2 Tage New York: Der Ultimative Guide für 2023

Mein Reiseplan für 2 Tage in New York

Ihr habt vor eurem allerersten Wochenende in New York wahrscheinlich tausend Fragen: Welche Museen solltet ihr besuchen? Wo solltet ihr essen gehen? Was steht auf eurer “Must-See”-Liste? Welche Orte könnt ihr euch für den nächsten Besuch aufheben? Ich weiß aus Erfahrung, dass es nicht einfach ist, ein Wochenende in New York zu planen! Deshalb habe ich für euch einen 2-tägigen Reiseplan zusammengestellt, mit dem ihr das Beste aus eurer Zeit herausholen könnt.

New York City ist mit Abstand meine Lieblingsstadt auf der Welt. Ich habe New York schon mehr als 20 Mal besucht, fast jede Tour mitgemacht und jeden Sightseeing-Pass ausprobiert. Dabei habe ich auch ein paar Fehler gemacht (12-Stunden-Tage und nagelneue Schuhe passen nicht zusammen!). Mit meiner Erfahrung möchte ich euch zeigen, was man in 2 Tagen in New York alles machen kann, um die Stadt bestmöglich kennenzulernen. Ich werde meine erste Reise nach New York nie vergessen und hoffe, dass ihr mit dieser 2-tägigen New Yorker Reiseroute auch eure eigenen unvergesslichen New Yorker Erinnerungen schaffen könnt.

2 Tage in New York: Tag 1

An Tag 1 eures 2-tägigen NYC-Reiseplans dreht sich alles um Manhattan. Dazu gehören der Central Park, die High Line, der Times Square und vieles mehr.

In einigen Gegenden habe ich Optionen angegeben. Je nachdem, wie viel Energie ihr habt (oder ob ihr mit Kindern unterwegs seid), könnt ihr euch für eine Option entscheiden.
Ihr habt einen unterhaltsamen Tag vor euch, also vergesst nicht, euch zu stärken. Ihr findet hier ein paar Empfehlungen von mir, zum Beispiel für ein Mittagessen in den Hudson Yards. Das sind aber nur Vorschläge, denn eine der vielen Freuden New Yorks ist es, neue Lieblingslokale in der Stadt zu entdecken. Wenn euch also etwas ins Auge sticht oder ihr hungrig seid, geht einfach hin.

Der Perfekte Erste Vormittag

  1. Cental_Park_Vogelperspektive

    01 Startet den Tag im Central Park

    Eure Zeit in New York beginnt mit einem der beliebtesten Orte der Stadt: dem Central Park.

    Der Central Park ist bekannt für seine Eislaufbahn, seine Baseballfelder, seine Laufbahn und seine endlos verschlungenen Pfade und ist es wert, stundenlang erkundet zu werden.

    Da wir unseren Wochenendtrip in New York beginnen, sollten wir uns auf die Highlights konzentrieren. Zu unseren Favoriten gehören die Bethesda Terrace, ein großer Platz mit Springbrunnen, wo sich viele Künstler aufhalten, und die Bow Bridge. Hier könnt ihr den Park und die Stadt auf euch wirken lassen und vielleicht ein Selfie machen.

  2. Ihr habt die Wahl zwischen zwei der besten Museen

    Übrigens: New York ist wahrscheinlich eine der besten Museumsstädte der Welt. Wir haben hier alle unsere Lieblingsmuseen in New York aufgelistet. Wir wissen jedoch, dass ihr bei eurem 2-tägigen New York-Besuch nicht die Zeit habt, sie alle zu besuchen, daher empfehlen wir euch hier zwei der besten.

  3. Metropolitan_Museum_of_Art_181004111227012

    02 Option A: Metropolitan Museum of Art

    Das Metropolitan Museum of Art, kurz Met, ist zu Recht eines der berühmtesten Kunstmuseen der Welt. Seine Sammlung reicht von der Antike bis zu zeitgenössischen Werken und umfasst griechische, römische, ägyptische, asiatische, europäische und moderne Kunst.

  4. moma_191010133114012

    03 Option B: Das Museum für Moderne Kunst (MoMA)

    Das Museum of Modern Art ist zweifellos eines der kreativsten und faszinierendsten Museen in New York und ein echter Hingucker. Mit seinen beeindruckenden permanenten Sammlungen und ständig wechselnden Ausstellungen sowie einem Geschenkeladen, den man nicht verpassen sollte, ist das MoMA auf jeden Fall einen Besuch wert.

  5. things_to_do_midtown_manhattan_200318140126026

    04 Bummelt durch die 5th Avenue

    Es gibt wohl keine andere Stadt auf der Welt, die so viel Glanz und Glamour versprüht wie New York. Einer der Orte, an denen das am besten gelingt? Die 5th Avenue.

    Die 5th Avenue, auch bekannt als Millionaire’s Row (= Millionärsstraße), ist nicht nur die teuerste Einkaufsstraße New Yorks, sondern auch eine der teuersten Einzelhandelsflächen der Welt. Einige der berühmten Namen, die die 5th Avenue säumen und von denen ihr vielleicht schon gehört habt: Saks 5th Avenue, Apple, Prada, Cartier, Louis Vuitton, Gucci, Tiffany, Bottega Veneta, Giorgio Armani, Versace und viele mehr.

    Selbst wenn ihr keine Lust auf ausgiebiges Shopping habt, ist ein Bummel durch diese Läden eine tolle Möglichkeit, euer New York-Abenteuer zu beginnen.

  6. Top of the Rock New York

    05 Besucht das Rockefeller Center

    Das Rockefeller Center, auch bekannt als 30 Rock, ist eines der kulturellen Zentren von New York.

    Wenn ihr schon immer mal die Radio City Music Hall oder die NBC-Studios besuchen wolltet, oder wenn ihr in der Weihnachtszeit zu Besuch seid und den großen Baum sehen wollt, dann ist das Rockefeller Center der richtige Ort für euch. Und wenn ihr Fans der NBC-Sitcom 30 Rock seid, müsst ihr unbedingt vorbeischauen!

    Das Rockefeller Center ist in der Wintersaison ein absolutes Muss, hat aber auch das ganze Jahr über viel zu bieten, von Live-Übertragungen von Shows bis hin zum Top of the Rock Observation Deck, von dem aus ihr die Aussicht auf Midtown Manhattan genießen könnt.

