind schon seit Jahrzehnten in der Stadt und bieten die frischesten und leckersten jüdischen Delikatessen und Gerichte an – du wirst nicht enttäuscht sein!

  2. astor_place_East_Village_180927123616003

    02 Ein weiteres schönes Viertel: Das East Village

    In nördlicher Richtung nach NoHo liegt das East Village. Einst die Wiege des Punk-Rock, ist East Village auch heute noch ein angesagter Stadtteil, in dem es viele Musik- und Comedy-Clubs sowie Theater gibt. Wenn du im East Village bist, solltest du unbedingt am Astor Place vorbeischauen, der nach John Jacob Astor benannt wurde, dem einst reichsten Mann Amerikas. Diese coole Gegend ist berühmt für das Joseph Papp Public Theatre und die Blue Man Group.

    Natürlich gibt es sowohl am Astor Place als auch im East Village wunderbare Restaurants und Cafés, die du während deines Aufenthalts in der Nachbarschaft besuchen kannst.

  3. 210203114738002_Union_Square_New_York

    03 Besuche den Union Square nochmal!

    Auf deinem Weg zurück nach Greenwich Village ist der nächste Halt ein weiterer Besuch am Union Square. Der Union Square NYC ist das Herz des Geschehens und einer der besten Orte, um alles zu erleben, was die Stadt zu bieten hat.

    Nutze diesen Besuch, um etwas anderes zu machen als am ersten Tag. Vielleicht gehst du zur 14. Straße und verbringst ein oder zwei Stunden mit Bummeln, Einkaufen und Essen. Egal, wofür du dich entscheidest, am Union Square gibt es viele Geschäfte, von Restaurants und Bars bis hin zu Einkaufsmöglichkeiten, Unterkünften und Theatern.

  4. shopping_170830141836005

    04 Lerne den glamourösen Meatpacking District kennen

    Einst ein Viertel voller Fabriken und Schlachthöfe, hat sich der Meatpacking District in NYC in eines der glamourösesten Viertel der Stadt verwandelt. In diesem luxuriösen Viertel gibt es stilvolle Restaurants, trendige Hotels und luxuriöse Clubs. Entlang der historischen Kopfsteinpflasterstraßen findest du außerdem viele gehobene Salons und Boutiquen sowie Weltklasse-Attraktionen wie die High Line und das Whitney Museum of American Art.

    Besuche die Sugar Factory, den Chelsea Market oder den Gansevoort Market, einen Lebensmittel- und Bauernmarkt, den es seit 1884 in New York gibt. Der Meatpacking District ist ein wunderbarer Ort, um einen Happen zu essen, einen Cocktail zu schlürfen oder einfach die Sehenswürdigkeiten wie die High Line zu bewundern.

  5. Dante_NYC_Bar_Greenwich_Village_New_York_210204204109001

    05 Lass den Tag in der Bleecker Street ausklingen

    Um den zweiten Tag deiner Reise abzuschließen, solltest du den Abend in der Bleecker Street verbringen. Das ist eine Straße, die im West Village beginnt und bis nach Greenwich Village führt. Die Bleecker Street ist eine tolle Art, einen Abend zu verbringen, denn hier gibt es so viele leckere Restaurants, darunter auch eines meiner persönlichen Favoriten, Dante’s NYC. Aber wenn dir das Dante’s nicht schmeckt, kein Problem – in der Bleecker Street gibt es viele Restaurants, Bars, Clubs, Theater, Kunstgalerien, Hotels und vieles mehr. Hier findest du sogar den ältesten Rock’n’Roll-Club von New York, The Bitter End, und einen der authentischsten Blues-Clubs der Stadt, Terra Blues.

3 Tage in New York: Tag 3

Willkommen zum dritten und letzten Tag: Heute geht es um einige der berühmtesten und kultigsten Wahrzeichen von New York City. Von Tribeca und der Freiheitsstatue bis hin zu DUMBO und Brooklyn – lass uns einen Blick auf Tag drei werfen.

Der Start in Deinen Dritten Tag

  1. Things_To_Do_In_Tribeca_181012130243010

    01 Mache einen Spaziergang durch Tribeca

    Tribeca ist eine der angesagtesten Gegenden von New York und bekannt für seine alten Industriegebäude, die heute als Loftwohnungen dienen. Die kopfsteingepflasterten Straßen des Viertels sind von trendigen Restaurants und Boutiquen gesäumt, und du findest hier historische Gebäude wie die New York Mercantile Exchange von 1884 aus rotem Backstein. Familien und andere Besucher genießen ruhige Wochenenden entlang des Hudson River und durch den Washington Market Park.

