Du planst 1 Woche New York? Dann bist du genau richtig! Wir sind meistens ziemlich genau 1 Woche in New York und zeigen dir hier in unserem Reisebericht unter anderem, was 1 Woche New York für 2 Personen mit Flug und Hotel so kostet, welche Attraktionen ihr unbedingt ansehen solltet und einen Reiseplan inkl. Karte. Natürlich fehlen auch nicht unsere Insider-Spots sowie Budget-Tipps. Gerade weil wir schon 13x in New York waren und super viel gemacht haben, ist dieser Reiseplan für 7 Tage in New York auch wirklich „abgeklopft“ – ihr werdet viel sehen und das bei wenig Stress.

So sieht unser Reisebericht für 1 Woche New York aus – viel Spaß!

Reisebericht 1 Woche New York

Euch erwarten wunderbare Sehenswürdigkeiten und Touren, aber auch meine absoluten Lieblinge, die so garantiert nicht viele machen. Ich führe euch sozusagen durch die Stadt, damit ihr mit viel Vorfreude eure Reise planen könnt! Was alles auf dem Programm stand bzw. steht, seht ihr hier.

Tag 1 – Ankommen in New York

Was ihr von Tag 1 schafft ist, hängt davon ab, wann ihr in New York landet und im Hotel angekommen seid. Macht euch für diesen Tag keinen Stress, denn nur Ankommen und die ersten Eindrücke der Stadt genießen steht heute auf dem Programm.

Das erste Ziel ist das pulsierende Herz von Manhattan: der Times Square. Hier könnt ihr das volle Leben New Yorks auf kleinstem Raum erleben. Für tolle Fotos geht einfach auf die roten Treppen von TKTS am Times Square, ihr könnt es nicht verfehlen (dort gibt es auch Musical-Karten bis zu 50% günstiger!)!

Auf den Treppen von TKTS könnt ihr den Times Square toll fotografieren

Um einen guten Eindruck von der Stadt zu bekommen, ist die Aussichtsplattform des Rockefeller Centers „Top of the Rock“ ideal. Ihr seht nicht nur den Central Park von oben, sondern habt auch meiner Meinung nach das beste Fotomotiv vor der Kamera: das Empire State Building. Direkt im Rockefeller Center könnt ihr noch in den Rainbow Room gehen oder schräg gegenüber bei Bills Bar & Burger einen der besten Burger der Stadt essen.

Pflicht bei 1 Woche in New York: meine Lieblings-Aussichtsplattform Top of the Rock

Tag 1 endet mit einem Besuch der vielen Rooftopbars der Stadt. Es gibt für uns kaum etwas Schöneres, als in entspannter Atmosphäre mit einem leckeren Cocktail oder Vino die Geräuschkulisse New Yorks zu genießen und dabei die Lichter der Stadt zu betrachten. Wir haben schon über 20 besucht, empfehlen können wir die Rooftopbar 230 Fifth am Flatiron Building (sensationeller Blick aufs Empire State Building) oder The Skylark am Times Square.

Detaillierter Reiseplan "4-6 Tage in New York"

Nach 13 New York Besuchen und vielen vielen Reiseplanungen, die wir für New York-Reisende erstellt haben, ist dieser Guide das Ergebnis, wie die wohl perfekte Woche Urlaub in unserer Lieblingsstadt aussehen sollte (inkl. Budgettipp, der euch knapp 100 Dollar pro Person beim Sightseeing spart!

Der Guide enthält über 50 Spots und Highlights der Stadt inkl. interaktiver Karte, die euch die optimale Route pro Tag zeigt. Er führt euch zu den vielen großen Attraktionen bzw. an ihnen vorbei, aber zusätzlich dazu haben wir euch unsere Lieblingsorte hinzugefügt: angefangen von tollen Frühstücksspots, damit der Start in den Tag auch schon wunderbar New York-typisch ist, über kleine Bars und Restaurants bis hin zu versteckten Insider-Orten, die wir entweder auf unseren vielen Reisen selbst entdeckt haben oder die uns von New Yorker Locals verraten wurden.