  7. 210203111138001_St_Patricks_Cathedral_New_York_Midtown

    06 Bestaunt St. Patrick's Cathedral

    New York City hat eine ganze Reihe faszinierender Kirchen zu bieten. Auf dieser 2-tägigen NYC-Route geht es direkt zur beeindruckendsten Kirche: Die St. Patrick’s Cathedral. Dieses Wahrzeichen der Stadt liegt an der 5th Avenue, direkt neben einigen der bekanntesten Marken der Welt, und zieht seit seiner Fertigstellung im Jahr 1879 die Aufmerksamkeit auf sich.

    Die St. Patrick’s Cathedral erstreckt sich über die 50. und 51. Straße sowie die 5th und Madison Avenue und ist mit ihrer Größe ein beeindruckender Anblick. Sie ist mit Bronzetüren, neugotischer Architektur, Tausenden von Buntglasfenstern und zwanzig Altären (von denen zwei von Tiffany & Co. entworfen wurden!) geschmückt.

  8. Grand_Central_Terminal_NYC_170614090305005

    07 Besucht das spannende Grand Central Terminal

    Während eures Aufenthalts in New York werdet ihr vielleicht viele U-Bahn- und Bahnhöfe besuchen, aber kein Terminal ist mit dem Grand Central Terminal vergleichbar.

    Mit 750.000 Besuchern pro Tag ist das Grand Central Terminal der zweitbeliebteste Ort in New York (der Times Square steht an erster Stelle). Ja, Züge und U-Bahnen fahren über die Haltestelle Grand Central 42 St., aber das allein erklärt noch nicht die hohen Besucherzahlen.

    Was die Besucher zum Terminal zieht, ist das, was es zu einem National Historic Landmark macht: Es ist einfach atemberaubend. Das im Beaux-Arts-Stil gestaltete Grand Central Terminal mit seinen geschwungenen Decken und kunstvollen Verzierungen beherbergt Geschäfte, Restaurants und vieles mehr.

    Und wenn ihr während der Feiertage in New York seid, solltet ihr das Grand Central Terminal unbedingt besuchen, denn dort gibt es einen Weihnachtsmarkt mit Kränzen, Girlanden und festlicher Beleuchtung.

Der Perfekte Erste Nachmittag

  1. Bryant Park in New York City

    01 Verbringt etwas Zeit im Bryant Park

    Wenn ihr einen Tag voller Wolkenkratzer und historischer Gebäude erlebt, ist es wichtig, dass ihr euch auch Zeit nehmt, um das Grün zu genießen. Der Bryant Park mag zwar klein sein, aber er ist einer der beliebtesten Parks der New Yorker. Er befindet sich neben der angesehenen New York Public Library zwischen der 40. und 42. Straße und der Fifth Avenue in Midtown Manhattan und wird oft als Manhattans Town Square bezeichnet.

    Im Winter kann man hier Schlittschuhlaufen, Weihnachtseinkäufe machen, Curling spielen und die Weihnachtsbaumbeleuchtung bewundern, und im Sommer kann man hier sonnenbaden, picknicken und Filme schauen.

  2. new_york_public_library_new_york_public_library_180508105745004

    02 Schaut euch die beeindruckende New York Public Library an

    Vielleicht könnt ihr nicht allzu viele Bücher in diesen 2-Tages-Plan für NYC einbauen, aber das ist kein Grund, die beeindruckende New York Public Library nicht zu besuchen. Als zweitgrößte öffentliche Bibliothek der USA (die Library of Congress in Washington D.C. steht an erster Stelle) hat die NYPL über 50 Millionen Bücher an 92 Standorten. Wenn du erst einmal die enorme Menge an Büchern hinter dir gelassen hast, kannst du dich von der Architektur überzeugen lassen.

    Sie ist im gleichen Beaux-Arts-Stil gehalten wie das Grand Central Terminal und bietet Marmorbögen, eine große Treppe und jede Menge Kunst und Wandmalereien. Achtet nur darauf, dass ihr leise seid, während ihr durch die Bibliothek geht, denn sie wird auch zum Lesen und Lernen genutzt!

  3. Verbringt etwas Zeit in den einzigartigen Hudson Yards

    Von der klassischen Institution kommt ihr am Times Square vorbei (keine Sorge, ihr kommt wieder – wir heben ihn für den richtigen Moment auf!) und erreicht die Hudson Yards, ein modernes Projekt, das wirklich beeindruckend ist.

    Die Einheimischen kennen es als das größte Immobilienprojekt in der Geschichte der USA, aber es ist auch eine ganz eigene Attraktion: 14 Hektar öffentlicher Raum, Gärten und ein Park sowie ein Hotel, ein Einkaufszentrum und das auffällige The Vessel, eine Bronzeskulptur, die 15 Stockwerke hoch ist. Mit seinem Mix aus Treppen, Aufgängen und Podesten gibt es einen Instagram-würdigen Ort, der nur auf euch wartet.

    Um das Beste aus eurer Zeit zu machen, habt ihr hier zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

  4. Edge Hudson Yards

    03 Option A: The Edge

    Auf dem Edge, der höchsten Aussichtsplattform der Welt, könnt ihr einen der besten Ausblicke auf New York genießen. Mit einer Höhe von über 335 Metern und einer Ausdehnung von ca. 20 Metern in die Luft bietet der Edge einen unvergleichlichen Blick auf Manhattan und den Hudson River.

  5. 190423143257006_the_Shed_Hudson_Yards

    04 Option B: The Shed

    The Shed ist sowohl der Kunstort von Hudson Yards, in dem Tanz, Konzerte, Theaterstücke und vieles mehr stattfinden, als auch die Heimat von Cedric’s at The Shed, einem Restaurant mit Rundumservice. Wenn ihr euch für eine Ausstellung im The Shed interessiert, könnte sich ein Besuch hier lohnen!