    Wenn du Glück hast, findet vielleicht gerade das Tribeca Film Festival statt, das jedes Jahr im Frühjahr hier abgehalten wird. Wie auch immer, Tribeca ist voll von NYC-Charme, Architektur und anderen einzigartigen Sehenswürdigkeiten.

  2. 180122162932002

    02 Nimm dir etwas Zeit für das 9/11 Memorial & Museum

    Die Terroranschläge vom 11. September 2001 haben sich für immer in die Köpfe der Menschen auf der ganzen Welt eingebrannt, besonders aber in New York City. Dein zweiter Halt am dritten Tag ist das 9/11 National Memorial and Museum.

    Hier kannst du den Menschen, die an diesem schicksalhaften Tag ihr Leben verloren haben, die letzte Ehre erweisen, in den Gedenkbecken in Ruhe nachdenken und einige der Artefakte betrachten, die an diesem Tag gerettet wurden. Du kannst die Treppe der Überlebenden, Teile des Flugzeugs, beschädigte Stahlträger, den Baum der Überlebenden und vieles mehr besichtigen. Denk daran, dass diese Attraktion sehr gut besucht ist, also je früher du hier ankommst, desto besser.

  3. One_World_Observatory_Aussicht_180205093112003

    03 Genieße die atemberaubenden Aussicht vom One World Observatory

    Als Nächstes genießt du vom One World Observatory aus die atemberaubende Aussicht auf Lower Manhattan. Sobald du das Gebäude betreten hast, beginnst du mit dem Aufstieg in den 102. Stock, wo sich das Deck befindet. Auf dem Weg nach oben wirst du einen Aufzug benutzen, der mit Bildschirmen ausgestattet ist und einen erstaunlichen Zeitraffer der Entwicklung von New York City von seiner Gründung als niederländische Kolonie im 17. Jahrhundert bis zum heutigen Tag zeigt.

    An der Spitze des Wolkenkratzers, dem höchsten Gebäude in New York, betrittst du das Observatorium und genießt eine Aussicht auf New York, wie du sie nirgendwo sonst findest.

    In unserem Guide zum One World Observatory findet ihr alles, was ihr wissen müsst, einschließlich Informationen über Tickets.

Hol das Beste aus deinem letzten Nachmittag

  1. statue_of_liberty_and_ellis_island_NYC_Sightseeing_Tour_180306111924010

    01 Sag Hallo zur Freiheitsstaue

    Die Freiheitsstatue und Ellis Island sind wohl zwei der berühmtesten Wahrzeichen der Welt. Wer NYC zum ersten Mal besucht, kommt an der Freiheitsstatue und Ellis Island nicht vorbei. Der Ort, an dem so viele Einwanderer ihre amerikanischen Träume begannen, und das perfekte Geschenk aus Frankreich – diese beiden Attraktionen sind seit langem ein Anziehungspunkt für viele Touristen in New York. Egal, ob du nur ankommst und aus der Ferne staunst oder einen Besuch auf Ellis Island und der Freiheitsstatue auf Liberty Island planst, du wirst nicht enttäuscht sein.

    Wenn du dich besonders abenteuerlustig fühlst, melde dich für die Hard Hat Tour of Ellis Island an, bei der du das Ellis Island Hospital besichtigen kannst, in dem 275.000 Einwanderer bei ihrer Einreise behandelt wurden. Seit 1951 ist das Krankenhaus nicht mehr in Betrieb und verfällt immer mehr. Die Tour ist eine Möglichkeit, das Ellis Island Hospital zu retten.

  2. Wall Street

    02 Besuche das berühmteste Finanzviertel der Welt

    Nachdem wir gesehen haben, woraus amerikanische Träume gemacht sind, ist es an der Zeit, ein weiteres berüchtigtes Wahrzeichen anzusteuern: Die Wall Street.

    Im Herzen des Finanzdistrikts von New York City gelegen, ist die Wall Street berühmt für die Statue des stürmischen Bullen und das Gebäude der New Yorker Börse. Wenn du durch diese berühmte Straße schlenderst, solltest du dir auch die Statue des Fearless Girl vor dem NYSE-Gebäude, die Federal Hall mit der berühmten Statue von George Washington und die Trinity Church ansehen, die du kostenlos besichtigen kannst.