1 Woche New York – eure Attraktionen an Tag 1

  • Times Square
  • Rockefeller Center
  • Aussichtsplattform „Top of the Rock“

Tag 2 – High Line Park, Chelsea Market & Meatpacking District

Mit einem original amerikanischen Frühstück in einem der vielen Diner der Stadt startet der zweite Tage in New York. Viele Hotels bieten ein Frühstück mit an, wir entscheiden uns aber immer dafür, ohne Frühstück zu buchen. Wir lieben es im Diner inmitten der echten Locals zu sitzen, das gehört für uns zum absoluten Pflichtprogramm.

Typisches Frühstück in New York
Typisches Frühstück in New York

Das Ziel von Tag 2 ist es, sich ein grobes Bild von der Stadt zu machen: wo welche Attraktionen sind und in welchen Stadtteilen ihr gerade unterwegs seid. Dafür bieten sich die beliebten Hop-on Hop-off Busse an, die in festen Runden („Loops“) durch die Stadt fahren. An Bord ist ein Reiseleiter, der euch allerhand Wissenswertes und Anekdoten über die Stadt erzählt. Ich war überrascht, wie witzig die Tour war.

Als Punkt 2 auf dem Programm steht meine Lieblingstour von Circle Line: eine Bootstour im Manhattan. New York vom Wasser aus zu erleben ist einfach unbeschreiblich: ihr habt nicht nur tolle Fotomotive vor der Kamera, die Fahrt ist auch unglaublich entspannend. Ihr seht die Freiheitsstatue, die Skyline von New York und fahrt unter der Brooklyn Bridge und Manhattan Bridge hindurch. Los gehts am Pier 83 direkt am Hudson River, wo ihr auch wieder ankommt.

Mega entspannend: Tino und ich bei der Bootstour um Manhattan

Von hier aus geht es Richtung Süden – auf der alten Hochbahntrasse der Stadt: dem High Line Park. Wo früher die Züge beladen mit Rindern fuhren, wandelt ihr heute in bis zu 9 Metern Höhe durch ein grünes Band bis zum Meatpacking District. Ganz am Ende wartet das neue Whitney Museum auf euch, was auch für Museumsmuffel (wie mich) ein echtes Highlight ist. Denn sie haben ein Café und eine Aussichtsterrasse, von der ihr bis zur Freiheitsstatue schauen könnt. Wenn ihr hungrig seid, habt ihr die Qual der Wahl. Es gibt jede Menge Restaurants und Bars, wir finden das Fig & Olive und das Bubbys super. Oder ihr besucht den Chelsea Market – das ist ein Foodmarket in der alten Oreo-Kekse-Fabrik!

Hier würde ich auch den Abend einläuten und in eine der vielen Bars gehen – auch ein Tipp: setzt euch auf die Plaza von The Standard High Line. Hier gibt es tolle Weine und Pizza!

1 Woche New York – eure Attraktionen an Tag 2

  • Hop-on Hop-off Bus-Tour
  • Bootstour um Manhattan
  • High Line Park
  • Whitney Museum
  • Chelsea Market

Tag 3 – Ground Zero, Freiheitsstatue & Brooklyn

Wie ihr vielleicht wisst, war im zum Zeitpunkt des 9/11 tatsächlich in New York und habe alles miterlebt. Deshalb ist das Gebiet des Ground Zero auch etwas sehr besonderes für mich. Es zählt für mich zu den wichtigsten Spots und hat mit dem 9/11 Memorial Museum und dem neuen One World Trade Center mit seiner Aussichtsplattform One World Observatory.

Mehr zum One World Observatory seht ihr hier (mit Video!).

Pflichtbestandteil bei 1 Woche in New York: der Besuch des One World Observatory

Wenn es für euch auf dem Weg liegt, solltet ihr zuerst Grand Banks besuchen, das ist ein Gastrospot auf einem stillgelegten Zweimaster auf dem Hudson River. Mit Blick auf die Freiheitsstatue und nicht weit entfernt vom 9/11 Memorial.