  6. High_Line_New_York_171012162730002_1600x960

    05 Ein Spaziergang über den Straßen der Stadt

    Und jetzt ist es Zeit für eines der absoluten Schmuckstücke von New York: die High Line. Die High Line wurde auf einer historischen Bahnlinie gebaut, die sich durch die Stadt zieht. Sie ist teils öffentlicher Park, teils Garten, teils Erlebnis. Die Aussicht auf die Stadt, die Ruhe, die ihr hier findet, und das Lächeln der Menschen, die diese neue Seite von New York entdecken, machen sie zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

    Es geht um mehr als nur darum, über den Straßen und abseits des Verkehrs zu sein. Bei einem Spaziergang auf der High Line fühlt ihr euch auf eine Weise mit der Stadt verbunden, wie es nur wenige andere Städte auf der Welt schaffen.

  7. 210521001203005_Photo_credit_Michael_Grimm_Little_Island_New_York_Press_Image

    06 Besucht Little Island, einen Park auf dem Hudson River

    Die meisten der Parks, die ihr auf eurer 2-tägigen NYC-Reise besuchen werdet, befinden sich in und um hoch hinausragende, prächtige Gebäude. Was Little Island so einzigartig macht, ist, dass der Park einfach auf dem Hudson River aufgetaucht ist.

    Dieser schwimmende Park, der aus den Überresten von Pier 54 entstanden ist, ist wirklich klein – ihr könnt ihn in nur 15 Minuten umrunden – aber das macht seinen Charme nur noch größer. Mit seinen Grünflächen, die sich je nach Jahreszeit verändern, den sanften Hügeln und den gut angelegten Wegen ist er eine dringend benötigte natürliche Pause inmitten einer mächtigen Industriestadt.

  8. 191120191816006_Artichoke_Basille_s_Pizza

    07 Probiert ein leckeres Stück Pizza im Greenwich Village

    Das Village, besser bekannt als Greenwich Village, ist einer der bekanntesten kulturellen Orte New Yorks.
    Auch wenn die von Bäumen gesäumten Straßen heute Cafés, Restaurants und Boutiquen beherbergen, war dies das pulsierende Herz der Gegenkulturbewegung der 60er Jahre. Dank der angrenzenden New York University und dem immer belebten Washington Square Park ist das Village voller studentischer Energie und fühlt sich an wie New York.

    Außerdem gibt es hier jede Menge guter Restaurants zu entdecken. Wenn ihr auf eine Portion New York gewartet habt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um zuzugreifen! Meiner Meinung nach ist Artichoke Basille’s Pizza eine der besten in der Stadt.

  9. Washington_Square_Park_160914155957003

    08 Kommt zum energiegeladenen Washington Square Park

    Was den Washington Square Park an einem Wochenende in New York so einzigartig macht, ist die Energie, die in ihm steckt. Er ist mehr als nur ein öffentlicher Park, der für seinen ikonischen Bogen und den Springbrunnen bekannt ist. Er ist ein Treffpunkt für Menschen aus dem Greenwich Village, für Studenten der NYU, ein Aufführungsort für Amateure und Profis, ein Schlachtfeld für Schachspieler jeden Alters und vieles mehr. Auch wenn es in den wärmeren Sommermonaten einfacher ist, eine Weile zu verweilen, ist jeder Besuch im Washington Square Park ein unvergessliches Erlebnis.

  10. 210203114738002_Union_Square_New_York

    09 Kommt zum Union Square

    Wenn ihr am Union Square ankommt, werdet ihr wieder im pulsierenden Herzen von New York City willkommen geheißen. Der Union Square, an der Ecke 14. Straße und 5th Avenue gelegen, ist eines der bekanntesten Zentren der Stadt.

    Der Park selbst ist eine kleine grüne Oase, die von Gebäuden umgeben ist, wo an vier Tagen in der Woche ein belebter Lebensmittelmarkt stattfindet. Ganz in der Nähe befindet sich einer der berühmtesten Buchläden der Stadt, The Strand, mit einer Büchersammlung, die sich über 18 Meilen erstrecken könnte. Außerdem gibt es eine Reihe von Kneipen, Bars und Bäckereien, die euch je nach Lust und Laune zu einem Drink oder einem Dessert am Nachmittag verführen können.

  11. Bild1

    10 Guckt euch das Flatiron Building und den Madison Square Park an

    Es ist Zeit für einen kurzen Spaziergang den Broadway hinauf zum Madison Square Park und zum Flatiron Building. Das Flatiron, das so heißt, weil es aussieht wie etwas, mit dem man seine Kleidung bügelt, ist ein ikonisches Gebäude des Architekten Daniel Burnham aus dem Jahr 1902. Es ist einer meiner Lieblingsorte, um ein “nur in New York”-Foto zu machen!

    Von dort aus geht ihr zum Madison Square Park, wo ihr euch entscheiden müsst. Wenn ihr schon mal von Shake Shack gehört habt, der leckeren Burger-Kette mit den besten Milchshakes (und ich habe schon viele Milchshakes probiert!), dann müsst ihr unbedingt dem allerersten Shake Shack, der hier im Madison Square Park eröffnet hat, die Ehre erweisen. Wenn ihr Lust auf eine italienische Mahlzeit in einem der interessantesten Märkte New Yorks habt, solltet ihr unbedingt im Eataly Food Market vorbeischauen und einen Happen essen.

  12. Empire_State_Building_180125161749001

    11 Muss man in New York gesehen haben: Das Empire State Building

    Wir haben einen der besten Momente eures Wochenendprogramms in NYC für den Abend aufgehoben: das Empire State Building. Selbst von der Straße aus hat das Empire State Building eine magnetische Ausstrahlung. Ihr habt es zweifellos schon tagsüber von verschiedenen Aussichtspunkten in der Stadt gesehen. Jetzt seid ihr hier, am Fuße dieser 102-stöckigen Art-Déco-Schönheit.

    Je nach eurem Zeitplan könnt ihr euch entscheiden, ob ihr die Aussichtsplattformen besuchen wollt oder nicht. Wenn ihr aber die Zeit habt und mehr über die Geschichte dieses Gebäudes erfahren wollt, empfehlen wir euch den Besuch auf jeden Fall. Von der Aussichtsplattform könnt ihr die gesamte Stadt überblicken – ein toller Abschluss für euren Tag in New York.

  13. Times_Square_New_York_161004125754022

    12 Lasst den Tag am bunten Times Square ausklingen

    Es gibt keinen Ort wie den Times Square. Der Times Square ist immer voller Energie und steht für New York. Der kultige Drehort für zahllose Filme und Fernsehsendungen, die ständig präsenten Werbetafeln und der Anblick des Silvester-Ball-Drops – am Times Square kommt alles zusammen.