    Nach der Besichtigung der Wall Street kannst du in einem der vielen Cafés und Restaurants in der Umgebung einen Happen essen oder etwas trinken gehen.

  3. BrooklynBridge_4

    03 Überquere die wunderschöne Brooklyn Bridge

    Die legendäre Brooklyn Bridge wurde von 1869 bis 1883 gebaut und von John A. Roebling entworfen. Als sie gebaut wurde, war die Brooklyn Bridge die längste Hängebrücke der Welt und die erste Brücke, bei der Stahl als Seil verwendet wurde. Die Brücke verbindet Manhattan mit Brooklyn und überspannt den East River. Sie ist ein absolutes Muss, denn sie ist für ihre beliebten Steinbögen bekannt.

    Aber Vorsicht, sie bietet sechs Fahrspuren für den Verkehr sowie einen Fahrrad- und einen Fußgängerweg. Es wird geschätzt, dass die Brooklyn Bridge täglich von etwa 4000 Fußgängern, 3000 Radfahrern und 120.000 Fahrzeugen genutzt wird.

  4. Brooklyn_Bridge_Park_180711162132002

    04 Der Brooklyn Bridge Park bietet eine spektakuläre Sicht auf die Skyline von Manhattan

    Der Brooklyn Bridge Park hat für jeden etwas zu bieten. Egal, ob du die reichhaltige Ökologie, die weitläufigen Ausblicke, das lebendige Programm oder die weitläufigen Piers erkunden möchtest, hier wirst du fündig. Der 85 Hektar große Park am Wasser bietet Flussuferpromenaden, sanfte Hügel, üppige Gärten und eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt.

    Wenn du zum ersten Mal nach New York kommst und die Brooklyn Bridge sehen willst, solltest du dir diesen Park auf keinen Fall entgehen lassen. Verbringe ein paar Minuten zum Entspannen am Wasser oder spiele eine Partie Boccia, Basketball oder Handball. Egal, wofür du dich entscheidest, der Brooklyn Bridge Park ist ein Schatz, den du unbedingt sehen musst!

    Auf der offiziellen Website des Parks findet ihr weitere Informationen über den Park und die kommenden Veranstaltungen.

  5. washington_street_dumbo_190927183326004

    05 Fotografiere die Manhattan Bridge in DUMBO

    Jetzt, wo du auf der Brooklyner Seite der Brücke bist, ist es an der Zeit, dir die Aussicht auf die Manhattan Bridge von DUMBO aus anzusehen. Wenn du dich fragst, wofür DUMBO steht: Es bedeutet “Down Under the Manhattan Bridge Overpass”. An der Washington Street findest du den Aussichtspunkt auf die Manhattan Bridge. Von hier aus hast du den besten Blick auf die Brücke, den du in der Stadt finden kannst, und er ist die perfekte Kulisse für ein Foto. Die Aussicht auf die Brücke in Kombination mit den von Bäumen gesäumten Kopfsteinpflasterstraßen und den roten Backsteingebäuden ist einer der besten Orte in New York, um Fotos zu machen und Erinnerungen zu schaffen.

    Ein Profi-Tipp: Wenn du direkt unter die Brücke schaust, siehst du das Empire State Building durchblitzen!

  6. time_out_market_new_york_190603141706003

    06 Entdecke einige der besten Restaurants im Time Out Market

    Nach all den Spaziergängen und dem Sightseeing bist du vielleicht ein bisschen hungrig geworden, aber keine Sorge, in DUMBO gibt es den Time Out Market. So einen Food Court hast du noch nie erlebt! Zunächst einmal ist es toll, dass du so viele verschiedene Gerichte an einem Ort essen kannst! Aber wenn du bedenkst, wie unterschiedlich die Geschmäcker deiner Familie sind, ist es wunderbar, dass jeder genießen kann, was er will. Von asiatischen Fusionsgerichten über Barbecue und Indisch bis hin zu Bäckereien, gesunden Optionen und anderen Spezialitätenrestaurants findest du hier fast jede Art von Gericht! Das Beste daran ist, dass sich der Time Out Market im fünften Stock des Gebäudes befindet, sodass du den East River, die Brooklyn Bridge und die Manhattan Bridge direkt von der Terrasse aus sehen kannst!

    Bereite dich auf deinen Besuch im Time Out Market in Brooklyn vor, indem du dir hier die vollständige Liste der Essens- und Trinkmöglichkeiten ansiehst.