Grand Banks: Austern und Cocktails mit Blick auf den Hudson
Insider-Tipp: das Grand Banks am Hudson River

Am 9/11 Memorial angekommen werdet ihr merken, dass das ein sehr andächtiger Ort ist. Ihr müsst es unbedingt selbst erleben, es ist schwer zu beschreiben. Auch ein Besuch des One World Observatory ist empfehlenswert – es ist New Yorks höchste Aussichtsplattform, von der ihr einen 360° Panorama-Blick genießen könnt. Wenn ihr danach etwas kleines (oder großes) Essen wollt, empfehle ich euch das 2. Eataly in New York. Wenn ihr einen Tisch an der Glasseite des Gebäudes bekommt, könnt ihr direkt auf die beiden Wasserfälle des 9/11 Memorials sehen.

Jetzt geht es in den Battery Park und von dort per Boot zur Freiheitsstatue und Ellis Island. Wenn ihr einen der Sightseeingpässe der Stadt habt, ist das sogar im Preis mit inbegriffen (mehr dazu weiter unten bei den Budget-Tipps). Viele wollen unbedingt die Kronentickets für die Freiheitsstatue kaufen. Ich habe das auch schon gemacht und ich war mega-enttäuscht. Der Blick ist nicht wirklich anders, als wenn ihr direkt am Fuß der Freiheitsstatue seid, es ist eng und man muss ewig warten.

Tickets für die Krone empfehle ich nicht!

Auf Liberty Island selbst zu sein und noch Ellis Island nebenan zu besuchen, ist jedoch schön (nur gebt echt kein Geld für die Krone aus!). Eine Alternative dazu ist die kostenlose Fahrt mit der Staten Island Ferry – auch hier habt ihr tolle Fotomotive von der Südspitze Manhattans.

Steht auch auf dem Programm: mit dem Boot zur Freiheitsstatue und Ellis Island

Nur einen Steinwurf entfernt vom Battery Park liegt der Downtown Manhattan Heliport mit seinen startenden und landenden Helikoptern. Wenn ihr die ultimative Tour sucht, dann ist ein Helikopterflug über New York DIE Tour für euch. Wir haben schon 5 unterschiedliche Flüge gemacht (hier ist unser Video) und sind immer noch begeistert (Gänsehaut-Garantie!). Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, einen Helikopterflug zu buchen, macht das unbedingt vorab via Internet (hier zum Beispiel). Denn die Flüge sind sehr beliebt und daher schnell ausgebucht.

Kürzer Gastro-Spot gefällig? Mit dem Industry Kitchen oder Smorgasburg am South Street Seaport habt ihr gleich zwei Insider-Tipps in nächster Nähe, bevor es über die Brooklyn Bridge nach Brooklyn geht. Das Ziel ist DUMBO und Williamsburg, zwei absolute Highlights der Stadt. Genießt mit einem Kaffee aus der Brooklyn Roasting Company oder einem Eis der Brooklyn Ice Cream Factory in der Hand den Blick über den East River auf Manhattan. Der Brooklyn Bridge Park ist nur toll und entspannend, ihr werdet es lieben.

Der Abend klingt im angesagten Williamsburg aus – es ist der hippere Pendant zum East Village mit vielen angesagten Bars und Restaurants. Verpasst auch nicht den Smorgasburg Foodmarket oder den Brooklyn Flea Market. Beides tolle Events in Brooklyn. Zu unserem Williamsburg Insider-Guide geht es hier entlang.