    Mit über 330.000 Besuchern pro Tag ist der Times Square der ideale Ort, um den Beginn eures New Yorker Abenteuers zu krönen. Von hier aus gehört die Nacht euch. Wenn ihr euch ein Broadway-Theaterstück ansehen wollt, seid ihr jetzt nur noch ein paar Blocks vom Herzen des Geschehens entfernt! Geht einfach in Richtung Norden und ihr seid in wenigen Minuten am Theater.

  14. Genießt einen letzten Blick auf New York City

    Wenn ihr einen letzten Blick auf NYC werfen wollt, haben wir hier zwei tolle Optionen für euch.

  15. Summit_Aussichtsplattform_New_York_210511202847002

    13 Option A: Summit One Vanderbilt (beste Aussichtsplattform in NYC)

    Bei den Aussichtsplattformen in New York kann man kaum etwas falsch machen, aber die des Summit One Vanderbilt ist die beste. Es wurde 2021 eröffnet und ist die erste Aussichtsplattform auf der East Side von Manhattan. Von hier aus habt ihr einen fantastischen Blick auf den East River, den Central Park und das Empire State Building.
    Und wenn ihr es rechtzeitig zum Sonnenuntergang schafft, werdet ihr es nicht bereuen!

     

  16. 190111215815001_Refinery_rooftop_bar

    14 Option B: Das Refinery Rooftop

    Eine weitere tolle Möglichkeit, um nach deinem ereignisreichen ersten Tag in New York abzuschalten, ist das Refinery Rooftop, eine Bar in Midtown Manhattan. Mit einer großartigen Aussicht und noch besseren Cocktails solltet ihr in diesem beliebten Abendlokal unbedingt einen Tisch reservieren – nur für alle Fälle!

    Hier könnt ihr euch die Speisekarte ansehen und einen Tisch im Refinery Rooftop reservieren.

2 Tage in New York: Tag 2

Auf geht’s zu Tag 2 eures 2-tägigen NYC-Abenteuers! Ihr startet heute in Manhattan, brecht dann zu Abenteuern auf Ellis Island und in Brooklyn auf und kehrt schließlich zurück, um den Tag in der Stadt ausklingen zu lassen.

Noch mehr als an Tag 1 findet ihr heute an fast jeder Station eurer Reise verlockende Leckereien. Mein Tipp für Tag 2: Lest euch diesen kleinen Reiseführer einmal durch und schaut, was euch gefällt (die Wahl zwischen einem Brunch in SoHo und einem leckeren Essen in Little Italy ist nie einfach!) und macht euch ein paar Notizen.

Wenn ihr dann durch die Gegend lauft, könnt ihr besser entscheiden, wo ihr etwas essen wollt.

Startet in Euren Zweiten Tag in NYC

  1. walking_soho_190118140134005

    01 Entdeckt SoHo und Little Italy

    Tag 2 beginnt mit einem unserer Lieblingsorte in New York: SoHo! SoHo, oder South of Houston (ausgesprochen How-ston, nicht Hue-ston), ist voll von visuellen Leckerbissen, gutem Essen und tollen Einkaufsmöglichkeiten.

    Beginnt euren Tag mit einem Frühstück im 12 Chairs (eine Mischung aus nahöstlicher Küche und Frühstücksklassikern) oder im Banter NYC (eine gesunde Brunch-Auswahl). Von dort aus könnt ihr die Augen nach permanenter und temporärer Straßenkunst offen halten. Auch wenn ihr nicht so gerne shoppt, ist ein Blick in die Geschäfte von SoHo ein Erlebnis für sich. Die gusseisernen Gebäude, die Kopfsteinpflasterstraßen und die Backsteinmauern sind es wert, dass ihr euch dort umseht.

    Wenn ihr wissen wollt, wie New York früher einmal war, müsst ihr euch in Little Italy umsehen! Dank der italienischen Einwanderer aus Sizilien und Neapel, die in den 1880er Jahren hierher kamen, wurde die Mulberry Street zu einer der Gegenden, die am meisten mit der Idee von New York verbunden sind.

    Hier liegt noch viel Geschichte und Kultur in der Luft, aber das Beste, was ihr hier tun könnt, ist das Essen zu probieren! Fangt hungrig an bei bekannten Restaurants wie Emilio’s Ballato, Parm, Rubirosa oder Lombardi’s. Aber lasst noch Platz für etwas Süßes und probiert das Gelato im La Bella Ferrara oder einen Cannoli im Caffe Palermo.

  2. Things_To_Do_In_Tribeca_181012130243010

    02 Macht einen Spaziergang durch Tribeca

    Mit seiner faszinierenden Mischung aus jahrhundertealter Geschichte und moderner Popkultur ist ein Spaziergang durch das Tribeca-Viertel immer eine gute Zeit. Die Geschichte umfasst wunderschön erhaltene Stadthäuser im Federal Style, die bis in die 1820er Jahre zurückreichen, und viel Architektur aus der Zeit des Bürgerkriegs. Diese klassischen Bauten bilden die Kulisse für eine der beliebtesten Komödien aller Zeiten: Ghostbusters (1984). Besucher können diesen Film in der Feuerwache in der North Moore Street 14 feiern, da diese für die Dreharbeiten genutzt wurde.

    Außerdem ist es eine der besten Gegenden, um in New York einzukaufen, denn hier gibt es eine Handvoll zeitloser Gebrauchtbuchhandlungen, tolle Vintage-Läden und Boutiquen. Wenn ihr es irgendwie durch Little Italy geschafft habt, ohne etwas zu essen, dann findet ihr hier auf jeden Fall einen tollen Happen zu essen.

  3. 180122162932002

    03 Nehmt euch etwas Zeit am 9/11 Memorial & Museum

    Einer der wichtigsten Stopps auf dieser 2-tägigen NYC-Route ist das 9/11 National Memorial. Dieses Museum erinnert an die fast 3.000 Menschen, die bei den Anschlägen vom 11. September 2001 und dem Bombenanschlag vom 26. Februar 1993 ihr Leben verloren haben. Es ist auch eine bewegende Hommage an diejenigen, die ihr Leben riskiert haben, um andere zu retten, und an die Unterstützung, die sich die New Yorkerinnen und New Yorker in den schwierigen Zeiten danach gegenseitig entgegenbrachten.