  7. nyc_ferry_Staten_Island_Ferry_190520085802002

    07 Nimm die Fähre zurück nach Manhattan

    Es besteht kein Zweifel, dass du an diesem Punkt des dritten Tages müde vom Laufen bist, also gönnen wir dir eine Pause.

    Einer der letzten Stopps an deinem letzten Tag ist eine Fahrt mit der NYC Ferry zurück nach Manhattan. Anstatt noch einmal über die Brooklyn Bridge zu laufen, kannst du auf die Fähre steigen und die Fahrt zurück zur Wall Street oder zum Pier 11 genießen. Wenn du kein Fan der Fähre bist, kannst du auch ein Fahrrad bei Citi Bike mieten und über die Manhattan Bridge fahren.

    Unabhängig davon, welche “Fahrt” du zurück nach Manhattan nimmst, ist dies eine hervorragende Möglichkeit, zum Abschluss deines letzten Tages noch ein paar weitere Sehenswürdigkeiten zu sehen.

  8. Best_Walking_Tour_NYC_NYC_Lower_East_Side_Food_and_Culture_Small_Group_Tour

    08 Lasse den Abend in der Lower East Side ausklingen

    Sowohl das East Village als auch die Lower East Side sind wunderbare Optionen für das Nachtleben. Sie gehören zu den berühmtesten Orten des Nachtlebens in der Stadt! Die Bar-Szene ist phänomenal, denn es gibt Cocktail-Lounges, Spelunken, Speakeasies und Karaoke-Bars. Und wenn du etwas zu Abend essen oder einen Snack zu später Stunde zu dir nehmen willst, ist das hier auch möglich! Die einen kommen wegen des japanischen Essens in den Bars, die anderen wegen der bunten Mischung von Menschen, die die vielen Nachtclubs der Gegend besuchen.

    Egal, ob du eine ruhige Nacht in einer Cocktail-Lounge oder eine wilde Nacht im Pyramid Club verbringst, hab Spaß und genieße deine letzte Nacht im Big Apple.


Tipps für den ersten Besuch in New York City

New York City ist eine beeindruckende Stadt, die selbst für Locals ziemlich überwältigend sein kann. Doch die gute Nachricht ist, dass die New Yorker zwar oft beschäftigt, aber auch sehr hilfsbereit sind. Polizisten und Hinweisschilder sind immer da, um dir den Weg zu weisen, aber mit ein paar Tipps und Tricks kann dein Besuch in New York City so problemlos sein wie ein Besuch im Supermarkt um die Ecke.

Hier sind unsere Tipps für deinen ersten Besuch in New York City:

  • Pack bequeme Schuhe ein
    Wenn du in den Big Apple reist und vorhast, unserer Reiseroute zu folgen, solltest du unbedingt bequeme Schuhe einpacken. Das ist unverzichtbar, denn du wirst eine Menge laufen! Schließlich ist es die schönste Stadt der Welt, wer will da schon im Auto festsitzen?
  • Sei aufmerksam
    Die Straßen von New York sind nicht nur schmutzig, sondern du weißt auch nie, wer oder was dir auf der Straße begegnen könnte. Wenn du wachsam bleibst und auf deine Umgebung achtest, bist du sicher und hast eine tolle erste Reise.
  • Investiere in Pässe
    Bevor du in der Stadt ankommst, ist es am besten, wenn du einen klaren Plan hast, was du sehen und unternehmen willst. Wenn du dir einen New York CityPASS und einen U-Bahn-Pass kaufst, sparst du nicht nur Geld, sondern auch jede Menge Zeit.
  • Bleib in der Nähe der Verkehrsmittel
    Das Letzte, was du willst, ist, weit weg von den wichtigsten Verkehrsmitteln zu wohnen, z. B. der U-Bahn. Der Verkehr ist furchtbar und um das Beste aus deinen drei Tagen zu machen, musst du schnell in die verschiedenen Teile der Stadt gelangen können.
  • Recherchiere, wo du essen gehen kannst
    Ja, NYC ist voll von Restaurants, die mit Michelin-Sternen ausgezeichnet sind, aber es gibt auch viele “Hole-in-the-Walls”, lokale Restaurants und Food Trucks. Nimm dir vor Ankunft in der Stadt etwas Zeit, um zu recherchieren, wo du in der Nähe deines Hotels und auf deiner Reiseroute essen kannst. So kannst du beim Essen Geld sparen oder zumindest verhindern, dass du dein Budget überziehst.
  • Lebe im Moment
    NYC ist eine der pulsierendsten Städte der Welt. Wenn du dort bist, solltest du dir ein bisschen Zeit nehmen, um einfach innezuhalten und den Moment zu genießen. Mach Videos und Fotos, aber vergiss nicht, New York City auch mit deinen Augen zu sehen!