1 Woche New York – eure Attraktionen an Tag 3

  • 9/11 Memorial
  • 9/11 Memorial Museum
  • One World Trade Center
  • Aussichtsplattform One World Observatory
  • Battery Park
  • Boot zur Freiheitsstatue und Ellis Island ODER Staten Island Ferry
  • Downtown Manhattan Heliport
  • Brooklyn Bridge
  • Williamsburg

Tag 4 – Macys, Empire State Building, Union Square & East Village

Die Zeit vergeht: heute ist schon Tag 4 der 1 Woche in New York. Ziel heute? Midtown und das quirlige East Village. Eines der schönsten Gebäude ist das Flatiron Building, das ihr direkt am Madison Square Park Höhe 23rd Street findet. Im Park gibt es mit Shake Shack Burger unseren Lieblingsburger – auch wenn ihr teilweise 45 Minuten anstehen müsst: es lohnt sich definitiv! Euch ist lieber nach etwas Italienischem? Perfekt! Nur 50 Meter entfernt gibt es mit der Eataly einen italienischen Foodmarket, der immer einen Besuch wert ist. Oben auf dem Dach ist ein Rooftop-Restaurant, wo ihr wunderbar essen könnt.

Das Flatiron Building am Madison Square Park – eine echte Ikone!

Von hier aus geht es weiter Richtung Downtown: bis zum Shopping-Spot „Macy’s“ am Herold Square. Direkt nebenan ist das Empire State Building, dass ich tagsüber besuchen würde, denn jetzt ist weniger los als am Nachmittag & Abend. Es ist DIE Ikone der Stadt und ein MUST SEE mit einen tollem Blick über ganz Manhattan. Es zählt für mich zu den 10 besten Sehenswürdigkeiten von New York – ohne wenn und aber!

Blick vom Empire State Building

Voller Eindrücke spazieren wir nun den Broadway weiter – immer an tollen Shopping-Locations und kleinen Cafés vorbei. Das Ziel? Der Union Square! Ein tolles Mitbringsel aus New York ist für uns Honig. Honig? Jawoll! Denn auf dem Union Square Greenmarket wird allerhand Leckerem auch Honig verkauft, der direkt in New York gewonnen wird. Über ein Drittel der Dächer der Stadt sind begrünt und einige Imker haben die Chance erkannt, daraus etwas zu machen. Eine Auswahl davon gibt es dann jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 8 a.m. bis 6 p.m. zu kaufen. Mein Tipp: im New York-Style einen Green Smoothie kaufen und sich einfach mal treiben lassen!

marmeladengläser auf dem union square market in new york
Der Union Square Greenmarket

Ganz in der Nähe ist das East Village – wir lieben es. Es ist ganz anders als viele Stadtteile von New York. Alle Gebäude sind niedriger, die Stimmung ist toll, durch die vielen kleinen Gastro-Spots duftet es an jeder Ecke nach etwas Leckerem und ihr seid umgeben von echten New Yorkern. Dieser Mix macht das Viertel aus! Nehmt euch Zeit, um entspannt in Bars wie das Proletariat einfach mal nix zu tun.

Eine der vielen Bars im East Village: das Proletariat

Hier könnt ihr auch problemlos bis zum Abend bleiben (machen wir oft), es sei denn, wir haben etwas ganz Spezielles vor: Wenn ihr die Chance habt, ein Sport-Event mitzumachen, dann macht das! Wir waren schon beim Basketballspiel der New York Knicks und der Brooklyn Nets, haben Baseball der New York Yankees und New York Mets in der Bronx gesehen und im Madison Square Garden die New York Rangers beim Eishockey zugesehen. Ihr werdet begeistert sein, denn die Stimmung ist außerordentlich gut.

1 Woche New York – eure Attraktionen an Tag 4

  • Midtown
  • Flatiron Building
  • Madison Square Park
  • „Macy’s“ am Herold Square
  • Empire State Building
  • Broadway
  • Union Square
  • East Village

Tag 5 – SoHo, Little Italy und Chinatown

Der Stadtteil SoHo ist einer unserer Lieblingsstadtteile – immer wenn es geht, ist der Besuch vom 12 Chairs bei unserem „1 Woche New York Programm“ dabei. Es ist gemütlich, lecker und ein absoluter Insider-Tipp. Der ganze Tag heute wird entspannt und voller neuer Eindrücke.