    Da es sich hier um eine sehr ernste Station handelt, solltet ihr euch für den Rundgang Zeit nehmen. Besucher berichten oft, dass sie zwischen 30 Minuten und zwei Stunden für die Gedenkstätten brauchen.

  4. One_World_Observatory_Aussicht_180205093112003

    04 Genießt den atemberaubenden Blick vom One World Observatory

    Das One World Observatory bietet einen wirklich unvergleichlichen Blick auf New York. Mit einem 360°-Blick aus über 100 Stockwerken gibt es kein höheres Gebäude in New York, von dem aus man die Stadt überblicken kann.

    Das One World Trade Center, das als Hauptgebäude des wiederaufgebauten World Trade Center-Komplexes entworfen wurde, ist nicht nur ein interessanter Ort für einen Besuch, sondern auch eine eindrucksvolle Erinnerung an die Geschichte des World Trade Centers.

    Es ist auch beeindruckend, denn es ist das höchste Gebäude der Vereinigten Staaten – und das siebthöchste der Welt. Fast so atemberaubend wie die Aussicht? Die Fahrt mit dem Aufzug nach oben! Sie ist atemberaubend schnell und schießt euch in nur 47 Sekunden 102 Stockwerke hoch.

Holt das Beste aus dem Zweiten Nachmittag

  1. statue_of_liberty_and_ellis_island_NYC_Sightseeing_Tour_180306111924010

    01 Sagt Hallo zur Freiheitsstaue

    Die Freiheitsstatue und Ellis Island sind nicht nur faszinierende Sehenswürdigkeiten bei einem ersten Besuch in New York, sondern auch ein wichtiger Teil der amerikanischen Geschichte. Mehr als 30 Jahre lang, Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts, wurde Ellis Island als “Insel der Hoffnung” bezeichnet, weil sie Einwanderern die Chance bot, ein neues Leben in Amerika zu beginnen. Die Freiheitsstatue, ein Geschenk der Franzosen, das 1886 eingeweiht wurde, wurde zu einem Symbol für Freiheit und Demokratie.

    Mit der Fähre nach Ellis Island zu fahren und die Freiheitsstatue zu erkunden, ist vielleicht einer der eindrucksvollsten Momente eines 2-tägigen NYC-Trips. Die Fähre braucht nur etwa 15 Minuten, um Ellis Island zu erreichen, und bis zur Spitze der Freiheitsstatue sind es nur etwa 20 Minuten.

  2. wall_street_new_york_160914155930003

    02 Besucht das berühmteste Finanzviertel der Welt

    Die Wall Street ist der Sitz des New Yorker Finanzzentrums und auf der ganzen Welt bekannt. Sie ist einer der interessantesten Stopps auf eurer 2-tägigen NYC-Reise. Für tolle Fotomotive müsst ihr unbedingt zum Charging Bull gehen, der Bronzestatue am Broadway nördlich von Bowling Green. Zur New York Stock Exchange müsst ihr wochentags um 9:30 Uhr kommen, wenn ihr die Eröffnungsglocke hören wollt. Ansonsten ist das historische Gebäude auf jeden Fall ein Foto wert!

    Ihr könnt auch das 9/11 Memorial besuchen, das dort steht, wo früher die Zwillingstürme standen. Dieser Platz unter freiem Himmel ist ein eindrucksvoller Tribut an die Opfer des Anschlags und die Gedenkstätten sind selbst in einem so geschäftigen Teil der Stadt ein überraschend ruhiger Ort.

  3. BrooklynBridge_4

    03 Schießt ein paar klassische New York Fotos auf der Brooklyn Bridge

    Macht eure Kameras bereit, denn wenn ihr über die Brooklyn Bridge lauft, werdet ihr ein paar klassische Fotos von New York machen können. Die Brooklyn Bridge wurde zwischen 1869 und 1883 erbaut und ist die älteste Hängebrücke von New York. Von dieser majestätischen Brücke aus habt ihr die Möglichkeit, Lower Manhattan, Brooklyn, den East River, Governors Island, Staten Island, New Jersey und euren neuen Freund, die Freiheitsstatue, zu sehen!
    Die Brooklyn Bridge ist sowohl bei Einheimischen als auch bei Besuchern ein beliebter Ort. Deshalb solltet ihr auf andere Menschen Rücksicht nehmen, vor allem, wenn ihr den perfekten Selfie-Winkel erwischen wollt.

    Wenn ihr euch Zeit nehmt und unterwegs Fotos schießt, solltet ihr etwa eine Stunde für den Spaziergang einplanen. Wenn ihr euch beeilen und nur ein paar Fotos machen wollt, könnt ihr den Weg in etwa 25 Minuten schaffen.

  4. Brooklyn_Bridge_Park_180711162132002

    04 Der Brooklyn Bridge Park bietet eine spektakuläre Sicht auf die Skyline von Manhattan

    Nachdem ihr euren Spaziergang über die Brooklyn Bridge beendet habt, ist es Zeit, Brooklyn zu erkunden! Dieser 85 Hektar große, nachhaltige Park liegt direkt am Ufer des East River in Brooklyn. Der Brooklyn Bridge Park bietet nicht nur einen spektakulären, freien Blick auf Manhattan, sondern auch viele tolle, kostenlose Aktivitäten.

    Mit seinen beeindruckenden neun Rasenflächen ist der Park der ideale Ort für eine kurze Pause während eines erlebnisreichen zweitägigen Aufenthalts in New York. Der Brooklyn Bridge Park ist außerdem einer der besten Orte in New York, um Skulpturen und Kunst im Freien zu bewundern, mit Ausstellungen und Installationen, die regelmäßig erneuert werden.

  5. Great Dumbo Drop

    05 Fotografiert die Manhattan Bridge in DUMBO

    Wenn ihr 2 Tage in New York verbringt, müsst ihr die Gelegenheit nutzen, um die bestmöglichen Fotos zu machen. Einer der bekanntesten Orte? Der Blick von DUMBO auf die Manhattan Bridge. Die Manhattan Bridge ist bereits eine der auffälligsten Brücken in New York und verbindet Downtown Brooklyn mit Lower Manhattan.