In welchem Stadtviertel solltest du übernachten?

Wie du dir sicher vorstellen kannst, gibt es im Big Apple viele wunderbare Unterkünfte. Bevor du jedoch ein superluxuriöses Hotel in Upper Midtown buchst, solltest du wissen, dass es etwa zwanzig Minuten dauert, um nach Midtown Manhattan zu gelangen.

Tatsache ist jedoch, dass jedes Viertel in New York einen ganz eigenen Stil und eine eigene Persönlichkeit hat. Von trendy über luxuriös bis hin zu familienfreundlich. Daher kann es eine Herausforderung sein, die perfekte Unterkunft zu finden.

Trotzdem willst du natürlich genießen, was NYC zu bieten hat. Deshalb ist es wahrscheinlich am besten, wenn du einen Ort wählst, der zentral gelegen ist. Hier sind unsere drei besten Stadtteile für einen Kurztrip in NYC:

Option 1: Midtown Manhattan

Wie die meisten Menschen möchtest du bei deinem ersten Besuch in der Stadt sicherlich die Orte sehen, die du schon seit Jahren aus Film und Fernsehen kennst. Der Teil von Manhattan, den du normalerweise siehst, ist Midtown. In Midtown Manhattan findest du die meisten ikonischen Gebäude und die Lage ist so zentral, dass du überall in der Stadt leicht hinkommst.

Weil Midtown so viele Attraktionen beherbergt, ist es hier immer voll und geschäftig. Trotzdem ist es eine großartige Gegend für Reisende, die zum ersten Mal hierher kommen, denn es gibt Hotels für jeden Geldbeutel.

Hier habe ich die besten Hotels in Midtown Manhattan für dich und alles, was du zu diesem Stadtteil wissen musst, habe ich dir in meinem Guide zu Midtown Manhattan zusammengestellt.

Option 2: Financial District

New York City wird oft als die Finanzhauptstadt der Welt bezeichnet, und der Financial District ist das Epizentrum dieser Stadt. In diesem Viertel in Lower Manhattan befinden sich die Wall Street und die New Yorker Börse, und Geschäftsreisende sind dort häufig anzutreffen.

Wenn du im Financial District wohnst, bist du in der Nähe des 9/11 Memorials, des One World Trade Centers, von Ellis Island, der Freiheitsstatue und vielem mehr!

Hier habe ich die besten Hotels im Financial District für dich und alles Wichtige findest du in meinem Stadtteil-Guide zum Financial District in New York.

Option 3: SoHo

SoHo ist einer meiner absoluten Lieblingsstadtteile in New York. Hier findest du viele Geschäfte, Kunstgalerien, Designer-Boutiquen und die typische Cast Iron-Architektur.

Das Gute an diesem Viertel ist, dass es eher eine Wohngegend ist, in der es weniger Menschenmassen gibt. Während alle anderen darauf warten, zu den Sehenswürdigkeiten zu gelangen, kannst du dich in den Kunstgalerien und Geschäften umsehen.

Wenn du zum ersten Mal nach NYC kommst und ein Pizzaliebhaber oder Modefan bist, solltest du unbedingt hierher kommen. Achte nur darauf, dass dein Handy voll aufgeladen ist, damit du viele Fotos machen kannst (vielleicht sogar von Prominenten!).

Klingt nach dir? Dann schau dir hier meine Hotel-Tipps für Soho und hier meinen Stadtteilguide für SoHo in New York an!

Profilbild Steffen Kneist
Über den Autor

Steffen

Ich bin ein absolut New York-Begeisterter und war mittlerweile schon 25x in New York – zweimal davon sogar länger. Auf unserer Seite zeige ich dir die besten und schönsten Spots der Stadt, damit du eine richtig gute Zeit hast! Ganz viele Insider-Tipps findest du auch in unserem New York Reiseführer mit über 900 positiven Bewertungen, in unserem Low Budget New York Reiseführer und auf unserem YouTube-Kanal. Ganz neu: Hotel-Finder für New York und unsere Reviews für die besten Reiseanbieter. Auch für 2023 habe ich wieder das offizielle Zertifikat von NYC Tourism erhalten. Last but not least: Das ist mein Profil auf LinkedIn.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Loving New York