Wir lieben das 12 Chairs in SoHo!

SoHo ist durch seine Cast Iron-Gebäude bekannt, und dazu könnt ihr noch wunderbar die Kreditkarte glühen lassen. Es ist ein Shopping-Paradies mit vielen kleinen und großen Marken, besonders der untere Teil des Broadways ist hier zu nennen.

Hier siehst du mehr in unserem Shopping in New York-Guide.

Nächstes Ziel? Little Italy und das benachbarte Chinatown. Hier taucht ihr in zwei Städte in der Stadt ab und werdet sehen, warum New York auch der melting pot genannt wird. Den besten Espresso der Stadt bekommt ihr übrigens im Gelso & Grand – ein sehr hübscher Spot!

Restaurant Antique Garage in SoHo
Eines unserer Lieblingsspots in New York: das Restaurant Antique Garage

Unser Programm für den Abend wird lecker: zuerst besuchen wir das Restaurant Antique Garage (Reservierung empfohlen), um dann den Tag nach einem kleinen Spaziergang in der La Compagnie des Vins Surnaturels zu beenden.

1 Woche New York – eure Attraktionen an Tag 5

  • Shopping in SoHo
  • Broadway
  • Little Italy
  • Chinatown

Tag 6 – Roosevelt Island, Central Park & 5th Avenue

Ein Insider-Tipps ist der Besuch von Roosevelt Island. Wenn ihr 1 Woche in New York seid, solltet ihr das auf euren Reiseplan nehmen. Warum? Ihr fahrt dann mit einer Seilbahn in bis zu 80 Metern über dem East River in einer Gondel! Roosevelt Island selbst ist eine ruhige Oase inmitten des Großstadttrubels und immer einen Abstecher wert.

Roosevelt Island Tramway
Noch ein Geheimtipp: die Fahrt mit der Roosevelt Island Tramway

Auf dem Rückweg wartet die grüne Lunge Manhattans auf euch: der Central Park. Ihr könnt ihn entspannt zu Fuß entdecken, auf der Eisbahn fahren (abgefahren!) oder auf dem See Bootchen fahren – je nach Jahreszeit. Er bietet euch viel Abwechslung: von Cafés, über die Museumsmeile im Osten oder das Shopping-Ziel Columbus Circle am südwestlichen Ende, kostenlose Konzerte im Sommer etc..

Selbst für mich als Kulturmuffel interessant: das American Museum of Natural History

Mit dem American Museum of National History gibt es ein weiteres Museum, dass ihr bestimmt aus dem Film „Nachts im Museum“ mit Ben Stiller kennt. Auch dieses empfehle ich euch als Museumsmuffel, denn es ist super-interessant!

Mein Tipp: macht eine Tour per Bike durch den Central Park!

In den New York Pässen ist auch der Fahrradverleih dabei (beim New York Pass und beim Explorer Pass). Damit könnt ihr auch die große Runde (9,6 Kilometer) abfahren, die euch bis nach Harlem führt. Ihr werdet überrascht sein, wie hügelig dort der Central Park ist! Ein toller Shopping-Ort ist der Columbus Circle, von dem ihr dann Richtung 5th Avenue spaziert.

Die 5th Avenue ist nicht nur die teuerste Einkaufsstraße der Welt, es ist auch eine der bekanntesten. Spaziert hier entspannt entlang und nutzt den vorletzten Tag eurer Woche in New York noch einmal zum Shoppen. Es gibt auch viele tolle Läden, die nicht das Budget sprengen. Das Ziel ist der Bryant Park mit der Public Library – hier könnt ihr inmitten der Stadt einen Kaffee trinken (Blue Bottle Coffee!) und die einmalige Atmosphäre aufsagen.