    Was diesen Ort so einzigartig macht, ist die Kombination aus alt, neu und New York. Die Bäume ragen an den Seiten der roten Backsteinhäuser hervor, die Straßen sind mit Kopfsteinpflaster ausgelegt und im Hintergrund ist die moderne Manhattan Bridge zu sehen. Und nicht nur das: Ihr solltet auch das Empire State Building sehen können!

    Kleine Randinformation: Ihr fragt euch, was DUMBO bedeutet? Nein, es hat nichts mit dem Disney-Zeichentrickfilm zu tun! Es ist ein Akronym, das für Down Under The Manhattan Bridge Overpass steht!

  6. time_out_market_new_york_190603141706003

    06 Entdeckt einige der besten Restaurants im Time Out Market

    Eine der vielen Freuden eines New York-Besuchs ist es, einige der besten Restaurants weltweit in der ganzen Stadt zu erleben. Wenn ihr einen Wochenendtrip nach New York plant, müsst ihr unbedingt zum Time Out Market gehen. Auf diesem köstlichen Marktplatz gibt es mehr als 20 einzigartige Food-Konzepte mit Restaurants und Bars auf zwei Etagen.

    Habt ihr euch im Erdgeschoss satt gegessen, dann solltet ihr unbedingt die Roof Top Bar besuchen. Es ist ein ganz besonderer New York-Moment, wenn ihr an einem der Signature Cocktails nippt und dabei die Skyline von Manhattan bewundert!

  7. nyc_ferry_Staten_Island_Ferry_190520085802002

    07 Nehmt die Fähre zurück nach Manhattan

    Von Brooklyn aus geht es zurück nach Manhattan – und das ganz stilvoll mit der NYC Ferry. Die Fähre, die nur etwa 10 Minuten für die 2 Meilen zwischen der Brooklyn Navy Yard und der Wall Street / Pier 11 Landing braucht, ist mehr als nur eine bequeme Option. Ich bin der Meinung, dass man von hier aus einen der besten Ausblicke auf die Skyline von New York hat.

    Ja, die Aussicht auf New York vom Empire State Building und dem Rockefeller Center ist beeindruckend. Aber der Anblick der Stadt von der Fähre aus zählt zu meinen Favoriten auf dieser 2-tägigen NYC-Reise. Haltet eure Kameras bereit, denn ihr habt nur 10 Minuten Zeit um schöne Fotos zu machen!

  8. Best_Walking_Tour_NYC_NYC_Lower_East_Side_Food_and_Culture_Small_Group_Tour

    08 Verbringt den letzten Abend in der Lower East Side

    Gekrönt wird euer 2-tägiges New Yorker Reiseprogramm mit einem Abend in der Lower East Side, oder LES (wie die Einheimischen sie nennen). Da die Lower East Side ein beliebtes Ziel für Drinks, Abendessen und Musik ist, ist es nur passend, dass ihr euren letzten Abend in New York hier verbringt. Die Lower East Side ist ein Viertel, das seinen Charakter vor allem durch die lebendige Mischung verschiedener Kulturen erhält – darunter jüdische, russische, ukrainische, italienische und irische.

    Genießt einen der berühmtesten jüdischen Feinkostläden der Stadt, indem ihr euch einen Tisch bei Katz’s Delicatessen schnappt. Wir empfehlen eine saftige (d.h. fettige) Pastrami auf Roggenbrot mit Senf, um das volle Erlebnis zu bekommen. Nach dem Essen könnt ihr euch in der CloudM Rooftop Bar mit einem raffinierten Cocktail zurücklehnen und die Schönheit des Sonnenuntergangs und des Abends in New York genießen.


10 Tipps für Euren Ersten New York Besuch

Euer erster Besuch in New York City wird unvergesslich sein, daran besteht kein Zweifel.

Wenn ihr diese 10 Tipps beachtet, wird euer Wochenende in New York City so reibungslos wie möglich verlaufen.

  1. Tragt bequeme Kleidung – Um das Beste aus eurem 2-tägigen NYC-Wochenende herauszuholen, müsst ihr in Bewegung sein. Auch wenn ihr euch für die Fotos in Schale werfen wollt, solltet ihr darauf achten, dass ihr bequeme Schuhe tragt, mit denen ihr kilometerweit laufen könnt.
  2. Ladet euer Handy auf – Ob ihr nun Videos von der Freiheitsstatue aufnehmt oder eure digitalen Tickets scannt, das Handy wird bei dieser Wochenendtour durch NYC ganz schön gefordert sein. Wenn ihr es vorher aufladet, seid ihr bestens gerüstet (Tipp: Im Flugmodus verbraucht ihr noch weniger Akku!).
  3. Benutzt die U-Bahn – Eine Sache, die ich bei all meinen NYC Besuchen gelernt habe: New York ist fast *zu* groß, um alles fußläufig zu erkunden! Vergesst nicht, eure Beine zu schonen und das leicht zu bedienende öffentliche Verkehrssystem in New York zu nutzen.
  4. Behaltet den Kopf oben – Zum einen gibt es in New York so viel beeindruckende Architektur, die ihr erst richtig genießen könnt, wenn ihr eure Umgebung aufmerksam wahrnehmt. Zum anderen ein eher praktischer Grund: Es laufen viele Menschen herum, und ihr müsst aufmerksam bleiben, um nicht mit ihnen zusammenzustoßen.
  5. Kauft einen Sightseeing-Pass – Ein NYC Sightseeing-Pass ist eine gute Option, um Zeit und Geld bei eurem Wochenendtrip nach NYC zu sparen. Hier findet ihr unsere Tipps für den besten NYC-Sightseeing-Pass für eure Reise.
  6. Übernachtet in einem Hotel in der Nähe von Verkehrsmitteln – Stellt sicher, dass ihr in der Nähe der öffentlichen Verkehrsmittel wohnt. Bei manchen Hotels habt ihr vielleicht eine tolle Aussicht oder einen günstigen Preis, aber ihr bräuchtet länger, um an euer Ziel zu kommen.
  7. Plant euer Essen – In New York gibt es an jeder Ecke gutes Essen. Wenn ihr zum ersten Mal hier seid, tut euch selbst einen Gefallen und reserviert ein oder zwei Restaurants. So könnt ihr sicher sein, dass ihr am Ende eines langen Tages ein tolles Abendessen genießen könnt.
  8. Besucht einen Park – Museen, Gebäude und Sport gehören zu den Hauptanziehungspunkten von NYC. Aber vergesst nicht die wahren Juwelen der Stadt: die Parks! Nehmt euch Zeit, um den Central Park, den Prospect Park, den Washington Square Park und andere Parks zu besuchen, um eine grünere Seite der Stadt zu sehen.
  9. Mietet kein Auto – Erstens ist das öffentliche Verkehrsnetz so gut, dass ihr kein Auto braucht, um überall hin zu kommen. Zweitens wird euch das Problem mit dem Parken den Spaß an eurem Wochenende verderben. Von schwer zu findenden Parkplätzen bis hin zu Parkgebühren für die Nacht – spart euch den Stress und genießt ein autofreies Wochenende in NYC.
  10. Esst Pizza und Bagels – Meinen bester Tipp kommt zum Schluss: Beginnt einen eurer Tage mit einem Bagel und gönnt euch im Laufe des Tages ein Stück New Yorker Pizza.