Auf Weg dahin seht ihr die Radio City Musical Hall und die schöne St. Patricks Cathedral. Wenn es am Times Square anfängt dunkel zu werden, geht noch einmal auf den Times Square, um das Blinken und Leuchten zu erleben. Kaufen würde ich da aber nix (bis auf den Disney Store und dem M & M Megastore), denn hier zocken euch die Läden oftmals mit überteuerten Touristenpreisen ab.

1 Woche New York – Attraktionen an Tag 6

  • Roosevelt Island
  • Central Park
  • American Museum of National History
  • Columbus Circle
  • 5th Avenue
  • Bryant Park mit der Public Library
  • Radio City Musical Hall
  • St. Patricks Cathedral
  • Times Square

Tag 7 – Last chance for Shopping!

Uns überrascht es jedes mal aufs Neue: es ist der letzte Tag! 1 Woche in New York ist wie immer viel zu schnell vergangen. Heute steht vor allem ein entspannter Start in den Tag mit einem Besuch eines Diners auf dem Programm.

Frühstück im Diner als Abschluss von 1 Woche New York (hier: das Hudson Diner im West Village)

Wie so oft arbeiten wir auf den letzten Drücker noch unsere Shopping-Liste ab und fahren irgendeine Strecke mit dem Stadtfahrradprogramm von New York namens Citi Bikes ab. Wir lieben den Weg entlang des Hudson Rivers bis an die Südspitze am Pier A Harbour House mit den Überresten der Skulptur „The Sphere“ direkt davor.

Das ist sind die Überreste der Skulptur „The Sphere“

Dann noch einmal die letzten Züge New York genießen, bevor es zum Flughafen geht (alle Infos zu den Transfers vom Flughafen nach New York findet ihr hier).

In meinem Programm für 1 Woche New York stehen neben 10 Sehenswürdigkeiten, die Eintritt kosten auch viele kostenlose Attraktionen. Damit seht ihr die wichtigsten Spots der Stadt, ohne dass es das Gefühl habt, von Attraktion zu Attraktion zu hetzen!


Das kostet 1 Woche New York

Wir werden oft gefragt, was 1 Woche New York kosten. So grob könnt ihr mit folgenden Werten rechnen:

  • 1oo Dollar pro Tag für Essen & Trinken
  • 150 Dollar pro Tag für das Doppelzimmer im Hotel
  • 400 Dollar pro Person für den Flug

Macht 2.150 Dollar pro Person. Der Preis für Flug & Hotel hängt aber auch davon ab, wieviel ihr im voraus bucht und wo ihr euer Hotel ist.

Meine Tipps, wie ihr günstige Flüge nach New York findet, seht ihr hier.

Dazu kommt noch der Besuch der Attraktionen von New York, da empfehle ich euch dringend einen der New York Rabattpässe, damit spart ihr bis zu 70%.

Wie leicht es ist, zu sparen, zeigt dieses Beispiel:

Attraktionen
Regulärer Ticket-Preis
Tag 1: Rockefeller Center (Tour)
$17
Tag 1: Aussichtsplattform „Top of the Rock“
$34
Tag 2: Hop-on Hop-off Bus-Tour
$59
Tag 2: Bootstour um Manhattan
$41
Tag 2: Whitney Museum
$22
Tag 3: 9/11 Memorial Museum
$24
Tag 3: Aussichtsplattform One World Observatory
$34
Tag 3: Boot zur Freiheitsstatue und Ellis Island
$18
Tag 4: Empire State Building
$34
Tag 6: American Museum of National History
$22

Kosten für Eintritt regulär

$305

Kosten mit New York Pass für 3 Tage (-28%)

 Kosten mit dem Explorer für 7 Spots (-26%)

Mit dem New York Pass sparst du 28% (inkl. der Extra-Tickets!), auch wenn du das One World Observatory Ticket extra kaufen musst (zum Beispiel hier). Das One World Observatory ist nämlich noch nicht in den großen Sightseeingpässe enthalten.