Schnell & flexibel durch New York

Wenn ihr ein zweitägiges Wochenende in NYC plant, müsst ihr wissen, wie ihr am besten durch die Stadt kommt. Einige mutige Reisende wollen das ganze Wochenende zu Fuß unterwegs sein, und obwohl wir sie dafür loben, brauchen unsere Beine und Füße ab und zu eine Pause!

Hier sind unsere Vorschläge, um am besten durch NYC zu kommen:

  1. NYC mit U-Bahnen und Bussen – Die New York City Metropolitan Transportation Authority (MTA) verkehrt in allen fünf Stadtbezirken der Stadt, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Holt euch eine MetroCard aus einem der Automaten und ihr kommt ganz einfach durch die Stadt!
  2. NYC mit dem Taxi oder der Mitfahrgelegenheit – Dank der Verfügbarkeit von Taxis und Mitfahrgelegenheiten gibt es keinen Grund, ein Auto zu mieten, während ihr in NYC seid. Taxis können auf der Straße angehalten oder über Apps wie Curb angefordert werden. Ihr könnt auch eure bevorzugten Ridesharing-Apps wie Uber und Lyft nutzen.
  3. NYC mit dem Fahrrad – Bei gutem Wetter ist das Radfahren in New York City eine der schnellsten und angenehmsten Fortbewegungsarten. Egal, ob ihr ein Fahrrad für euren gesamten Aufenthalt mietet oder das Citi Bike, das Fahrradverleihsystem von NYC, nutzt – es ist eine wunderbare Art, die Stadt zu erkunden.
  4. Hop-on, Hop-off Bus – Wenn ihr euch in NYC fortbewegen wollt und dabei eure Reiseroute im Auge behalten wollt, ist der Hop-on Hop-off NYC Bus die beste Wahl. Diese Busse sind billiger als das Taxi zu den einzelnen Haltestellen, eignen sich besser für jedes Wetter und bieten eine bessere Aussicht als die U-Bahn – ideal für Touristen, die eine 2-tägige NYC-Reise planen.

Die besten Touren, um New York in 2 Tagen zu erleben

Eine selbst organisierte New York Tour gibt euch die Freiheit, die Stadt genau so zu sehen, wie ihr es möchtet. Dennoch spricht einiges für eine geführte Tour, die euch mehr von dem zeigt, was New York City so besonders macht.

Von Thementouren zum Thema Pizza bis hin zu allgemeinen Touren, die euch einen Einblick in die Geschichte und Kultur von New York geben, ist für jedes Interesse etwas dabei. Hier findet ihr einige unserer Lieblingstouren:

  1. Hamilton Musical Walking Tour – Bevor ihr das Musical am Broadway seht, könnt ihr auf den Spuren von Alexander Hamilton durch New York wandern. Zu den Highlights gehören das Haus von Thomas Jefferson, das King’s College und die Trinity Church.
  2. New York: Central Park Movie Sites Walking Tour – Besucht einen der berühmtesten Filmschauplätze der Welt: Den Central Park. Diese geführte NYC-Tour führt euch zu den Schauplätzen, an denen berühmte Szenen aus Kevin Allein In New York, Ghostbusters, Harry und Sally und viele mehr gedreht wurden.
  3. Radio City Music Hall Stage Door Tour – New York weiß, wie man eine Show inszeniert! Jeder, der sich für Theater, Bühne und die Geschichte von New York City interessiert, wird diese Führung durch die Radio City Music Hall genießen.
  4. Freiheitsstatue und Ellis Island: 4-Stunden-Führung – Wusstet ihr, dass ein Teil der Freiheitsstatue per Crowdfunding finanziert wurde? Und nein, nicht mit Kickstarter! Diese Geschichte und viele andere lustige Fakten über die Freiheitsstatue erfahrt ihr bei dieser interessanten 4-stündigen Führung.
  5. Greenwich Village Pizza Walk – Wenn Pizza ganz oben auf eurem 2-tägigen NYC Reiseplan steht, dann meldet euch für diese Greenwich Village und Little Italy Walking Tour an. Ihr genießt Pizzastücke aus 3 verschiedenen Läden und lernt dabei etwas über die kulinarische Geschichte des Viertels.

Hier findet ihr eine Übersicht über die besten Walking Touren in New York.


Die beste Gegend für einen 2-tägigen Aufenthalt in New York

Wenn ihr für ein Wochenende nach New York kommt, könnt ihr eure begrenzte Zeit optimal nutzen, wenn ihr euch für das richtige Viertel in New York zum Übernachten entscheidet.

Um euch die Entscheidung zu erleichtern, haben wir die besten Gegenden in New York für 2 Tage zusammengestellt und verraten, für wen sie am besten geeignet sind!