Mit dem Explorer Pass für 7 Attraktionen sparst du 26% (inkl. der Extra-Tickets!), obwohl das One World Observatory (Tickets hier), das 9/11 Memorial Museum (Tickets hier) und die Rockefeller Center Tour noch separat gekauft werden müssen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Unser New York Pass-Berater sagt dir, welcher New York Pass für dich der Beste ist – hier kannst du sehen, was 1 Woche in New York beim Sightseeing kostet.


Tipps für 1 Woche New York

Wenn ihr für eine Woche nach New York wollt und ihr günstige Angebote sucht, dann haben wir gute Erfahrungen mit diesen Dingen gemacht:

Optimaler Zeitpunkt zum Buchen

Der optimale Buchungszeitpunkt für 1 Woche New York ist Mittwoch. Versucht möglichst IN der Woche die Reise zu buchen, denn dann sind die Preise nach vielen Statistiken am günstigsten. Die ganzen bekannten Portale ändern nämlich gerne ihre Preise zum Wochenende hin, weil man da ganz einfach die meiste Zeit hast, sich mit dem Urlaubsbuchen zu beschäftigen,

Besonders billig sind die Hotels und Flüge, wenn ihr von Dienstag auf Dienstag fliegt. Leider ist das erfahrungsgemäß nicht immer möglich, wenn ihr aber die Chance habt, hier flexibel zu sein, wird es sich für euch lohnen.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für 1 Wochen New York ist: immer! Vom Wetter her ist die beste Reisezeit April bis Juni und dann wieder von August bis Oktober. Aber: ich finde, New York hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz: eine Woche New York im Winter bei Schnee oder zu Weihnachten ist ebenso schön, wie eine Woche Sommer mit den vielen Konzerten im Central. 1 Woche New York geht immer!

Mehr dazu in unserem Artikel zur besten Reisezeit für New York.

Geld sparen mit dem richtigen Sightseeingpass

Auch das ist ein wichtiger Punkt: die Attraktionen in New York sind super-besucht und nicht gerade günstig. Mit dem richtigen New York Pass könnt ihr in der Stadt nicht nur Geld sondern auch durch das Umgehen der Warteschlangen Zeit sparen. Denn 1 Woche New York geht schnell vorbei!

Plant am besten nur 3-4 Tage fix durch, lasst euch an den anderen Tagen ruhig treiben!

Welche New York Pässe es gibt, zeige ich euch hier in unserem beliebten New York Pass Vergleich, meine persönlichen Erfahrungen habe ich euch in diesem Artikel aufgeschrieben.

Lasst New York auf euch wirken!

1 Woche New York geht schnell vorbei – uns ist es immer wichtig zu betonen, dass ihr nicht eure New York Reise komplett maximal durchplant. Ein wenig Struktur hilft schon, wir planen auch immer Teile unseres Aufenthaltes. Aber dennoch sollte genug Zeit eingeplant sein, auch einmal nix zu tun. Damit gebt ihr New York die Chance, einfach auf euch wirken zu lassen. Macht im Zweifelsfall eher weniger als mehr und lasst eine Attraktion weg!

Unterwegs in der Stadt

Wenn ihr schnell von einem Ort zum anderen wollt, dann ist die Subway genau das Richtige. Die Fahrt ist günstig (Single Ride $2.75) und es geht schnell. Die MetroCard ist für gesamt New York City gültig, d.h. wenn ihr schnell nach Williamsburg in Brooklyn wollt oder an den Strand nach Coney Island, dann ist das damit alles möglich. Es gibt die Metrocard auch für eine Woche New York – damit könnt ihr dann für 32 Dollar pro Person so oft die Subway nutzen, wie ihr wollt.

Von der Metro card für 1 Woche New York gibt es sogar zwei verschiedene Optionen:

  • 7-Day Unlimited Pass für $32, damit könnt ihr die Subway und die normalen Busse nutzen sowie die
  • 7-Day Express Bus Plus MetroCard für $59.50, die neben der Subway auch die Express-Busse beinhaltet

Die einfache MetroCard reicht vollkommen!

Ich empfehle euch die erstere günstigere Variante – wir selbst nutzen so gut wie nie die Busse, weil das U-Bahn-Netz so gut ausgebaut ist und es von der Subway-Station zu unserem Ziel nie wirklich weit ist.

Hier erfahrt ihr alles zur MetroCard in New York.

Wieviel Geld mitnehmen?

Für 1 Wochen New York würde ich $150 Dollar in bar mitnehmen, maximal. Das Zahlungsmittel Nummer 1 ist die Kreditkarte – damit könnt ihr problemlos selbst kleinste Beträge bezahlen, ohne dass ihr komisch angesehen werdet. Das Geld nehmen wir nur mit, um Trinkgeld zu geben oder uns eine Kleinigkeit an den vielen Foodtrucks zu kaufen.


Angebote für 1 Woche New York

Lust bekommen, New York für 1 Woche unsicher zu machen? Dann schaut am besten bei den Click n Mix-Angeboten bei Expedia.de vorbei, die euch besondere Sparpakete für Flug & Hotel anbieten. Wenn ihr nach Hotels schaut und den Flug separat buchen wollt, dann nutzen wir immer Booking.com.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Shares

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

10 Kommentare

Toni

Sehr gut!
Wir sind 10 Tage in NY!😀Habt ihr dafür auch Vorschläge?
Danke!
LG Toni

Maureen

Hi Toni,

es gibt natürlich unglaublich viele Dinge, die ihr noch in New York machen könntet, aber bei 10 Tagen könnte auch ein Tagestrip in Frage kommen 🙂

VG Maureen

yesim

Super Hilfreiche und tolle Seite. Danke für die Mühe!!!
Ich habe eine Frage, muss man wirklich für eine Person mit 100 Dollar Essenskosten rechnen?

Liebe Grüße
Yesim

Maureen

Hi Yesmin,

das ist nur ein Richtwert. Man kann aber natürlich auch günstiger essen z.B. an Essensständen und low budget restaurants etc.!

VG Maureen

Tobias

Für mich geht es Ende Oktober zum 1. Mal in den Big Apple und natürlich bin ich schon mega aufgeregt. Dank dem Bericht muss ich glaube ich meine komplette Planung noch einmal überdenken, den hier hört sich das so entspannt an 🙂
Gibt es einen Tipp für eine Handy-Karte für die USA?? Danke

Maureen

Hi Tobias,

schau mal hier: https://lovingnewyork.de/deine-new-york-reise/sim-karte-usa/.

VG Maureen

Andreas

Hi Steffen,

erst einmal großes Lob und herzlichen Dank für die tolle Seite voller wertvoller Informationen. Wir planen ebenfalls einen Trip nach NY und haben bereits einige gute Tipps von deiner Seite erhalten.

Deine Kalkulation in diesem Artikel verstehe ich allerdings nicht ganz:

1oo Dollar pro Tag für Essen & Trinken
150 Dollar pro Tag für das Doppelzimmer im Hotel
400 Dollar pro Person für den Flug
Macht 2.150 Dollar pro Person

Das hieße ja, du rechnest pro Person 100 Dollar für Essen/Trinken sowie 150 Dollar pro Person für ein Doppelzimmer? Bei geteiltem Doppelzimmer komme ich auf 1.625,- pro Person.

Sicherlich gibt es noch viel teurere Hotels, denke aber für 150,- bekommt man schon ein annehmbares Doppelzimmer für zwei Personen.

Gruß
Andreas

Eda P.

Das hast du echt toll geschrieben. Hilft uns wirklich sehr weiter. DANKE dafür.

steffen

Hallo Eda,
DAAAANKE für dein Lob 🙂 Ich wünsche euch schon jetzt eine ganz tolle Zeit in New York!!!

Steffen

Fried

Great!!!
Wie ist MoMA?
Danke Fried

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myNY – dein New York Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myNY einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myNY deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myNY – dein New York Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myNY, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine New-York-Reise online zu planen!