  • Das erste Mal in NYC? Bleibt im Theater District – Für einen lebendigen Blick auf New Yorks energiereichste Gegend ist der Theater District zwischen 42nd Street und 50th Street westlich der Sixth Avenue ideal. Er ist nicht nur hervorragend geeignet, um Broadway-Shows zu sehen, sondern bietet mit der U-Bahn-Haltestelle 42nd Street Broadway auch Anschluss an viele andere Linien in der ganzen Stadt.
  • Wollt ihr alle Sehenswürdigkeiten von NYC sehen? Bleibt in Midtown – Wollt ihr viele der kulturellen Einrichtungen New Yorks besuchen, ohne mit der U-Bahn hin- und herfahren zu müssen? Wenn ihr in Midtown wohnt, könnt ihr Einkaufsmöglichkeiten, Theater und Museen zu Fuß erreichen.
  • Ihr besucht NYC mit eurer Familie? Bleibt in der Upper West Side – Die Nähe zum Central Park, dem Natural History Museum und einem ruhigeren Teil der Stadt ist die ideale Kombination für Familien, die NYC zum ersten Mal erkunden.
  • Ihr kommt wegen des New Yorker Nachtlebens? Bleibt im Meatpacking District – Wenn ihr eure Ausflüge in Bars und Clubs plant, dann bleibt im Meatpacking District und genießt Bars, die am Wochenende nicht vor 4 Uhr morgens schließen.
  • Ihr reist mit Feinschmeckern? Bleibt in SoHo – Wenn sich eure Reise um gutes Essen und einige der besten Restaurants in New York dreht, seid ihr mit einem Aufenthalt in den Vierteln SoHo und Tribeca direkt im Herzen der kulinarischen Szene.
  • Ihr sucht nach der ruhigeren Seite von New York? Bleibt in der Upper East Side – Von Familien, die abends eine ruhigere Gegend suchen, bis hin zu Reisenden, die nach einem langen Tag voller Entdeckungen eine Pause brauchen, bieten die Wohnviertel Upper East Side und Lincoln Center Reisenden einen ruhigen Aufenthalt (und einige der schönsten Architekturen der Stadt!).

3 Dinge, die Ihr vor Eurer Reise wissen solltet

  1. Besorgt euch die Tickets im Voraus – New York ist eine Stadt voller Energie, so dass es verlockend sein kann, sich einfach treiben zu lassen und zu sehen, was passiert, wenn ihr dort seid. Bei einem so schnellen und actionreichen Trip wie diesem nach New York empfehlen wir jedoch, die Tickets im Voraus zu kaufen, um Zeit in der Schlange zu sparen. Mit einem Sightseeing Pass spart ihr sogar noch mehr Zeit. Hier haben wir die besten Sightseeing-Pässe für NYC für euch verglichen.
  2. Folgt unseren Karten – Es ist zwar einfacher denn je, eine Karte auf eurem Handy zu öffnen und zu sehen, was es in eurer Umgebung gibt, aber unsere Karten wurden entwickelt, um euch zu helfen, das Beste aus eurer Reise zu machen. Setzte ein Lesezeichen auf diese Seite und speichert unsere Karten, damit ihr einen leicht verständlichen Reiseführer in eurer Tasche habt.
  3. Kauft diese Reiseroute – Der Big Apple ist eine Wucht, und wir wollen, dass ihr den Moment genießt! Wenn ihr diese Reiseroute kauft – zusammen mit wunderschön gestalteten Karten, Insidertipps und Tricks, die nur von Einheimischen stammen – müsst ihr euch keine Gedanken mehr darüber machen, was als Nächstes kommt. Genießt es einfach!

FAQs über ein Wochenende in NYC

Lohnt es sich, für ein Wochenende nach New York zu fahren?

Ein Wochenende ist eine hervorragende Zeitspanne, um zu erleben, was New York zu bieten hat. Es eignet sich besonders gut für einen Besuch, weil ihr nicht mit der Hektik des Arbeitstages konfrontiert werdet und die meisten Museen geöffnet sein werden.

Sind 2 Nächte in NYC genug?

2 Nächte sind mehr als genug Zeit, um New York City zu entdecken. Wenn ihr ganze Tage in der Stadt verbringt, könnt ihr euch auf alles konzentrieren, was der Big Apple zu bieten hat: Ob unter der Woche oder am Wochenende, ihr habt die Möglichkeit, verschiedene Stadtteile zu erkunden, Zeit in einem oder zwei Museen zu verbringen und einige der berühmten Restaurants der Stadt zu genießen.

Wie viel Geld brauche ich für 2 Tage in NYC?

Nach Angaben früherer Reisender liegen die Kosten für einen Urlaubstag in New York City bei etwa 240 Dollar. Zu den durchschnittlichen Kosten gehören $37 für Mahlzeiten pro Tag und $39 für den Transport. Ein großer Teil dieses Budgets wird auch für euren Hotelaufenthalt draufgehen. Je nach Qualität und Lage könnt ihr also entweder sparen oder entsprechend viel Geld ausgeben!

Kann man ganz Manhattan an einem Tag zu Fuß erkunden?

Ja, es ist möglich, Manhattan in etwa 12 Stunden zu Fuß zu erkunden. Wenn ihr euch darauf einlasst, solltet ihr unbedingt eine Pause einlegen, um etwas zu essen! Um die Reise zu genießen, solltet ihr interessante Aktivitäten einplanen, die ihr unterwegs als Pausen nutzen könnt. Geht zum Beispiel durch den Central Park und macht eine Pause für ein Picknick oder auf einer Parkbank, aber hebt euch die Museen für einen anderen Tag auf, wenn eure Beine frischer sind!

Welcher Monat ist der beste für einen Besuch in New York?

Es gibt zwei gute Zeitpunkte für euren ersten Besuch in New York: das Frühjahr und der Herbst. Von April bis Juni ist das Wetter in New York am besten und die Tage werden immer länger. Im November und Dezember könnt ihr die wunderschönen Herbstfarben der Stadt und die einzigartigen Feierlichkeiten zu Thanksgiving, Weihnachten und Neujahr erleben.

Profilbild Steffen Kneist
Über den Autor
Steffen

Ich bin ein absolut New York-Begeisterter und war mittlerweile schon 25x in New York – zweimal davon sogar länger. Auf unserer Seite zeige ich dir die besten und schönsten Spots der Stadt, damit du eine richtig gute Zeit hast! Ganz viele Insider-Tipps findest du auch in unserem New York Reiseführer mit über 700 positiven Bewertungen, in unserem Low Budget New York Reiseführer und auf unserem YouTube-Kanal. Ganz neu: Hotel-Finder für New York und unsere Reviews für die besten Reiseanbieter.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!